Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Moderator: Moderatoren Forum 2

Zeta

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Zeta » Fr 7. Feb 2014, 15:13

Keoma » Fr 7. Feb 2014, 12:59 hat geschrieben:"Die meisten der festgestellten Gewalttäter haben nach Angaben der Polizei einen osteuropäischen oder afrikanischen Migrationshintergrund."

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/b ... index.html

Wie passt denn das zusammen ?

praktische Multikultur.
Das, was die Rechten immer prophezeit haben. Spaltung der Gesellschaft, Heranbildung des Opferstatus der Deutschen.
HugoBettauer

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon HugoBettauer » Fr 7. Feb 2014, 15:34

Zeta » Fr 7. Feb 2014, 15:10 hat geschrieben:
SoleSurvivor » Fr 7. Feb 2014, 15:27 hat geschrieben:Der Rechtsstaat darf vor solchen Akten der Gewalt nicht zurückweichen und muss Härte zeigen. Da gibt es nichts zu diskutieren. Dieser närrische Umzug ist trotzdem kein hohen Schutzgut. Hätte man die Polizisten zum Schutz der Opfer in Hamburg eingesetzt, es wäre besser gewesen.

Welche Opfer in Hamburg? Die Polizisten, die von der faschistischen Antifa angegriffen wurden?

Du bist nicht up to date. Der angebliche Angriff auf die Polizeiwache war ein Alltagsgeschehen 300 Meter weiter.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon pikant » Fr 7. Feb 2014, 15:58

jack000 » Fr 7. Feb 2014, 14:07 hat geschrieben:
SoleSurvivor » Fr 7. Feb 2014, 13:36 hat geschrieben:Auch Siebzehnjährige können die Zeitung leidlich gut lesen und wissen um den künstlichen Charakter dieser Veranstaltung. Allzuviel Traditionshuberei steht keiner Stadt. Die Veranstaltungen sollten sich daraus rechtfertigen, dass sie beim Bürger ankommen und nicht daraus, dass es sie schon ein paar mal gab.

Nun, es sei mal dahingestellt ob diese Veranstaltung nun jedem gefällt oder nicht, entscheidend ist das diese demokratisch legitimiert war. Da kann nicht einfach eine Gruppe kommen und mit Gewalt diese Veranstaltung verhindern und dann der Hinweis kommen, diese am besten komplett sein zu lassen => Faustrecht par excellence !
Kann ein Rechtsstaat sowas dulden?

Abgesehen davon kamen die Gewalttäter aus bis zu 100km Entferung und nicht aus der Ortschaft selbst.


ueber das Internet wurde es organisiert!

ich finde die Aussage der Polizei nicht gut, denn damit sagt man indirekt, dass man Umzuege in der Nacht -Karneval- nicht schuetzen kann
fuer einen Rechtsstaat eine sehr bedenkliche Aussage!
HugoBettauer

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon HugoBettauer » Fr 7. Feb 2014, 16:06

pikant » Fr 7. Feb 2014, 15:58 hat geschrieben:
jack000 » Fr 7. Feb 2014, 14:07 hat geschrieben:Nun, es sei mal dahingestellt ob diese Veranstaltung nun jedem gefällt oder nicht, entscheidend ist das diese demokratisch legitimiert war. Da kann nicht einfach eine Gruppe kommen und mit Gewalt diese Veranstaltung verhindern und dann der Hinweis kommen, diese am besten komplett sein zu lassen => Faustrecht par excellence !
Kann ein Rechtsstaat sowas dulden?

Abgesehen davon kamen die Gewalttäter aus bis zu 100km Entferung und nicht aus der Ortschaft selbst.


ueber das Internet wurde es organisiert!

Dann ist die Sache klar - das Internet muss während solcher Feierlichkeiten ausgeschaltet werden.


ich finde die Aussage der Polizei nicht gut, denn damit sagt man indirekt, dass man Umzuege in der Nacht -Karneval- nicht schuetzen kann
fuer einen Rechtsstaat eine sehr bedenkliche Aussage!

Die Polizei ist mit ihrem eigenen Karneval in Hamburg überbeschäftigt und hat keine Kapazitäten für die Jagd auf Internetkriminelle.
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7760
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon hafenwirt » Fr 7. Feb 2014, 19:05

Olifant » Fr 7. Feb 2014, 14:08 hat geschrieben:Und was hat das nun mit Faustrecht zu tun? Offenbar wurden einige der Delinquenten polizeilich erfasst.
Der Hinweis der Polizeit ist im Übrigen auch berechtigt, Nutzen und Aufwand von Polizeieinsätzen sollten in einem vernünftigen Verhältnis zueinander stehen.


Mich wundert, dass es dort keinen Einsatz gab.

Ich erinnere mich noch an ein 6.Liga-Fußballspiel vor 3 Jahren. Eine Mannschaft mit Fanszene (vielleicht ne handvoll "Gewaltbereite") und eine ohne Fanszene (Also, Rentner).

Im Internet stand aber ein anonymer Beitrag, in dem jemand ein Plakat gepostet hat, dass etwas martialischer gestaltet war, mit Flammen drauf und Sprüchen, alá "Stadion einnehmen, Gegner zerschlagen!"

Die Folge davon war eine gelangweilte Hundertschaft, die gratis ein Fußballspiel in der 6. Liga betrachten konnte. :)
Zuletzt geändert von hafenwirt am Fr 7. Feb 2014, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Zeta

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Zeta » Fr 7. Feb 2014, 19:58

SoleSurvivor » Fr 7. Feb 2014, 16:34 hat geschrieben:
Zeta » Fr 7. Feb 2014, 15:10 hat geschrieben:Welche Opfer in Hamburg? Die Polizisten, die von der faschistischen Antifa angegriffen wurden?

Du bist nicht up to date. Der angebliche Angriff auf die Polizeiwache war ein Alltagsgeschehen 300 Meter weiter.

Linksradikale Angriffe auf Polizeiwachen sind also Alltag? Interessant...
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Kopernikus » Fr 7. Feb 2014, 20:05

Zeta » Fr 7. Feb 2014, 19:58 hat geschrieben:
SoleSurvivor » Fr 7. Feb 2014, 16:34 hat geschrieben:Du bist nicht up to date. Der angebliche Angriff auf die Polizeiwache war ein Alltagsgeschehen 300 Meter weiter.

Linksradikale Angriffe auf Polizeiwachen sind also Alltag? Interessant...

Wie SoleSurvivor schon schrieb: Du bist nicht uptodate. Der angeblich linksextrem motivierte Angriff hat sich als eine Ente entpuppt. Einen linksextremen Hintergrund mag nicht einmal mehr die Hamburger Polizei bestätigen.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25870
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon jack000 » Fr 7. Feb 2014, 20:27

Nun, um beim Thema zu bleiben: Es sei mal dahingestellt ob diese Karneval-Veranstaltung nun jedem gefällt oder nicht, entscheidend ist das diese demokratisch legitimiert war. Da kann nicht einfach eine Gruppe kommen und mit Gewalt diese Veranstaltung verhindern und dann der Hinweis kommen, diese am besten komplett sein zu lassen => Faustrecht par excellence !
Kann ein Rechtsstaat sowas dulden?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1337
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon el loco » Fr 7. Feb 2014, 21:28

jack000 » Fr 7. Feb 2014, 20:27 hat geschrieben:Nun, um beim Thema zu bleiben: Es sei mal dahingestellt ob diese Karneval-Veranstaltung nun jedem gefällt oder nicht, entscheidend ist das diese demokratisch legitimiert war. Da kann nicht einfach eine Gruppe kommen und mit Gewalt diese Veranstaltung verhindern und dann der Hinweis kommen, diese am besten komplett sein zu lassen => Faustrecht par excellence !
Kann ein Rechtsstaat sowas dulden?

Wasserwerfer und Knüppel frei, die Jugend von heute braucht ein wenig Härte. :)
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 11178
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Keoma » Fr 7. Feb 2014, 21:32

jack000 » Fr 7. Feb 2014, 21:27 hat geschrieben:Kann ein Rechtsstaat sowas dulden?


Einfache Frage, einfache Antwort - Nein.
Wie heisst es so schön - der Klügere gibt nach, bis er der Dumme ist.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25870
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon jack000 » Fr 7. Feb 2014, 21:38

el loco » Fr 7. Feb 2014, 21:28 hat geschrieben:
jack000 » Fr 7. Feb 2014, 20:27 hat geschrieben:Nun, um beim Thema zu bleiben: Es sei mal dahingestellt ob diese Karneval-Veranstaltung nun jedem gefällt oder nicht, entscheidend ist das diese demokratisch legitimiert war. Da kann nicht einfach eine Gruppe kommen und mit Gewalt diese Veranstaltung verhindern und dann der Hinweis kommen, diese am besten komplett sein zu lassen => Faustrecht par excellence !
Kann ein Rechtsstaat sowas dulden?

Wasserwerfer und Knüppel frei, die Jugend von heute braucht ein wenig Härte. :)

ja, anders geht es wohl nicht ... wer nicht hören will muss fühlen!

Wer ohne Schuld ist werfe dem ersten Stein, aber eine demokratisch legitimierte völlig harmlose Veranstaltung mit Faustrecht zu unterbinden geht gar nicht.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Dieter Winter
Beiträge: 14284
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Dieter Winter » Fr 7. Feb 2014, 21:44

el loco » Fr 7. Feb 2014, 21:28 hat geschrieben:Wasserwerfer und Knüppel frei, die Jugend von heute braucht ein wenig Härte. :)


Tja, leider sind die Amis nicht mehr da. Ansonsten könnte man sich mal ein paar MPler ausleihen. :D
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7760
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon hafenwirt » Fr 7. Feb 2014, 22:10

Dieter Winter » Fr 7. Feb 2014, 22:44 hat geschrieben:
el loco » Fr 7. Feb 2014, 21:28 hat geschrieben:Wasserwerfer und Knüppel frei, die Jugend von heute braucht ein wenig Härte. :)


Tja, leider sind die Amis nicht mehr da. Ansonsten könnte man sich mal ein paar MPler ausleihen. :D


Man könnte auch die BW im Inneren einsetzen.
Und eine technische Aufrüstung der Polizei (Granaten, Schnellfeuerwaffen, Haubitzen)
Zudem müssen die juristischen Befugnisse erweitert werden. Eine Möglichkeit wäre, der Polizei völlig freie Hand zu lassen in ihrem Tun, sie sozusagen unter dauerhafter Amnestie zu stellen. Das ist ja das Problem: Einen Polizisten kann man immer anklagen. Ohne Dienstaufsichtsbeschwerden etc wäre vieles einfacher!

Erst dann ist der Rechtsstaat wieder schlagkräftig.

:D :D :D
Zuletzt geändert von hafenwirt am Fr 7. Feb 2014, 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1337
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon el loco » Fr 7. Feb 2014, 22:22

Das fände ich jetzt übertrieben, aber der Einsatz von Feldjägern im Inneren ist etwas das man diskutieren sollte.
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon palulu » Fr 7. Feb 2014, 23:39

Warum geht ihr eigentlich davon aus, dass es Muslime sind? Sind Osteuropäer typische Muslime oder alkoholisierte Afrikaner? Könnt ihr eigentlich noch Lesen und Verstehen oder seid ihr einfach billige Rassisten?
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1337
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon el loco » Sa 8. Feb 2014, 00:24

palulu » Fr 7. Feb 2014, 23:39 hat geschrieben:Warum geht ihr eigentlich davon aus, dass es Muslime sind? Sind Osteuropäer typische Muslime oder alkoholisierte Afrikaner? Könnt ihr eigentlich noch Lesen und Verstehen oder seid ihr einfach billige Rassisten?

Mir persönlich ist es vollkommen egal wer da niedergeknüppelt werden würde, ob Rechts- oder Linksknaller, Kängerus, Robben, oder Eskimos. Der Zustand ist unhaltbar und unwürdig.
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon palulu » Sa 8. Feb 2014, 01:25

el loco » Sa 8. Feb 2014, 01:24 hat geschrieben:
palulu » Fr 7. Feb 2014, 23:39 hat geschrieben:Warum geht ihr eigentlich davon aus, dass es Muslime sind? Sind Osteuropäer typische Muslime oder alkoholisierte Afrikaner? Könnt ihr eigentlich noch Lesen und Verstehen oder seid ihr einfach billige Rassisten?

Mir persönlich ist es vollkommen egal wer da niedergeknüppelt werden würde, ob Rechts- oder Linksknaller, Kängerus, Robben, oder Eskimos. Der Zustand ist unhaltbar und unwürdig.


Dich meinte ich auch nicht. Außerdem verstehe ich die Motivation hinter dieser Tat nicht. Es muss doch irgendetwas vorgefallen sein im Vorfeld dieser Schlägerei?
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Tantris » Sa 8. Feb 2014, 01:27

el loco » Sa 8. Feb 2014, 01:24 hat geschrieben:
palulu » Fr 7. Feb 2014, 23:39 hat geschrieben:Warum geht ihr eigentlich davon aus, dass es Muslime sind? Sind Osteuropäer typische Muslime oder alkoholisierte Afrikaner? Könnt ihr eigentlich noch Lesen und Verstehen oder seid ihr einfach billige Rassisten?

Mir persönlich ist es vollkommen egal wer da niedergeknüppelt werden würde, ob Rechts- oder Linksknaller, Kängerus, Robben, oder Eskimos. Der Zustand ist unhaltbar und unwürdig.


Richtig. Aber, schlichtere gemüter müssen solche sachen irgendwie "externalisieren" sonst werden die psychischen probleme zu krass.
Deshalb sofort schuldzuweisungen an die aktuell angesagte hassgruppe.
Dr. Nötigenfalls

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Dr. Nötigenfalls » Sa 8. Feb 2014, 09:19

hafenwirt » Fr 7. Feb 2014, 22:10 hat geschrieben:
Dieter Winter » Fr 7. Feb 2014, 22:44 hat geschrieben:
Tja, leider sind die Amis nicht mehr da. Ansonsten könnte man sich mal ein paar MPler ausleihen. :D


Man könnte auch die BW im Inneren einsetzen.
Und eine technische Aufrüstung der Polizei (Granaten, Schnellfeuerwaffen, Haubitzen)
Zudem müssen die juristischen Befugnisse erweitert werden. Eine Möglichkeit wäre, der Polizei völlig freie Hand zu lassen in ihrem Tun, sie sozusagen unter dauerhafter Amnestie zu stellen. Das ist ja das Problem: Einen Polizisten kann man immer anklagen. Ohne Dienstaufsichtsbeschwerden etc wäre vieles einfacher!

Erst dann ist der Rechtsstaat wieder schlagkräftig.

:D :D :D


In manchen Orten haben sich Bürger schon zu Bürgerwehren zusammengeschlossen.
Aber eine etwas andere Thematik,jedoch sehr verwandt,...Osteuropäische Diebesbanden.
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moe ... -1.3311271
Dieter Winter
Beiträge: 14284
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Dieter Winter » Sa 8. Feb 2014, 18:52

Dr. Nötigenfalls » Sa 8. Feb 2014, 09:19 hat geschrieben:In manchen Orten haben sich Bürger schon zu Bürgerwehren zusammengeschlossen.


:thumbup:

Whiskey for my men, beer for my horses. :cool:

http://www.youtube.com/watch?v=PdjA3iKYjk0

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste