Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17177
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon think twice » Di 13. Feb 2018, 17:34

Polibu hat geschrieben:(13 Feb 2018, 17:02)

Es sind immer noch zu viele. Erst mal muss dafür gesorgt werden, dass die, die weder einen Asylstatus bekommen noch subsidiar geschützt werden, aus Deutschland raus kommen. Und zwar so schnell wie möglich, ohne dass die Leute das Justizsystem lahm legen. Wer abgelehnt wurde, zack raus. Es kann nicht sein, dass Leute problemlos ohne Papiere rein kommen, aber dass es Jahre dauert bis sie wieder weg sind. Wer seine Identität nicht preis geben will oder wer diesbezüglich lügt, der kommt erst mal in den Bunker. So und nicht anders muss das laufen, wenn Deutschland sich nicht lächerlich machen will.

Ihr überschätzt die Anzahl der Passlosen. Sperrt meinetwegen 200.000 ein, dann laufen immer noch eine Million frei rum. Immer noch zu viele, oder? :D
Kein Mensch ist illegal!
Wutbürger
Beiträge: 333
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Wutbürger » Di 13. Feb 2018, 17:40

Teeernte hat geschrieben:(13 Feb 2018, 17:28)

Der 6-Fache"Einzelfall" ....vom 8.2.18...



http://www.bild.de/regional/muenchen/pr ... .bild.html



An anderer Stelle bereits geschrieben, aber noch einmal:

Na ja, schon immerhin eine Klaps auf die Finger.
Ach nein, das ginge natürlich zu weit.
Er ist ja noch Minderjährig. Hat er doch selbst gesagt! Bei der Einreise.
Er hat doch einen festen Wohnsitz, da wird es schon nichts mehr anstellen...

...

beim zweiten, dritten oder zehnten Vergehen:
- siehe Vorgehen oben.
Stefan1985
Beiträge: 20
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 19:07

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Stefan1985 » Di 13. Feb 2018, 18:48

@ Think twice

Ich bin mit vielen Dingen, die hier so abgelassen werden, auch nicht konform. Aber sich allen Realitäten zu verschließen, macht auch keinen Sinn. Die Problematik, die "bleibtreu" beschreibt, ist Realität. Die Frage ist, wie unser System damit umgeht. Ich persönlich habe diese Dinge schon vor 16 - 17 Jahren erlebt. Von daher hat dies mit der flüchtlingssituation nur bedingt zu tun.

Die Frage ist aber weiterhin, wie Ursachen bekämpft werden ohne in vergangene Muster zu verfallen. Für mich ist nach wie vor der Schlüssel Bildung und endlich ein konsequenteres Strafsystem. Das weiß ich aber nicht erst seit 2015, sondern schon seit meiner Jugend. Wo waren da all die "protestwähler"? Es wird erst interessant, wenn eine flüchtlingsunterkunft in der näheren Umgebung entsteht. Vorher wurden Probleme ignoriert oder einfach nicht wahrgenommen.

Integration durch Bildung, mehr geht nicht. Das wird seit Jahrzehnten völlig unterbewertet.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7643
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Moses » Di 13. Feb 2018, 19:13

Ich bitte die Damen und Heeren User, sich hier nicht gegenseitig anzugehen - das Thema liefert genug Stoff für Streit, also lasst das persönliche bitte außen vor

DANKE

Moses
Mod
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
OK - hat nix gebracht

Dieser Strang bleibt bis ende Februar geschlossen.

ich bin hier nicht die Putzfrau, die im Minutentakt Gülle vom Boden wischt.

Danke für die Aufmerksamkeit

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Do 8. Mär 2018, 11:17

Bin ich da im falschen Thread gelandet? Womöglich sind das Deutsche?
https://www.br.de/nachrichten/unbekannt ... e-100.html
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Provokateur » Do 8. Mär 2018, 11:29

CaptainJack hat geschrieben:(08 Mar 2018, 11:17)

Bin ich da im falschen Thread gelandet? Womöglich sind das Deutsche?
https://www.br.de/nachrichten/unbekannt ... e-100.html


Ich frage mich, woher die die Annahme nimmst, dass das Flüchtlinge sind - und nicht etwa die Kinder von Gastarbeitern, Arbeitsmigranten oder Touristen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Do 8. Mär 2018, 12:22

Provokateur hat geschrieben:(08 Mar 2018, 11:29)

Ich frage mich, woher die die Annahme nimmst, dass das Flüchtlinge sind - und nicht etwa die Kinder von Gastarbeitern, Arbeitsmigranten oder Touristen.
Ich habe ja geschrieben, dass ich evtl. im falschen Thread gelandet bin. Die Threads Kriminalität durch Flüchtlinge bzw. Kriminalität durch Migranten sollte zu einem verschmolzen werden: "Kriminalität durch Flüchtlinge und Migranten", dann hört das Geeiere auf.
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 699
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Arcturus » Do 8. Mär 2018, 12:25

CaptainJack hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:22)

Ich habe ja geschrieben, dass ich evtl. im falschen Thread gelandet bin. Die Threads Kriminalität durch Flüchtlinge bzw. Kriminalität durch Migranten sollte zu einem verschmolzen werden: "Kriminalität durch Flüchtlinge und Migranten", dann hört das Geeiere auf.


Ist halt nur ein Riesenunterschied, ob ich als Migrant eine Straftat begehe, oder ein eben eingereister Flüchtling.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12463
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Provokateur » Do 8. Mär 2018, 12:25

CaptainJack hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:22)

Ich habe ja geschrieben, dass ich evtl. im falschen Thread gelandet bin. Die Threads Kriminalität durch Flüchtlinge bzw. Kriminalität durch Migranten sollte zu einem verschmolzen werden: "Kriminalität durch Flüchtlinge und Migranten", dann hört das Geeiere auf.


Die Trennung ist schon richtig, weil die sozioökonomischen Ursachen von Kriminalität in beiden Fällen unterschiedlich bewertet werden müssen.

Dass du hier am liebsten über "Kriminalität von Schwarzköpfen und Ölaugen" diskutieren willst, ist klar. Und wer hier geboren ist, ist schon von der Definition her kein Migrant.

Warum relativierst du übrigens nicht? Die Männer könnten betrunken gewesen sein. Das ist doch bei rechtsextremer Kriminalität immer dein Argument.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21986
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 8. Mär 2018, 12:42

Provokateur hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:25)

Die Trennung ist schon richtig, weil die sozioökonomischen Ursachen von Kriminalität in beiden Fällen unterschiedlich bewertet werden müssen.

Dass du hier am liebsten über "Kriminalität von Schwarzköpfen und Ölaugen" diskutieren willst, ist klar. Und wer hier geboren ist, ist schon von der Definition her kein Migrant.

Warum relativierst du übrigens nicht? Die Männer könnten betrunken gewesen sein. Das ist doch bei rechtsextremer Kriminalität immer dein Argument.

Zuviele mögliche Gründe sind nicht erwünscht. Es reicht eigentlich einer, kein "Biodeutsches aussehen". ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Do 8. Mär 2018, 12:45

Provokateur hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:25)

Die Trennung ist schon richtig, weil die sozioökonomischen Ursachen von Kriminalität in beiden Fällen unterschiedlich bewertet werden müssen.

Dass du hier am liebsten über "Kriminalität von Schwarzköpfen und Ölaugen" diskutieren willst, ist klar. Und wer hier geboren ist, ist schon von der Definition her kein Migrant.

Warum relativierst du übrigens nicht? Die Männer könnten betrunken gewesen sein. Das ist doch bei rechtsextremer Kriminalität immer dein Argument.
Nein, das ist absolut nicht mein Argument und niemals "immer". Das habe ich nur spezifisch (und das nur das erste und einzige mal) im Zusammenhang mit einem Russen, der, warum auch immer, meinte, eine Art Präventivmaßnahme (aus Angst?) gegen junge Männer mit islamischen Hintergrund begehen zu müssen. Da ich das niemals verstehen kann und missbillige (da gehe ich eben auf die andere Straßenseite), habe ich in den Raum gestellt, dass er evtl. betrunken gewesen sein könnte. Deshalb solltest du deine unwahre Behauptung
Das ist doch bei rechtsextremer Kriminalität immer dein Argument.
nochmals überdenken. ..... aber halt, da sehe ich ja wieder deinen Nick .... Verzeihung, jetzt ist natürlich alles klar! :D :thumbup:
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24650
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 8. Mär 2018, 12:46

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:42)

Zuviele mögliche Gründe sind nicht erwünscht. Es reicht eigentlich einer, kein "Biodeutsches aussehen". ;)

Bezogen auf die Wahrscheinlichkeit Straftaten zu begehen?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21986
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 8. Mär 2018, 12:54

Adam Smith hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:46)

Bezogen auf die Wahrscheinlichkeit Straftaten zu begehen?

Bezogen auf die Grundeinstellung gegenüber solchen Menschen lieber Adam Zwerg.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Do 8. Mär 2018, 12:56

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:42)

Zuviele mögliche Gründe sind nicht erwünscht. Es reicht eigentlich einer, kein "Biodeutsches aussehen". ;)
Was heißt nicht erwünscht? Fakt ist, dass ich mich nicht erinnern kann, dass ich in den letzten Monaten auf solchen und ähnlichen Bildern
viel "biodeutsches Aussehen" registrieren konnte. Es ist halt so wie es ist.
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21986
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 8. Mär 2018, 13:11

CaptainJack hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:56)

Was heißt nicht erwünscht? Fakt ist, dass ich mich nicht erinnern kann, dass ich in den letzten Monaten auf solchen und ähnlichen Bildern
viel "biodeutsches Aussehen" registrieren konnte. Es ist halt so wie es ist.

Naja wer nicht hinschaut sieht natürlich auch nix und da der Fokus bei dir und in der öffentlichen Wahrnehmung mom. natürlich die Mirgantenkriminalität hat, wundert micht dein gesagtes auch nicht.
Schlimm ist nur, daß du dies hier als Argumnent für Flüchtlingskriminalität bringst. Die Gründe dafür das Kriminalität generell eher abnimmt, aber die anteilige Ausländerkriminalität eher zu hoch ist, sind in ihrer Mehrheit bekannt. Das geht da Hauptsächlich über Banden aus Osteuropa bis Clanstrukturen hier schon länger lebender türkischer und libanesicher Migranten. Die Flüchtlingskrise 2015 hatte natürlich einben negativen Effekt auf die Statistik, weil natürlich auch Kriminelle diese Situation ausgenutzt haben. Alles auch Statistisch belegbar und begründbar. Nur mit der Suggestion, daß die Flüchtlinge angeblich überproportional kriminell sind, hat dies nix zu tun.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24650
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 8. Mär 2018, 13:19

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 12:54)

Bezogen auf die Grundeinstellung gegenüber solchen Menschen lieber Adam Zwerg.

Geht also nicht um das Strangthema.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21986
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 8. Mär 2018, 13:22

Adam Smith hat geschrieben:(08 Mar 2018, 13:19)

Geht also nicht um das Strangthema.

Doch da bist du mitten drin, denn ohne diese Einstellungen gabe es derartige Strangtitel wohl gar nicht
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24650
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 8. Mär 2018, 13:28

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 13:22)

Doch da bist du mitten drin, denn ohne diese Einstellungen gabe es derartige Strangtitel wohl gar nicht

Wenn die Kriminalität überall gleich hoch wäre, dann gäbe es so etwas nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 21986
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon relativ » Do 8. Mär 2018, 14:09

Adam Smith hat geschrieben:(08 Mar 2018, 13:28)

Wenn die Kriminalität überall gleich hoch wäre, dann gäbe es so etwas nicht.

Geh man mit deiner, dann noch übrig bleibenden Gentheorie bei Sarrazin in die Lehre evtl. versteht man dich dann besser.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24650
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Adam Smith » Do 8. Mär 2018, 14:15

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 14:09)

Geh man mit deiner, dann noch übrig bleibenden Gentheorie bei Sarrazin in die Lehre evtl. versteht man dich dann besser.

Demnach gibt es bezogen auf die Kriminalität keine Unterschiede.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste