Skandal in Dessau ?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Talyessin » Mo 11. Jan 2010, 15:47

Joker hat geschrieben:Bullshit
Das ist es nicht.


Oh doch.
Cattrell

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Cattrell » Mo 11. Jan 2010, 15:50

Talyessin hat geschrieben:
Du darfst durchaus nochmal meinen Beitrag in gänze lesen -

Ich war so frei und habe dir den relevanten Teil nochmal gepostet.

Du behauptest, das Drogenproblem in deutschen Knästen sei durch bestochene Beamte verschuldet?
ThorsHamar
Beiträge: 21003
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon ThorsHamar » Mo 11. Jan 2010, 15:51

Talyessin hat geschrieben:
Auch ein Drogendealer hat Rechte - selbst wenn du diese nicht erkennen magst. Nebenbei gesagt dürfte dieser Fall die Drogenversorgung nicht unterbrochen haben.


Das ist wahr.Alkohol und Zigaretten gibt es an jeder Ecke.
Und natürlich hat ein Drogendealer Rechte, wie ein Kindermörder ja auch.Ein Drecksack bleibt er trotzdem.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Joker » Mo 11. Jan 2010, 15:52

Talyessin hat geschrieben:
Oh doch.

Oh mann ,du spamst hier rum bis zum geht nicht mehr.
Eine Ausnüchterungszelle hat nichts ,aber auch rein gar nichts mit einer JVA zu tun.
ThorsHamar
Beiträge: 21003
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon ThorsHamar » Mo 11. Jan 2010, 15:54

Talyessin hat geschrieben:
Das Prozedere ist das Gleiche.


Sorry, aber das ist völliger Blödsinn!
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Talyessin » Mo 11. Jan 2010, 15:54

Cattrell hat geschrieben:Du behauptest, das Drogenproblem in deutschen Knästen sei durch bestochene Beamte verschuldet?


Ich weis es.
ThorsHamar
Beiträge: 21003
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon ThorsHamar » Mo 11. Jan 2010, 15:57

Talyessin hat geschrieben:
Ich weis es.


Mensch, Talyessin! Es ist doch draussen schon glatt genug..... :comfort:
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Talyessin » Mo 11. Jan 2010, 15:59

Joker hat geschrieben:Oh mann ,du spamst hier rum bis zum geht nicht mehr.
Eine Ausnüchterungszelle hat nichts ,aber auch rein gar nichts mit einer JVA zu tun.


Das ist kein Spam!!!

Eine Ausnüchterungszelle in einer PI ist die gleiche Zelle, wenn du so eingeknastet wirst. Ist nunmal so.
Damit einem in einer Ausnüchterungszelle nichts passiert musst du dich fast nackend ausziehen und unter anderem Gürtel, Schmuck, Kette etc. pp. ablegen - das differnziert sich natürlich in einer JVA - da hast du schlichtweg keinen Schmuck dran.
Warum wird das gemacht? Ach ja, die Selbstgefährdung - ein Feuerzeug läuft auch unter Selbstgefährdung. Warum? Weil man damit FEUER machen könnte.
Soweit dazu.

Nun, der zuständige Polizist hat das Feuerzeug übersehen. Kann passieren, niemand ist ein Perfektionist.
Der Mann wurde fixiert.
Der Feueralarm geht los.
Der Polizist schaltet diesen weg.

Und da sind wir bei der unterlassenen Hilfeleistung.
Cattrell

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Cattrell » Mo 11. Jan 2010, 16:01

Talyessin hat geschrieben:
Ich weis es.

Gibt es dafür auch eine Quelle?
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Talyessin » Mo 11. Jan 2010, 16:03

ThorsHamar hat geschrieben:
Mensch, Talyessin! Es ist doch draussen schon glatt genug..... :comfort:


Nun, anscheinend hast du ein rechtes Vertrauen zu den Beamten einer JVA - gut, ich habs oft anders erlebt.
Wenn man Drogen/Handys/Alkohol in eine JVA bringen möchte, hat man dazu zwei Möglichkeiten - entweder der Gefangene selbst bringt sie mit rein, oder der Besuch. Jeder Gefangene, der bereits wegen Drogenbesitz oder ähnliches sitzt darf schonmal keine Ausseneinsätze tätigen. Welche, die in Ausseneinsätzen tätig sind werden immer, wenn sie in die Anstalt wollen durchsucht und bei Verdacht durch einen Beamten auch per Leibesvisitation.
Die andere Möglichkeit ist die Beschaffung durch Menschen, die nicht inhaftiert sind. Besucher oder Beamte.
ThorsHamar
Beiträge: 21003
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon ThorsHamar » Mo 11. Jan 2010, 16:18

Talyessin hat geschrieben:
Nun, anscheinend hast du ein rechtes Vertrauen zu den Beamten einer JVA - gut, ich habs oft anders erlebt.
Wenn man Drogen/Handys/Alkohol in eine JVA bringen möchte, hat man dazu zwei Möglichkeiten - entweder der Gefangene selbst bringt sie mit rein, oder der Besuch. Jeder Gefangene, der bereits wegen Drogenbesitz oder ähnliches sitzt darf schonmal keine Ausseneinsätze tätigen. Welche, die in Ausseneinsätzen tätig sind werden immer, wenn sie in die Anstalt wollen durchsucht und bei Verdacht durch einen Beamten auch per Leibesvisitation.
Die andere Möglichkeit ist die Beschaffung durch Menschen, die nicht inhaftiert sind. Besucher oder Beamte.


:lol: Nein, ich habe kein rechtes Vertrauen zu Beamten einer JVA, wie ich kaum weitergehendes Vertrauen zu irgendwelchen Beamten überhaupt, incl Polizei, habe.
Ich habe allerdings ein staatsbürgerliches Grundvertrauen in die Staatsdiener.Hätte ich das nicht, müsste ich auswandern.
Aber darum geht es sowieso nicht.
Die Drogenversorgung in den deutschen Knästen ist eine gut organisierte Logistik, in welche auch hier und dort JVA Beamte involviert sind.Das ist schon schlimm genug, aber eine grosse Rolle spielen die paar Bullen nicht.
Und was hast Du mit Deinen "Ausseneinsätzen"? Was soll das sein? Rasenmähen an der Mauer? Freigang meinst Du ja sicher nicht, oder?
Drogen werden auf die unglaublichsten Art und Weisen in die Knäste geschmuggelt, vom Wurstglas, Malfarben bis zum gegessenen und wieder ausgeschissenen Päckchen Dope.
Ist ja hier sowieso OT.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2585
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon RayBan » Mo 11. Jan 2010, 16:23

Talyessin hat geschrieben:Die andere Möglichkeit ist die Beschaffung durch Menschen, die nicht inhaftiert sind. Besucher oder Beamte.


Eine JVA ist eine Welt für sich. Da gibt es diverse Werkstätten, von Gärtnereien, Tischlereien bis hin zu einer KFZ-Werkstatt wo auch Externe ihre Autos zur Reperatur hinbringen können. Alle diese Betriebe müssen auch beliefert werden. Da geht soviel rein und raus, da sind nur Stichproben möglich. Es gibt tausend Möglichkeiten zur Drogenbeschaffung, auch ohne das die Schließer involviert sind. Man denke nur an die "Pendel"...
Zuletzt geändert von RayBan am Mo 11. Jan 2010, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2585
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon RayBan » Mo 11. Jan 2010, 16:24

Alkohol muß übrigens nicht reingeschmuggelt werden. O-Saft und Hefe aus der Küche reichen vollkommen...
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2585
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon RayBan » Mo 11. Jan 2010, 16:27

Talyessin hat geschrieben:Das Prozedere ist das Gleiche.


In der Zelle einer JVA darf jedenfalls geraucht werden. Da sind auch Feuerzeuge zugelassen.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Talyessin » Mo 11. Jan 2010, 16:28

RayBan hat geschrieben:Alkohol muß übrigens nicht reingeschmuggelt werden. O-Saft und Hefe aus der Küche reichen vollkommen...


Du meinst "Ansetzen".
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Talyessin » Mo 11. Jan 2010, 16:28

RayBan hat geschrieben:
In der Zelle einer JVA darf jedenfalls geraucht werden. Da sind auch Feuerzeuge zugelassen.


Du musst sie aber trotzdem vorher dem Beamten geben ( Zigretten und Feuerzeug )
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2585
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon RayBan » Mo 11. Jan 2010, 16:29

Talyessin hat geschrieben:Du musst sie aber trotzdem vorher dem Beamten geben ( Zigretten und Feuerzeug )


Inwiefern geben ? Wie rauchen die denn dann ?
Aufgegeben wird höchstens ein Brief
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Talyessin » Mo 11. Jan 2010, 16:30

ThorsHamar hat geschrieben:
:lol: Nein, ich habe kein rechtes Vertrauen zu Beamten einer JVA, wie ich kaum weitergehendes Vertrauen zu irgendwelchen Beamten überhaupt, incl Polizei, habe.
Ich habe allerdings ein staatsbürgerliches Grundvertrauen in die Staatsdiener.Hätte ich das nicht, müsste ich auswandern.
Aber darum geht es sowieso nicht.
Die Drogenversorgung in den deutschen Knästen ist eine gut organisierte Logistik, in welche auch hier und dort JVA Beamte involviert sind.Das ist schon schlimm genug, aber eine grosse Rolle spielen die paar Bullen nicht.
Und was hast Du mit Deinen "Ausseneinsätzen"? Was soll das sein? Rasenmähen an der Mauer? Freigang meinst Du ja sicher nicht, oder?
Drogen werden auf die unglaublichsten Art und Weisen in die Knäste geschmuggelt, vom Wurstglas, Malfarben bis zum gegessenen und wieder ausgeschissenen Päckchen Dope.
Ist ja hier sowieso OT.


Ausseneinsätze haben die Gefangenen, die sich ausserhalb des JVA´s Gelände aufhalten. Meistens die Gärtner, die Dienstleistungen wie Heckenschneiden, Rasenmähen und weiteres im Umland erledigen.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Talyessin » Mo 11. Jan 2010, 16:30

RayBan hat geschrieben:
Inwiefern geben ? Wie rauchen die denn dann ?


Bei der Kontrolle. Sorry, war schlecht formuliert.
Benutzeravatar
Erstgeborener
Beiträge: 7495
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:22
Benutzertitel: Polizeigewaltbefürworter
Wohnort: Haus mit Dach und Wänden

Re: Skandal in Dessau ?

Beitragvon Erstgeborener » Mo 11. Jan 2010, 17:33

ToughDaddy hat geschrieben:
Vorverurteilung? Joa wenn man die Zeugenaussagen der Polizistin wegdenkt, muss es eine Vorverurteilung sein.


Böse braune Polizei in Dessau, nicht?

Das ist eine Vorverurteilung, die sachliche Betrachtung der Dinge nicht. :comfort:
"Geh zurück in dein eigenes Land!"

Marge Simpson

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast