Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12449
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Fr 15. Sep 2017, 09:53

Keoma hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:44)

Interessant, ich denke, keiner relativiert Straftaten durch Deutsche.
Umgekehrt passiert das pausenlos.
Es macht auch Straftaten, die von Flüchtlingen begangen werden, auch nicht besser, wenn es auch Deutsche machen.


Klaus und Jürgen jedenfalls wurden gestern pausenlos genannt. :D
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Praia61 » Fr 15. Sep 2017, 09:55

pikant hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:07)

so eine Frage kann nur einer stellen, der das Posting nicht verstanden hat.
Wenn Uebergriffe nicht gemeldet werden, kann man auch nicht die Nationalitaet des Taeters feststellen.

Und wer hat die nichtgemeldeten Übergriffe in die Diskussion zu welchem Zweck eingebracht ?
Sinnlos weil unnötig.
Billiges Manöver um die gemeldeten Fälle bezüglich ihrer Aussagekraft hinzustellen.
Die Nachfrage ob das alles Deutsche waren, sollte genau darauf hinweisen.
Du hast also wie so oft ein klassisches Eigentor geschossen .
CaptainJack
Beiträge: 10699
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Fr 15. Sep 2017, 09:57

pikant hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:07)

so eine Frage kann nur einer stellen, der das Posting nicht verstanden hat.
Wenn Uebergriffe nicht gemeldet werden, kann man auch nicht die Nationalitaet des Taeters feststellen.
Beachte einfach die "Tonlage" deines (Vor)Beitrages ... die spricht Bände.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Praia61 » Fr 15. Sep 2017, 09:59

CaptainJack hat geschrieben:(15 Sep 2017, 09:57)

Ganz ehrlich , du bist so ein .... zensiert ...! Nicht einmal melden lohnt sich bei dir und deinen irren Gedankenkonstruktionen. Wer das Gegenteil erfindet und das noch als indirekte Beleidigung und Hetze verwendet, der geht bei mir sofort auf die Tribüne. so long

Ach komm, er bestätigt doch nur, dass Muskeln auf Kosten der Gehirnmasse gehen :D
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12449
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Fr 15. Sep 2017, 09:59

Woher weiß die Polizei von ungemeldeten Straftaten?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Praia61 » Fr 15. Sep 2017, 10:01

Keoma hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:47)

Ich würde behaupten, Widerstand ist besser als kein Widerstand.

Ich meine, es kommt auf die Situation an.
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Praia61 » Fr 15. Sep 2017, 10:04

Provokateur hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:46)

Nenne mir doch mal so einen Fall.

Über dieses Stöckchen spring ich nicht.
Lass dir es von einem Kriminalpsychologen erklären, dass es so etwas gibt.
CaptainJack
Beiträge: 10699
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Fr 15. Sep 2017, 10:05

Marmelada hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:03)

Natürlich, das ist völliger Humbug. Was man sich in gewissen Kreisen an der Realität vorbei halt so zuraunt.

Vielleicht solltest du dich mal praxisnah orientieren?
Es geht/ging sogar so weit
Von der Vergewaltigung sprach sie nicht
Das Schweigen der Kasseler Schülerinnen zu Missbrauch und verbaler Gewalt durch Migranten ist kein Einzelfall. Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass Selin Gören, Bundessprecherin der Linksjugend „Solid“, des Jugendverbandes der Partei Die Linke, von drei Männern mit vermutlich arabischem Hintergrund vergewaltigt wurde.
Sie hatten der 24-Jährigen nachts auf einem Spielplatz in Mannheim aufgelauert, sie gewürgt und zu Oralsex gezwungen. Als sie sich in jener Nacht Ende Januar endlich befreien konnte, ging sie zur Polizei. Doch was sie dort zu Protokoll gab, war nicht die Wahrheit. Selin Gören sagte, sei sei überfallen worden. Von einer Gruppe von Deutschen und Migranten. Von einer Gruppe von Männern, die Deutsch miteinander sprachen. Sie hätten ihr die Tasche gestohlen. Von der Vergewaltigung sprach sie nicht.


https://www.welt.de/vermischtes/article ... ingen.html
Zuletzt geändert von CaptainJack am Fr 15. Sep 2017, 10:08, insgesamt 3-mal geändert.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 51772
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon pikant » Fr 15. Sep 2017, 10:06

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:52)

Wenn eine Straftat nicht gemeldet wird, woher weiß man dann davon?


das ist ganz einfach
Wenn das Opfer mit einer anderen Person spricht und darueber berichtet.
mir sind auch schon Geldbetraege gestohlen worden, habe Sie nicht gemeldet, aber mit jemanden darueber gesprochen
kommt alles im realen Leben vor, auch wenn Sie sich das nicht vorstellen koennen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12449
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Fr 15. Sep 2017, 10:08

pikant hat geschrieben:(15 Sep 2017, 11:06)

das ist ganz einfach
Wenn das Opfer mit einer anderen Person spricht und darueber berichtet.
mir sind auch schon Geldbetraege gestohlen worden, habe Sie nicht gemeldet, aber mit jemanden darueber gesprochen
kommt alles im realen Leben vor, auch wenn Sie sich das nicht vorstellen koennen.


Und die erzählen es dann der Polizei. Soso.

Gestern wurde hier ein Mann von 6 Frauen vergewaltigt. Ich habe es nicht gemeldet, du mußt mir das schon glauben.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Fr 15. Sep 2017, 10:13

CaptainJack hat geschrieben:(15 Sep 2017, 09:57)

Ganz ehrlich , du bist so ein .... zensiert ...! Nicht einmal melden lohnt sich bei dir und deinen irren Gedankenkonstruktionen. Wer das Gegenteil erfindet und das noch als indirekte Beleidigung und Hetze verwendet, der geht bei mir sofort auf die Tribüne. so long


Ja mai, was soll ich machen. Wer sich für eine Frauenfeindliche Partei zerreisst, welche diese zu Gebärmaschinen degradieren, sie hinterm Herd zwingen möchte, das an der Grenzen auf Frauen und Kinder schiessen lsssen würde, ständig gegen Gender hetzt, dem kann ich dieses übersteigende Mitgefühlt nicht abkaufen, da bin ich durchweg pragmatisch, lass uns doch nichts vormachen.
pikant
Beiträge: 51772
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon pikant » Fr 15. Sep 2017, 10:14

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Sep 2017, 11:08)

Und die erzählen es dann der Polizei. Soso.



Wer hat das gesagt? - ich nicht!

ich habe nur ihre Frage versucht zu beantworten , haette aber auch wie Sie Nonsens schreiben koennen, aber die Weinstube ist woanders
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11411
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Provokateur » Fr 15. Sep 2017, 10:14

Praia61 hat geschrieben:(15 Sep 2017, 11:04)

Über dieses Stöckchen spring ich nicht.
Lass dir es von einem Kriminalpsychologen erklären, dass es so etwas gibt.


Ich erkläre mal deine Aussage:
"Nach langem Googlen habe ich keinen einzigen Fall finden können. Auch habe ich keine Fachaussage finden können, die meine These stützt. Trotzmodus - ein!"

Stimmt. Danke.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23037
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Fr 15. Sep 2017, 10:15

Merkel bei der frisierten Sendung "Klartext" mit Berufsklatschern auf die Frage/Die Gegebenheit:"Es sind hundertausende Männer mit einem rückständigen Frauenbild zu uns gekommen." und "Es gibt dramatisch gestiegene Zahlen von Vergewaltigungen":
- Es darf wenn es um Kriminalität geht keine Tabus geben (Standardphrase ohne Inhalt)
- Es hat auch schon vorher schlimme Sexualdelikte gegeben (Auch die Silvesternacht in Köln?)
- Einzelfälle (Wenn wir die mal addieren, was kommt dann raus?)
- Straftäter müssen das Land verlassen (Und wenn es nicht geht?)
- Pauschale Vorurteile (BKA-Bericht von 2016 ist bekannt? (Im Gegensatz zu dem Verharmlosungspamphlet / Verarschedokument von 2015 steht da etwas deutlicher drin was hier Sache ist und der Innenminister hat das entsprechend kommentiert)
=> Also einmal die komplette Phrasen-Palette durch! Warum tut man sich sowas überhaupt noch an? Merkel hat von der Silvesternacht in Köln bis zu dem Attentat in Berlin an allem die Schuld!
http://www.focus.de/politik/videos/live ... 94654.html
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12449
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Billie Holiday » Fr 15. Sep 2017, 10:15

pikant hat geschrieben:(15 Sep 2017, 11:14)

Wer hat das gesagt? - ich nicht!

ich habe nur ihre Frage versucht zu beantworten , haette aber auch wie Sie Nonsens schreiben koennen, aber die Weinstube ist woanders


Und woher weiß die Polizei von ungemeldeten Straftaten?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Fr 15. Sep 2017, 10:16

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:52)

Wenn eine Straftat nicht gemeldet wird, woher weiß man dann davon?


Die Dunkelziffer bei Sexuellem missbrauch lässt sich durch unabhängig und Anonyme Umfragen einigermaßen erahnen.
pikant
Beiträge: 51772
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon pikant » Fr 15. Sep 2017, 10:18

Billie Holiday hat geschrieben:(15 Sep 2017, 11:15)

Und woher weiß die Polizei von ungemeldeten Straftaten?


Weil das viele Menschen sagen und ja auch der Polizei mitteilen.
Habe ich auch schon getan, denn der Zeitaufwand zB. wenn man etwas geklaut bekommt, muss man beachten und die Aufklaerungsrate ist eben bei manchen Faellen nicht hoch und wenn es dann zur Anklage kommt muss man nochmals Zeit investieren und Zeit ist bekanntlich Geld.

Und noch was zu Ihrer Info - es kommt auch vor, dass gestohlene Ware beschlagnamt wird und dann die Polizei feststellt, dass diese Ware nicht als gestohlen gemeldet wurde aber den Besitzer identifizieren kann.
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Praia61 » Fr 15. Sep 2017, 10:21

Provokateur hat geschrieben:(15 Sep 2017, 11:14)

Ich erkläre mal deine Aussage:
"Nach langem Googlen habe ich keinen einzigen Fall finden können. Auch habe ich keine Fachaussage finden können, die meine These stützt. Trotzmodus - ein!"

Stimmt. Danke.

Du bestreitet also, dass es geisteskranke perverse Täter gibt, die durch die Gegenwehr ihres Opfer erst recht dazu angestachelt werden brutaler mit dem Opfer umzugehen ? Manche Sadisten brauchen diesen kick.
Nein, das gibt es nicht nach deiner Meinung.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11411
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Provokateur » Fr 15. Sep 2017, 10:23

Praia61 hat geschrieben:(15 Sep 2017, 11:21)

Du bestreitet also, dass es geisteskranke perverse Täter gibt, die durch die Gegenwehr ihres Opfer erst recht dazu angestachelt werden brutaler mit dem Opfer umzugehen ? Manche Sadisten brauchen diesen kick.
Nein, das gibt es nicht nach deiner Meinung.


Ich will ein Beispiel. Oder einen Fachartikel. Alles andere ist Hörensagen.
Täter suchen ein Opfer, keinen Gegner.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Marmelada
Beiträge: 7928
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Marmelada » Fr 15. Sep 2017, 10:23

Keoma hat geschrieben:(15 Sep 2017, 10:44)

Interessant, ich denke, keiner relativiert Straftaten durch Deutsche.
Umgekehrt passiert das pausenlos.
Es macht auch Straftaten, die von Flüchtlingen begangen werden, auch nicht besser, wenn es auch Deutsche machen.
Straftaten sind nie gut. Das Wahrnehmungs- und Empörungslevel ist aber auffallend von der Herkunft des Täters abhängig - oder wo finde ich hier den großen, mehrere hundert Seiten langen Empörungsstrang zu Sexualdelikten allgemein, also inklusive deutscher Täter?

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nero und 1 Gast