Bundeswehr und Rüstungsindustrie

Moderator: Moderatoren Forum 2

CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Bundeswehr und Rüstungsindustrie

Beitragvon CaptainJack » Di 28. Nov 2017, 18:24

Cobra9 hat geschrieben:(28 Nov 2017, 18:14)

Glauben tue Ich in der Kirche. Die NATO hat ab 2010 eine Strategie erarbeitet und Kernpunkt war Glaubwürdigkeit. Global Strike der USA ist die Grundlage. Nachlesbar OPLAN 8022.

Und trotz russischer Drohungen aller Art stehen NATO Truppen im Baltikum. Natürlich wird man bei russ. Atomangriffen sich nicht wehren und diese werden nur Deutschland treffen.....jojo
Wenn´s ums nackte Überleben geht, sind Grundlagen und Verträge oft zweitrangig.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22672
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Bundeswehr und Rüstungsindustrie

Beitragvon Cobra9 » Fr 8. Jun 2018, 16:19

Mal wieder dazu was. Warum ?

Weil ich finde man muss drüber sprechen.
Die Bundeswehr ist in einem traurigen Zustand ohne Frage. Die Weltlage hat sich verändert. Trump hat klar gemacht die Zeiten das die Usa gratis alles geregelt sind vorbei. Deutschland sagte zu 2,0% bezogen aufs Bip auszugeben.

Kein Wunder das Trump und Co. darauf pochen. Seien wir realistisch. Die guten, friedlichen Zeiten haben sich geändert. Wir brauchen Streitkräfte. In Deutschland hält man äußere und innere Sicherheit immer noch für nachrangig.

Fakt ist einfach die Regierung jeweils in den letzten 20 Jahren hat jeweils gewaltige Scheisse bezogen auf die Bundeswehr gebaut. Ich fordere deshalb ein Umdenken.

Unabhängig von Trump, Russland oder Biene Maja.
Ein Land, das nicht in der Lage ist, seine Grenzen im Ernstfall zu verteidigen, gibt sich präventiv selbst auf. Es ist ein ganz schwacher Gegner und abhängig von bsp. den USA. Ein Deutschland, das nicht in der Lage ist, entsprechend seiner Größe und Wirtschaftskraft auch zur eigenen bzw. zu Europas Verteidigung beizutragen, erscheint schwach und verwundbar. Das ist nicht so gut. Außerdem wollen wir doch ein Global Player sein. Dazu gehört auch Verantwortung, etwas Stärke.

Es gibt Länder in Europa, die sind im Rahmen der europäischen Verteidigung auf uns angewiesen. Das hat die Politik zu verantworten. Die Niederländer zum Beispiel haben ihre Hausaufgaben gemacht. Und Wir ?

Wir machen uns lächerlich. Es ist natürlich nicht alles schlecht. Unsere Soldaten erfüllen ihren Job immer noch gut. Mali, Afg......so on. Aber die Ausrüstung wird zusammengefasst. Darunter leidet die Truppe.


Wir brauchen neue Strukturen und Strategien
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste