Sinti und Roma ab 2014

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 11. Aug 2018, 16:00

JJazzGold hat geschrieben:(11 Aug 2018, 16:39)

Wahrscheinlich nicht, eine Scheinarbeit wird wohl angetreten. Ich halte den Bürgermeister für glaubwürdig und erwarte, dass bei den Verdachtsfällen in zur Verfügung stehende Aktion getreten wird, fachlich kompetent und nicht hysteriegeschwängert.

Da sind wir uns einig.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » Sa 11. Aug 2018, 17:17

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Aug 2018, 17:00)

Da sind wir uns einig.


Das ist doch auch mal schön, oder? ;)

Jetzt mal ernsthaft, es werden immer wieder Anfälligkeiten eines Systems entdeckt werden und selbstverständlich gehe ich davon aus, dass es zur Entdeckung Kontrollmechanismen gibt, dass diese behoben werden. Beides steht uns zur Verfügung und beides wird genutzt werden, ohne das Kind mit dem Bade auszuschütten. In erster Linie sind es diese illegal abkassierenden Schlepper, denen man einen Riegel vorschieben muss.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 11. Aug 2018, 17:31

Ja, solchen Geschäftsmodellen muss die Grundlage entzogen und die Nutznießer müssen verurteilt werden. Da sollte man auch mit den rumänischen Behörden zusammen arbeiten.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » Sa 11. Aug 2018, 17:35

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Aug 2018, 18:31)

Ja, solchen Geschäftsmodellen muss die Grundlage entzogen und die Nutznießer müssen verurteilt werden. Da sollte man auch mit den rumänischen Behörden zusammen arbeiten.


Das halte ich für eine ausgesprochen gute Idee.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 1150
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon Raul71 » Sa 11. Aug 2018, 19:12

JJazzGold hat geschrieben:(11 Aug 2018, 16:39)

Wahrscheinlich nicht, eine Scheinarbeit wird wohl angetreten. Ich halte den Bürgermeister für glaubwürdig und erwarte, dass bei den Verdachtsfällen in zur Verfügung stehende Aktion getreten wird, fachlich kompetent und nicht hysteriegeschwängert.
Wie geschrieben, mafiöse Strukturen. Ein richtig übles "Melken". Irre, was sich drittklassige EU-Politiker so erlauben, in dem sie das zulassen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27407
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon jack000 » Sa 11. Aug 2018, 23:01

JJazzGold hat geschrieben:(11 Aug 2018, 15:36)

Wer in Deutschland arbeitet, der führt zwangsläufig seinen Anteil in die Sozialkassen ab, aus denen sich die Sozialausgaben speisen.
Dass man Ihnen dieses Allgemeinwissen erklären muss.....

Bla, Schnatter, Sülz ... Ich habe hier bald keine Lust mehr auf dieses Phrasengedreche ... und melde das so bald mal !
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » So 12. Aug 2018, 07:09

jack000 hat geschrieben:(12 Aug 2018, 00:01)

Bla, Schnatter, Sülz ... Ich habe hier bald keine Lust mehr auf dieses Phrasengedreche ... und melde das so bald mal !



Nur zu.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22745
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon ThorsHamar » So 12. Aug 2018, 09:20

JJazzGold hat geschrieben:(11 Aug 2018, 14:01)

Dann haben Sie den Bezug falsch verstanden.
Weder sind die 10 Millionen Sinti und Roma, auf die dieser User Julian verwies, pauschal Abzocker von Sozialleistungen, noch Vergewaltiger oder gar Serienmörder.

Die 10 Mio sind in der Summe der Europäer eine Minderheit.


Solche "Matheaufgaben" als Idee für die Beschreibung sozialer Gefüge sind aber nicht besonders pfiffig, Jazz.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » So 12. Aug 2018, 10:07

ThorsHamar hat geschrieben:(12 Aug 2018, 10:20)

Solche "Matheaufgaben" als Idee für die Beschreibung sozialer Gefüge sind aber nicht besonders pfiffig, Jazz.


Das sag mal Denen, die sie initiiert haben, sinngemäß ;) , “im Osten lauern noch Millionen“.
Du hast doch bestimmt auch in den Nachrichten mitbekommen, dass man sich bemüht der erwarteten fehlenden Differenzierung entgegen zu wirken. Wie man sieht, zu recht.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 1150
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon Raul71 » So 12. Aug 2018, 10:17

JJazzGold hat geschrieben:(12 Aug 2018, 11:07)

Das sag mal Denen, die sie initiiert haben, sinngemäß ;) , “im Osten lauern noch Millionen“.
Du hast doch bestimmt auch in den Nachrichten mitbekommen, dass man sich bemüht der erwarteten fehlenden Differenzierung entgegen zu wirken. Wie man sieht, zu recht.

Immer kann man sich aber auch nicht gegen Tatsachen erwehren. Und dass man sich "bemüht, der erwarteten Differnzierung entgegen zu wirken", bedeutet übersetzt, dassman nur quatscht. Etwa so wirkungsvoll wie das aktuelle Witzabkommen mit Spanien. Ihr seid doch normalerweise eine Partei, die den Verstand gepachtet hat und modern die Probleme aufgreift und beurteilt. Nichts dergleichen. Ihr lasst zu, dass die Bürger hinters Licht geführt werden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » So 12. Aug 2018, 10:30

Raul71 hat geschrieben:(12 Aug 2018, 11:17)

Immer kann man sich aber auch nicht gegen Tatsachen erwehren. Und dass man sich "bemüht, der erwarteten Differnzierung entgegen zu wirken", bedeutet übersetzt, dassman nur quatscht. Etwa so wirkungsvoll wie das aktuelle Witzabkommen mit Spanien. Ihr seid doch normalerweise eine Partei, die den Verstand gepachtet hat und modern die Probleme aufgreift und beurteilt. Nichts dergleichen. Ihr lasst zu, dass die Bürger hinters Licht geführt werden.


Die Tatsache ist, dass es einen erkannten definierten Kreis Abzocker gibt, denen mit rechtlichen Mitteln Einhalt geboten werden muss und sämtliche Möglichkeiten dazu bereits vorhanden sind. Man muss sie bei Bedarf nur anwenden, statt in Jammern und Hysterie zu verfallen. Diese Erkenntnis, nebst bereits angestrebter Umsetzung ist weder Quatsch, noch Stillhalten.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1782
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon Raskolnikof » So 12. Aug 2018, 11:47

Sag mal JJazzGold, musst du deine Beiträge unbedingt in blauer Schrift verfassen? Was soll das? Dadurch werden Beiträge nicht besser, überzeugender noch sonst irgendwas.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7498
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon Julian » So 12. Aug 2018, 11:49

JJazzGold hat geschrieben:(12 Aug 2018, 11:07)

Das sag mal Denen, die sie initiiert haben, sinngemäß ;) , “im Osten lauern noch Millionen“.
Du hast doch bestimmt auch in den Nachrichten mitbekommen, dass man sich bemüht der erwarteten fehlenden Differenzierung entgegen zu wirken. Wie man sieht, zu recht.


Ich bin mir sicher, dass du in einem guten Viertel lebst, wo du nicht mit diesen Leuten konfrontiert wirst. Da lässt sich gut urteilen über die Bewohner Duisburgs, die sich einen Umzug nicht leisten können und sich täglich mit den Problemen konfrontiert sehen.

Es geht ja nicht nur um Sozialbetrug, sondern um Angewohnheiten, die nicht in eine mitteleuropäische Stadt passen, um Müll, Lärm, Bettelei und ja, auch um Kriminalität. Es ist arrogant, die Warnrufe des Duisburger Oberbürgermeisters als nichtig hinzustellen, so, als mache der eben seinen Job nicht richtig. Dabei ist das Problem von europäischer Natur, da kann ein einzelner Oberbürgermeister wenig ausrichten.

Hier der Duisburger OB Link (SPD, nicht AfD) im Interview:
Wir haben ein Problem beim Zusammenleben mit Roma, Sinti. Nicht mit allen. Auch das will ich klarstellen, denn auch hier gibt es Familien, die arbeiten und bei denen die Kinder zur Schule gehen. Aber: Oft gibt es eben auch massive Probleme. Bürger berichten mir von Übergriffen, Lärmbelästigung, Vermüllung. Und bevor es jetzt einen Aufschrei gibt: Natürlich gibt es das auch alles bei Deutschen oder anderen Nationalitäten. Aber man kann nicht die Augen davor verschließen, dass es in den Vierteln, in denen viele Roma leben, zu besonderen Problemen kommt. Das grundsätzliche Problem können wir nicht in Duisburg lösen, denn wir reden über europäische Staatsbürger. Diese Fragen der Freizügigkeit sind nationale und internationale Fragen.

https://www.nrz.de/staedte/duisburg/bue ... 50307.html

Seltsamerweise haben die Roma ja auch in Südosteuropa ihren Ruf weg. Vielleicht liegt es ja gar nicht an den vorurteilsbeladenen Rumänen, Bulgaren, Ungarn und Slowaken; vielleicht gibt es tatsächlich ein systematisches Problem mit dieser Volksgruppe. Auch das heißt nicht, dass es alle oder auch nur die Mehrheit aus dieser Volksgruppe betrifft, aber eben doch überproportional viele, so viele, dass eine weitere Einwanderung dieser Leute unserem eigenen Land großen Schaden zufügen könnte und also nicht in unserem nationalen Interesse liegt.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14042
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon Billie Holiday » So 12. Aug 2018, 11:53

Raskolnikof hat geschrieben:(12 Aug 2018, 12:47)

Sag mal JJazzGold, musst du deine Beiträge unbedingt in blauer Schrift verfassen? Was soll das? Dadurch werden Beiträge nicht besser, überzeugender noch sonst irgendwas.


Aber auch nicht schlechter. Jazz schreibt blau, solange sie im Forum ist, alle anderen haben sich dran gewöhnt. Mir würde was fehlen, würde sie plötzlich nicht mehr bläulen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » So 12. Aug 2018, 12:15

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Aug 2018, 12:53)

Aber auch nicht schlechter. Jazz schreibt blau, solange sie im Forum ist, alle anderen haben sich dran gewöhnt. Mir würde was fehlen, würde sie plötzlich nicht mehr bläulen.


Das hätte ich nicht besser sagen können. :thumbup: Merci :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » So 12. Aug 2018, 12:16

Raskolnikof hat geschrieben:(12 Aug 2018, 12:47)

Sag mal JJazzGold, musst du deine Beiträge unbedingt in blauer Schrift verfassen? Was soll das? Dadurch werden Beiträge nicht besser, überzeugender noch sonst irgendwas.


Ich muss nicht, ich will. :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » So 12. Aug 2018, 13:26

"Julian"

Ich bin mir sicher, dass du in einem guten Viertel lebst, wo du nicht mit diesen Leuten konfrontiert wirst. Da lässt sich gut urteilen über die Bewohner Duisburgs, die sich einen Umzug nicht leisten können und sich täglich mit den Problemen konfrontiert sehen.


Julian, ernsthaft, es tut mir leid für Sie, dass Sie gezwungen sind, in einem Diusburger Viertel zu leben, in dem das Schlepperklientel seine “Kunden“ in abbruchreifen Häusern parkt. Ich würde Ihnen gönnen, die Mittel zu haben in ein Viertel Ihrer Wahl umzuziehen.

Es geht ja nicht nur um Sozialbetrug, sondern um Angewohnheiten, die nicht in eine mitteleuropäische Stadt passen, um Müll, Lärm, Bettelei und ja, auch um Kriminalität. Es ist arrogant, die Warnrufe des Duisburger Oberbürgermeisters als nichtig hinzustellen, so, als mache der eben seinen Job nicht richtig. Dabei ist das Problem von europäischer Natur, da kann ein einzelner Oberbürgermeister wenig ausrichten.


Das hat hier niemand getan. Eine Empfehlung, die sicherlich an ihn verschwendet ist, weil ich davon ausgehe, dass er ein fähiger Bürgermeister ist, dem sämtliche legalen Mittel zur legalen Bekämpfung bekannt sind, ist keine Herabwürdigung, sondern schlichtweg eine Empfehlung.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27407
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon jack000 » So 12. Aug 2018, 14:32

JJazzGold hat geschrieben:(12 Aug 2018, 14:26)

Julian, ernsthaft, es tut mir leid für Sie, dass Sie gezwungen sind, in einem Diusburger Viertel zu leben, in dem das Schlepperklientel seine “Kunden“ in abbruchreifen Häusern parkt. Ich würde Ihnen gönnen, die Mittel zu haben in ein Viertel Ihrer Wahl umzuziehen.

Was ist mit denen die nicht wegziehen können?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31491
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon JJazzGold » So 12. Aug 2018, 15:05

jack000 hat geschrieben:(12 Aug 2018, 15:32)

Was ist mit denen die nicht wegziehen können?


Denen gönne ich Projekte wie “Soziale Stadt“.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27407
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sinti und Roma ab 2014

Beitragvon jack000 » So 12. Aug 2018, 15:16

JJazzGold hat geschrieben:(12 Aug 2018, 16:05)

Denen gönne ich Projekte wie “Soziale Stadt“.

Was ändert das am Problem?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste