Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Sa 2. Jun 2018, 19:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jun 2018, 20:33)

Ich erwarte eigentlich von der Bundesregierung, dass keine radikalen Gruppierungen gefördert werden, ob kriminell oder nicht ist dabei sekundär. Es wäre natürlich auch interessant zu wissen, um welche Gruppen genau es sich handelt, dann kann man sich vllt. selber ein Bild machen. MMn. ist es auch Sache der Justiz - und nicht der Bundesregierung - zu beurteilen, ob eine Gruppe bzw. Menschen daraus kriminell sind oder nicht. Im Grunde ist das Thema hier auch nicht richtig, ich kann auch einen separaten Strang dazu eröffnen.


Mich würde aber diese Liste trotzdem interessieren, ohne jede Frage. Und dann ist die Frage nach irgendwelcher Radikalität natürlich gegeben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27641
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 10. Jun 2018, 15:01

Wieder ein neuer Fall von erheblicher Linkskriminalität:
Am Mittag nach den Angriffen auf Polizisten im Herrngarten konnte der Sprecher der Darmstädter Polizei, Bernd Hochstädter die Festnahme von achtzig Beteiligten bestätigen. Bei den Ausschreitungen wurden etwa eine Stunde nach dem offiziellen Ende des Schlossgrabenfestes um kurz nach zwei Uhr Polizisten von mehreren Kleingruppen angegriffen, mindestens 15 Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz verletzt, wie Hochstädter bestätigte.

„Hinter dem sehr massiven Angriff steckt nach dem aktuellen Stand unserer Ermittlungen keine Strategie und kein Plan, unsere Kollegen gezielt anzugreifen“, so der Polizeisprecher gegenüber dem ECHO am Sonntagmittag. Zunächst seien Polizisten wegen eines Streits unter Jugendlichen mit Körperverletzung, Lärmbelästigung und einer Party mit zu lauter Musik in den Herrngarten gerufen worden. Die Situation sei eskaliert, mehrere „äußerst gewaltbereite, vorwiegend Jugendliche haben unsere Kollegen massiv angegriffen“, berichtete Hochstädter. „Es waren überwiegend Männer, aber auch einige Frauen dabei“, so der Polizeisprecher weiter. „Es waren überwiegend Deutsche und es war auch Alkohol im Spiel“.

Nach Angaben der Polizei wurden Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruch eingeleitet. Mit dem Großaufgebot der Polizei sei es gelungen, die Auswirkungen auf den Nahbereich rund um den Herrngarten zu begrenzen. Trotzdem konnten weitere Straftaten, wie Sachbeschädigungen oder das Abfeuern eines Altkleidercontainers nicht verhindert werden. Polizeipräsident Bernhard Lammel, der sich vor Ort von Einsatzkräften informieren ließ, verurteilt die Angriffe auf die Polizei: „Solch ein Gewaltausbruch ist mit nichts zu rechtfertigen." Ein Sprecher der Deutschen Polizeigewerkschaft sprach am Sonntagmittag gegenüber dem ECHO von einem „unbegreiflichen und grenzenlosen Gewaltausbruch“. Gewerkschaftssprecher Alexander Glunz: „Das skandieren von 'All cops are bastards' wurde mit Flaschenwürfen untermauert, das ist ein klarer Angriff auf den Staat.“ Die Organisatoren des Schlossgrabenfests, Thiemo Gutfreid und Frank Grossmann, äußerten sich via Facebook: „Es macht uns traurig und wütend, was gewalttätige und hirnlose Idioten da heute Nacht außerhalb unseres Festes und nach dem Fest-Ende veranstaltet haben.

http://www.echo-online.de/lokales/darms ... 10535.htm#

=> Macht es nicht Sinn diese Gruppierungen als Terroristische Vereinigungen einzustufen?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Mo 11. Jun 2018, 07:30

jack000 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 16:01)

Wieder ein neuer Fall von erheblicher Linkskriminalität:

http://www.echo-online.de/lokales/darms ... 10535.htm#

=> Macht es nicht Sinn diese Gruppierungen als Terroristische Vereinigungen einzustufen?


Du hast es doch selbst angestrichen.
keine Strategie und kein Plan,
da wirst du es schwer haben mit terroristischer Vereinigung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27641
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » Sa 16. Jun 2018, 17:55

Die Staatsgewalt musste sich zurückziehen: Eine Gruppe Linksalternativer hat sich wohl vor einem Veranstaltungszentrum der Polizei entgegengestellt.

Eine Menschenmenge hat der Polizei in der Nacht zu Sonntag in Greifswald auf der Suche nach drei Räubern den Weg versperrt. Die Beamten waren angerückt, nachdem ein Mitglied einer Studentenverbindung aus einer Gruppe von bis zu 50 Personen heraus angegangen worden war, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Drei bisher unbekannte Tatverdächtige hätten den 25-Jährigen bedrängt und beschimpft. Einer dieser drei Männer habe das Opfer dann geschlagen und ihm ein sogenanntes Verbindungsband entrissen. Anschließend flüchtete das Trio mit dem entwendeten Gegenstand in die Räume eines Veranstaltungszentrums in der Goethestraße, vor dem die Menschenansammlung sich aufgehalten hatte. Nach Informationen des Nordkurier handelt es sich um das "Ikuwo" – Internationales Kultur- und Wohnprojekt.

Der 25-Jährige verständigte die Polizei, die mit sechs Beamten anrückte. Diese wollten den Angaben zufolge zum Auffinden des Raubgutes und zur Feststellung der Tatverdächtigen die Räumlichkeiten betreten. Daraufhin hätten sich mehrere der anwesenden Personen mit den Gesuchten solidarisiert, hieß es. Etwa 15 von ihnen hätten vor dem Eingang eine geschlossene Kette gebildet und den Ordnungshütern auch verbal den Zutritt verweigert.

Staatsschutz hat Ermittlungen übernommen
Laut Polizei drängten sich auch hinter den Polizisten mehrere der Personen zusammen und die Stimmung wurde zunehmend aggressiver. Zur Deeskalation der Lage hätten die Beamten sich entschlossen, die Örtlichkeit zu verlassen, sagte eine Sprecherin mit. Verstärkung habe zur Verfügung gestanden, nach einer Prüfung der Verhältnismäßigkeit hätten sich die eingesetzten Beamten aber dagegen entschieden, diese zu alarmieren. Mit dem Veranstalter seien bereits am Tatabend Gespräche geführt worden. Die Polizei prüft, ob bei ihm und weiteren Personen ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegt. In Betracht kommt den Angaben nach zum Beispiel der Tatbestand der Strafvereitelung.

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-v ... 78406.html

mit 50 gegen 1 ... ganz schön m utig die Leute mit dem moralischen Zeigefinger. Und wieder musste die Polizei klein beigeben weil man mit Gewalt alles durchsetzen kann in Deutschland. Sowas kann nicht lange gut gehen.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4268
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Weltregierung » Mo 18. Jun 2018, 07:56

Wenn aus Wahlkampfgründen die rechtswidrige Räumung einer "Autonomenkneipe" durchgeführt wird, musste die Observierung islamistischer Gefährder unter Ex-Innensenator Frank Henkel (CDU) leider hinten anstehen:

Berliner Untersuchungsausschuss War die Rigaer Straße wichtiger als Amri?

Bei der Vernehmung eines LKA-Mitarbeiters steht ein Vorwurf im Raum: Beamte sollten die Autonomenkneipe räumen statt den späteren Attentäter zu observieren.

Noch ist es ein Verdacht: Sind Beamte des Landeskriminalamtes im Sommer 2016 von der Observierung des späteren Attentäters Anis Amris abgezogen worden, weil die Autonomenkneipe „Kadterschmiede“ in der Rigaer Straße geräumt wurde? Zumindest liegt das aus Sicht der Grünen und Linken im Amri-Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses nahe.

Laut Benedikt Lux (Grüne) hat der frühere Vize-Chef der Mobilen Einsatzkommandos, als Zeuge erklärt, dass Amri ab 15. Juni 2016 nicht mehr beobachtet worden sei, weil die Rigaer Straße 94 dann Priorität gehabt habe. Dort war die Kadterschmiede am 22. Juni 2016 geräumt worden, was rechtswidrig war, wie gerichtlich festgestellt wurde. Ex-Innensenator, Frank Henkel (CDU), wollte mit dem Vorgehen ein klares Zeichen setzten – drei Monate vor der Abgeordnetenhauswahl.


https://www.tagesspiegel.de/berlin/berl ... 97528.html
>>wer kein rückgrat hat, der wird vereidigt auf den staat<< (WTG)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34092
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 18. Jun 2018, 09:11

Und warum wurde Amri dann nach dem 22. Juni bis zum 18. Dezember nicht mehr überwacht?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27641
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » Sa 23. Jun 2018, 19:29

Der Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen zum Thema Linksgewalt:
“Das derzeitige Niveau der Gewalt und Aggression von Linksextremisten sowohl gegen Polizeibeamte als auch gegen zivile Personen und Einrichtungen ist besorgniserregend”, sagte Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen am Mittwoch in Berlin. Der in der linksextremistischen Szene lange geltende Konsens der Ablehnung von Gewalt gegen Personen erodiere zunehmend. Linksextremisten bezeichneten den Staat und die Polizei als “Instrumente der Repression und Unterdrückung, gegen die jede Gewalt zulässig ist”.

https://de.reuters.com/article/deutschl ... EKBN1JG15Q

Wollen wir hoffen, das den Worten auch mal Taten folgen. Linksgewalt nimmt immer üblere Formen an!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27641
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » Sa 23. Jun 2018, 23:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Jun 2018, 10:11)

Und warum wurde Amri dann nach dem 22. Juni bis zum 18. Dezember nicht mehr überwacht?

Tja, gute Frage ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7241
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Bielefeld09 » So 24. Jun 2018, 00:00

jack000 hat geschrieben:(23 Jun 2018, 20:29)

Der Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen zum Thema Linksgewalt:

https://de.reuters.com/article/deutschl ... EKBN1JG15Q

Wollen wir hoffen, das den Worten auch mal Taten folgen. Linksgewalt nimmt immer üblere Formen an!

Was war das?
Deine Worte!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27641
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 24. Jun 2018, 00:03

Bielefeld09 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 01:00)

Was war das?
Deine Worte!

Was ist konkret deine Frage?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7241
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Bielefeld09 » So 24. Jun 2018, 00:13

jack000 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 01:03)

Was ist konkret deine Frage?

Ich habe einen Rechtsstaat.
Du hast nichts,weil du verlogen bist.
Das ist ein Teil der Wahrheiten.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27641
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 24. Jun 2018, 00:26

Bielefeld09 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 01:13)

Ich habe einen Rechtsstaat.
Du hast nichts,weil du verlogen bist.
Das ist ein Teil der Wahrheiten.

Wir leben in verschiedenen Staaten?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7241
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Bielefeld09 » So 24. Jun 2018, 00:34

jack000 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 01:26)

Wir leben in verschiedenen Staaten?

Nein!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27641
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 24. Jun 2018, 00:34

Bielefeld09 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 01:34)

Nein!

Hat dein Heim trotzdem wieder offen?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Teeernte » So 24. Jun 2018, 00:40

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Jun 2018, 10:11)

Und warum wurde Amri dann nach dem 22. Juni bis zum 18. Dezember nicht mehr überwacht?


Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) habe mindestens eine Quelle in der Berliner Moschee »Fussilet 33« gehabt, ..., in der sich Anis Amri dort aufgehalten habe...Der Informant des BfV sei aber erst nach dem Anschlag befragt worden.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7241
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Bielefeld09 » So 24. Jun 2018, 00:55

Teeernte hat geschrieben:(24 Jun 2018, 01:40)


Du faselst imer den gleichen Rotz.
Und er ist gar nicht falsch.
Aber warst du immer besser?
Red doch mal mit Fabiian oder Melisa.
Die können das.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7241
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Bielefeld09 » So 24. Jun 2018, 00:59

Bielefeld09 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 01:55)

Du faselst imer den gleichen Rotz.
Und er ist gar nicht falsch.
Aber warst du immer besser?
Red doch mal mit Fabiian oder Melisa.
Die können das.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7241
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Bielefeld09 » So 24. Jun 2018, 01:21

jack000 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 01:34)

Hat dein Heim trotzdem wieder offen?

Es ist immer offen!
Wo ist dein Problem?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7241
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Bielefeld09 » So 24. Jun 2018, 01:23

Bielefeld09 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 02:21)

Es ist immer offen!
Wo ist dein Problem?

Bist du dlöd?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7241
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Bielefeld09 » So 24. Jun 2018, 01:32

Bielefeld09 hat geschrieben:(24 Jun 2018, 02:23)

Bist du dlöd?

Nein.
Und nun dürfen si
er weiter.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast