Antisemitismus

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22428
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Antisemitismus

Beitragvon ThorsHamar » Fr 8. Jun 2018, 18:11

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jun 2018, 17:52)

Man müsste bei solchen "Demos" einfach mal durchgreifen, dann bräuchte es auch keine Verschärfung des Demonstrationsrechts. Sobald Hamas-Fahnen hochgehen oder antisemitische Parolen gegröhlt werden, geht/en die Hunderschaft/en rein und beendet die "Demo".


Ja, so einfach könnte es sein.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Antisemitismus

Beitragvon BingoBurner » Fr 8. Jun 2018, 19:28

Wie ?.............Wie kann man so bescheuert sein ?


Campino von den Toten Hosen - Gehört seine Familie zum Freimaurer-Bankiersadel ?




Wie ?


"Dies ist das Land, in dem so viele schweigen,
Wenn Verrückte auf die Straße gehen,
Um der ganzen Welt und sich selbst zu beweisen,
Dass die Deutschen wieder die Deutschen sind.
Diese Provokation, sie gilt mir und dir,
Denn auch du und ich, wir kommen von hier.
Kein Ausländer, der uns dabei helfen kann,
Dieses Problem geht nur uns allein was an.
Ich hab keine Lust, noch länger zuzusehen,
Ich hab's satt, nur zu reden und rumzustehen,
Vor diesem Feind werde ich mich nicht umdrehen.............."

Zuletzt geändert von BingoBurner am Fr 8. Jun 2018, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3026
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Antisemitismus

Beitragvon Ammianus » Fr 8. Jun 2018, 19:57

Ich hab mir das jetzt eine Viertelstunde angetan. Wow, höchstwahrscheinlich wurde Sid Vicious von den Pistols umgebracht und die Folge war, dass die Band keine weiteren Erfolge verzeichnen konnte im Gegensatz zu den Beatles die immer mehr oder so ähnlich Erfolg hatten, weil sie königstreu waren.

Und hinter allem stehen, wir dachten es uns schon (ist jetzt satirisch gemeint von mir) die KREBSMENSCHEN - oder auch der Itzig ...
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Antisemitismus

Beitragvon BingoBurner » Fr 8. Jun 2018, 20:41

Ammianus hat geschrieben:(08 Jun 2018, 20:57)

Ich hab mir das jetzt eine Viertelstunde angetan.


Das zeugt schon mal von Willenskraft............ich möchte aus dem Antisemitismus kein "Wohl-Fühl-Ding" machen, alle mal zum anfassen........ doch :


Winde werden rauher
Wellen schäumen Wut
nur ums nackte Leben
nicht um Hab und Gut
bleiche Ausgesetzte
klammern sich ans Boot
draußen treiben Hände
ab in höchster Not

Bringen wir das fertig
ist die Arche voll
weiß hier keiner was man
tun und lassen soll

Du wirst nie zuhause sein
wenn du keinen Gast
keine Freunde hast
dir fällt nie der Zauber ein

.............................................



wenn du nicht verstehst
daß du untergehst wie alle Menschenschänder
aller Herren Länder





Trifft es irgendwie.........
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7590
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Antisemitismus

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 8. Jul 2018, 21:46

pikant hat geschrieben:(06 Jan 2015, 12:17)

Sie haben ja die Gruende genannt, warum Uebergriffe auf Juden zahlenmaessig kleiner sind, aber wenn ich mir die Relation zu Juden im Land und Straftaten mit Migratnen im Land anschaue, dann bin ich mir nicht mehr so sicher und ja Migranten erkennt man meist an der Hautfarbe und den schlechten Deutschkenntnissen und Juden sprechen meist die Landessprache gut und sind von Deutschen nicht zu unterscheiden, wenn sie kein Kaeppchen aufhaben ( immer weniger machen dies aus Angst vor Uebergriffen) oder Orthodoxe sind.
Zudem fuerchten diese Gewalttaeter den Konkurrenzkampf auf dem Arbeitsmarkt mit den Migranten und da verstaerkt sich noch mehr der Hass auf dieses 'Auslaenderpack' waehrend der Jude meist im Niedriglohnbereich nicht Kokurrent ist und da einfach bei den Straftaten 'nur' der blanke Antisemitismus eine massgebliche Rolle spielt.

und jetzt von einem Richterspruch auf den 'gewoehnlichen Rassismus' bei Richtern zu schliessen ist sehr, sehr weit hergeholt und das haben Sie bisher nicht mit Fakten unterlegen koennen und ja ich sehe in dem verlinkten Fall Rassismus pur und man haette da das Strafmass anheben muessen.

Viele Juden sind Osteuropäer und können kaum deutsch.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9992
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Antisemitismus

Beitragvon Jekyll » So 8. Jul 2018, 21:55

ThorsHamar hat geschrieben:(08 Jun 2018, 19:11)

Ja, so einfach könnte es sein.
Anscheinend nicht. Die NPD konnte man immer noch nicht verbieten, und die AfD wird auch immer frecher und tanzt allen an der Nase herum.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9992
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Antisemitismus

Beitragvon Jekyll » So 8. Jul 2018, 21:58

BingoBurner hat geschrieben:(08 Jun 2018, 20:28)###
Mann, BingoBurner!!! Kannst du auch mal ein Beitrag verfassen ohne ein eingebettetes Video?! DAS NERVT!!!
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Antisemitismus

Beitragvon BingoBurner » Mo 9. Jul 2018, 22:34

Jekyll hat geschrieben:(08 Jul 2018, 22:58)

Mann, BingoBurner!!! Kannst du auch mal ein Beitrag verfassen ohne ein eingebettetes Video?! DAS NERVT!!!


Ok.........aber mal anders herum hast du immer solche Probleme beim abrufen ? Ich mein die musst doch nicht anklicken oder was ?
Verstehe das Problem nicht ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1648
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Fr 13. Jul 2018, 14:10

Das JFDA hat ein Strategiepapier entwickelt: "Die freiheitliche Demokratie gegen Antisemitismus verteidigen"

Die Auseinandersetzung mit dem Antisemitismus ist der Lackmustest für die deutsche Demokratie nach der Shoah. Dabei ist Antisemitismus nicht nur „das Problem der Juden“. Antisemitischer Hass ist auch dort ein Problem, wo es gar keine Jüdinnen und Juden gibt. Er richtet sich nicht nur gegen Menschen, die den jüdischen Glauben haben oder annehmen und ausüben oder die sich selbst als jüdisch verstehen oder die nach der Halacha⁴ dem jüdischen Volk angehören oder jüdische Vorfahren haben. Antisemitismus richtet sich gegen Personen, Gruppen und Einrichtungen, die als jüdisch wahrgenommen werden – und kann auch von Personen ausgehen, die selbst einen jüdischen Hintergrund haben.

Antisemitismus ist immer auch ein Angriff auf die Unantastbarkeit der Menschenwürde (Art. 1 GG, Art. 1 EU-GRC), auf das Diskriminierungsverbot (Art. 3 GG, Art. 21 EU-GRC) – v.a. auf das Verbot der Ungleichbehandlung wegen der Abstammung, der „Rasse“, der ethnischen Herkunft oder Zugehörigkeit und der Religion oder Weltanschauung – sowie auf das Recht auf Glaubens-, Gewissens- und Religionsfreiheit (Art. 4 GG, Art. 10 EU-GRC). Er ist ein Angriff auf den aufgeklärten Humanismus als geistiges Fundament freiheitlichdemokratischer Gemeinwesen. Judenfeindschaft rührt an den fundamentalen Normen der pluralistischen Bürgergesellschaft und ihrer freiheitlichen Demokratie. Verächter der Demokratie, die ideologisch ansonsten inkompatibel sind, treffen sich in ihren antisemitische Stereotypen, Ressentiments und Feindbildern.

https://jfda.de/blog/2018/07/09/die-fre ... rteidigen/

Aus diesem Strategiepapier entstand die "Grundsatzerklärung zur Bekämpfung des Antisemitismus", die eine nachhaltige Auseinandersetzung, Prävention und Aufklärung fordert, von zahlreichen
Organisationen unterzeichnet und auch dem Antisemitismus-Beauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, übergeben wurde.
https://jfda.de/wp-content/uploads/2018 ... tismus.pdf

Es ist ein Appell, der hoffentlich nicht wieder ungehört verhallt.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7590
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Antisemitismus

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 14. Jul 2018, 10:29

https://amp.welt.de/vermischtes/article ... Luege.html

Polizei verprügelt Professor, lügt und schüchtert ein. Gegendarstellung des jüdischen Opfers.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33813
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Antisemitismus

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 14. Jul 2018, 10:49

Wäre schön, wenn sich Zeugen finden würden. Wenn das so war, wie der Mann schreibt, dann wäre das sehr übel.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7590
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Antisemitismus

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 14. Jul 2018, 12:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Jul 2018, 11:49)

Wäre schön, wenn sich Zeugen finden würden. Wenn das so war, wie der Mann schreibt, dann wäre das sehr übel.

Es deckt sich mit sonstigem Verhalten solcher Trupps. Wäre er kein bekannter Professor, hätte man das einfach abgetan und höchstens Insider in Sachen Polizeigewalt wüssten davon. Es gibt keinen Grund, davon auszugehen, dass der Professor die Polizei bedroht oder sich widersetzt hätte.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1648
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Sa 14. Jul 2018, 13:32

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Jul 2018, 11:49)

Wäre schön, wenn sich Zeugen finden würden. Wenn das so war, wie der Mann schreibt, dann wäre das sehr übel.


Ich fürchte, dass da wirklich was dran ist.
Schon in den ersten Mitteilungen stand, dass gegen den Beamten wegen Verdachts der Körperverletzung im Amt ermittelt wird,
und das geht normalerweise nicht so schnell.
Wie schon im anderen Strang geschrieben, auch unter Polizisten gibt's Antisemiten, sie kommen schließlich auch aus der Mitte der Gesellschaft.

@sole.survivor:
Nein, es deckt sich nicht mit dem "sonstigen Verhalten solcher Trupps".
Polizeigewalt kommt zwar öfter vor, ist aber wirklich nicht die Regel, da hat sich in den letzten Jahren viel getan.
Klarsteller
Beiträge: 162
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 12:01

Re: Antisemitismus

Beitragvon Klarsteller » Mo 16. Jul 2018, 09:13

Vongole hat geschrieben:(14 Jul 2018, 14:32)

Ich fürchte, dass da wirklich was dran ist.
Schon in den ersten Mitteilungen stand, dass gegen den Beamten wegen Verdachts der Körperverletzung im Amt ermittelt wird,
und das geht normalerweise nicht so schnell.
Wie schon im anderen Strang geschrieben, auch unter Polizisten gibt's Antisemiten, sie kommen schließlich auch aus der Mitte der Gesellschaft.


Es wird regelmäßig ermittelt, wenn jemand zu Schaden kommt. Das bedeutet nicht, dass etwas daran ist.
Aber eigentlich ist das Urteil hier im Forum schon gefällt. :dead:
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7590
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Antisemitismus

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Jul 2018, 13:48

Nach neuesten Zahlen haben Juden zu Recht Angst in Deutschland: https://www.morgenpost.de/politik/artic ... hland.html
In Dortmund bedrohen drei Neonazis einen 26 Jahre alten Juden, zeigen den Hitlergruß. Vor allem Rechtsextremisten fallen der Polizei mit judenfeindlichen Übergriffen auf. 1381 waren es insgesamt 2016. 2017 schon 1412. Die Zahl der Gewaltdelikte von Neonazis gegen Juden ging leicht zurück – von 32 auf 29. Der Anteil von antisemitischen Vorfällen durch Rechte liegt laut Polizei bei mehr als 90 Prozent. Und radikale Töne vom rechten Rand stoßen auf Widerhall in der „Mitte der Gesellschaft“. Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung gibt an, dass 81 Prozent der Deutschen die Geschichte der Judenverfolgung „hinter sich lassen“ möchten. 58 Prozent wollen definitiv einen „Schlussstrich“ ziehen. Eine Folge dieser Schuldabwehr ist eine übersteigerte Israelkritik, ein zunehmender Antizionismus. Auch Judenfeindschaft.


Der Antisemitismus in Deutschland nimmt immer mehr zu https://www.morgenpost.de/politik/artic ... hland.html
Die Juden vertrauen auch immer weniger der Polizei, Taten aufzuklären, Taten aufklären zu wollen.
Offenbar ist das Dunkelfeld groß, dass die Behörden nicht erfassen. Hinzu kommt: Die Menschen erleben Hass – melden dies häufig jedoch nicht der Polizei. Aus Scham, aber auch weil sie schlechte Erfahrungen mit der Behörde gemacht haben und nicht an eine Aufklärung glauben.


Experten beklagen seit Jahren, dass die Statistiken der Sicherheitsbehörde nicht der Realität jüdischen Lebens in Deutschland entsprechen würden.

Es wäre naiv anzunehmen, dass all das von ein paar Ausländern kommen soll, auch wenn manche Zugewanderte und Flüchtlinge sicher problematische Einstellungen zu Juden und zu Gewalt haben und ausleben.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1648
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Mo 16. Jul 2018, 14:13

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Jul 2018, 14:48)

Nach neuesten Zahlen haben Juden zu Recht Angst in Deutschland: https://www.morgenpost.de/politik/artic ... hland.html

Der Antisemitismus in Deutschland nimmt immer mehr zu https://www.morgenpost.de/politik/artic ... hland.html
Die Juden vertrauen auch immer weniger der Polizei, Taten aufzuklären, Taten aufklären zu wollen.


Es wäre naiv anzunehmen, dass all das von ein paar Ausländern kommen soll, auch wenn manche Zugewanderte und Flüchtlinge sicher problematische Einstellungen zu Juden und zu Gewalt haben und ausleben.


Es ist naiv, anzunehmen, dass dem nicht so ist.
Der überwiegende Teil antisemitischer Angriffe geht von Personen muslimischen Glaubens aus, egal ob zugewandert oder Flüchtling.
Ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass viele Deutsche sich mit deren Ansichten identifizieren, bzw. schon immer antisemitische Vorurteile haben.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7590
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Antisemitismus

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Jul 2018, 14:21

Vongole hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:13)

Es ist naiv, anzunehmen, dass dem nicht so ist.
Der überwiegende Teil antisemitischer Angriffe geht von Personen muslimischen Glaubens aus, egal ob zugewandert oder Flüchtling.

Hier widersprechen sich die im Artikel zitierten Forschungsergebnisse mit der PKS. Offenbar ist da methodisch oder durch bewusstes Handeln etwas aus dem Blick geraten. Rechtsradikalismus ist nach wie vor führend.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Antisemitismus

Beitragvon Dieter Winter » Mo 16. Jul 2018, 14:26

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:21)

Hier widersprechen sich die im Artikel zitierten Forschungsergebnisse mit der PKS. Offenbar ist da methodisch oder durch bewusstes Handeln etwas aus dem Blick geraten. Rechtsradikalismus ist nach wie vor führend.


Das Eine schließt das Andere nicht zwingend aus. Auch Muslime können rechtsradikal motiviert sein.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7590
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Antisemitismus

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Jul 2018, 14:29

Dieter Winter hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:26)

Das Eine schließt das Andere nicht zwingend aus. Auch Muslime können rechtsradikal motiviert sein.

Ganz gewiss. Jedoch meine ich, dass die Schnittmenge hier ausreichend klein ist, um beide Gruppen der Einfachheit halber getrennt zu betrachten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19060
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Antisemitismus

Beitragvon think twice » Mo 16. Jul 2018, 15:25

Vongole hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:13)

Es ist naiv, anzunehmen, dass dem nicht so ist.
Der überwiegende Teil antisemitischer Angriffe geht von Personen muslimischen Glaubens aus, egal ob zugewandert oder Flüchtling.
Ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass viele Deutsche sich mit deren Ansichten identifizieren, bzw. schon immer antisemitische Vorurteile haben.

Woraus schließt du das? Laut Soles verlinkten Artikel gab es 12 Delikte gegen Juden im Jahr 2016 durch Fluechtlinge. 93% der Delikte werden der rechten Szene zugeordnet. Selbst wenn Experten es bezweifeln, weil auch nicht zuordbare Schmierereien den Rechten zugeordnet werden, ist es oberdreist, unbelegt zu behaupten, der ueberwiegende Teil der antisemitischen Angriffe gehe von Muslimen aus.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste