Versager Polizei?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Versager Polizei?

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 19. Apr 2017, 21:01

jack000 hat geschrieben:(19 Apr 2017, 21:35)

Du hattest mit dem Beitritt in diesem Forum akzeptiert die Nutzungsbedingungen , ... Woher der Sinneswandel?

Das schreibst du mir nicht per pn
und nicht zum Thema?
Ich finde aber das du auch heute wieder das Thema triffst.
Versager Polizei?
Meinungspolizei!
Man tut eben, was man kann.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23038
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Versager Polizei?

Beitragvon jack000 » Mi 10. Mai 2017, 09:48

Wie die Polizei mitteilte, weigerten sich die 18 Jugendlichen am Dienstagabend, in ihre Zellen zu gehen. Sie hielten sich zu dem Zeitpunkt frei im Zellentrakt auf. Die Häftlinge setzten einen Stoffgegenstand in Brand, woraufhin sich dichter Rauch verbreitete. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst fuhren mit einem Großaufgebot in den kleinen Ort zwischen Würzburg und Bamberg.

Rund vier Stunden verhandelten speziell geschulte Polizisten mit den Jugendlichen und überredeten sie schließlich, ihren Widerstand aufzugeben. Gegen 1 Uhr in der Nacht gaben sie nach und ließen sich in Einzelhaft nehmen. Ein Sondereinsatzkommando (SEK) habe nicht eingreifen müssen, sagte eine Polizeisprecherin der "Frankenpost". "Die Gefangenen hatten signalisiert, dass sie friedlich sein werden."

http://www.rp-online.de/panorama/deutsc ... -1.6809881
Wieso wurde da 4 Stunden diskutiert? Was hatten denn die "Jugendlichen" als Bedrohung vorzuweisen?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11414
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Versager Polizei?

Beitragvon Provokateur » Mi 10. Mai 2017, 10:15

jack000 hat geschrieben:(10 May 2017, 10:48)

http://www.rp-online.de/panorama/deutsc ... -1.6809881
Wieso wurde da 4 Stunden diskutiert? Was hatten denn die "Jugendlichen" als Bedrohung vorzuweisen?


Vergiss nicht den rechtsstaatlichen Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Wenn eine Situation durch Diskussionen gelöst werden kann statt durch den Einsatz eines SEK, dann ist der VHMK-Grundsatz vorbildlich umgesetzt.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23038
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Versager Polizei?

Beitragvon jack000 » Mi 10. Mai 2017, 10:38

Provokateur hat geschrieben:(10 May 2017, 11:15)

Vergiss nicht den rechtsstaatlichen Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Wenn eine Situation durch Diskussionen gelöst werden kann statt durch den Einsatz eines SEK, dann ist der VHMK-Grundsatz vorbildlich umgesetzt.

Es geht ja nicht um einen SEK-Einsatz oder den Einsatz von Waffen. Wenn das 18 Jugendliche waren (unbewaffnet, ohne die Möglichkeit mit irgendwas zu drohen), braucht man 36 Polizisten, 2 schnappen sich jeweils einen, bringen ihn in die Zelle und schließen die Tür ab.
=> So wäre die Sache in 5 Minuten erledigt gewesen. Ich sehe keinen Sinn darin mit Verbrechern zu diskutieren.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste