Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6543
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 11. Jun 2018, 13:31

Polibu hat geschrieben:(11 Jun 2018, 14:16)

Das ist keine Behauptung. Der Fall Franco A. beweist meine Aussage.

Ja sicher dat!
Und ist Franco A., der Bundeswehrangehörige, der einen Asylantrag stellte, aufgeflogen
und hat sich nun zu verantworten oder bezieht er weiterhin doppelte Bezüge?
Wie schon beschrieben, behaupten darf hier jeder vieles,
aber im Gegensatz zu diesem Forum haben faktenbefreite Aussagen im echten Leben,
auch teilweise bittere Folgen!
Und nebenbei bemerkt,
Franco A. war ein Krimineller, ja,
aber kein Flüchtling.
Von daher falscher Thread !
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Mo 11. Jun 2018, 13:49

jack000 hat geschrieben:(11 Jun 2018, 14:18)

Ein Kommentar aus dem EF-Magazin:

https://ef-magazin.de/2018/06/11/12945- ... -moerderin

Interessante Sichtweise. In der Tat sind die nicht ansatzweise davon ausgegangen, bzw. es wahr ihnen nicht bewusst, dass man sich in Gefahr begibt wenn man sich mit Männern einlässt, deren Alter und Identität nicht bekannt ist und die aus Ländern kommen in den Frauen nichts Wert sondern Eigentum sind teilweise Frauen sogar gesteinigt werden.
=> Es wurde denen gesagt, dass die genauso sind wie die Einheimischen, nur viel netter und das man die unbedingt kennenlernen muss.
=> Das Blut der Toten klebt an vielen Händen: Medien, Schule, Politiker, Fernsehen (Die Indoktrination geht ja schon im Kinderfernsehen los), Bahnhofsklatschern, Teddybärenwerfern, etc...


Hier ein Standpunkt eines Migranten zum Thema:
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mo 11. Jun 2018, 13:51

Polibu hat geschrieben:(11 Jun 2018, 14:23)

Meine Kinder haben von mir mit Nachdruck gesagt bekommen, dass sie auf keinen Fall mit Flüchtlingen reden dürfen geschweige denn mit ihnen treffen dürfen. :) Auch nicht mit Menschen, bei denen sie den Verdacht haben, dass es Flüchtlinge sein könnten.
Editiert...neu ....Ich halte dies für einen riesigen Fehler

Ich habe ihnen natürlich auch klar gemacht, dass nicht alle Flüchtlinge Verbrecher sind und dass es sich bei meiner Aufforderung nur um eine Vorsichtsmaßnahme handelt, aber nichtsdestotrotz haben sie verstanden, dass das Verbot sehr nachdrücklich und ernst gemeint ist.
Editiert ....Die Aussage die du damit aussendest ist schon schlimnm genug.

Vor 2015 musste ich meinen Kindern so etwas nicht sagen. Da wäre ich nicht mal auf die Idee gekommen.

Editiert : Ich wäre mir da nicht so sicher.
Zuletzt geändert von relativ am Mo 11. Jun 2018, 14:27, insgesamt 2-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1752
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bolero » Mo 11. Jun 2018, 14:14

Und weiter geht's!!!!!

Polizei sucht nach Täter: Frau in Park in Viersen erstochen

Die Polizei beschriebt den Täter wie folgt: 1,70 Meter groß, schwarze Kleidung, dunkle Schuhe, nordafrikanisches Aussehen, schwarze glänzende Haare. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


https://www.focus.de/panorama/welt/poli ... 76425.html
„Ein System, das leicht missbraucht werden kann, wird leicht missbraucht.“ (Münch)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mo 11. Jun 2018, 14:17

Bolero hat geschrieben:(11 Jun 2018, 15:14)

Und weiter geht's!!!!!

Polizei sucht nach Täter: Frau in Park in Viersen erstochen



https://www.focus.de/panorama/welt/poli ... 76425.html

Schau dir mal diese Statistik an evtl. fällt dir ja etwas auf.
https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-1987/
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Polibu » Mo 11. Jun 2018, 14:19

relativ hat geschrieben:(11 Jun 2018, 15:17)

Schau dir mal diese Statistik an evtl. fällt dir ja etwas auf.
https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-1987/


Ja. Seit 2016 geht es wieder steil bergauf. Im Oktober oder September 2015 fing die Masseneinwanderung an.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mo 11. Jun 2018, 14:24

Polibu hat geschrieben:(11 Jun 2018, 15:19)

Ja. Seit 2016 geht es wieder steil bergauf. Im Oktober oder September 2015 fing die Masseneinwanderung an.

Hatten wir im Jahre 2000 auch ne heimliche Flüchtlingskrise, oder warum war die Mordzahlen dort höher als z.B. 2017
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Polibu » Mo 11. Jun 2018, 14:25

relativ hat geschrieben:(11 Jun 2018, 15:24)

Hatten wir im Jahre 2000 auch ne heimliche Flüchtlingskrise, oder warum war die Mordzahlen dort höher als z.B. 2017


Fakt ist, dass die Mordrate runter ging bis die Flüchtlinge kamen. :)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6543
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 11. Jun 2018, 15:05

Nightrain hat geschrieben:(11 Jun 2018, 15:46)

Ist schon richtig. Jahrzehntelange Bemühungen im Erziehungswesen hat jetzt zunichte gemacht, weil man es eine gute Idee fand hunderttausende junge Männer aus rückständigen Kulturen reinzulassen, die in großer Mehrheit eine Erziehung genossen haben für die Eltern in Deutschland vor Gericht landen würden.

Die Tage habe ich einen jungen arabischen Mann kennengelernt,
der einen Deutschen zusammengeschlagen hat,
weil dieser eine Deutsche vergewaltigt hat.
Und ja,
auch das ist Kriminalität durch Flüchtlinge.
Und nun?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Polibu » Mo 11. Jun 2018, 15:08

Bielefeld09 hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:05)

Die Tage habe ich einen jungen arabischen Mann kennengelernt,
der einen Deutschen zusammengeschlagen hat,
weil dieser eine Deutsche vergewaltigt hat.
Und ja,
auch das ist Kriminalität durch Flüchtlinge.
Und nun?


Klarer Fall von Selbstjustiz. Meine Kritik hält sich allerdings in Grenzen. Vorausgesetzt die Geschichte stimmt.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 838
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Vongole » Mo 11. Jun 2018, 15:15

Polibu hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:08)

Klarer Fall von Selbstjustiz. Meine Kritik hält sich allerdings in Grenzen. Vorausgesetzt die Geschichte stimmt.


Interessant, Selbstjustiz wird langsam salonfähig.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6543
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 11. Jun 2018, 15:22

Polibu hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:08)

Klarer Fall von Selbstjustiz. Meine Kritik hält sich allerdings in Grenzen. Vorausgesetzt die Geschichte stimmt.

Meine nicht.
Er hätte das nicht tun dürfen.
So eindeutig hat ein Rechtsstaat zu reagieren.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Mo 11. Jun 2018, 15:29

Nightrain hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:25)

Nein. Finde schon richtig seine Kinder nicht mit Leuten herumrennen zu lassen, die aus solchen kaputten Kulturen stammen. Käme auch niemand auf die Idee seine Kinder mit einer Jugendgang abhängen zu lassen.

Du weisst schon, daß er alle nennt, die auch nur den Eindruck erwecken, sie könnten Asylanten, oder Flüchtlinge sein? Da stellst du einen Vergleich mit Jugendgangs?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Polibu » Mo 11. Jun 2018, 15:30

Vongole hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:15)

Interessant, Selbstjustiz wird langsam salonfähig.


Mein Mitleid mit Vergewaltigern hält sich in Grenzen. :)

Das bedeutet nicht, dass ich Selbstjustiz gut finde. Das habe ich auch nicht geschrieben.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Polibu » Mo 11. Jun 2018, 15:32

relativ hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:29)

Du weisst schon, daß er alle nennt, die auch nur den Eindruck erwecken, sie könnten Asylanten, oder Flüchtlinge sein? Da stellst du einen Vergleich mit Jugendgangs?


Das ist ein notwendiges Übel. Nennt sich Risikovermeidung. Gerne mache ich das auch nicht.

Im Übrigen dürfen meine Kinder auch nichts von fremden Männern annehmen. Ist doch dieselbe Geschichte. Risikovermeidung.
PeterK
Beiträge: 5107
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon PeterK » Mo 11. Jun 2018, 15:38

Polibu hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:30)
Das bedeutet nicht, dass ich Selbstjustiz gut finde. Das habe ich auch nicht geschrieben.

Nö, Du hast lediglich geschrieben, dass sich Deine Kritik daran in Grenzen halte.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Polibu » Mo 11. Jun 2018, 15:39

PeterK hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:38)

Nö, Du hast lediglich geschrieben, dass sich Deine Kritik daran in Grenzen halte.


Ja. Nichtsdestotrotz kritisiere ich Selbstjustiz. :)
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7735
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Moses » Mo 11. Jun 2018, 16:00

Spam entfernt - das Thema "Hosenklau" ist nicht Teil der Strangdiskussion

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 6543
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 11. Jun 2018, 16:02

Polibu hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:32)

Das ist ein notwendiges Übel. Nennt sich Risikovermeidung. Gerne mache ich das auch nicht.

Im Übrigen dürfen meine Kinder auch nichts von fremden Männern annehmen. Ist doch dieselbe Geschichte. Risikovermeidung.

Du hast aber alle Kinder unter ständiger Kontrolle, oder?
Auch auf dem Schulhof?
Der aktuell geilste Marktplatz für Dealer;
weil an keiner Schule gedealt wird!
Na dann, gut glaub!!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Geri2 » Mo 11. Jun 2018, 16:11

Es war zu lesen. dass die Kriminalitaet in der BRD vor 2015 hoeher war als jetzt.
Bedeutet das, dass Deutsche krimineller sind als Syrer und Afghanen?

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast