Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon nichtkorrekt » Mo 8. Feb 2016, 21:15

Die Saat von Merkel und Gabriel geht auf:

Steht uns eine Zeit der migrantischen Gewalt bevor?

Sachsen:

Flüchtlinge verprügeln Fußballer mit Eisenstangen:

Nach Angaben des SV Frauenhain wurden in der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag zwei Spieler des Vereins in Gröditz verletzt. Die Sportler teilen bei Facebook mit, dass „eine 20-köpfige Gruppe Nordafrikaner mit Eisenstangen bewaffnet“ die Amateurfußballer“ gejagt und krankenhausreif geschlagen“ haben. Der Vorfall soll sich nach einem Hallenfußballturnier ereignet haben, das in der Gröditzer Sporthalle Am Eichenhain stattfand.

Am Montagmittag hat auch die Polizei aus Dresden den Vorfall bestätigt.


http://www.sz-online.de/nachrichten/fus ... 18131.html
Zuletzt geändert von nichtkorrekt am Di 9. Feb 2016, 16:02, insgesamt 2-mal geändert.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41640
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sammelstrang: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon frems » Mo 8. Feb 2016, 21:17

Haben sich also in Sachsen gut integriert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
CaptainJack
Beiträge: 9632
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Di 9. Feb 2016, 10:16

Schließt doch diesen Thread! Das Aufrechnen, das doch damit bezweckt werden soll, bringt doch nichts!
Jetzt gilt es, politisch alle Kräfte zu mobilisieren, den unglaublichen Fehler zu korrigieren und den Zuwanderungsstrom zu beenden oder zumindest sozial verträglich zu gestalten.
Es scheint jetzt Konsens zu sein, dass die Leute jetzt "heimatländernah" beherbergt werden. Dazu sind Verbesserungen notwendig! Es kann aber keine andere Möglichkeit geben!
Zudem dürfen Leute aus Nordafrika nicht mehr ins Land kommen. Da ist kein Einziger verfolgt. Im Gegenteil, wie man der Presse und des TVs entnommen hat, benutzen viele dieser Leute Deutschland als kriminelles Betätigungsfeld! Damit muss Schluss sein! Es ist nicht Pflicht und die Bürger müssen es auch nicht ertragen, dass Deutschland zum Schmelztiegel wird. Die Bürger wollen kein Deutschland, welches nicht mehr so ist, wie zuvor! Irrwitzige Idee der Politik! :mad2:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18614
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Di 9. Feb 2016, 12:06

nichtkorrekt hat geschrieben:(08 Feb 2016, 21:15)

Sachsen:

Flüchtlinge verprügeln Fußballer mit Eisenstangen:



http://www.sz-online.de/nachrichten/fus ... 18131.html

Du hast das angeblich zwischen verprügeln und Fußballer vergessen. Die Faktenlage is doch noch sehr schwammig. Dies ändert auch eine Bestätigung der Polizei, daß es einen Vorfall gegeben hat, nicht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon nichtkorrekt » Di 9. Feb 2016, 16:05

Obladen:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/lev ... -1.5754817

An der heftigsten Schlägerei gegen 21.30 Uhr an der Bahnhofstraße sollen etwa 15 Personen beteiligt gewesen sein. So berichteten es Zeugen. Vier Menschen wurden dabei verletzt, drei von ihnen mussten ins Krankenhaus. Weitere Zeugen sprechen davon, dass ein Beteiligter mit einem Messer gedroht habe. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, sollen Karnevalisten und Männer aus Nordafrika aneinandergeraten sein. Ein 27-jähriger Nordafrikaner soll zuvor einer 19-Jährigen ans Gesäß gefasst haben. "Was sich genau zugetragen hat, ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen", sagte Weber. Es geht um den Verdacht auf gefährliche Körperverletzung.

Die Polizei nahm den 27-jährigen Nordafrikaner und einen weiteren, 36-jährigen Nordafrikaner, der einen Mann verletzt haben soll, fest. Sie werden von der Polizei verhört.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
JFK
Beiträge: 6922
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Di 9. Feb 2016, 16:25

eine 20-köpfige Gruppe Nordafrikaner mit Eisenstangen bewaffnet“


Das die Zeugen genau wissen das sie aus Nordafrika stammen, die kennen sich anscheinend echt gut aus in Sachsen :D
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7358
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sammelstrang: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon hafenwirt » Di 9. Feb 2016, 17:45

frems hat geschrieben:(08 Feb 2016, 21:17)

Haben sich also in Sachsen gut integriert.


Der Fußballverein Roter Stern Leipzig muss das ja regelmäßig von Menschen der Mitte die auf gar keinen Fall Nazis sind erfahren.
...
steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 18:17

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon steve1974 » Mi 10. Feb 2016, 17:54

da haben wir er schwarz auf weiß, wenn soger der SPIEGEL das zugibt :

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 76511.html

-
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Fadamo » Mi 10. Feb 2016, 18:10

Die rechten haben das schon von Anfang an erkannt.
Nur keiner durfte das Glauben.-
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Pit Potter » Mi 10. Feb 2016, 18:15

Fadamo hat geschrieben:(10 Feb 2016, 18:10)

Die rechten haben das schon von Anfang an erkannt.
Nur keiner durfte das Glauben.-


Nicht nur die Rechten haben es erkannt: Auch Liberale und Linke haben es erkannt und wurden in der Folge insbesondere von den Medien dem rechten Spektrum zugeordnet.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18614
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mi 10. Feb 2016, 18:15

steve1974 hat geschrieben:(10 Feb 2016, 17:54)

da haben wir er schwarz auf weiß, wenn soger der SPIEGEL das zugibt :

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 76511.html

-

Sie hat schon immer Ja gelautet, denn es bestand immer die Gefahr, daß mit Flüchtlingen auch Personen hier hin kommen die böses im Schilde führen. Warum dafür ein eher beschwerlicher Weg über die Flüchtlingsrouten genommen wird, muss du die IS fragen. Oder die Terroristen unter den Flüchtlingen haben sich erst hier entschieden ,bzw wieder entschieden, radikal zu werden.
Btw. Hinweise sind immer noch keine Beweise und im Bezug auf die Menge an Flüchtlingen ist dies immer noch eine verschwindend kleine Risikomenge. Natürlich muss man dort vermehrt ein wachsames Auge haben. Ob dies ein Grund sein sollte keinen Flüchtling mehr Asyl zu gewehren würde ich mom. verneinen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Pit Potter » Mi 10. Feb 2016, 18:17

nichtkorrekt hat geschrieben:(08 Feb 2016, 21:15)

Die Saat von Merkel und Gabriel geht auf:

Steht uns eine Zeit der migrantischen Gewalt bevor?

Sachsen:

Flüchtlinge verprügeln Fußballer mit Eisenstangen:



http://www.sz-online.de/nachrichten/fus ... 18131.html


Das hat man davon, wenn man mit seinem albernen Sport den Migranten die Unterkünfte wegnimmt. :rolleyes:
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Fadamo » Mi 10. Feb 2016, 18:20

relativ hat geschrieben:(10 Feb 2016, 18:15)

Sie hat schon immer Ja gelautet, denn es bestand immer die Gefahr, daß mit Flüchtlingen auch Personen hier hin kommen die böses im Schilde führen. Warum dafür ein eher beschwerlicher Weg über die Flüchtlingsrouten genommen wird, muss du die IS fragen. Oder die Terroristen unter den Flüchtlingen haben sich erst hier entschieden ,bzw wieder entschieden, radikal zu werden.
Btw. Hinweise sind immer noch keine Beweise und im Bezug auf die Menge an Flüchtlingen ist dies immer noch eine verschwindend kleine Risikomenge. Natürlich muss man dort vermehrt ein wachsames Auge haben. Ob dies ein Grund sein sollte keinen Flüchtling mehr Asyl zu gewehren würde ich mom. verneinen.



Du möchtest die Kriminalität der Flüchtlinge runterspielen ?
Wart ab ,wenn es vor deiner Haustür knallt.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Pit Potter » Mi 10. Feb 2016, 18:21

steve1974 hat geschrieben:(10 Feb 2016, 17:54)

da haben wir er schwarz auf weiß, wenn soger der SPIEGEL das zugibt :

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 76511.html

-


Das hat auch Orban schon gewußt der alte Diktator :x

https://www.youtube.com/watch?v=K0UMobFZ7Tc
Ab Sekunde 15
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18614
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mi 10. Feb 2016, 18:21

Fadamo hat geschrieben:(10 Feb 2016, 18:20)

Du möchtest die Kriminalität der Flüchtlinge runterspielen ?
Wart ab ,wenn es vor deiner Haustür knallt.

Wo spiele ich was runter, oder meinst du du spielst dich auf?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Fadamo » Mi 10. Feb 2016, 18:25

relativ hat geschrieben:(10 Feb 2016, 18:15)

Hinweise sind immer noch keine Beweise und im Bezug auf die Menge an Flüchtlingen ist dies immer noch eine verschwindend kleine Risikomenge.



Also ich lese das ,wie ein herabspielen .
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18614
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mi 10. Feb 2016, 18:39

Fadamo hat geschrieben:(10 Feb 2016, 18:25)

Also ich lese das ,wie ein herabspielen .

Was mich natürlich nicht wundert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
JFK
Beiträge: 6922
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Mi 10. Feb 2016, 18:42

Fadamo hat geschrieben:(10 Feb 2016, 18:25)

Also ich lese das ,wie ein herabspielen .


Ich würde sowas als "nüchtern" betrachten.
CaptainJack
Beiträge: 9632
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Feb 2016, 21:03

Es wäre schön, wenn die ihren religiösen Fanatismus nicht auch noch in unser Land tragen! Ist ja so langsam nicht mehr auszuhalten!
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... nften.html
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 12222
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Mi 10. Feb 2016, 21:22

nichtkorrekt hat geschrieben:(08 Feb 2016, 21:15)

Die Saat von Merkel und Gabriel geht auf:

Steht uns eine Zeit der migrantischen Gewalt bevor?

Sachsen:

Flüchtlinge verprügeln Fußballer mit Eisenstangen:



http://www.sz-online.de/nachrichten/fus ... 18131.html

Die Polizei hat nur bestätigt, dass 2 Spieler von mehreren Unbekannten zusammen geschlagen wurden. Die Einzigen, die behaupten, es wären Flüchtlinge gewesen, ist der Fußballverein, der das auf seiner facebook-Seite veröffentlicht.
Na klar, mitten in der Nacht um 3.45 Uhr sind zufällig mehrere Zeugen auf der Straße und die erkennen im Dunkeln sogar noch, dass es Nordafrikaner waren und keine Syrer, Iraker, Afghanen oder Ähnliche.
Wiedermal Stimmenungsmache auf unterstem Niveau.
Wer mit mir nicht auskommt, muss eben noch etwas an sich arbeiten. ;)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste