Wirte von SPD eingeschüchtert

Moderator: Moderatoren Forum 2

petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon petronius » Mo 29. Dez 2008, 11:37

von Dahlenberg hat geschrieben:Du bist der Meinung, NPD-Leute werden von den Medienvertretern genauso behandelt, wie andere Politiker auch? Das ist lächerlich.

Wieso hat dieses Gesellschaft soviel Angst vor den rechten Demagogen? Lasst uns doch offen in die inhaltliche Auseinandersetzung mit ihnen treten.


mach ich, sobald du offen zu deiner gesinnung stehst
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon petronius » Mo 29. Dez 2008, 11:42

lamb of god hat geschrieben:und wenn du alle Gastwirte Deutschlands befragtest, ob sie Schutzgeld zahlen, würden das auch alle verneinen. :yawn:


soll das ein argument sein?

erzähl du mir doch, worin denn nun die einschüchterung durch den bürgermeister bestanden haben soll
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon petronius » Mo 29. Dez 2008, 11:43

Zeta hat geschrieben:1. Was haben antisemitische Taten mit "rechten Taten " zu tun?


sehr oft sehr viel
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
von Dahlenberg
Beiträge: 2438
Registriert: Di 3. Jun 2008, 15:33

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon von Dahlenberg » Mo 29. Dez 2008, 12:28

petronius hat geschrieben:
mach ich, sobald du offen zu deiner gesinnung stehst

Welche Gesinnung meinst du denn?
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Thomas I » Mo 29. Dez 2008, 12:53

Talyessin hat geschrieben:
Und die Schreiben dann Hakenkreuz auf Wahlplakat, oder wie soll man sich das Vorstellen.


Die machen dann eher einen Strich bei "Rechtsextreme Propagandadelikte" und am Ende werden die Striche dann von den LKA ausgezählt...
Zuletzt geändert von Thomas I am Mo 29. Dez 2008, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
Zeta

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Zeta » Mo 29. Dez 2008, 15:05

Talyessin hat geschrieben:
Das BMI kann schon unterscheiden, was eine rechte Straftat ist oder nicht. Dafür bist du nicht ausschlaggebend.
Falsch. Es werden viele antisemitische (im Sprachjargon antijüdisch) Taten von Immigranten verübt, in Frankreich z.B. ist sowas schon ALltag. Das den Rechten in die Schuhe zu schieben ist eine Perversität, zu der nicht mal Goebbels fähig gewesen ist.
Zeta

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Zeta » Mo 29. Dez 2008, 15:06

petronius hat geschrieben:
sehr oft sehr viel

Beispiele, Quellen bitte
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Talyessin » Mo 29. Dez 2008, 17:42

Zeta hat geschrieben:Falsch. Es werden viele antisemitische (im Sprachjargon antijüdisch) Taten von Immigranten verübt, in Frankreich z.B. ist sowas schon ALltag. Das den Rechten in die Schuhe zu schieben ist eine Perversität, zu der nicht mal Goebbels fähig gewesen ist.


Quelle?

Ansonsten ist deine Ausführung für den Anus.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Talyessin » Mo 29. Dez 2008, 17:42

Thomas I hat geschrieben:
Die machen dann eher einen Strich bei "Rechtsextreme Propagandadelikte" und am Ende werden die Striche dann von den LKA ausgezählt...


Glaubst du? Kann ich mir nicht vorstellen. Welche Stadt, welche Polizei tut sich sowas an?
Zeta

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Zeta » Mo 29. Dez 2008, 17:46

Talyessin hat geschrieben:
Quelle?

Ansonsten ist deine Ausführung für den Anus.

Zettbeh der ANschlag in Frankfurt auf den Rabbi, der Anschlag auf die Synagoge in Düsseldorf durch 2 Araber (deswegen hat man den Aufstand der Anständigen losgetreten).
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,191796,00.html
Seit der Eskalation des Nahost-Konflikts haben sich Übergriffe auf jüdische Einrichtungen in Frankreich gehäuft.

Anfang April hatte die Polizei auf einem anderen Friedhof eine Rohrbombe gefunden, die nicht detoniert war. Zuvor war ein Brandanschlag auf den Friedhof verübt worden. Zudem hatten Unbekannte am Eingang einer nahe gelegenen Synagoge einen Brand gelegt.

Wegen des Brandanschlages auf den Friedhof in Cronenburg sind zwei junge Männer nordafrikanischer Abstammung festgenommen worden, wie aus Polizeikreisen verlautete. Gegen drei weitere werde ermittelt.

Am Mittwoch hatte 15 Unbekannte in einen Pariser Vorort eine Jugendmannschaft eines jüdischen Fußballvereins überfallen und mit Metallstangen und -kugeln geschlagen. Die französische Liga gegen Rassismus, LICRA, bezeichnete den Vorfall als besonders ernst, weil dies der erste organisierte Überfall auf Juden seit Beginn der Anschlagswelle gewesen sein soll.

Um weitere Anschläge zu verhindern, hatten die Behörden die Bewachung jüdischer Geschäfte, Gotteshäuser und Schulen verstärkt. In Frankreich wird vermutet, dass sich unter moslemischen Jugendlichen in den Protest gegen das Schicksal der Palästinenser auch Enttäuschung über ihre Lebensbedingungen in Frankreich mischt.

Es erstaunt mich immer wieder, das ihr Linken sooo wenig von der Welt um euch herum wisst.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Talyessin » Mo 29. Dez 2008, 17:49

Zeta hat geschrieben:Zettbeh der ANschlag in Frankfurt auf den Rabbi, der Anschlag auf die Synagoge in Düsseldorf durch 2 Araber (deswegen hat man den Aufstand der Anständigen losgetreten).
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,191796,00.html
Es erstaunt mich immer wieder, das ihr Linken sooo wenig von der Welt um euch herum wisst.


Erstens bin ich nur links von dir. Kein Linker.
Und wir sprechen hier von Deutschland und nicht von Frankreich.
Also, Quelle bitte.
Zeta

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Zeta » Mo 29. Dez 2008, 19:48

Talyessin hat geschrieben:
Erstens bin ich nur links von dir. Kein Linker.
Und wir sprechen hier von Deutschland und nicht von Frankreich.
Also, Quelle bitte.

Nun, ich sprach auch von F, also da ist meine Quelle. Bitte eine Stellungnahme dazu.
Und ich muss keine Quelle angeben: du hast behauptet, das antisemitische Taten von Deutschen begangen werden. Dafür musst DU eine Quelle bringen.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Talyessin » Mo 29. Dez 2008, 23:41

Zeta hat geschrieben:Nun, ich sprach auch von F, also da ist meine Quelle. Bitte eine Stellungnahme dazu.
Und ich muss keine Quelle angeben: du hast behauptet, das antisemitische Taten von Deutschen begangen werden. Dafür musst DU eine Quelle bringen.


Es werden viele antisemitische (im Sprachjargon antijüdisch) Taten von Immigranten verüb


war dein Satz.

Und nein Zeta - du kennst doch mittlerweile wie das ist mit der Darlegung. Hat man etwas, was der allgemeinen Theorie wiederspricht - so wie du eben nicht - dann muss nicht der was beweisen, dessen Standart du angreifst.
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon petronius » Di 30. Dez 2008, 12:24

von Dahlenberg hat geschrieben:Welche Gesinnung meinst du denn?


sag ich dir, sobald du offen zu ihr stehst

erwartest du im ernst, daß ich dir jetzt was unterstelle?

ich sage, daß ich keine "Angst vor den rechten Demagogen" habe und natürlich "offen in die inhaltliche Auseinandersetzung mit ihnen trete" - so sie denn offen zu ihrer gesinnung stehen

du stehst eben nicht offen zu einer rechtsextremen gesinnung, sondern ergehst dich lediglich in andeutungen, die aber eben nicht erlauben, dir nachweislichen rechtsextremismus zu unterstellen

und ohne dich jetzt mit manifesten und bekannten neonazis gleichsetzen zu wollen: die "offene auseinandersetzung" mit neonazis scheitert ja oft eben daran, daß neonazis nicht offen und öffentlich aussprechen, was sie denken und wollen, sondern ihre offene hetze nur im kleinen kreis der gesinnungsgenossen betreiben und sich eben öffentlich wohlweislich zurückhalten und allenfalls entsprechende andeutungen machen. auch hier im forum gibts ja einige kameraden, die sich entsprechend hervortun, auf konkrete nachfrage dann aber natürlich jedesmal den schwanz einziehen
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon petronius » Di 30. Dez 2008, 12:26

Zeta hat geschrieben:Falsch. Es werden viele antisemitische (im Sprachjargon antijüdisch) Taten von Immigranten verübt, in Frankreich z.B. ist sowas schon ALltag. Das den Rechten in die Schuhe zu schieben ist eine Perversität, zu der nicht mal Goebbels fähig gewesen ist.


und wer tut so was?

du fantasierst eben schon wieder mal. wer, bitte, schiebt von immigranten verübte antisemitische taten "Rechten in die Schuhe"?
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 16:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon petronius » Di 30. Dez 2008, 12:28

Zeta hat geschrieben:Beispiele, Quellen bitte


gehts dir noch gut?

du willst "Beispiele, Quellen" dafür, daß rechte antisemitische taten begehen?

hast du in geschichte dauerhaft gefehlt?
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Zeta

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Zeta » Di 30. Dez 2008, 13:30

Talyessin hat geschrieben:


war dein Satz.

Und nein Zeta - du kennst doch mittlerweile wie das ist mit der Darlegung. Hat man etwas, was der allgemeinen Theorie wiederspricht - so wie du eben nicht - dann muss nicht der was beweisen, dessen Standart du angreifst.
Nur muss man die "allgemeine Theorie" begründen, was nie getan wurde. Daher ist sie lediglich eine These einer bestimmten Gruppierung.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Wirte von SPD eingeschüchtert

Beitragvon Talyessin » Mi 31. Dez 2008, 13:58

Zeta hat geschrieben:Nur muss man die "allgemeine Theorie" begründen, was nie getan wurde. Daher ist sie lediglich eine These einer bestimmten Gruppierung.


Nein, das ist nicht der Fall. Antisemitische und antijüdische Taten gehen im Normalfall auf das Konto Rechtsextremer. Nachzulesen in jedem Verfassungsschutzberichtes. Solltest du andere Zahlen haben - Quelle bitte.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste