"Antifaschisten" = SA/SS ?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5292
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 27. Feb 2017, 10:46

Tomaner hat geschrieben:(26 Feb 2017, 17:41)
Das geglaubte Recht von antifas Faschisten ihre verbrecherische Ideologie nicht auf unseren Straßen verbreiten zu lassen macht sie vielleicht zu allen möglichen, aber nicht selbst zu Faschisten.

Auf alle Fälle bedienen sie sich der gleichen Methoden wie die Faschisten/Rechtsradikalen. Überwachung, Propaganda, Gewaltandrohung u. Gewaltausübung gegenüber Leuten, die ihnen nicht in den Kram passen sowie die Überzeugung über dem rechtstaatlichen Gesetz zu stehen, und die Exekutivgewalt in die eigene Hände nehmen zu müssen weil der Staat ja angeblich nichts gegen die Pösen Klassengfeinde tut... :rolleyes:
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5292
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 27. Feb 2017, 10:49

Folxfeindt hat geschrieben:(26 Feb 2017, 19:00)

Ja, aber eher wie damals der Rote Frontkämpferbund. Das war mehr oder weniger ein linker Schlägertrupp, der Nazis massakriert hat. Also die Guten.

Daran ist NICHTS gut! Die ignorieren das Exektutivgewaltmonopol des Rechtsstaats u. machen sich damit zu den selben Staats-/Verfassungsfeinden wie die rechten Schlägertrupps. Nur mit nem anderen farblichen Hintergrund...
Patriot

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Patriot » Mo 27. Feb 2017, 10:53

Folxfeindt hat geschrieben:(27 Feb 2017, 09:11)

Die Partei "die Linke" ist mehr sowas wie die SED. Die stecken bis zu den Schuhen in Putins Hintern.


Da muss man sich nicht wundern, denn die Linke ist aus der SED entstanden, von daher ist die Linke die SED.



Tomaner hat geschrieben:(27 Feb 2017, 05:29)

Nichtmal die Antifa ist gleich der Antifa. Denn die verschiedenen Gruppen sind meist vollkommen unterschiedlich zueinander.
Wer im Glashaus sitzt, 3500 Anscläge von Rechten alleine in einem Jahr gegen Ausländer also 10 pro Tag, der zeigt halt auf andere. Dabei werden Mordversuche von Rechten gleich gesetzt mit Sitzblockade von Antifa, damit AfD und Co. in unseren Straßen ihre menschnverachtende Reden nicht halten kann.
Auch bei uns gab es eine Höckerede und Antifa die die verhindern wollt. Aber ohne das die überhaupt etwas gemacht hatten, wurden die von Polizei eingekesselt und erst wieder frei gelassen, nachdem die AfD ihren Marsch übrigens mir Stadtbekannten Nazis und welche aus Oberfranken, beendet hatten. Von diesen Antifas war kein einziger Mitglied der Linken. Der Alterschnitt der Antifa dürfte ohnehin bei 16 bis 17 Jahren liegen. Von 10 Antifas dürften 8 bis 9 noch zur Schule gehen. Die Ausrichtung sehe ich näher zu Anarchoszene aber nicht zur Partei der Linken.


Also erstmal muss ich sagen, dass es ein Recht auf Versammlungsfreiheit gibt und das wird von den Schlägern der Antifa gestört!
Welche menschenverachtenden Reden?
Die Antifa macht übrigens nicht nur Sitzblockaden, sie attackiert Politiker, zündet Autos an und ruft Sachen wie "Nie wieder Deutschland!" oder "Deutschland verrecke!".
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon CaptainJack » Mo 27. Feb 2017, 10:56

Tomaner hat geschrieben:(27 Feb 2017, 05:29)

Nichtmal die Antifa ist gleich der Antifa. Denn die verschiedenen Gruppen sind meist vollkommen unterschiedlich zueinander.
Wer im Glashaus sitzt, 3500 Anscläge von Rechten alleine in einem Jahr gegen Ausländer also 10 pro Tag, der zeigt halt auf andere. Dabei werden Mordversuche von Rechten gleich gesetzt mit Sitzblockade von Antifa, damit AfD und Co. in unseren Straßen ihre menschnverachtende Reden nicht halten kann.
Auch bei uns gab es eine Höckerede und Antifa die die verhindern wollt. Aber ohne das die überhaupt etwas gemacht hatten, wurden die von Polizei eingekesselt und erst wieder frei gelassen, nachdem die AfD ihren Marsch übrigens mir Stadtbekannten Nazis und welche aus Oberfranken, beendet hatten. Von diesen Antifas war kein einziger Mitglied der Linken. Der Alterschnitt der Antifa dürfte ohnehin bei 16 bis 17 Jahren liegen. Von 10 Antifas dürften 8 bis 9 noch zur Schule gehen. Die Ausrichtung sehe ich näher zu Anarchoszene aber nicht zur Partei der Linken.

Diese Anschläge möchte ich mal sehen und wer dahinter steckt! Übrigens, auch Krawall, Anschläge und Bambule innerhalb der ausl. Rockerbanden werden "rechts" zugeordnet, ebenso unklare.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57240
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Alexyessin » Mo 27. Feb 2017, 10:57

Patriot hat geschrieben:(27 Feb 2017, 10:53)

Da muss man sich nicht wundern, denn die Linke ist aus der SED entstanden, von daher ist die Linke die SED.





Also erstmal muss ich sagen, dass es ein Recht auf Versammlungsfreiheit gibt und das wird von den Schlägern der Antifa gestört!
Welche menschenverachtenden Reden?
Die Antifa macht übrigens nicht nur Sitzblockaden, sie attackiert Politiker, zündet Autos an und ruft Sachen wie "Nie wieder Deutschland!" oder "Deutschland verrecke!".


Scheiße für deine debile Defintion ist, das es DIE Antifa nicht gibt. Vielen Dank.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57240
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Alexyessin » Mo 27. Feb 2017, 10:58

CaptainJack hat geschrieben:(27 Feb 2017, 10:56)

Diese Anschläge möchte ich mal sehen und wer dahinter steckt! Übrigens, auch Krawall, Anschläge und Bambule innerhalb der ausl. Rockerbanden werden "rechts" zugeordnet, ebenso unklare.


Aha, soso, sind wir wieder beim Thema relativieren?
Quelle. Seriös, versteht sich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Folxfeindt

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Folxfeindt » Mo 27. Feb 2017, 11:03

Patriot hat geschrieben:(27 Feb 2017, 10:53)
Da muss man sich nicht wundern, denn die Linke ist aus der SED entstanden, von daher ist die Linke die SED.

Damals stand Russland für Sozialismus, wenn auch für einen ziemlich Deformierten. Heute steht Moskau für Neoimperialismus und Raubtierkapitalismus. Das scheint den sogenannten Linken aber egal zu sein.

Patriot hat geschrieben:Die Antifa macht übrigens nicht nur Sitzblockaden, sie attackiert Politiker, zündet Autos an und ruft Sachen wie "Nie wieder Deutschland!" oder "Deutschland verrecke!".

Das ist gut. Ohne die Antifa wären faschistoide Bewegungen wie Pegida+AfD wesentlich frecher und wohl auch erfolgreicher.
Patriot

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Patriot » Mo 27. Feb 2017, 11:07

Folxfeindt hat geschrieben:(27 Feb 2017, 11:03)

Damals stand Russland für Sozialismus, wenn auch für einen ziemlich Deformierten. Heute steht Moskau für Neoimperialismus und Raubtierkapitalismus. Das scheint den sogenannten Linken aber egal zu sein.


Das ist gut. Ohne die Antifa wären faschistoide Bewegungen wie Pegida+AfD wesentlich frecher und wohl auch erfolgreicher.


Was ist an der AfD faschistoid? Erklär mir das bitte, Linksideologe Folxfeindt.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22577
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon jack000 » Mo 27. Feb 2017, 11:09

Folxfeindt hat geschrieben:(27 Feb 2017, 11:03)
Das ist gut. Ohne die Antifa wären faschistoide Bewegungen wie Pegida+AfD wesentlich frecher und wohl auch erfolgreicher.

AntiFa & CO sind ein Grund warum es Pegida & Co überhaupt gibt!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Folxfeindt

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Folxfeindt » Mo 27. Feb 2017, 11:11

Patriot hat geschrieben:(27 Feb 2017, 11:07)
Was ist an der AfD faschistoid? Erklär mir das bitte, Linksideologe Folxfeindt.

Schau bitte hier: http://www.fr.de/kultur/afd-auf-dem-weg ... s-a-340586
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57240
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Alexyessin » Mo 27. Feb 2017, 11:13

jack000 hat geschrieben:(27 Feb 2017, 11:09)

AntiFa & CO sind ein Grund warum es Pegida & Co überhaupt gibt!


So ein Schmarrn, Jack
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Folxfeindt

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Folxfeindt » Mo 27. Feb 2017, 11:16

jack000 hat geschrieben:AntiFa & CO sind ein Grund warum es Pegida & Co überhaupt gibt!


Rechte Motherfuckers bekämpfen nicht vordringlich die Antifa. Das ist nur ein Nebenschauplatz. Ihre Hauptfeinde sind Migranten, Muslism, Juden, Schwule, usw. Die Antifa kommt ziemlich weit hinten. Weit davor kommen linksdenkende Menschen allgemein.
Patriot

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Patriot » Mo 27. Feb 2017, 11:18



Ne Seite voll mit SCH was soll ich damit?
Folxfeindt

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Folxfeindt » Mo 27. Feb 2017, 11:40

Patriot hat geschrieben:(27 Feb 2017, 11:18)

Ne Seite voll mit SCH was soll ich damit?


Deine Frage war also nur rhetorischer Natur. In dem Fall kann ich nur noch sagen: mach deine Hausaufgaben allein.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9001
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 27. Feb 2017, 12:04

Hab anlässlich dieses wiederhochgeholten Threads den eingangs zitierten und verlinkten Artikel noch mal gelesen: Ein 100 Prozent typischer Welt/Poschardt-Beitrag: Eine gewisse Mindestanzahl von Reizvokabeln muss er enthalten (Blockwart, Nazi, Chaoten, Gentrifizierung gehören da zum Pflichtprogramm) und es darf unter keinen Umständen auf die eigentlichen Argumente der als "Blockwarte" bezichtigten eingegangen werden. Nix. Kein Wort darüber. Man darf als Leser auf keinen Fall mitbekommen, worum es eigentlich geht. Selbst ein totales Mainstream-Medium wie der Spiegel geht auf die Argumente beider Seiten ein und bewahrt zu beiden eine kritische Distanz. (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/bmw-guggenheim-lab-resuemee-des-umstrittenen-projekts-a-846775.html).
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Patriot

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Patriot » Mo 27. Feb 2017, 12:15

Folxfeindt hat geschrieben:(27 Feb 2017, 11:40)

Deine Frage war also nur rhetorischer Natur. In dem Fall kann ich nur noch sagen: mach deine Hausaufgaben allein.


Also, du bist nicht in der Lage selbst zu begründen, warum die AfD deiner Meinung nach faschistuid ist.
Folxfeindt

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Folxfeindt » Mo 27. Feb 2017, 12:36

Patriot hat geschrieben:(27 Feb 2017, 12:15)

Also, du bist nicht in der Lage selbst zu begründen, warum die AfD deiner Meinung nach faschistuid ist.

Nein, du bist nicht in der Lage, dich mit den Argumenten des Gegners auseinanderzusetzen. Was du bereits bewiesen hat.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11306
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Provokateur » Mo 27. Feb 2017, 13:22

Was die SS/SA hatte, haben die erlebnisorientierten Jugendlichen von heute nicht - eine zentrale Führung. Daran krankt die gesamte Diskussion.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22577
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon jack000 » Mo 27. Feb 2017, 16:42

Provokateur hat geschrieben:(27 Feb 2017, 13:22)

Was die SS/SA hatte, haben die erlebnisorientierten Jugendlichen von heute nicht - eine zentrale Führung. Daran krankt die gesamte Diskussion.

Nun, die Diskussion ging ja um die Auswirkungen und nicht um die Organisationsstruktur.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57240
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Alexyessin » Mo 27. Feb 2017, 16:49

jack000 hat geschrieben:(27 Feb 2017, 16:42)

Nun, die Diskussion ging ja um die Auswirkungen und nicht um die Organisationsstruktur.


Die Diskussion Jack, geht um den Vergleich. Und der ist schon anhand der Organistationsstruktur nicht wirklich sinnreich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste