Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23058
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Sa 19. Aug 2017, 18:24

Jekyll hat geschrieben:(19 Aug 2017, 18:49)

In der Tat. Wie soll man so ein Rechtsverständnis der Eliten (ich zähle mal den Richterstand dazu) noch den mündigen Bürgern vermitteln? Kein Wunder, dass in Deutschland langsam alles den Bach runter geht.

Mein Reden all die Jahre hier ... aber das ist nun mal der Saustall "Justiz" hier!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon gödelchen » So 20. Aug 2017, 19:13

jack000 hat geschrieben:(19 Aug 2017, 19:24)

Mein Reden all die Jahre hier ... aber das ist nun mal der Saustall "Justiz" hier!


Da bist du dir sicher. Möchtest du Rechtsprechung nach Art Taxi Scharia ? Wo du wolle...?

Hauptsache Kopp ab ?

Was wir in der Sache noch nicht gerafft haben ist, dass die eigentliche Grundlage für unsere Art der Auslegung und somit Ausprägung der Rechtsprechung die Kriterien maßgebend geworden sind, die wir aus unserer sozialen, humanistischen und aufgeklärten Sicht auf den Menschen entwickelt haben.

Das geht aber dem aus einem Kulturkreis,d er diese Aufstellung nicht kennt, der nur gemerkt hat, dass er von dieser Art unserer Aufstellung mit entsprechendem Geschrei, Gejammer und dümmlichen Ansprüchen gegen diese Gesellschaft noch Profit schlagen kann, an der Po -Backe vorbei.

Den Dreh dieses Prägung hin zu einem kriminellen oder sonstigem strafrechtlich zu verfolgenden und demnach zu ahndenden Handeln , das dann sattel- und revisonsfest in die Begründung für ein Urteil einzubringen, ist uns noch nicht gelungen. Vor unserem Gesetz sind alle gleich. Bei den Gesetzen des Hinterwalds mit der Willkür des Denkens nach Scharia-Art ist das nicht so....wie die Protagonisten aus den Kulturkreisen uns immer wieder neu mit praktischen Beispielen zeigen.

Dieses Dilemma unserer ! Rechtsstaates ist für den Hinterwäldler natürlich ein gefällige Fressen und ein Zeichen von Schwäche.

So dumm sind die ja nicht daraus keinen Honig zu saugen, Dass sie doof sind beweisen sie in ihrer Form des Denkens auf das Recht und dem Durchsetzen von Recht hin aus ihrer kulturellen Prägung heraus .
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Jekyll » So 20. Aug 2017, 20:41

gödelchen hat geschrieben:(20 Aug 2017, 20:13)

Da bist du dir sicher. Möchtest du Rechtsprechung nach Art Taxi Scharia ? Wo du wolle...?

Hauptsache Kopp ab ?

Was wir in der Sache noch nicht gerafft haben ist, dass die eigentliche Grundlage für unsere Art der Auslegung und somit Ausprägung der Rechtsprechung die Kriterien maßgebend geworden sind, die wir aus unserer sozialen, humanistischen und aufgeklärten Sicht auf den Menschen entwickelt haben.

Das geht aber dem aus einem Kulturkreis,d er diese Aufstellung nicht kennt, der nur gemerkt hat, dass er von dieser Art unserer Aufstellung mit entsprechendem Geschrei, Gejammer und dümmlichen Ansprüchen gegen diese Gesellschaft noch Profit schlagen kann, an der Po -Backe vorbei.

Den Dreh dieses Prägung hin zu einem kriminellen oder sonstigem strafrechtlich zu verfolgenden und demnach zu ahndenden Handeln , das dann sattel- und revisonsfest in die Begründung für ein Urteil einzubringen, ist uns noch nicht gelungen. Vor unserem Gesetz sind alle gleich. Bei den Gesetzen des Hinterwalds mit der Willkür des Denkens nach Scharia-Art ist das nicht so....wie die Protagonisten aus den Kulturkreisen uns immer wieder neu mit praktischen Beispielen zeigen.

Dieses Dilemma unserer ! Rechtsstaates ist für den Hinterwäldler natürlich ein gefällige Fressen und ein Zeichen von Schwäche.

So dumm sind die ja nicht daraus keinen Honig zu saugen, Dass sie doof sind beweisen sie in ihrer Form des Denkens auf das Recht und dem Durchsetzen von Recht hin aus ihrer kulturellen Prägung heraus .
Gödelchen, versuche bitte dein Augenmerk mehr auf die Diskussionsebene zu legen und weniger auf die Wirkung von pathetischen Statements. Willst du Propaganda betreiben oder dich austauschen (gedanklich selbstverständlich)?
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon gödelchen » Mo 21. Aug 2017, 07:03

Jekyll hat geschrieben:(20 Aug 2017, 21:41)

Gödelchen, versuche bitte dein Augenmerk mehr auf die Diskussionsebene zu legen und weniger auf die Wirkung von pathetischen Statements. Willst du Propaganda betreiben oder dich austauschen (gedanklich selbstverständlich)?


Zutreffende Gedankengänge dürfen auch mal pointiert geäußert werden. Propaganda siehst du nur.

In der Sache selber sei darauf hingewiesen, dass nach unserer Verfasstheit im Recht und daraus bei den Folgen der Rechtsanwendung strafrechtlicher Natur Strafgedanke und prognostizierbare Resozialisierung zusammen bei der Rechtsprechung beachtet werden müssen. Das ist Teil unserer Leitkultur. Andere Kulturen sind da anders aufgestellt. Kommen von dem uralten Gedanken "Aug um Aug Zahn um Zahn" nicht los.
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Marmelada » Mo 21. Aug 2017, 07:18

gödelchen hat geschrieben:(21 Aug 2017, 08:03)

Zutreffende Gedankengänge dürfen auch mal pointiert geäußert werden. Propaganda siehst du nur.

In der Sache selber sei darauf hingewiesen, dass nach unserer Verfasstheit im Recht und daraus bei den Folgen der Rechtsanwendung strafrechtlicher Natur Strafgedanke und prognostizierbare Resozialisierung zusammen bei der Rechtsprechung beachtet werden müssen. Das ist Teil unserer Leitkultur. Andere Kulturen sind da anders aufgestellt. Kommen von dem uralten Gedanken "Aug um Aug Zahn um Zahn" nicht los.
Haftstrafen auf Brandstiftung haben nichts mit "anderen Kulturen" zu tun. Das ist im StGB so vorgesehen. Wenn bereits mehrere Vorstrafen wie in diesen beiden Fällen existieren, hat die Resozialisierung offenbar nicht funktioniert. Aber vielleicht klappt es ja bei dieser Bewährung für den zwölffachen Mordversuch der ohne Reue vor Gericht auftretenden Verurteilten.

Anders in diesem Fall:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/a ... 33864.html
NPD-Politiker zu hoher Freiheitsstrafe verurteilt

Wegen des Brandanschlags auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen hat das Landgericht Potsdam den NPD-Politiker Maik Schneider zu acht Jahren Haft verurteilt. Zusätzlich erhielt der 29-Jährige eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten für andere rechtsextreme Delikte. Einen weiteren Angeklagten verurteilte die Staatsschutzkammer als Mittäter zu sieben Jahren Gefängnis.

Bei dem Brandanschlag war im August 2015 die Sporthalle eines Oberstufenzentrums im havelländischen Nauen komplett niedergebrannt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt.
"Geplante Flüchtlingsunterkunft" deutet auf ein unbewohntes Gebäude hin. Möglicherweise war der hohe Sachschaden ausschlaggebend.
Olympus
Beiträge: 1079
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Olympus » Mo 21. Aug 2017, 07:35

Marmelada hat geschrieben:(21 Aug 2017, 08:18)

Haftstrafen auf Brandstiftung haben nichts mit "anderen Kulturen" zu tun. Das ist im StGB so vorgesehen. Wenn bereits mehrere Vorstrafen wie in diesen beiden Fällen existieren, hat die Resozialisierung offenbar nicht funktioniert. Aber vielleicht klappt es ja bei dieser Bewährung für den zwölffachen Mordversuch der ohne Reue vor Gericht auftretenden Verurteilten.

Anders in diesem Fall:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/a ... 33864.html
"Geplante Flüchtlingsunterkunft" deutet auf ein unbewohntes Gebäude hin. Möglicherweise war der hohe Sachschaden ausschlaggebend.

Klar der Sachschaden, Gewalt gegen Ausländer wird toleriert.
Bei Geld hört der Spaß aber auf.
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon gödelchen » Mo 21. Aug 2017, 07:41

Marmelada hat geschrieben:(21 Aug 2017, 08:18)

Haftstrafen auf Brandstiftung haben nichts mit "anderen Kulturen" zu tun. Das ist im StGB so vorgesehen. Wenn bereits mehrere Vorstrafen wie in diesen beiden Fällen existieren, hat die Resozialisierung offenbar nicht funktioniert. Aber vielleicht klappt es ja bei dieser Bewährung für den zwölffachen Mordversuch der ohne Reue vor Gericht auftretenden Verurteilten.

Anders in diesem Fall:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/anschlag-in-nauen-npd-politiker-zu-hoher-haftstrafe-verurteilt-a-1133864.html
"Geplante Flüchtlingsunterkunft" deutet auf ein unbewohntes Gebäude hin. Möglicherweise war der hohe Sachschaden ausschlaggebend.


Deinem ersten Satz müssten aus rechtstragenden Gründen viele weitere Anmerkungen beigegeben werden. Dem Rest ist voll zuzustimmen. Genau deshalb sieht das StGB ja Mindestens - bis Höchststrafe vor.

Die Richter in dem zitierten Fall haben den zur Verfügung stehenden Rahmen in freier Beweisführung und gut begründet ausgeschöpft. Das ist zu begrüßen.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3697
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Yossarian » Mo 21. Aug 2017, 10:51

Darüber werden die Medien jetzt sicher genauso intensiv berichten wie bei der Festnahme... nicht wahr?
Tatverdacht der Bildung einer rechtsterroristischen Vereinigung nicht erhärtet

http://www.generalbundesanwalt.de/de/sh ... newsid=726
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Marmelada » Mi 23. Aug 2017, 13:51

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/k ... 63144.html
Zwei Molotowcocktails hatte ein Mann an Ostern auf eine Flüchtlingsunterkunft im brandenburgischen Kremmen geworfen. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst, er hat bereits gestanden.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast