Snowden würde Aussagen und Informationen liefern

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Jan 2017, 15:08

Audi hat geschrieben:(05 Jan 2017, 14:53)

Es ist nicht klar wer litvenenko gekillt hat


Deswegen geht die Spur des Poloniums nach Moskau.......
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 15:16

Alexyessin hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:08)

Wo genau.............. :rolleyes:
Saubere Quellenarbeit machst du nur dann, wenn es dir nützt.

Für was jetzt genau, so weit es um 12:56 Uhr und 14:07 Uhr noch nicht dargelegt worden ist ?

Dafür, wie alt Snowden 2007 war (Taschenrechner) ?
Dafür, was Snowden 2013 als Motiv angibt (Wiki) ?
Dafür, dass der russ. Geheimdienst bereits 2007 hellhörig geworden sei (bereits besprochen) ?
Dafür, dass Snowden seinen Vorgesetzten 2009 unangenehm aufgefallen war (Wiki) ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Jan 2017, 15:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:16)

Dafür, dass Snowden seinen Vorgesetzten 2009 unangenehm aufgefallen war (Wiki) ?


Dazu mal den genauen Text. Danke.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Audi
Beiträge: 2216
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Audi » Do 5. Jan 2017, 15:22

Alexyessin hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:08)

Deswegen geht die Spur des Poloniums nach Moskau.......

Das kann schon sein. Seiten wechseln als Agent und Schmutz um sich werfen ist nicht sonderlich klug
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 15:30

Alexyessin hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:21)

Dazu mal den genauen Text. Danke.


Auf Nachfrage wäre das auch in zwei Einzelsätze aufteilbar, doch hier zunächst im Ganzen:

Nach Angaben von US-Regierungsvertretern vom Oktober 2013 fiel Snowdens Verhalten seinem Vorgesetzten bereits 2009 auf, als er im Rahmen seiner Arbeit für die CIA in Genf versuchte, Zugriff auf geheime Computerdateien zu erlangen. Demnach entschloss sich die CIA daraufhin, Snowden in die USA zurückzuschicken, was jedoch ansonsten keine weiteren Konsequenzen hatte.[18][19]
https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Snowden
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Jan 2017, 15:38

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:30)

Auf Nachfrage wäre das auch in zwei Einzelsätze aufteilbar, doch hier zunächst im Ganzen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Snowden


Auch da wieder. Die Anschuldigung NACH der Enthüllung. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Audi
Beiträge: 2216
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Audi » Do 5. Jan 2017, 15:42

Alexyessin hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:38)

Auch da wieder. Die Anschuldigung NACH der Enthüllung. :)

Die werden natürlich nicht sagen: Snowdon, gut gemacht.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 15:42

Alexyessin hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:38)

Auch da wieder. Die Anschuldigung NACH der Enthüllung. :)

Bestreitet denn Mr. Snowden, 2009 von Genf in die USA versetzt worden zu sein?

Mr. Snowden gibt seine "edlen" Motive auch nachträglich an.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Jan 2017, 15:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:42)

Bestreitet denn Mr. Snowden, 2009 von Genf in die USA versetzt worden zu sein?

Mr. Snowden gibt seine "edlen" Motive auch nachträglich an.


Hätte er mehr als nur einen Fehler gemacht, wäre er verhaftet worden.
Es spricht immer noch nichts für eine Spionagetätigkeit.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 15:57

Alexyessin hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:46)

Hätte er mehr als nur einen Fehler gemacht, wäre er verhaftet worden.

Er ist versetzt worden und die Warnung hätte nicht untergehen müssen, ist sie aber wohl doch.

https://web.archive.org/web/20131014000 ... ml?hp&_r=0

Es spricht immer noch nichts für eine Spionagetätigkeit.

Wenn man sehr vieles ignoriert und die Angaben Snowdens ab 2013 für schlüssig hält, dann nicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 2216
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Audi » Do 5. Jan 2017, 16:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:57)

Er ist versetzt worden und die Warnung hätte nicht untergehen müssen, ist sie aber wohl doch.

https://web.archive.org/web/20131014000 ... ml?hp&_r=0


Wenn man sehr vieles ignoriert und die Angaben Snowdens ab 2013 für schlüssig hält, dann nicht.

Spionageverdacht und er fliegt. Was soll eine Verwarnung sein? Wenn jemand verdächtigt wird zu spionieren? :?:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 16:09

Audi hat geschrieben:(05 Jan 2017, 16:01)

Spionageverdacht und er fliegt. Was soll eine Verwarnung sein? Wenn jemand verdächtigt wird zu spionieren? :?:

Die Innenabwehr gehört mit zu den Aufgaben der Geheimdienste, dennoch kommt es immer wieder vor, dass einer durch die Lappen geht und erst später enttarnt wird.

Ein Vorgesetzter habe damals in einem Bericht geschrieben, dass sich Snowdens Verhalten und Arbeitsgewohnheiten deutlich verändert hätten. Die CIA habe sich dann entschlossen, ihren Mitarbeiter in die USA zurück zu schicken.
https://web.archive.org/web/20131011211 ... 77209.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 2216
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Audi » Do 5. Jan 2017, 16:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 16:09)

Die Innenabwehr gehört mit zu den Aufgaben der Geheimdienste, dennoch kommt es immer wieder vor, dass einer durch die Lappen geht und erst später enttarnt wird.

https://web.archive.org/web/20131011211 ... 77209.html

Na wenn er spioniert hat, wieso wurde er nicht gekündigt? :?:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 16:20

Audi hat geschrieben:(05 Jan 2017, 16:10)

Na wenn er spioniert hat, wieso wurde er nicht gekündigt? :?:

Mr. Snowden hat wahrscheinlich nicht gesagt, dass er spioniere und die Auffälligkeiten führten nach Entscheidung der Vorgesetzten lediglich zu einer Versetzung. Mr. Snowden wechselte ja auch seine Stellungen und der Bericht ging wohl irgendwie unter bzw. wurde nicht weiter gereicht. Kann passieren.

Erst jüngst im November 2016 gelang es der Innenabwehr unseres Verfassungsschutzes, einen mutmaßlichen Gegner zu enttarnen. Sowas kommt schon vor.
In der Zentrale des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) in Köln wurde ein Islamist enttarnt. Der 51-jährige deutsche Staatsbürger hat sich in Internet-Chats unter falschem Namen islamistisch geäußert und Amtsinterna verraten. Zudem hat er angeboten, weitere sensible Informationen preiszugeben, die zu einer Gefährdung des Amtes hätten führen können.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... tarnt.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 2216
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Snowden würde Aussagen und Informationen liefern

Beitragvon Audi » Do 5. Jan 2017, 16:27

Jetzt wird Snowdon mit einem Islamisten gleich gesetzt?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Snowden würde Aussagen und Informationen liefern

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 16:38

Audi hat geschrieben:(05 Jan 2017, 16:27)

Jetzt wird Snowdon mit einem Islamisten gleich gesetzt?

Aber nicht doch, das ist nur ein Beispiel für eine Infiltration. Der Nämliche soll sich während seiner Arbeit radikalisiert haben und ansonsten unauffällig gewesen sein.

Snowden gibt 2013 selbst an, er habe in seiner Genfer Zeit "Zweifel" gehabt, was auch immer dies meinen mag.

Und Boris Reitschuster sagt in seiner Kurzmitteilung unter Berufung auf den Überläufer Karpitschkow, Snowden habe bereits 2007 in seiner Genfer Zeit Material an die russischen Dienste weiter gegeben. Wenn das so zutrifft, dann wäre der Begriff des "Zweifels" schlicht die euphemistische Umschreibung für Landesverrat.

Nochmal die Quelle, bevor wieder jemand fragt ;) : https://trolleybust.com/?ftent=893492880665901
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 2216
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Snowden würde Aussagen und Informationen liefern

Beitragvon Audi » Do 5. Jan 2017, 16:40

Snowdon hat der Allgemeinheit die Augen geöffnet. Gebracht hat es leider nichts, da No Spy haben wir nicht bekommen oder sonstiges. Er hat es richtig getan, ja für dich ist es ein Verräter er hat gegen die USA gehandelt. Für mich ist er ein guter Mann der uns mal Sachen aufgezeigt hat die nicht sein dürften, obwohl es unsere Dienste schon wussten
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Snowden würde Aussagen und Informationen liefern

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 17:12

Audi hat geschrieben:(05 Jan 2017, 16:40)

Snowdon hat der Allgemeinheit die Augen geöffnet. Gebracht hat es leider nichts, da No Spy haben wir nicht bekommen oder sonstiges. Er hat es richtig getan, ja für dich ist es ein Verräter er hat gegen die USA gehandelt. Für mich ist er ein guter Mann der uns mal Sachen aufgezeigt hat die nicht sein dürften, obwohl es unsere Dienste schon wussten

Ein "No War"-Abkommen mit den Feinden der westlichen Demokratien und der Allianz wäre mir lieber, aber so lange es hybride Angriffe, Terrorismus und illegale Verbreitung von Massenvernichtungswaffen gibt, hat der Vier-Sterne-General Hayden doch explizit recht damit, wenn er meint, die Abwehrdienste stellen die "erste Verteidigungslinie" dar.

Die Sicherheit des Landes geht vor den Interessen des FSB. Auch in der Partnerschaft mit engen Verbündeten.

In diesem Sinne:
(Frage)Vor Kurzem wurde bekannt, dass der BND auch eigene Selektoren hatte, mit denen er Politiker in befreundeten Ländern wie Frankreich ausspähte.
(Antwort) Und das erstaunt Sie allen Ernstes? Ein deutscher Geheimdienst soll deutsche Sicherheitsinteressen verfolgen! Und falls die Deutschen eigene Selektoren nutzten: Man könnte es auch als Zeichen von Partnerschaft verstehen.
http://www.stern.de/politik/ausland/mic ... 58586.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Jan 2017, 17:36

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:57)

Er ist versetzt worden und die Warnung hätte nicht untergehen müssen, ist sie aber wohl doch.


Versetzt. Hätte er nur ansatzweise spioniert, wäre er nicht versetzt sondern gefeuert und angeklagt worden.

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Jan 2017, 15:57)
Wenn man sehr vieles ignoriert und die Angaben Snowdens ab 2013 für schlüssig hält, dann nicht.


Sagen wir mal so, es gibt nicht viel, das ignoriert werden muss. Eher ist es deine Verschwörungstheorie die nicht schlüßig erscheint.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 5. Jan 2017, 17:56

Alexyessin hat geschrieben:(05 Jan 2017, 17:36)

Versetzt. Hätte er nur ansatzweise spioniert, wäre er nicht versetzt sondern gefeuert und angeklagt worden.

Somit kann es niemals Überläufer geben und hat es auch noch nie gegeben, schließlich wird ihnen zuvor gekündigt. Fristlos womöglich.
Witzig.

Sagen wir mal so, es gibt nicht viel, das ignoriert werden muss. Eher ist es deine Verschwörungstheorie die nicht schlüßig erscheint.

Der Diskussionsverlauf (inklusive zahllos wiederholter Belege) vermochte die ursprüngliche Ansicht, wonach die Meinung Maaßens nachvollziehbar sei, nicht nur zu bestätigen, sondern gar erheblich zu verdichten.

Neu war mir beispielsweise, dass auch der pensionierte 4-Sterne-General Hayden die Ansicht Maaßens teilt und dies erfrischend klar zum Ausdruck bringt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste