Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Yossarian » Do 15. Sep 2016, 15:32



Was genau ist laut Spiegel "eher dem rechten Spektrum angehöhrig" ? Ostdeutsche? CSU Wähler?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5009
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon King Kong 2006 » Do 15. Sep 2016, 15:33

Ich schliesse mich der fatalistischen Haltung der Kanzlerin an:"Ihr schafft das schon in Bautzen!" :thumbup:
Miesmacher. Sowas kann passieren.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
CaptainJack

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Do 15. Sep 2016, 15:46

Yossarian hat geschrieben:(15 Sep 2016, 16:32)

Was genau ist laut Spiegel "eher dem rechten Spektrum angehöhrig" ? Ostdeutsche? CSU Wähler?
Reine Vermutung ... da nicht alle Holzlatten und Bierflaschen mit dem Kopf abwehren wollten. Auch der Laserpointer wurde nicht willkommen geheißen! :D
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon schelm » Do 15. Sep 2016, 15:48


20 gegen 80, ohne Kalaschnikow eine schlechte Idee.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Tomaner
Beiträge: 5971
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon Tomaner » Sa 17. Sep 2016, 09:42

schelm hat geschrieben:(15 Sep 2016, 16:48)

20 gegen 80, ohne Kalaschnikow eine schlechte Idee.

20 Kinder!!!! Wau was für Helden diese Rechten! Das sind genau diese auf denen die so Stolz sind?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon schelm » Sa 17. Sep 2016, 11:02

Tomaner hat geschrieben:(17 Sep 2016, 10:42)

20 Kinder!!!! Wau was für Helden diese Rechten! Das sind genau diese auf denen die so Stolz sind?

Kinder um die 20 Jahre alt ? ( " der 20 - jährige Libyer xy ... " ) Die rein zufällig Steine und Holzlatten haben und einsetzen. Kinder, die sich mit der Polizei anlegen ? Kinder, die Alkohol konsumieren und Nacht für Nacht die Gegend unsicher machen ? Kinder, die mit Kalaschnikow auf Facebook posieren ? :?:

http://rtlnext.rtl.de/cms/nach-krawalle ... 08219.html
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
CaptainJack

Re: Sammelstrang Kriminalität durch Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Sa 17. Sep 2016, 13:02

schelm hat geschrieben:(17 Sep 2016, 12:02)

Kinder um die 20 Jahre alt ? ( " der 20 - jährige Libyer xy ... " ) Die rein zufällig Steine und Holzlatten haben und einsetzen. Kinder, die sich mit der Polizei anlegen ? Kinder, die Alkohol konsumieren und Nacht für Nacht die Gegend unsicher machen ? Kinder, die mit Kalaschnikow auf Facebook posieren ? :?:

http://rtlnext.rtl.de/cms/nach-krawalle ... 08219.html

Ganz ehrlich! Die Chance ist groß, dass daraus Terroristen entstehen!
Fanatismus, Unterdrückung der Frauen und Antisemitismus mit der Muttermilch eingesogen, völlig perspektivlos, kleinkriminell und dann anwerbeaffin ... idealer Nährboden für Terroristen ... wie man auch in der Vergangenheit gesehen hat!
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9061
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Brandanschlag auf Scheune - Waren es die Nazis?

Beitragvon Marmelada » Sa 19. Aug 2017, 00:36

Tom Bombadil hat geschrieben:(23 Jun 2016, 17:31)

...

Und nein, das bedeutet natürlich nicht, dass alle Brandanschläge Versicherungsbetrug waren und sind, fremdenfeindliche Motive gibt es selbstverständlich. Man sollte nur eben die Ermittlungen abwarten, dann kann man klassifizieren und hat belastbare Daten. Jetzt guckt man wieder dumm aus der Wäsche.
Irgendwelche crazy people vom BKA haben tatsächlich gezählt und klassifiziert. Die Zahlen für 2016 und 2015:

https://www.welt.de/politik/deutschland ... -2016.html
Das Bundeskriminalamt (BKA) hat bis zum 27. Dezember bundesweit 921 Attacken auf Asylunterkünfte verzeichnet, wie die „Welt“ auf Anfrage erfuhr.

Davon hatten 857, also rund 93 Prozent, einen rechtsradikalen Hintergrund. Im Jahr 2015 hatte das BKA 1031 Straftaten gegen Asylunterkünfte verzeichnet, damals 923 mit rechtsradikalem Hintergrund. Damit bleibt die Zahl der Attacken auf konstant hohem Niveau.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34639
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 19. Aug 2017, 07:52

Das hat das BKA toll gemacht. Wie viele Täter konnten ermittelt und verhaftet werden?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
CaptainJack

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Sa 19. Aug 2017, 08:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Aug 2017, 08:52)

Das hat das BKA toll gemacht. Wie viele Täter konnten ermittelt und verhaftet werden?
Das weitaus meiste sind Schmierereien, von denen man gar nicht weiß, wer sie angebracht hat.
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9061
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Marmelada » Sa 19. Aug 2017, 09:12

http://www.sueddeutsche.de/politik/frem ... -1.3395560
Im Jahr 2016 wurden bei Attacken auf Menschen und Unterkünfte 560 Menschen verletzt. Laut Bundesinnenministerium gehören auch Kinder und freiwillige Helfer zu den Opfern.

Im vergangenen Jahr hat es in Deutschland mehr als 3500 Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte gegeben. Dabei wurden 560 Menschen verletzt, unter ihnen 43 Kinder. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe und berufen sich auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Parlamentsanfrage.

Demnach gab es 2545 Angriffe auf Flüchtlinge außerhalb ihrer Unterkünfte. Hinzu kamen 988 Angriffe auf Flüchtlingsheime - das waren geringfügig weniger als im Vorjahr (1031 Angriffe). Zudem wurden 217 Mal Hilfsorganisationen oder freiwillige Asyl-Helfer attackiert.
Relativierung 3, 2, 1...
CaptainJack

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon CaptainJack » Sa 19. Aug 2017, 09:20


3500 Angriffe auf Flüchtlinge? :eek: Ja klar, die schlugen sich ja gegenseitig die Stühle um die Ohren! Wo sollen dieses Angriffe ansonsten herkommen? Die Presse wäre über diese Art Bürgerkrieg voll davon gewesen und es wäre kurz vor einem Ausnahmezustand gewesen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27879
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Sa 19. Aug 2017, 09:27

Marmelada hat geschrieben:(19 Aug 2017, 10:12)

http://www.sueddeutsche.de/politik/frem ... -1.3395560
Relativierung 3, 2, 1...

Und wer waren die Täter? (z.B. bei Brandstiftung in bewohnten Flüchtlingsheimen)
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9061
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Marmelada » Sa 19. Aug 2017, 09:46

Köln: Zwei Jahre Haft auf Bewährung für rassistischen Brandanschlag
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/201 ... hlag_24630
Am 2. Januar 2016 attackierten zwei Rechtsextreme in der Bruder-Klaus Siedlung in Köln-Mülheim eine Flüchtlingsunterkunft. Sie schlugen kurz vor 20 Uhr die Scheibe der unweit eines Autobahnzubringers gelegenen Unterkunft mit einem Teleskopschlagstock ein und versuchten Silvesterböller sowie brennende Fackeln in die erleuchtete, im Erdgeschoss befindliche Wohnung zu werfen. Dass sich darin Bewohner aufhielten war ihnen bewusst.

Ein Bengalo verfehlte das Fenster nur knapp und prallte an der Hauswand ab. Die Leuchtfackeln – es handelte sich um Bengalos, die bis zu 2500 Grad heiß werden – hatten sie zuvor mit Schriftzügen von Pegida beklebt.
Pegidisten können also nicht werfen, immerhin.

Die beiden Täter mit bereits beachtlich langem Vorstrafenregister wurden kurz nach der Tat in der Wohnung der damaligen Freundin eines Täters festgenommen.
Beachtlich langes Vorstrafenregister, das merken wir uns kurz.

Fünf Monate nach der Tat gab es in Köln-Rondorf einen weiteren Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim, Täter konnten nicht festgestellt werden. In den zurückliegenden 19 Monaten gab es drei Versuche, die Tat – sowie einen weiteren Bölleranschlag eines der beiden Angeklagten bei einer Pegidademonstration gegen linke Gegendemonstranten; der Böller landete unweit von Polizisten –
Wir erinnern uns, sie können nicht werfen...

juristisch aufzuarbeiten.
Den Versuch, die Tat juristisch aufzuarbeiten?

Nun folgte vor dem Kölner Gericht der vierte Versuch. Dieser endete mit einer Verurteilung der beiden Täter für jeweils zwei Jahre, jedoch auf Bewährung.
Aha, zwei Jahre auf Bewährung für Mehrfachtäter mit beachtlichem Vorstrafenregister. Kuscheljustiz in Aktion.

Die Tat selbst war von den Angeklagten im Juli 2016 vor Gericht eingeräumt worden. Diese beteuerten, dass sie die neun Kinder und drei Frauen nicht verletzen oder töten, sondern nur verängstigen wollten. Zur „Verängstigung“ hatten die beiden Fußballfans Bengalos gewählt.
Das dürfte geglückt sein.

Auch bei der neuen Gerichtsverhandlung waren die Angeklagten, die ein Grinsen selbst bei der Zeugenaussage der Großmutter nur schwer zu verbergen vermochten, nicht in der Lage, eine Entschuldigung gegenüber der Großmutter der neun Kinder zu formulierten.
Macht ja nix, für Bewährung reicht es allemal.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34639
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 19. Aug 2017, 09:57

Marmelada hat geschrieben:(19 Aug 2017, 10:46)

Kuscheljustiz in Aktion.

Allerdings, meiner Meinung nach war das ein Mordversuch. Was ist mit unserem Rechtssystem los, warum sprechen Richter oft so milde Strafen aus, auch bei (mehrfach) vorbestraften Straftätern? Ich begreife sowas nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Olympus » Sa 19. Aug 2017, 10:09

Marmelada hat geschrieben:(19 Aug 2017, 10:46)

Köln: Zwei Jahre Haft auf Bewährung für rassistischen Brandanschlag
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/201 ... hlag_24630
Pegidisten können also nicht werfen, immerhin.

Beachtlich langes Vorstrafenregister, das merken wir uns kurz.

Wir erinnern uns, sie können nicht werfen...

Den Versuch, die Tat juristisch aufzuarbeiten?

Aha, zwei Jahre auf Bewährung für Mehrfachtäter mit beachtlichem Vorstrafenregister. Kuscheljustiz in Aktion.

Das dürfte geglückt sein.

Macht ja nix, für Bewährung reicht es allemal.

Wer versucht Kinder zu töten gehört lebenslang in einen Kerker bei trocken Brot und rostigen Wasser.
Unsere Justiz hat anscheinend gar kein rechtes Auge.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27879
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon jack000 » Sa 19. Aug 2017, 17:25

Marmelada hat geschrieben:(19 Aug 2017, 10:46)

Köln: Zwei Jahre Haft auf Bewährung für rassistischen Brandanschlag
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/201 ... hlag_24630

[...]
Aha, zwei Jahre auf Bewährung für Mehrfachtäter mit beachtlichem Vorstrafenregister. Kuscheljustiz in Aktion.

Ja, aber das hat alles so seine Richtigkeit wenn man sich die Phrasen aus dem Kuscheljustiz-Strang anschaut ... echte Stilblüten:
- Im Gefängnis lernen die erst richtige Kriminelle kennen
- Man muss sich doch erstmal die Urteilsbegründung durchlesen
- Täter, die im Gefängnis waren werden häufiger rückfällig
- Schwarze Pädagogik
- Stammtisch
- "Das Volk ist immer der bessere Jurist, selbst ohne Studiengang"
- Warum führen wir nicht gleich die Todesstrafe ein?
- Helmut Kohl ist auch ohne Strafe davongekommen
- bla, schnatter, sülz ..
=> Wie du siehst, war die Bewährungsstrafe völlig richtig ;)
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Boracay » Sa 19. Aug 2017, 17:34

Kuscheljustiz live. Ein ganz normales Urteil in Deutschland, bei dem auch Vergewaltiger unter dem Jubel der Angehörigen frei aus dem Gerichtssaal spazieren.

Richter sind Tiere.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10082
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Jekyll » Sa 19. Aug 2017, 17:38

Marmelada hat geschrieben:(19 Aug 2017, 10:46)

Köln: Zwei Jahre Haft auf Bewährung für rassistischen Brandanschlag
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/201 ... hlag_24630
Pegidisten können also nicht werfen, immerhin.

Beachtlich langes Vorstrafenregister, das merken wir uns kurz.

Wir erinnern uns, sie können nicht werfen...

Den Versuch, die Tat juristisch aufzuarbeiten?

Aha, zwei Jahre auf Bewährung für Mehrfachtäter mit beachtlichem Vorstrafenregister. Kuscheljustiz in Aktion.

Das dürfte geglückt sein.

Macht ja nix, für Bewährung reicht es allemal.
Unfassbar!

Eigentlich ist das eine 1-A-Ermunterung für sämtliche Nachahmer und Wiederholungstäter und für solche, die noch welche sein wollen (und sich bisher nicht getraut hatten).
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10082
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: rass. Gewalt und Anschläge auf Flüchtlinge

Beitragvon Jekyll » Sa 19. Aug 2017, 17:49

Olympus hat geschrieben:(19 Aug 2017, 11:09)

Wer versucht Kinder zu töten gehört lebenslang in einen Kerker bei trocken Brot und rostigen Wasser.
Unsere Justiz hat anscheinend gar kein rechtes Auge.
In der Tat. Wie soll man so ein Rechtsverständnis der Eliten (ich zähle mal den Richterstand dazu) noch den mündigen Bürgern vermitteln? Kein Wunder, dass in Deutschland langsam alles den Bach runter geht.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Senexx und 5 Gäste