Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 14:52

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 14:45)

Tja dann geht es wohl wieder um diese Fälle, die das Grundsätzliche wohl erklären bzw. Beweisen sollen.


Nein...es geht um deine Realitätsverweigerung bei diesem Problem.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 14:55

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 14:49)

Ich gebe ein Beispiel der Gefahreneinschätzung von Menschen und relativiere damit Übergriffe auf Frauen. Sach mal wo genau hat es bei dir gehapert?
Und alle anderen Täter sind dann wohl einfach nur arme Verwirrte , oder? Evtl. gibt es die nichtmuslimischen Täter ja auch gar nicht, sondern uns wird nur verheimlicht, daß sie ja eigentlich Muslime sind, der Lügenpresse und der linksgrünversifften Stasiregierung ist ja bekanntlich alles zuzutrauen. Ohhhhh :p


Es geht nicht um psychisch gestörte Sexualstraftäter, sondern um religiös verwurzelte Legitimationen Frauen als minderwertig zu betrachten.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:00

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 14:52)

Nein...es geht um deine Realitätsverweigerung bei diesem Problem.

Es gibt keine allgemeine Realitätsverweigerung und mir ist auch nicht bewusst wo/woran du glaubst diese zu erkennen. Das ist einfach nur ein total dummes Totschlagargument von Leuten, die keine Argumente haben, bzw. deren geistiger Dünnpfiff schon längst widerlegt wurde.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20477
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 16. Mär 2017, 15:07

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 14:55)

Es geht nicht um psychisch gestörte Sexualstraftäter, sondern um religiös verwurzelte Legitimationen Frauen als minderwertig zu betrachten.

Das findet sich z.B. bei den Taliban. In Afghanistan breitet sich auch der IS nun aus. Moderate Muslime gibt es dort bestimmt. Die könnten ja mal mit denen diskutieren. Die werden sich durchsetzen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:09

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 14:55)

Es geht nicht um psychisch gestörte Sexualstraftäter, sondern um religiös verwurzelte Legitimationen Frauen als minderwertig zu betrachten.

Mir ist es eigentlich ziemlich gleichgültig mit welcher Störung gestörrte Sexualtäter glauben Frauen wie minderwertige Ware zu behandeln. Ich mache dies auch nicht an einem Glauben fest sondern an den Menschen selber.
Wenn es der Islam seien sollte, der solche Gedanken mit sich bringt, dann sollten die Moslems selber ihn reformieren, damit die Männer eben nicht solche Gedanken hegen, da es aber solche sexistischen Auswüchse mal mehr mal weniger in jeder Gesellschaft gibt, glaube ich nicht so ganz daran, daß der Glaube diesbezüglich eine entscheidene Rolle spielt, selbst wenn die alten Schriften der Frau eine gewisse familiäre Rolle aus dem Altertumn zuweisst.
Deine These ist für mich also alles andere als bewiesen , sondern eher islamophober Quatsch.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 15:11

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:00)

Es gibt keine allgemeine Realitätsverweigerung und mir ist auch nicht bewusst wo/woran du glaubst diese zu erkennen. Das ist einfach nur ein total dummes Totschlagargument von Leuten, die keine Argumente haben, bzw. deren geistiger Dünnpfiff schon längst widerlegt wurde.


Deine Borniertheit geht mir langsam auf den Sack.
Wenn dich das Thema wirklich interessiert...es gibt genügend Organisationen in Deutschland, welche sich mit der Gleichberechtigung...die Rolle der Frau im Islam beschäftigen.
Dort wird dir sicher gerne Auskunft gegeben.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:13

Adam Smith hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:07)

Das findet sich z.B. bei den Taliban. In Afghanistan breitet sich auch der IS nun aus. Moderate Muslime gibt es dort bestimmt. Die könnten ja mal mit denen diskutieren. Die werden sich durchsetzen.

Du kannst dich ja mal Fragen wer denen mit den besseren Argumenten die Waffen geliefert hat und mit Geld versorgt hat. Du wirst erstaunliches zu Tage fördern, wer alles mit den bekloppten Islamisten in einem Boot saß und teilweise sogar noch sitzt.
Da bekommt dein Vorwurf des sich nicht durchsetzen könnens, eine ganz neue Bedeutung.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 15:17

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:09)

Mir ist es eigentlich ziemlich gleichgültig mit welcher Störung gestörrte Sexualtäter glauben Frauen wie minderwertige Ware zu behandeln. Ich mache dies auch nicht an einem Glauben fest sondern an den Menschen selber.


Du relativierst schon wieder!

Würdest du den Antisemitismus in der muslimischen Welt auch als ein Problem des Individuums betrachten?
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:20

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:11)

Deine Borniertheit geht mir langsam auf den Sack.
Wenn dich das Thema wirklich interessiert...es gibt genügend Organisationen in Deutschland, welche sich mit der Gleichberechtigung...die Rolle der Frau im Islam beschäftigen.
Dort wird dir sicher gerne Auskunft gegeben.

Hab ich behauptet, das Frauen in Islam grundsätzlich Gleichberechtigt sind...lol. Die sind es ja noch nicht mal bei uns, ich lach mich schlapp. Du bist echt ein Nullchecker , sorry aber das muss doch weh tun.
Wenn du wirklich ernsthaft rüber kommen möchtest, solltest du dich klar und deutlich zu Problemen der Frau im Islam in der verschiedenen Ländern beziehen und nicht so ein pauschales Wischiwaschi hier veranstalten.
Es gibt ganz differenzierte Problemfelder der Frau im Islam und in bestimmten Ländern, auf die hingewiesen wird. Ernsthafte Kritiker verweisen darauf differenziert und nicht so wie du es hier tust.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20477
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 16. Mär 2017, 15:20

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:13)

Du kannst dich ja mal Fragen wer denen mit den besseren Argumenten die Waffen geliefert hat und mit Geld versorgt hat. Du wirst erstaunliches zu Tage fördern, wer alles mit den bekloppten Islamisten in einem Boot saß und teilweise sogar noch sitzt.
Da bekommt dein Vorwurf des sich nicht durchsetzen könnens, eine ganz neue Bedeutung.

Das ändert nichts daran, dass sich dabei die Radikalen durchsetzen. Was ja auch logisch ist.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:23

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:17)

Du relativierst schon wieder!

Würdest du den Antisemitismus in der muslimischen Welt auch als ein Problem des Individuums betrachten?

Natürlich ist er das, oder ist der Mensch in seiner entscheidung diesbezüglich nicht Frei. Das mehr Menschen in der gleichen Region Antisemiten sind hat doch Gründe und die sind auch bekannt. Tipp, der Islam hat nur Oberflächlich damit etwas zu tun.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 15:24

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:20)

Hab ich behauptet, das Frauen in Islam grundsätzlich Gleichberechtigt sind...lol. Die sind es ja noch nicht mal bei uns, ich lach mich schlapp. Du bist echt ein Nullchecker , sorry aber das muss doch weh tun.
Wenn du wirklich ernsthaft rüber kommen möchtest, solltest du dich klar und deutlich zu Problemen der Frau im Islam in der verschiedenen Ländern beziehen und nicht so ein pauschales Wischiwaschi hier veranstalten.
Es gibt ganz differenzierte Problemfelder der Frau im Islam und in bestimmten Ländern, auf die hingewiesen wird. Ernsthafte Kritiker verweisen darauf differenziert und nicht so wie du es hier tust.


Zu den ernsthaften Kritikern zählst auch du?
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:28

Adam Smith hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:20)

Das ändert nichts daran, dass sich dabei die Radikalen durchsetzen. Was ja auch logisch ist.

Das ist aber eben nicht in Stein gemeißelt, dagegen kann man natürlich ankämpfen und sollte man auch, ohne deren eigenen Willen zu beeinflussen.
Denn so wie sie leben wollen muessen sie schon selber entscheiden. Wir können nur entscheiden, ob wir ihnen auf den Weg folgen, unterstützen, oder eben sich selber überlassen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 15:28

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:23)

Natürlich ist er das, oder ist der Mensch in seiner entscheidung diesbezüglich nicht Frei. Das mehr Menschen in der gleichen Region Antisemiten sind hat doch Gründe und die sind auch bekannt. Tipp, der Islam hat nur Oberflächlich damit etwas zu tun.


Dann war der Antisemitismus der NS Zeit und dessen Folgen ein unglücklicher Zufall, bei dem sich zufällig einige Rassisten getroffen haben.

Oder war es nicht doch eine von üblen Demagogen propagierte Ideologie?
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:30

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:24)

Zu den ernsthaften Kritikern zählst auch du?

Da wo es was zu kritisiren gibt tue ich dies auch und habs hier auch schon einige Male gemacht. Hauptsächlich ist man bei diesem Thema aber damit beschäftigt, den Blödsinn der hier gepostet wird, "zu entblödeln".
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 20477
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 16. Mär 2017, 15:33

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:28)

Das ist aber eben nicht in Stein gemeißelt, dagegen kann man natürlich ankämpfen und sollte man auch, ohne deren eigenen Willen zu beeinflussen.
Denn so wie sie leben wollen muessen sie schon selber entscheiden. Wir können nur entscheiden, ob wir ihnen auf den Weg folgen, unterstützen, oder eben sich selber überlassen.

Das wird immer so sein. Fängt man so etwas an dreht sich alles um die Religion und eine Religion ist irrational und bietet sehr viel Potential für Gewalt. Die Radikalen setzen sich durch.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:33

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:28)

Dann war der Antisemitismus der NS Zeit und dessen Folgen ein unglücklicher Zufall, bei dem sich zufällig einige Rassisten getroffen haben.

Oder war es nicht doch eine von üblen Demagogen propagierte Ideologie?

Wenn du einer Ideologier nachläufst ist es dann die Schuld der Ideologie oder deine eigene?
Gründe mag es geben, aber zum Schluss ist es immer der Mensch selber der diesbezüglich eine Entscheidung trifft.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon holymoly » Do 16. Mär 2017, 15:35

relativ hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:30)

Da wo es was zu kritisiren gibt tue ich dies auch...

Lol...ja..das konnte ich lesen..
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:41

Adam Smith hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:33)

Das wird immer so sein. Fängt man so etwas an dreht sich alles um die Religion und eine Religion ist irrational und bietet sehr viel Potential für Gewalt. Die Radikalen setzen sich durch.

Alles was nicht auf den gesunden Menschenverstand fusst, dreht sich m.M. um Macht über andere, egal in welcher Ausprägung. Die Radikalen/Machtbesessenen setzen sich durch, wenn der Rest zu schwach ist und nicht bereit seinen Willen auch durchzusetzen. Sogesehen setzt sich natürlich immer der Stärkere durch, dies muessen aber nicht zwangsläufig immer die Radikalen sein.
Ideologien und auch Religionen bieten und dies war ja schon immer so, eine wunderbare Rechtfertigung für die persönliche Machtaffinität.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 17174
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 16. Mär 2017, 15:43

holymoly hat geschrieben:(16 Mar 2017, 15:35)

Lol...ja..das konnte ich lesen..

Wieviel hast du denn schon gelesen? Ist ja nicht so, daß dieses Thema jetzt nur diesen thread hat. :D Oder ist deine Reset Tasten Funktion auch so stark ausgeprägt wie deine Islamophobie?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste