Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 21585
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 16. Mär 2017, 15:45

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:41)

Alles was nicht auf den gesunden Menschenverstand fusst, dreht sich m.M. um Macht über andere, egal in welcher Ausprägung. Die Radikalen/Machtbesessenen setzen sich durch, wenn der Rest zu schwach ist und nicht bereit seinen Willen auch durchzusetzen. Sogesehen setzt sich natürlich immer der Stärkere durch, dies muessen aber nicht zwangsläufig immer die Radikalen sein.
Ideologien und auch Religionen bieten und dies war ja schon immer so, eine wunderbare Rechtfertigung für die persönliche Machtaffinität.

In so einem Fall ist der Rest immer zu schwach. Das funktioniert nie. Auch in Bezug z.B. auf den Kommunismus. Es muss keine Religion sein.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18491
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:48

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:44)

Wenn du aber eine moralische Absolotion..durch eine Ideologie und oder Religion hast.....ist deine Tat legitimiert.

Diese Hintergründe sind entscheidend für die Bewertung der Tat.

Nebenbei bemerkt...selbst Gerichte bewerten diese Hintergründe bei der bemessung der Schuld und Strafe.

Nur bei der Strafbemessung ja möglich, aber nicht bei der Schulderkennung.
Es gibt keine moralische Absolution, von wem soll es die denn geben, ausser evtl. von Menschen mit selbiger geistiger Umnachtung.
Dies spielt in meiner Einschätzung aber keine Rolle. Jeder ist für seine Taten in erster Linie selber verantwortlich.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
JFK
Beiträge: 6582
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Do 16. Mär 2017, 15:53

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:44)

Wenn du aber eine moralische Absolotion..durch eine Ideologie und oder Religion hast.....ist deine Tat legitimiert.

Diese Hintergründe sind entscheidend für die Bewertung der Tat.

Nebenbei bemerkt...selbst Gerichte bewerten diese Hintergründe bei der bemessung der Schuld und Strafe.


Es gibt aber keine Absolution im Islam, die absololution erteilt sich der Menschen selber, wo wir dann wieder bei dem Menschen sind.

Es gibt Ideologien wie zb dem Nationalsozialismus die Menschen in Unter und Herren aufteilen, um Barbarei zu rechtfertigen, deswegen ist diese zb verboten.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 19239
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon ThorsHamar » Do 16. Mär 2017, 16:00

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 10:57)

....Zugegeben Randprobleme die aktuell sehr viel und häufig Thematisiert werden, weil sie eben da sind.


Ja, sie sind "da", die Probleme und somit ist die Definition von "Randproblem" offensichtlich eine politische und persönliche Ansichtssache.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
JFK
Beiträge: 6582
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Do 16. Mär 2017, 16:01

Ammianus hat geschrieben:(15 Mar 2017, 18:04)

War das jetzt versuchte Satire? Schon mal was von Çatalhöyük gehört, Göbekli Tepe, Liman Tepe, Boğazkale mit seinen Mauern und Toren? Troja, Smyrna, Efesos? Byzanz? Warum heisst Kayseri so und woher kommt der Name Anatolien? Wer erbaute in Konstantinopel die Hagia Sofia, wer konstruierte die unterirdischen Wasserspeicher, wer erbaute die Mauern der Stadt ...

(2 Fehler korrigiert, Ammianus)


Bis auf Byzanz war auch keine andere Hochkultur in Anatolien, ich verstehe deshalb nicht wo mein Beitrag satirisch sein könnte.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 16:02

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:48)

Nur bei der Strafbemessung ja möglich, aber nicht bei der Schulderkennung.
Es gibt keine moralische Absolution, von wem soll es die denn geben, ausser evtl. von Menschen mit selbiger geistiger Umnachtung.
Dies spielt in meiner Einschätzung aber keine Rolle. Jeder ist für seine Taten in erster Linie selber verantwortlich.


Nochmal....der Islam geht über eine Religion hinaus. Er beinhaltet eigene Regeln..eigene Gesetze. Dieses ist mit eine Ideologie gleichzusetzen.
Die Flüchtlinge über die wir diskutieren, kommen weitgehend aus islamischen Hardcore-Staaten. Dazu kommt, dass in diesen Ländern Krieg und Mord herrscht...ein Umfeld aus denen die islamistischen Gotteskrieger seit Jahren mordend durch die Länder ziehen.
Auch diese Gotteskrieger berufen sich auf Allah und legitimieren ihre Taten damit.

Von daher bin ich mir sicher, das Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen, nicht auf psychische Störungen zurückzuführen sind, sondern in der Kultur und Religion zu suchen sind.
Und damit haben dieses Taten für unsere Gesellschaft eine ganz andere Bedeutung.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 16:05

JFK hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:53)

Es gibt aber keine Absolution im Islam, die absololution erteilt sich der Menschen selber, wo wir dann wieder bei dem Menschen sind.

Es gibt Ideologien wie zb dem Nationalsozialismus die Menschen in Unter und Herren aufteilen, um Barbarei zu rechtfertigen, deswegen ist diese zb verboten.


Der Islam teilt in Gläubige und Ungläubige...die ganzen Suren erspare ich dir. Das ist eine religiöse Selektion, zwischen werten und unwerten Leben und damit mit der Rassenlehre der Nazis vergleichbar.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Wasteland
Beiträge: 15908
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Wasteland » Do 16. Mär 2017, 16:08

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 16:05)

Der Islam teilt in Gläubige und Ungläubige...die ganzen Suren erspare ich dir. Das ist eine religiöse Selektion, zwischen werten und unwerten Leben und damit mit der Rassenlehre der Nazis vergleichbar.


Lol.....zeig mir eine Religion die das nicht macht. Alles Nazis.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 1899
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Ammianus » Do 16. Mär 2017, 16:09

JFK hat geschrieben:(16 Mar 2017, 16:01)

Bis auf Byzanz war auch keine andere Hochkultur in Anatolien, ich verstehe deshalb nicht wo mein Beitrag satirisch sein könnte.


Es versucht also weiter von dieser Aussage abzulenken:

"... erst als die Seltschuken den Islam angenommen haben, brachten sie die damalige Hochkultur nach Anatolien"

Ich werde jetzt weder auf weitere Ablenkungsversuche deinerseits oder von "relativ" eingehen. Nicht das man mir noch - und dann nicht unberechtigt mit OT kommt. Jedenfalls hatte ich meinen Spass und so manch stiller Mitleser wohl auch.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18491
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 16:17

ThorsHamar hat geschrieben:(16 Mar 2017, 16:00)

Ja, sie sind "da", die Probleme und somit ist die Definition von "Randproblem" offensichtlich eine politische und persönliche Ansichtssache.

Offensichtlich ist sie das, kann man hier ja sehr gut erkennen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
JFK
Beiträge: 6582
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Do 16. Mär 2017, 16:20

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 16:05)

Der Islam teilt in Gläubige und Ungläubige...die ganzen Suren erspare ich dir. Das ist eine religiöse Selektion, zwischen werten und unwerten Leben und damit mit der Rassenlehre der Nazis vergleichbar.


Es gibt aus dem Kontext gerissen Suren, und es gibt die tatsachse das niemals zuvor irgendein Kalif den Mord an Andersgläubigen für Islamisch empfand, ja sogar die Rechtsprechung sagt da was ganz anderes.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 16:27

JFK hat geschrieben:(16 Mar 2017, 16:20)

Es gibt aus dem Kontext gerissen Suren, und es gibt die tatsachse das niemals zuvor irgendein Kalif den Mord an Andersgläubigen für Islamisch empfand, ja sogar die Rechtsprechung sagt da was ganz anderes.


Die IS Gotteskrieger sehen das anders....und nu?
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18491
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 16:27

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 16:02)

Nochmal....der Islam geht über eine Religion hinaus. Er beinhaltet eigene Regeln..eigene Gesetze. Dieses ist mit eine Ideologie gleichzusetzen.
Beinhaltet die Bibel keine Gesetze? Entscheidend ist auch hier wieder wie der Mensch dies leben möchte.
Die Flüchtlinge über die wir diskutieren, kommen weitgehend aus islamischen Hardcore-Staaten. Dazu kommt, dass in diesen Ländern Krieg und Mord herrscht...ein Umfeld aus denen die islamistischen Gotteskrieger seit Jahren mordend durch die Länder ziehen.
Syrien war bis zum Bürgerkrieg ein islamischer Hardcorestaat. Womit was dies für dich zu erkennen?
Auch diese Gotteskrieger berufen sich auf Allah und legitimieren ihre Taten damit.
Was hat dies mit den anderen Moslem die sich auf den Koran berufen zu tun?

Von daher bin ich mir sicher, das Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen, nicht auf psychische Störungen zurückzuführen sind, sondern in der Kultur und Religion zu suchen sind.
Und damit haben dieses Taten für unsere Gesellschaft eine ganz andere Bedeutung.
Wie ich schon sagte Störungen haben immer auch Gründe nur rausreden können sich nur nachgewiesene geistig Gestörrte damit.
Das Taten immer Folgen haben ist bekannt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 16:44

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 16:27)

Beinhaltet die Bibel keine Gesetze? Entscheidend ist auch hier wieder wie der Mensch dies leben möchte.
Syrien war bis zum Bürgerkrieg ein islamischer Hardcorestaat. Womit was dies für dich zu erkennen?
Was hat dies mit den anderen Moslem die sich auf den Koran berufen zu tun?

Wie ich schon sagte Störungen haben immer auch Gründe nur rausreden können sich nur nachgewiesene geistig Gestörrte damit.
Das Taten immer Folgen haben ist bekannt.


Es geht nicht um die Schuldfähigkeit der Täter, sondern in wie weit ist seine Tat durch seine Herkunft, Kultur und Religion beeinflusst wurde.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21673
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Do 16. Mär 2017, 17:16

[MOD] - Die Grundsatzdiskussion Islam wird ab sofort in diesem Strang weitergeführt: http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=21&t=30897
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21673
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Do 16. Mär 2017, 18:02

Sozialbetrug vor dem Amtsgericht Hannover.

In 13 Monaten kassierte Flüchtling Amir M. (19) unter neun verschiedenen Alias-Namen 40 264 Euro Stütze bei den Kommunen ab, verursachte Quartierkosten von 52 631 Euro. Macht 92 895 Euro Gesamtschaden für den Steuerzahler!

Der Sudanese (in Sportanzug und Auswärtstrikot der deutschen Nationalelf) gestand den Schwindel. Das ergaunerte Geld habe er im Hannoveraner Steintorviertel für Huren und Sportwetten verballert!

Amir M. (Name und Alter unsicher) will aus dem Sudan über Libyen nach Italien eingereist sein. Nach einem Paris-Besuch beantragte er in Frankfurt Asyl, kam nach Braunschweig. Die Landesaufnahmebehörde wies ihm eine Unterkunft in einer Kommune zu.

Seine Masche: Nach einiger Zeit tauchte er wieder in Braunschweig auf, ließ sich vom Amt unter neuem Namen erneut zuteilen. So bezog er Hilfe u.a. in Nienburg, Hildesheim, Stade, Wolfenbüttel. In Hannover flog der Identitäts-Betrug im Oktober 2016 auf – U-Haft.

http://www.bild.de/regional/hannover/pr ... 5546746760
Es stellt sich die Frage ob die Zahl der Flüchtlinge nicht spürbar geringer ist, denn wenn es offensichtlich so einfach ist zu betrügen ist schwer vollstellbar, dass nur eine Handvoll (Die bisher bekannten Erwischten) das ausnutzen.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 18:49

jack000 hat geschrieben:(16 Mar 2017, 18:02)

http://www.bild.de/regional/hannover/pr ... 5546746760
Es stellt sich die Frage ob die Zahl der Flüchtlinge nicht spürbar geringer ist, denn wenn es offensichtlich so einfach ist zu betrügen ist schwer vollstellbar, dass nur eine Handvoll (Die bisher bekannten Erwischten) das ausnutzen.

Natürlich...davon ist auszugehen. Man kann auch davon ausgehen, das die Kriminalität steigen wird. Sollten die Abschiebungen irgendwann anfangen zu greifen, werden viele in die Illegalität abtauchen.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
JFK
Beiträge: 6582
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon JFK » Do 16. Mär 2017, 19:48

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 16:27)

Die IS Gotteskrieger sehen das anders....und nu?


Die meisten von denen Morden für Geld, schlichte Söldner eben.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 20:41

JFK hat geschrieben:(16 Mar 2017, 19:48)

Die meisten von denen Morden für Geld, schlichte Söldner eben.

Hitlers Schergen bekamen auch Sold..trotzdem sind einer Ideologie gefolgt, wie auch die Gotteskrieger.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4356
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Brainiac » Do 16. Mär 2017, 20:55

[MOD] Aufräumpause.
this is planet earth

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste