Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Okt 2018, 19:01

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 19:22)

Vielleicht sollten sie bei der Linkspresse, etwa bei der linksextremen Frankfurter Rundschau anfragen?


Soso, linksextremistische Frankfurter Rundschau. Wie weit rechts musst du stehen um auf so eine Betrachtung zu kommen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Julian » Fr 19. Okt 2018, 19:05

Alexyessin hat geschrieben:(19 Oct 2018, 20:01)

Soso, linksextremistische Frankfurter Rundschau. Wie weit rechts musst du stehen um auf so eine Betrachtung zu kommen.


Ich bin hier nicht das Thema, sondern die linksextremen Gewalttäter, die von der linken Presse bestenfalls kleingeredet, schlimmstenfalls heimlich beklatscht werden.

Haben Sie den Tweet von diesem Schmierfinken von der Frankfurter Rundschau etwa nicht gelesen? Liest sich wie eine Vorankündigung des Angriffs auf Kubitschek.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Okt 2018, 19:19

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 19:46)

DER SPIEGEL hat für seine Meldung einen Tag länger als die ausländische Presse benötigt und sie auch noch gut versteckt. Ich werte dies als Unterstützung des "Kampfes gegen Rechts".


Bitte beleidige nicht meine Intelligenz, Julian.
Der Spiegel hat am Redaktionsmontag den Vorfall gepostet. Und damit waren sie ganz normal im Rahmen für eine Wochenzeitung.
Aber wenn es dich beruhigt, die linke Neues Deutschland hat auch schon am Sonntag berichtet.
Und der User hat am Montag ABEND geschrieben, das es kein Wort in der deutschen Presse gab.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Okt 2018, 19:27

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 20:05)

Ich bin hier nicht das Thema, sondern die linksextremen Gewalttäter, die von der linken Presse bestenfalls kleingeredet, schlimmstenfalls heimlich beklatscht werden.

Haben Sie den Tweet von diesem Schmierfinken von der Frankfurter Rundschau etwa nicht gelesen? Liest sich wie eine Vorankündigung des Angriffs auf Kubitschek.


Hör mit deiner kindischen Siezerei auf, das macht dich nur lächerlicher, nachdem du hier im Forum lange jeden geduzt hast.....

Also, du bezeichnest die Frankfurter Rundschau als linksextremistisches Blatt. Deine Aussage, und die hätte ich gerne erstmal unter die Lupe genommen.
Ob ich den Tweet des Journalisten gelesen hab? Ja natürlich. Totaler Bullshit ist das. Genauso geistige Brandstiftung wie der Dreck von Kubitscheck.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6464
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Kritikaster » Fr 19. Okt 2018, 19:32

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 20:05)

Ich bin hier nicht das Thema ...

Nein, aber Deine rechtsideologisch geprägte Realitätsverzerrung darf man schon entlarvend als solche ansprechen, damit Deine falschen Behauptungen korrekt eingeordnet werden können.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon imp » Fr 19. Okt 2018, 19:49

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 19:17)

Typisch die Überschrift: "Polizei ermittelt nach Anzeige von Götz Kubitschek" - das soll wohl mal wieder auf eine falsche Spur führen. Wieso nicht: "Angriff auf Götz Kubitschek" oder "Götz Kubitschek in Frankfurt überfallen" wie in der NZZ?

Weil diese selbstgemachte Opfernummer keinen mehr juckt und die Polizei auch nur ermittelt, weil sie muss. Das glaubt kaum noch wer. Zu oft abgenudelt, die Nummer.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6464
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Kritikaster » Fr 19. Okt 2018, 20:40

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 19:17)

Typisch die Überschrift: "Polizei ermittelt nach Anzeige von Götz Kubitschek" - das soll wohl mal wieder auf eine falsche Spur führen. Wieso nicht: "Angriff auf Götz Kubitschek" oder "Götz Kubitschek in Frankfurt überfallen" wie in der NZZ?

Ganz einfach, weil die NZZ offenbar schlecht recherchiert hat und der angeblich Angegriffene für die Verbreitung von falschen Informationen bekannt ist - auch und gerade wenn es um ihn selbst geht:
Götz Kubitschek
Rechter Verleger verbreitet Fake News in eigener Sache (...)
Es gibt Berichte, dass am Rande der Frankfurter Buchmesse ein gewalttätiger Überfall auf einen rechten Verleger stattgefunden habe. Konjunktiv: „habe“. Der Konjunktiv ist hier wichtig. Denn bei dem angeblichen Opfer jenes eventuellen Überfalls handelt es sich um einen Mann, der rund um die Buchmesse Anlass dazu gab, mit der Verwendung des Indikativs bei seinen Aussagen zurückhaltend zu sein. (...)
WELT-Anruf bei der Pressestelle der Frankfurter Polizei. Frage: Was genau hat die Polizei bestätigt? Antwort: Dass eine Strafanzeige gestellt wurde. Keine Bestätigung durch die Polizei hingegen könne es dazu geben, ob jener Überfall stattfand und wie dieser möglicherweise abgelaufen sei.
Dass hier auf den Unterschied zwischen Behauptungen und Tatsachen hinzuweisen ist, hat einen Grund: Kubitschek hat ausgerechnet in dem Text, in dem er den Überfall behauptet, eine andere Behauptung widerrufen. Nämlich die, dass er seinen Verlag Antaios verkauft habe.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... Sache.html
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Schnitter
Beiträge: 4510
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Schnitter » Fr 19. Okt 2018, 23:23

Julian hat geschrieben:(19 Oct 2018, 20:05)

Ich bin hier nicht das Thema, sondern die linksextremen Gewalttäter, die von der linken Presse bestenfalls kleingeredet, schlimmstenfalls heimlich beklatscht werden.

Haben Sie den Tweet von diesem Schmierfinken von der Frankfurter Rundschau etwa nicht gelesen? Liest sich wie eine Vorankündigung des Angriffs auf Kubitschek.


Ist deine künstliche Empörung bei einem Übergriff auf einen Ausländer genau so groß wie bei einem Angriff auf einen halbintellektuellen Neonazi ?
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Julian » Sa 20. Okt 2018, 09:57

Kritikaster hat geschrieben:(19 Oct 2018, 21:40)

Ganz einfach, weil die NZZ offenbar schlecht recherchiert hat und der angeblich Angegriffene für die Verbreitung von falschen Informationen bekannt ist - auch und gerade wenn es um ihn selbst geht:


So einen hanebüchenen Unsinn wie in der WELT habe ich selten gelesen. Aber offenbar schlucken das manche Leute widerspruchslos, einfach, weil es ideologisch passt.

WELT-Anruf bei der Pressestelle der Frankfurter Polizei. Frage: Was genau hat die Polizei bestätigt? Antwort: Dass eine Strafanzeige gestellt wurde. Keine Bestätigung durch die Polizei hingegen könne es dazu geben, ob jener Überfall stattfand und wie dieser möglicherweise abgelaufen sei. Denn in jener Pizzeria sei zum fraglichen Zeitpunkt kein Beamter gewesen. Es werde ermittelt.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... Sache.html

Ah, es war also kein Polizeibeamter anwesend, als der Überfall stattfand - und das wäre offenbar die Voraussetzung für die Journalisten der WELT, dass sie den Vorgang als glaubwürdig einstufen.

Seltsam nur, dass dies ja offenbar nur für Überfälle von Linksextremisten auf "Nazis" gilt, denn dass Polizisten nicht anwesend sind, dürfte ja für die weitaus meisten Straftaten gelten, deren Wahrheitsgehalt von der WELT trotzdem nicht angezweifelt werden.

Zum Glück gibt es auch noch deutschsprachige Medien im Ausland.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Julian » Sa 20. Okt 2018, 10:15

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(19 Oct 2018, 20:49)

Weil diese selbstgemachte Opfernummer keinen mehr juckt und die Polizei auch nur ermittelt, weil sie muss. Das glaubt kaum noch wer. Zu oft abgenudelt, die Nummer.


Es müsste ziemlich viel zusammenkommen, dass der Überfall auf Kubitschek Fake News sein könnte. Es gab viele Zeugen, es gab objektiv dokumentierte Verletzungen, die Polizei war vor Ort und wurde übrigens nicht von Kubitschek, sondern dem Gastwirt gerufen.

„Wir waren zu sechst“, sagt Götz Kubitschek der JUNGEN FREIHEIT. „Meine Frau, ich, Martin Lichtmesz, Caroline Sommerfeld, Benedikt Kaiser und ein Bekannter. Wir saßen im Garten einer sizilianischen Pizzeria in Frankfurt-Sachsenhausen auf Bierbänken. Meine Frau und ich teilten uns eine Pizza und tranken Rotwein.“
[...]
Kubitschek sitzt mit dem Rücken zur Straße, kann die Angreifer nicht sehen. „Das mache ich sonst nie. Sie kamen wie aus dem Nichts. Ich hörte nur den Schrei meines Bekannten, dann spürte ich, wie jemand mir gegen den Hinterkopf trat, ich fiel mit dem Kopf auf die Tischplatte und war wie benommen.“ Was seine Bekannten ihm später schilderten war, daß drei dunkelgekleidete Menschen plötzlich erschienen, sich die Kapuzen über die Köpfe zogen und sie angriffen.

Alles dauerte nur wenige Sekunden

„Nach mir versuchten die Angreifer mir den Laptop und die Aktenmappe zu rauben, doch meine Frau hat sich auf den Tisch auf die Sachen geworfen und sie festgehalten. Einer der Täter sprang daraufhin meiner Frau in den Rücken, kniete auf ihr. Nach unserem Bekannten, der aufgeschrien hatte, wurde eine Flasche geworfen, sie streifte ihn am Kopf. Die ganze Sache dauerte höchstens fünf bis acht Sekunden“, sagt Kubitschek.
[...]
Ellen Kositza kommt gerade vom Rauchen, kann schon wieder lächeln, trotz der Schmerzen. Ihr Kopf tut weh, das linke Knie geschwollen, sie kann es nicht mehr anwinkeln. „In solch einem Moment denken Sie, Sie müssen sterben“, sagt Kositza über den Überfall. Und Kubitschek bemerkt: „Das sagt viel über ein Land aus, daß wir nachts nicht mehr sicher in einem Restaurant sitzen können.“

Die Betreiber der Pizzeria alarmierten die Polizei. „Die Gastronomin kümmerte sich rührend um uns“, sagt Kubitschek. „Wir erstatteten bei der Polizei Anzeige. Aber was sollen die Polizisten machen? In solch einer Gemengelage: „In ganz Sachsenhausen schillerte das Blaulicht.“
[...]

https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... k-kositza/

Da sind ziemlich viele einfach nachprüfbare Fakten enthalten.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon imp » Sa 20. Okt 2018, 10:32

Schnitter hat geschrieben:(20 Oct 2018, 00:23)

Ist deine künstliche Empörung bei einem Übergriff auf einen Ausländer genau so groß wie bei einem Angriff auf einen halbintellektuellen Neonazi ?

Nein. Nur Nazis mit selbstgemachten Angriffen sind glaubhaft.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Julian » Sa 20. Okt 2018, 10:42

Schnitter hat geschrieben:(20 Oct 2018, 00:23)

Ist deine künstliche Empörung bei einem Übergriff auf einen Ausländer genau so groß wie bei einem Angriff auf einen halbintellektuellen Neonazi ?


Auffallend ist vor allem der unterschiedliche Umgang der Medien mit Angriffen auf Deutsche versus auf Ausländer. Den Angriff auf Kubitschek versucht die WELT auf perfide Weise als Fake News darzustellen, während sie Berichte über Angriffe auf Flüchtlinge als bare Münze nimmt - obwohl doch da in der Regel auch kein Polizist vor Ort ist.

Zweierlei Maß, Heuchelei, ideologisches Denken - man kann es nennen, wie man möchte. Mit gutem Journalismus hat dies nicht zu tun. Die Gehirnwäsche scheint aber durchaus bei manchen zu funktionieren.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Julian » Sa 20. Okt 2018, 10:43

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(20 Oct 2018, 11:32)

Nein. Nur Nazis mit selbstgemachten Angriffen sind glaubhaft.


Sie behaupten also indirekt, dass 1. Kubitschek ein Nazi sei und 2. er den Angriff erfunden oder inszeniert habe.

Nur, um dies einmal hier zu dokumentieren und festzuhalten.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Sa 20. Okt 2018, 10:50

Julian hat geschrieben:(20 Oct 2018, 11:43)

Sie behaupten also indirekt, dass 1. Kubitschek ein Nazi sei und 2. er den Angriff erfunden oder inszeniert habe.

Nur, um dies einmal hier zu dokumentieren und festzuhalten.


Kubitscheck ist eine sehr streitbare Person aus dem rechtsextremen Spektrum. Das Wort Nazi lehne ich zwar ab, aber es wäre nicht wirklich verwunderlich, wenn er so eine Geschichte nicht auch inszenieren würde.
Ist ja historisch nichts unbekanntes, das Rechtsextremisten gewisse Vorfälle inszenieren und dann ausgenutzt haben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Sa 20. Okt 2018, 10:51

Julian hat geschrieben:(20 Oct 2018, 11:42)

Auffallend ist vor allem der unterschiedliche Umgang der Medien mit Angriffen auf Deutsche versus auf Ausländer. Den Angriff auf Kubitschek versucht die WELT auf perfide Weise als Fake News darzustellen, während sie Berichte über Angriffe auf Flüchtlinge als bare Münze nimmt - obwohl doch da in der Regel auch kein Polizist vor Ort ist.

Zweierlei Maß, Heuchelei, ideologisches Denken - man kann es nennen, wie man möchte. Mit gutem Journalismus hat dies nicht zu tun. Die Gehirnwäsche scheint aber durchaus bei manchen zu funktionieren.


Naja, ich halte von der Welt genauso wenig wie von ihrem Devisenbringenden Hetzblatt mit den vier Buchstaben.
Interessant ist aber, wie schnell du hier wieder auf dein Lieblingsthema Ausländer / Flüchtlinge kommen musst. Woran liegt es?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 4510
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Schnitter » Sa 20. Okt 2018, 10:52

Alexyessin hat geschrieben:(20 Oct 2018, 11:50)

Kubitscheck ist eine sehr streitbare Person aus dem rechtsextremen Spektrum. Das Wort Nazi lehne ich zwar ab, aber es wäre nicht wirklich verwunderlich, wenn er so eine Geschichte nicht auch inszenieren würde.
Ist ja historisch nichts unbekanntes, das Rechtsextremisten gewisse Vorfälle inszenieren und dann ausgenutzt haben.


Ähnliches munkelt man ja von Guido Reils "vollgeschmiertem" Haus.

Nichts neues also.
Schnitter
Beiträge: 4510
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Schnitter » Sa 20. Okt 2018, 10:54

Julian hat geschrieben:(20 Oct 2018, 11:42)

Auffallend ist vor allem der unterschiedliche Umgang der Medien mit Angriffen auf Deutsche versus auf Ausländer.


Das war nicht die Frage.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7832
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Julian » Sa 20. Okt 2018, 10:57

Alexyessin hat geschrieben:(20 Oct 2018, 11:51)

Naja, ich halte von der Welt genauso wenig wie von ihrem Devisenbringenden Hetzblatt mit den vier Buchstaben.
Interessant ist aber, wie schnell du hier wieder auf dein Lieblingsthema Ausländer / Flüchtlinge kommen musst. Woran liegt es?


Weil ich dazu aufgefordert wurde.

Schnitter hat geschrieben:(20 Oct 2018, 00:23)

Ist deine künstliche Empörung bei einem Übergriff auf einen Ausländer genau so groß wie bei einem Angriff auf einen halbintellektuellen Neonazi ?
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Schnitter
Beiträge: 4510
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Schnitter » Sa 20. Okt 2018, 12:49

Julian hat geschrieben:(20 Oct 2018, 11:57)

Weil ich dazu aufgefordert wurde.


Geantwortet hast du ja trotzdem nicht.

Warum ist mir natürlich klar. War eine rhetorische Frage. ;-)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8027
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon imp » Sa 20. Okt 2018, 12:56

Julian hat geschrieben:(20 Oct 2018, 11:43)

Sie behaupten also indirekt, dass 1. Kubitschek ein Nazi sei und 2. er den Angriff erfunden oder inszeniert habe.

Nur, um dies einmal hier zu dokumentieren und festzuhalten.

Was meinst du mit indirekt?
Life is demanding without understanding.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Agesilaos Megas und 3 Gäste