Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

schelm
Beiträge: 18609
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon schelm » Do 10. Aug 2017, 10:30

Jekyll hat geschrieben:(06 Aug 2017, 07:40)

"Unsere Kinder"...da spricht wieder das Völkische aus Ihnen. Ratschläge, die aus einer dumpfen Xenophobie heraus erteilt werden, bleiben xenophob und dumpf, auch wenn da rein zufällig ein Körnchen Wahrheit drinstecken mag. Ich hatte Ihnen schon damals gesagt, dass man solche Sorgen um die Jungfäulichkeit eurer Frauen hätte anders handhaben können anstatt Asylanten öffentlich unter Generalverdacht zu stellen.

Es gab keinen Generalverdacht. Lesen Sie einfach die konkreten Aussagen des Verbandes.
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22696
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 10. Aug 2017, 10:32

schelm hat geschrieben:(10 Aug 2017, 11:30)

Es gab keinen Generalverdacht. Lesen Sie einfach die konkreten Aussagen des Verbandes.

Wir geben Geld aus damit unsere Kinder in der Schule etwas lernen können. Wir bringen unseren Kindern bei keine Drogen zu nehmen. Das ist doch was positives.
CaptainJack
Beiträge: 10731
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Do 10. Aug 2017, 12:12

Jekyll hat geschrieben:(06 Aug 2017, 07:40)

"Unsere ........dass man solche Sorgen um die Jungfäulichkeit eurer Frauen hätte anders handhaben können anstatt Asylanten öffentlich unter Generalverdacht zu stellen.
Könnte es sein, dass du mit deiner Formulierung andeuten willst, dass du (d)eine Integration für nicht gerade nötig erachtest?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22696
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 10. Aug 2017, 12:16

Jekyll hat geschrieben:(06 Aug 2017, 07:40)

"Unsere Kinder"...da spricht wieder das Völkische aus Ihnen. Ratschläge, die aus einer dumpfen Xenophobie heraus erteilt werden, bleiben xenophob und dumpf, auch wenn da rein zufällig ein Körnchen Wahrheit drinstecken mag. Ich hatte Ihnen schon damals gesagt, dass man solche Sorgen um die Jungfäulichkeit eurer Frauen hätte anders handhaben können anstatt Asylanten öffentlich unter Generalverdacht zu stellen.

Es geht nicht hier nicht um jungfräulichen Blödsinn. Das kommt doch aus dieser Ecke. Aus dem Grund wird doch auch Niqab getragen und es darf keine Frau ohne Mann das Haus verlassen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22696
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 10. Aug 2017, 12:18

CaptainJack hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:12)

Könnte es sein, dass du mit deiner Formulierung andeuten willst, dass du (d)eine Integration für nicht gerade nötig erachtest?

Allein mit seiner Betonung der Jungfräulichkeit zeigt er, dass er daran nicht interessiert nicht.
Olympus
Beiträge: 1079
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Olympus » Do 10. Aug 2017, 12:18

Adam Smith hat geschrieben:(10 Aug 2017, 11:32)

Wir geben Geld aus damit unsere Kinder in der Schule etwas lernen können. Wir bringen unseren Kindern bei keine Drogen zu nehmen. Das ist doch was positives.

Und an beidem scheitert der Versuch nur all zu offt.
Am Ende hocken sie daheim, internetsüchtig, arbeitslos, h4 Empfänger, mit Drogen und brüllen:"Ich bin das Volk!"
Toller Erfolg. :D
CaptainJack
Beiträge: 10731
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Do 10. Aug 2017, 12:27

Olympus hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:18)

Und an beidem scheitert der Versuch nur all zu offt.
Am Ende hocken sie daheim, internetsüchtig, arbeitslos, h4 Empfänger, mit Drogen und brüllen:"Ich bin das Volk!"
Toller Erfolg. :D

Solche intimen Einzelheiten von dir hättest du uns nicht verraten müssen. :p Trotzdem Danke für dein mutiges Outing! :thumbup:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23058
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Do 10. Aug 2017, 19:33

19-jähriger Flüchtling wird vom Amtsgericht zu einem Wochenende Jugendarrest verurteilt

Kinderpornos hochgeladen


Pfaffenhofen (ahh) Zu einem Wochenende Jugendarrest verurteilte das Pfaffenhofener Amtsgericht einen 19-jährigen Flüchtling, weil er kinderpornografische Fotos aus dem Internet heruntergeladen, gespeichert und an einen Bekannten weitergeleitet hat. Hamed S. (Name von der Redaktion geändert) sitzt verschüchtert auf der Anklagebank.

Er spricht kaum deutsch, ein Dolmetscher übersetzt, was Richter und Staatsanwältin ihn fragen. Neben dem Richter zwei Schöffen, hinter Hamed sein Pflichtverteidiger, schräg gegenüber zwei Vertreterinnen der Jugendgerichtshilfe, außerdem eine Sozialpädagogin, die ihn im Auftrag des Jugendamts betreut. Fraglich, dass sich in Hameds bisherigem Leben jemals so viele Menschen um ihn gekümmert haben.

Seine Familie ist vor den Taliban von Afghanistan nach Pakistan geflohen, wo Hamed auch aufgewachsen ist, sagt er vor Gericht. Eine Schule habe er dort nie besucht, bei Hochzeiten, übersetzt sein Dolmetscher, habe er mitunter als Kellner gearbeitet. Das war’s. Vor zwei Jahren, erzählt der 19-Jährige, habe ihm sein Vater gesagt: „Das Leben hier ist unsicher. Geh nach Deutschland.“ Der Hintergrund: In Pakistan leben drei Millionen afghanische Flüchtlinge, die die Regierung abschieben möchte. Einem seiner drei Kinder wollte er eine bessere Zukunftschance geben. Was sein Vater für seine Flucht bezahlt hat, weiß Hamed nicht.

„Deutschland ist schön“, sagt Hamed auf die Frage von Amtsrichter Ulrich Klose, warum er denn nach Deutschland gekommen sei. Aber so richtig überzeugt klingt das nicht. Hamed, der hier zur Schule geht, tue sich schwer mit dem Lernen, berichtet seine Betreuerin. Offensichtlich. Denn andere Flüchtlinge in ähnlicher Situation, bestätigt Klose, sprechen sehr viel besser Deutsch als Hamed.

Vor einem halben Jahr wurden Fahnder auf ihn aufmerksam, weil er Pornografie-Fotos von Kindern über ein soziales Netzwerk an einen Bekannten verschickt hatte. Bei einer Durchsuchung fand die Kripo in seinem Zimmer auf seinem Handy und auf SIM-Karten weitere eindeutige Fotos. „Aus Neugier“ habe er sich diese Fotos angesehen und sie an einen Bekannten weitergeleitet, weil er annahm, dass den das auch „interessiert“. „Nein“, unterstreicht sein Pflichtverteidiger Dr. Jörg Gragert, sein Mandant stehe nicht auf Kinder. Und, zugegebenermaßen: „Wir haben schon Schlimmeres gesehen.“

Was es nicht besser macht. Dass Kinderpornografie in Deutschland ein Straftatbestand ist, will Hamed nicht gewusst haben, räumt aber ein zu wissen, dass solche Fotos in Pakistan verboten sind. „Kinderpornografie“, hält ihm Staatsanwältin Bianca Kampert in ihrem Plädoyer vor, „ist ein absolutes No-Go. Hinter jedem Bild steckt ein sexueller Missbrauch.“ Das müsse man dem Angeklagten klarmachen, weshalb sie ein Dauerarrest von zwei Wochen „zum Nachdenken“ fordert. Richter Klose schickt Hamed schließlich für einen Freizeitarrest ein Wochenende lang in die Justizvollzugsanstalt nach Landshut. Damit er nicht vergisst: „Ohne Missbrauch können solche Fotos nicht gemacht werden. Und das führt dazu, dass diese Kinder für ihr ganzes Leben geschädigt sind.“

http://www.donaukurier.de/lokales/pfaff ... 00,3464732

Aha, vor "2 jahren" war der 19-jährige Jugendliche noch "17" (und am 1.1. geboren?) ... Aber gut das ihm das jemand erklärt hat das KiPo hier verboten ist. In Pakistan wohl auch (Was er ja wusste!).
=> Da muss schon mal die Härte des Gesetzes durchgreifen und die 2 Tage Jugendarrest (Man ist doch schon mit 18 erwachsen??) werden ihm seinen Fehler deutlich klar machen!

Natürlich stellt sich hier die Frage, welches Weltbild jemand hat der KiPo sich ansieht und mit anderen tauscht, bzw. diese verbreitet und nicht davon ausgeht etwas falsch gemacht zu haben.

Natürlich kann das damit zusammenhängen das man in seiner Heimat Mädchen in dem Alter in den Filmen sogar heiraten kann. Denjenigen die hier schon länger leben unterstellt man zumindest nie das die nicht gewusst haben, das KiPo verboten ist.

Aber natürlich ist das ganze nur ein Einzelfall und die Engländer hier haben das natürlich auch nicht gewusst:
http://derstandard.at/2000062489184/Gro ... -300-Opfer
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Do 10. Aug 2017, 20:09

jack000 hat geschrieben:(10 Aug 2017, 20:33)

http://www.donaukurier.de/lokales/pfaff ... 00,3464732

Aha, vor "2 jahren" war der 19-jährige Jugendliche noch "17" (und am 1.1. geboren?) ... Aber gut das ihm das jemand erklärt hat das KiPo hier verboten ist. In Pakistan wohl auch (Was er ja wusste!).
=> Da muss schon mal die Härte des Gesetzes durchgreifen und die 2 Tage Jugendarrest (Man ist doch schon mit 18 erwachsen??) werden ihm seinen Fehler deutlich klar machen!

Natürlich stellt sich hier die Frage, welches Weltbild jemand hat der KiPo sich ansieht und mit anderen tauscht, bzw. diese verbreitet und nicht davon ausgeht etwas falsch gemacht zu haben.

Natürlich kann das damit zusammenhängen das man in seiner Heimat Mädchen in dem Alter in den Filmen sogar heiraten kann. Denjenigen die hier schon länger leben unterstellt man zumindest nie das die nicht gewusst haben, das KiPo verboten ist.

Aber natürlich ist das ganze nur ein Einzelfall und die Engländer hier haben das natürlich auch nicht gewusst:
http://derstandard.at/2000062489184/Gro ... -300-Opfer


Da steht 2 Wochen arrest, nicht 2 Tage.
Beim Lesen hab ich nur darauf gewartet,wann du den Kulurellen zusammenhang beschreibst, wurde diesbezüglich nicht enttäuscht.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22696
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 10. Aug 2017, 20:12

JFK hat geschrieben:(10 Aug 2017, 21:09)

Da steht 2 Wochen arrest, nicht 2 Tage.
Beim Lesen hab ich nur darauf gewartet,wann du den Kulurellen zusammenhang beschreibst, wurde diesbezüglich nicht enttäuscht.


Hier steht Wochenende.

19-jähriger Flüchtling wird vom Amtsgericht zu einem Wochenende Jugendarrest verurteilt
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23058
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Do 10. Aug 2017, 20:15

JFK hat geschrieben:(10 Aug 2017, 21:09)

Da steht 2 Wochen arrest, nicht 2 Tage.

Da steht 2 Tage! (Oder wie definierst du als Vollzeitbeschäftiger 1 Wochende?) "Richter Klose schickt Hamed schließlich für einen Freizeitarrest ein Wochenende lang in die Justizvollzugsanstalt nach Landshut. Damit er nicht vergisst: „Ohne Missbrauch können solche Fotos nicht gemacht werden. Und das führt dazu, dass diese Kinder für ihr ganzes Leben geschädigt sind.“"


Beim Lesen hab ich nur darauf gewartet,wann du den Kulurellen zusammenhang beschreibst, wurde diesbezüglich nicht enttäuscht.

Was steht denn im Artikel zu dem Zusammenhang?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Tom Bombadil » Do 10. Aug 2017, 22:09

Solche Urteile kann man einfach nicht begreifen, dabei ist es völlig irrelevant, woher der Täter stammt. Warum wurde § 184b StGB nicht angewandt? Die dort formulierte Mindeststrafe beträgt 3 Monate (was in meinen Augen noch viel zu gering ist, die betroffenen Kinder werden dieses Schicksal ihr Leben lang mit sich rumtragen).
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12479
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Fr 11. Aug 2017, 07:54

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Aug 2017, 23:09)

Solche Urteile kann man einfach nicht begreifen, dabei ist es völlig irrelevant, woher der Täter stammt. Warum wurde § 184b StGB nicht angewandt? Die dort formulierte Mindeststrafe beträgt 3 Monate (was in meinen Augen noch viel zu gering ist, die betroffenen Kinder werden dieses Schicksal ihr Leben lang mit sich rumtragen).


Ich erkläre es mir so, dass kriminelle Flüchtlinge auf die geistige Entwicklungsstufe von Kindern und geistig Behinderten gestellt werden, man also davon ausgeht, sie können nichts dafür.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7351
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Fr 11. Aug 2017, 10:29

Billie Holiday hat geschrieben:(11 Aug 2017, 08:54)

Ich erkläre es mir so, dass kriminelle Flüchtlinge auf die geistige Entwicklungsstufe von Kindern und geistig Behinderten gestellt werden, man also davon ausgeht, sie können nichts dafür.


Ist den dieser Urteil Speziell auf Flüchtlinge zugeschnitten, oder wie kommst du zu diesem entschluss?
Edathy beispielsweiße musste gar nicht sitzen.

Unabhängig davon das ich Persönlich beim Strafmaß genauso wie Tom eine mindeststrafe von 3 Monaten Arrest ansetzen würde.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5332
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon firlefanz11 » Fr 11. Aug 2017, 16:53

Ein Flüchtling aus Libyen darf die Stadt drei Monate lang nicht betreten. Mit dem 21-Jährigen hatte es in Bautzen in den vergangenen Wochen immer wieder Konflikte gegeben. Mit dem 21-Jährigen hatte es in Bautzen in den vergangenen Wochen immer wieder Konflikte gegeben. ... Gegen den Libyer laufen aktuell 24 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Landfriedensbruch, Sachbeschädigung, Körperverletzung, Diebstahl, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung.

http://www.n-tv.de/politik/Fluechtling- ... 79804.html

Schätze mal wenn die 24 Verfahren durch sind wirde er die Stadt eh erstmal eine Weile nicht betreten. Entweder weil er im Knast oder in der geschlossenen Psychatrie sitzt...
Stellt sich nur die Frage wie lange es dauert bis die alle durch sind, und wo er bis dahinh herumrandalieren wid wenn nicht in Bautzen. Präventive Klapse wird wohl nicht möglich sein bei dertollen Rechtslage in unserem Lande... :rolleyes:
CaptainJack
Beiträge: 10731
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Fr 11. Aug 2017, 17:51

Mod Hetze
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Jekyll » Sa 12. Aug 2017, 20:00

schelm hat geschrieben:(10 Aug 2017, 11:30)

Es gab keinen Generalverdacht. Lesen Sie einfach die konkreten Aussagen des Verbandes.
Ich hatte zum Thema sogar ein Thread eröffnet, mit direkten Zitaten etc. Es war Generalverdacht, initiiert von gebildeten Hinterwäldlern aus der xenophoben Ecke Deutschelands.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Jekyll » Sa 12. Aug 2017, 20:03

Adam Smith hat geschrieben:(10 Aug 2017, 11:32)

Wir geben Geld aus damit unsere Kinder in der Schule etwas lernen können. Wir bringen unseren Kindern bei keine Drogen zu nehmen. Das ist doch was positives.
Das ist es. Was ist mit selbstständigem Denken? Und Weltoffenheit?
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Jekyll » Sa 12. Aug 2017, 20:08

CaptainJack hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:12)

Könnte es sein, dass du mit deiner Formulierung andeuten willst, dass du (d)eine Integration für nicht gerade nötig erachtest?
Ich halte die Jungfräulichkeit deuscher Mädels für sehr wichtig, und wertvoll. Das weckt Begehrlichkeiten, hüben wie drüben.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Jekyll » Sa 12. Aug 2017, 20:09

Adam Smith hat geschrieben:(10 Aug 2017, 13:16)

Es geht nicht hier nicht um jungfräulichen Blödsinn. Das kommt doch aus dieser Ecke. Aus dem Grund wird doch auch Niqab getragen und es darf keine Frau ohne Mann das Haus verlassen.
Woher hast du diesen Blödsinn?

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste