Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11514
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon Provokateur » Mo 9. Jan 2017, 11:30

William hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:29)

Und jetzt?


Als es noch Droschken gab, hatten wir diese Probleme nicht.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9378
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 9. Jan 2017, 11:31

Schiffsverkehr nicht zu vergessen:
In einer Stunde Liegezeit im Hafen stoßen große Schiffe so viel Feinstaub aus wie mehrere zehntausend Autos.

http://www.3sat.de/page/?source=/nano/cstuecke/137615/index.html
Die wachsende Beliebtheit immer größerer, monströserer Urlaubskreuzfahrtschiffe ist schon ein Kreuz. Wenn ich auch zugeben muss, dass das bei mir (auch) ein sehr subjektiver Widerwille ist. Ich glaube, ich wüde lieber 4 Wochen Zeitungen in der S-Bahn verkaufen als freiwillig und kostenlos 4 Wochen auf so einem Monster zu verbringen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon William » Mo 9. Jan 2017, 11:32

Provokateur hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:30)

Als es noch Droschken gab, hatten wir diese Probleme nicht.


Die Zeiten sind vorbei.
Willst du nur Phrasen dreschen oder ernsthaft mit mir diskutieren?
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon MoOderSo » Mo 9. Jan 2017, 11:34

frems hat geschrieben:(09 Jan 2017, 01:12)Stuttgart ist da ein potenzieller Kandidat, da es zusammen mit Leipzig die höchsten Durchschnittswerte sowie die meisten Tage mit Grenzwertüberschreitungen hat.

Was heute als schlimme Grenzwertüberschreitung in Leipzig bezeichnet wird, hätte man früher als schönen Tag betrachtet.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20457
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon ThorsHamar » Mo 9. Jan 2017, 11:35

.... offensichtlich wirkt sich die DNA Veränderung schon massiv aus ....
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon MoOderSo » Mo 9. Jan 2017, 11:35

Provokateur hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:30)

Als es noch Droschken gab, hatten wir diese Probleme nicht.

Diese Methanschleudern schädigen doch das Klima.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon Welfenprinz » Mo 9. Jan 2017, 16:10

schokoschendrezki hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:31)

Schiffsverkehr nicht zu vergessen:

http://www.3sat.de/page/?source=/nano/cstuecke/137615/index.html
Die wachsende Beliebtheit immer größerer, monströserer Urlaubskreuzfahrtschiffe ist schon ein Kreuz. Wenn ich auch zugeben muss, dass das bei mir (auch) ein sehr subjektiver Widerwille ist. Ich glaube, ich wüde lieber 4 Wochen Zeitungen in der S-Bahn verkaufen als freiwillig und kostenlos 4 Wochen auf so einem Monster zu verbringen.


Frau Hendricks hat aber explizit betont,dass sie Massnahmen bei Kreuzfahrtschiffen als “Aktionismus“ ablehnt. ;)
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon MoOderSo » Mo 9. Jan 2017, 17:41

ThorsHamar hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:35)

.... offensichtlich wirkt sich die DNA Veränderung schon massiv aus ....

Im Falle der Feinstaub-Hauptstadt Stuttgart offenbar so sehr, dass die Mutanten einfach nicht sterben wollen. :dead:
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/ ... 47968.html
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon William » Mo 9. Jan 2017, 22:25

MoOderSo hat geschrieben:(09 Jan 2017, 17:41)

Im Falle der Feinstaub-Hauptstadt Stuttgart offenbar so sehr, dass die Mutanten einfach nicht sterben wollen.


Was auch gut so ist, sonst bringen sie ihre Dauerbaustelle nie mehr fertig.
Das Rentenalter sollte jedoch angepasst werden (ca. 75 Jahre), dann wäre eine 2045 eine Einweihung von S21 realistisch.
Vorausgesetzt der Meeresspiegel ist bis dahin nicht um 250 Meter gestiegen....
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9378
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon schokoschendrezki » Di 10. Jan 2017, 07:33

Welfenprinz hat geschrieben:(09 Jan 2017, 16:10)

Frau Hendricks hat aber explizit betont,dass sie Massnahmen bei Kreuzfahrtschiffen als “Aktionismus“ ablehnt. ;)

Ja, das verwundert nun nicht. Der parteieigene "SPD Reiseservice" bietet unter anderem (seit 2012) auch Fluss- und Hochseekreuzfahrten an und verschafft damit nicht nur Mitgliedern und Freunden der SPD "Urlaub mit viel Spaß, guter Laune und ein bisschen Erholung" sondern spielt der Partei bei mehreren Millionen Jahresumsatz auch einigen Gewinn in die Parteikasse.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42473
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon frems » Di 10. Jan 2017, 13:13

MoOderSo hat geschrieben:(09 Jan 2017, 11:34)
Was heute als schlimme Grenzwertüberschreitung in Leipzig bezeichnet wird, hätte man früher als schönen Tag betrachtet.

Nach 1990 hätte man ja auch nichts für eine höhere Lebenserwartung tun müssen. 1890 war sie ja noch niedriger.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42473
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon frems » Di 10. Jan 2017, 13:16

Welfenprinz hat geschrieben:(09 Jan 2017, 16:10)

Frau Hendricks hat aber explizit betont,dass sie Massnahmen bei Kreuzfahrtschiffen als “Aktionismus“ ablehnt. ;)

Damit hat sie ausnahmsweise recht. Mir sind die Dinger auch ein Dorn im Auge, aber diese Emissionen sind Peanuts. Natürlich sollte man schauen, wie man sie senken kann, z.B. durch Ausbau von Landstromanlagen sowie höhere Auflagen bei Kraftstoff und Filter, aber auf Kreuzfahrtschiffe zu schießen und den motorisierten Individualverkehr außer Acht zu lassen, ist wirklich nur Aktionismus bzw. Symbolpolitik.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
DieBananeGrillt
Beiträge: 397
Registriert: Di 1. Okt 2013, 19:29

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon DieBananeGrillt » Mi 11. Jan 2017, 00:34

Dr. Nötigenfalls hat geschrieben:(05 Apr 2012, 07:43)

In Deutschland sind die Partikel für den Tod von jährlich 65 000 Menschen verantwortlich.

http://www.welt.de/die-welt/article3855 ... rbgut.html


Wer hat denn ein Interesse daran, das weiterhin Menschen eines unnatürlichen Todes sterben werden
oder andersherum gefragt, wer hätte denn kein Interesse daran ?
Zum Zwecke der Mobilität im Land wird Vieles in Kauf genommen.
Das A und O im Land ist Mobilität.
Denn ohne Mobilität stirbt Alles, die Industrie, der Handel, die Infrastruktur, die Arbeitsplätze , einfach Alles.....das ganze Land und das sind mehr als 65000.

Früher gab es Infektionen, Seuchen, Krankheiten, Kriege, … alles vorbei.
Wer überleben will, muß sich heutzutage Luftfilter besorgen, im Auto, zu Hause, am Arbeitsplatz.
Und nicht an belastenden Straßen wohnen.
Feinstaub ist wieder die Geißel der Armen, Wohlhabende wohnen in Höhenlagen, am Stadtrand oder
im Häuschen auf dem Land.

Aber andersherum, wer raucht, der hat noch mehr als Feinstaub in seinen Lungen und somit ist das Problem
wieder nicht beweisbar und nichtig.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon William » Mi 11. Jan 2017, 00:45

frems hat geschrieben:(10 Jan 2017, 13:16)

Damit hat sie ausnahmsweise recht. Mir sind die Dinger auch ein Dorn im Auge, aber diese Emissionen sind Peanuts. Natürlich sollte man schauen, wie man sie senken kann, z.B. durch Ausbau von Landstromanlagen sowie höhere Auflagen bei Kraftstoff und Filter, aber auf Kreuzfahrtschiffe zu schießen und den motorisierten Individualverkehr außer Acht zu lassen, ist wirklich nur Aktionismus bzw. Symbolpolitik.


Bei so viel Ignoranz und Unwissenheit bleibt mir fast die Spucke weg.

Einfach mal durchlesen und den Horizont erweitern:
https://www.welt.de/dieweltbewegen/sonderveroeffentlichungen/article118988228/Das-schmutzigste-Gewerbe-der-Welt-bleibt-auf-Kurs.html
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 597
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon Laertes » Mi 11. Jan 2017, 00:52

Dr. Nötigenfalls hat geschrieben:(05 Apr 2012, 07:43)
In Deutschland sind die Partikel für den Tod von jährlich 65 000 Menschen verantwortlich.
http://www.welt.de/die-welt/article3855 ... rbgut.html

Ohne Feinstaub wären die nicht gestorben? Unwahrscheinlich. Gemeint ist wohl, dass sie früher gestorben sind als ohne Feinstaubbelastung. Um wieviel verkürzt eine Feinstaubbelastung wie am Stuttgarter Neckartor denn die Lebenserwartung? Ein Jahr? 10 Jahre? Nicht dass ich Feinstaub im allgemeinen oder die Stuttgarter Luft im Besonderen für gesundheitsförderlich halte aber wie passt das dazu, dass die Stuttgarter bundesweit die höchste Lebenserwartung haben?

PS: Habe diese Zahlen hier gefunden (schon 10 Jahre alt immerhin):
http://www.bfr.bund.de/cm/343/auswirkungen_der_feinstaubbelastung_auf_mortalitaet_und_lebenserwartung.pdf hat geschrieben: Durch die Feinstaubbelastung der Luft verkürzt sich die durchschnittliche Lebenserwartung in der Europäischen Union (EU) um 8,6 und in Deutschland sogar um 10,2 Monate (Zahlen für 2000).
Von den gegenwärtigen politischen Maßnahmen zur Minderung des Schadstoffausstoßes erhofft man sich bis zum Jahr 2010 für die EU eine um 2,3 Monate ...
... und für Deutschland um 2,7 Monate verlängerte Lebenserwartung.
In Deutschland entspricht dem eine Reduktion um 17 000 vorzeitige Todesfälle bzw. ein Gewinn von 240 000 Lebensjahren.
Zuletzt geändert von Laertes am Mi 11. Jan 2017, 01:00, insgesamt 1-mal geändert.
FAIRNESS, FÜRSORGE und FREIHEIT sind gemeinsame moralische Werte von Linken und Konservativen.
LOYALITÄT, AUTORITÄT und SAKRALITÄT sind aber für Rechts-Konservative genauso wichtig (Jonathan Haidt)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42473
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon frems » Mi 11. Jan 2017, 00:57

William hat geschrieben:(11 Jan 2017, 00:45)

Bei so viel Ignoranz und Unwissenheit bleibt mir fast die Spucke weg.

Einfach mal durchlesen und den Horizont erweitern:
https://www.welt.de/dieweltbewegen/sonderveroeffentlichungen/article118988228/Das-schmutzigste-Gewerbe-der-Welt-bleibt-auf-Kurs.html

Danke, ich bin mit der Materie vertraut und nicht nur aus der Boulevard-Presse. Die erwähnte Studie ist mir auch bekannt. Da steht ja selbst im Artikel: man geht von bis zu 60.000 Toten durch alle Schiffe aus, also Kreuzfahrt-, Massengut-, Tankmotor-, Stückgut-, Kriegs-, Container- und sonstige Schiffe. Weltweit. In einer ähnlichen Größenordnung sterben in Deutschland Menschen jedes Jahr allein durch Feinstaub frühzeitig und weitere durch Stickoxide, obwohl hier nur knapp 1% der Weltbevölkerung lebt. Weltweit rechnet man mit ca. 3,3 Mio. vorzeitigen Toten pro Jahr. Den Anteil durch Schiffsemissionen kannst Du Dir selbst ausrechnen. Sind halt in der Gesamtbetrachtung Peanuts und Sommerloch-Artikel ("ein Schiff verbraucht x-mal mehr als ein Pkw!") nicht überbewerten, egal wie groß der selbsternannte Horizont und Wissensstand ist.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 597
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon Laertes » Mi 11. Jan 2017, 01:08

frems hat geschrieben:(11 Jan 2017, 00:57)
man geht von bis zu 60.000 Toten durch alle Schiffe aus, also Kreuzfahrt-, Massengut-, Tankmotor-, Stückgut-, Kriegs-, Container- und sonstige Schiffe. Weltweit. In einer ähnlichen Größenordnung sterben in Deutschland Menschen jedes Jahr allein durch Feinstaub frühzeitig
Quelle? Laut Feinstaub Eintrag in Wikipedia gem. einer EU Studie ca. 65.000 vorzeitig EU weit (nicht allein in D)

Nachtrag: Ein paar Zeilen später in der Wikipedia sind es dann EU-weit schon 310.000 vorzeitige Todesfälle in Gesamt-Europa (inkl. nicht EU Staaten). Allerdings auch Stand 2005.
Zuletzt geändert von Laertes am Mi 11. Jan 2017, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.
FAIRNESS, FÜRSORGE und FREIHEIT sind gemeinsame moralische Werte von Linken und Konservativen.
LOYALITÄT, AUTORITÄT und SAKRALITÄT sind aber für Rechts-Konservative genauso wichtig (Jonathan Haidt)
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon William » Mi 11. Jan 2017, 01:12

frems, du schriebst: "Mir sind die Dinger auch ein Dorn im Auge, aber diese Emissionen sind Peanuts."
Allein das schon bestätigt deine Unwissenheit.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42473
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon frems » Mi 11. Jan 2017, 01:23

Laertes hat geschrieben:(11 Jan 2017, 01:08)

Quelle? Laut Feinstaub Eintrag in Wikipedia gem. einer EU Studie ca. 65.000 vorzeitig EU weit (nicht allein in D)

Nachtrag: Ein paar Zeilen später in der Wikipedia sind es dann EU-weit schon 310.000 vorzeitige Todesfälle in Gesamt-Europa (inkl. nicht EU Staaten). Allerdings auch Stand 2005.

Zuletzt (2011 bzw. '15) waren 430.000 in Europa gemeldet und davon 47.000 in Deutschland. Letzteres ist halt in der Größenordnung mit "bis zu 60.000". Weitere Verkehrsemissionen kommen natürlich hinzu (Stickoxide, Schall etc.): https://www.welt.de/gesundheit/article1 ... staub.html

* Jahreszahl korrigiert
Zuletzt geändert von frems am Mi 11. Jan 2017, 01:28, insgesamt 2-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42473
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Feinstaub schädigt nachweislich DNA !

Beitragvon frems » Mi 11. Jan 2017, 01:26

William hat geschrieben:(11 Jan 2017, 01:12)

frems, du schriebst: "Mir sind die Dinger auch ein Dorn im Auge, aber diese Emissionen sind Peanuts."
Allein das schon bestätigt deine Unwissenheit.

Du kannst auch ein drittes Mal "Unwissenheit" schreiben, aber Dein Presseartikel bestätigt mich ja in meiner Aussage, wonach es Aktionismus wäre, sich nur auf Schiffsemissionen zu konzentrieren, da sie nur einen winzigen Bruchteil ausmachen. An Stammtischen klingt es sicherlich toll, ein beliebiges Schiff mit einem Pkw in Relation zu setzen. Verkehrlich ist das aber eine Müll-, pardon, Nullaussage. Aber passt ja in postfaktische Zeiten. Bei den klimaschädlichen CO2-Emissionen wirken 2,7% auch wirklich beeindruckend. Liest Du eigentlich nur Überschriften?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste