"Antifaschisten" = SA/SS ?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 20580
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

"Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon jack000 » Mi 21. Mär 2012, 10:10

Linke verhindern in der Hauptstadt ein Kultur- und Wissenschaftsprojekt. Die selbsternannten Antifaschisten bedienen sich dabei Nazi-Methoden.

...
BMW und dem Guggenheim Lab darf man gratulieren. In einem vom Münchner Autohersteller co-finanzierten Forschungslaboratorium ging es darum herauszufinden, wie und mit welchen Strategien sich Städte auf die Zukunft vorbereiten. Was also könnte mehr über den Zustand Berlins verraten als die Absage des Projekts, nachdem es verhohlene und unverhohlene Gewaltandrohungen dagegen gab. Konzipiert als offenes Forum, mit viel Neugier ausgestattet, sollte es Berlin helfen, über sich selbst nachzudenken. Daraus wird nun nichts.

Einmal mehr hat sich der Berliner Senat das Gewaltmonopol von linken Blockwarten abjagen lassen. Triumphierend verkünden entsprechende Blogs ihren Erfolg, und keinen der selbst erklärten Antifaschisten scheint dabei zu stören, dass die New Yorker Kulturinstitution einen jüdischen Namen trägt und eine „Guggenheim raus“-Bewegung exakt dort anknüpft, wo Nazis vor knapp 70 Jahren aufgehört haben.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... -Kiez.html

Eine radikale Gruppierung zwingt der Masse ihre Meinung durch Gewalt auf. Parallelen zu den Anfängen der Nazis sind erkennbar?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34299
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 21. Mär 2012, 10:18

Was sind denn "Nazi-Methoden"?

Das sind ohne Zweifel gewaltbereite Leute und deren Straftaten sind abzulehnen, aber ihre Methoden unterscheiden sich keineswegs von denen anderer gewaltbereiter Gruppen. Mit dem Stempel "Nazi" wird meinesachtens zu leichtfertig umgegangen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Praia61
Beiträge: 9288
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Praia61 » Mi 21. Mär 2012, 13:27

Liegestuhl » Mi 21. Mär 2012, 10:18 hat geschrieben:Was sind denn "Nazi-Methoden"?

Das sind ohne Zweifel gewaltbereite Leute und deren Straftaten sind abzulehnen, aber ihre Methoden unterscheiden sich keineswegs von denen anderer gewaltbereiter Gruppen. Mit dem Stempel "Nazi" wird meinesachtens zu leichtfertig umgegangen.

Die Nazis haben auch mal klein angefangen. :cool:
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Tantris » Mi 21. Mär 2012, 13:52

jack » Mi 21. Mär 2012, 11:10 hat geschrieben:http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... -Kiez.html

Eine radikale Gruppierung zwingt der Masse ihre Meinung durch Gewalt auf. Parallelen zu den Anfängen der Nazis sind erkennbar?


Unterscheidungsfähigkeit ist nunmal gleich intelligenz. Logisch, dass für dich alles gleich ist. Wundert niemanden.
Benutzeravatar
Praia61
Beiträge: 9288
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Praia61 » Mi 21. Mär 2012, 15:13

Tantris » Mi 21. Mär 2012, 13:52 hat geschrieben:
Unterscheidungsfähigkeit ist nunmal gleich intelligenz. Logisch, dass für dich alles gleich ist. Wundert niemanden.

Blödsinn was du da schreibst.
Seit wann hat Intelligenz etwas mit politischer Gesinnung und der Neigung zur Gewalt zu tun ?
Benutzeravatar
LuckyGeorge
Beiträge: 98
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 18:46
Benutzertitel: Stimme aus dem Off ...

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon LuckyGeorge » Mi 21. Mär 2012, 21:50

... nachdem es verhohlene und unverhohlene Gewaltandrohungen dagegen gab.


Aha, Soso.

Na dann schaun wir mal genauer hin. Der LKA Sprecher sagte:

Stefan Redlich, Pressesprecher des Landeskriminalamts Berlin, dementiert allerdings, dass zu Gewalt aufgerufen worden sei. Es habe lediglich eine "Gefährdungsbewertung" gegeben, bei der das LKA festgestellt habe, "dass es diverse Websites gibt, wo man sich teilweise mit recht scharfen Worten dagegen wendet." Angriffe gegen Personen seien nicht zu befürchten. Das LKA hält es aber für wahrscheinlich, dass es zu Sachbeschädigungen und Störungen kommt.


http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 78,00.html

Das Landeskriminalamt hat Ende der vergangenen Woche die Gefahren abgeschätzt, die dem Projekt drohen. In der Analyse heißt es, dass Sachbeschädigungen zu erwarten seien, falls die Organisatoren nicht für einen ständigen Wachschutz sorgen würden. Zudem sei zu befürchten, dass Aktivisten Veranstaltungen stören könnten.


http://www.tagesspiegel.de/berlin/opena ... 47158.html

Es soll also zu Störungen kommen - es wird also Anwohner geben, die sich das Recht herausnehmen zu protestiern. Und natürlich könnte dabei auch was kaputt gehen - oder mit Farbbeuteln beworfen werden. Ich mag Graffiti nicht, aber wenn ich mir Berlin so anschaue könnte man darunter auch zynischerweise eine Anpassung an das Stadtbild verstehen. Und das auch nur, wenn BMW keinen Wachschutz hat. :rolleyes:

Im übrigen ist das schon der dritte Standort in Berlin, den BMW suchte. Der erste war an der Kastanienallee - die Anwohner hatten da was gegen. Der zweite war und könnte wieder sein, der Pfefferberg. Da war bisher zu wenig Platz.

Viel wahrscheinlicher ist es doch, daß BMW - zum zweiten mal - gemerkt hat, daß sie an der Stelle nicht erwünscht sind. Damit man nicht das Gesicht verliert zieht man sich dezent zurück und hat dabei noch ein paar nützliche Idioten mit Testosteronüberschuss auf seiner Seite. Und daraus wird ernsthaft ein

"Linke verhindern in der Hauptstadt ein Kultur- und Wissenschaftsprojekt. Die selbsternannten Antifaschisten bedienen sich dabei Nazi-Methoden."

Das kann nicht euer Ernst sein?
Wer lügt stiehlt einem anderen die Möglichkeit die Wahrheit zu sagen.
Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 5777
Registriert: Do 29. Dez 2011, 16:11

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Cerberus » Mi 21. Mär 2012, 22:10

LuckyGeorge » Mi 21. Mär 2012, 21:50 hat geschrieben:Das kann nicht euer Ernst sein?

Naja, man muss doch wenigstens mal versuchen dürfen. Wie soll man wohl sonst pro-konservative Stimmung machen? :)
Dirk Müller zum Thema Ukraine/Krim: https://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Tantris » Mi 21. Mär 2012, 23:55

Praia61 » Mi 21. Mär 2012, 16:13 hat geschrieben:Blödsinn was du da schreibst.
Seit wann hat Intelligenz etwas mit politischer Gesinnung und der Neigung zur Gewalt zu tun ?


Welchen teil von "Unterscheidungsfähigkeit ist nunmal gleich intelligenz." verstehst du denn nicht, [was ich meine] ?
Zuletzt geändert von Rainald de Gien am Fr 23. Mär 2012, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 20580
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon jack000 » Mi 21. Mär 2012, 23:59

Tantris » Mi 21. Mär 2012, 23:55 hat geschrieben:
Welchen teil von "Unterscheidungsfähigkeit ist nunmal gleich intelligenz." verstehst du denn nicht, [was ich meine]?

Erzähle uns mal vom Unterschied unser intelligenter Freund :)
Zuletzt geändert von Rainald de Gien am Fr 23. Mär 2012, 08:28, insgesamt 2-mal geändert.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Praia61
Beiträge: 9288
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Praia61 » Do 22. Mär 2012, 11:10

Tantris » Mi 21. Mär 2012, 23:55 hat geschrieben:
Welchen teil von "Unterscheidungsfähigkeit ist nunmal gleich intelligenz." verstehst du denn nicht, [was ich meine] ?

Den Teil , dass du unterstellst, dass Gewalttäter, Pauschalurteiler einen niedrigen IQ besitzen.
Somit bist du nach deiner eigenen These von geringer Intelligenz. :cool:
Zuletzt geändert von Rainald de Gien am Fr 23. Mär 2012, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Marcin » Do 22. Mär 2012, 11:16

Mieten rauf und das Gesindel aus der Stadt jagen. :cool:
Benutzeravatar
Gutmensch
Beiträge: 6349
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 13:26
Benutzertitel: Wahrheitsuchend
Wohnort: Lichtenberg

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Gutmensch » Do 22. Mär 2012, 12:33

Tantris » Mi 21. Mär 2012, 14:52 hat geschrieben:
Unterscheidungsfähigkeit ist nunmal gleich intelligenz. Logisch, dass für dich alles gleich ist. Wundert niemanden.


Es gibt auch unter Antifaschisten Intelligente und Dumme. Das Verhältnis gleicht dem der übrigen Gesamtbevölkerung. Die Mehrheit ist nicht mit Intelligenz und Differenzierungsvermögen gesegnet. Ein Antifaschist wendet sich schnell einer anderen radikalen Gruppe, wenn seine Antifa nicht mehr existiert, Beispiel Horst Mahler.
the NSA is watching you! :D
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3745
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: München

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Antonius » Do 22. Mär 2012, 20:30

Gutmensch » Do 22. Mär 2012, 12:33 hat geschrieben:Es gibt auch unter Antifaschisten Intelligente und Dumme. Das Verhältnis gleicht dem der übrigen Gesamtbevölkerung. Die Mehrheit ist nicht mit Intelligenz und Differenzierungsvermögen gesegnet. Ein Antifaschist wendet sich schnell einer anderen radikalen Gruppe, wenn seine Antifa nicht mehr existiert, Beispiel Horst Mahler.
Da hast Du sicherlich recht.
Auch hier im Forum tummeln sich einige "Antifaschisten", die nicht gerade mit besonderen Gaben ausgestattet sind. :rolleyes: :rolleyes:
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Sir Porthos
Beiträge: 8574
Registriert: Di 24. Jan 2012, 23:55
Benutzertitel: Fidei Defensor
Wohnort: Hamburg

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Sir Porthos » Do 22. Mär 2012, 20:35

Antonius » Do 22. Mär 2012, 20:30 hat geschrieben:Da hast Du sicherlich recht.
Auch hier im Forum tummeln sich einige "Antifaschisten", die nicht gerade mit besonderen Gaben ausgestattet sind. :rolleyes: :rolleyes:


Du bist ein Meister "schmeichelnder" gerechtfertigter Erniedrigungen.

:)
Le coeur a ses raisons que la raison ne connaît point.

Wunderschön: https://www.youtube.com/watch?v=PO17DIeI7Ec
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Tantris » So 25. Mär 2012, 05:51

Gutmensch » Do 22. Mär 2012, 13:33 hat geschrieben:
Es gibt auch unter Antifaschisten Intelligente und Dumme. Das Verhältnis gleicht dem der übrigen Gesamtbevölkerung. Die Mehrheit ist nicht mit Intelligenz und Differenzierungsvermögen gesegnet. Ein Antifaschist wendet sich schnell einer anderen radikalen Gruppe, wenn seine Antifa nicht mehr existiert, Beispiel Horst Mahler.


Anti-faschisten haben etwas gegen faschisten. Also, sind sie für faschisten nicht akzeptabel. Der rest der bevölkerung hat da kein problem mit.
Tja, kameraden, das ist nur für euch!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51127
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2012, 15:16

Tantris » So 25. Mär 2012, 06:51 hat geschrieben:
Anti-faschisten haben etwas gegen faschisten.


Was selbige aber nicht automatisch zu vorbildliche Demokraten macht. ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 39618
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon frems » So 25. Mär 2012, 16:07

Alexander Reither » So 25. Mär 2012, 16:16 hat geschrieben:
Was selbige aber nicht automatisch zu vorbildliche Demokraten macht. ;)

Eben. Faschistisches Pack bleibt faschistisch, egal ob es sich gegenseitig die Köppe einschlägt. Wer vermummt/anonym mit Drohungen, Brandanschlägen und sonstiger Gewalt seine Minderheiteninteressen durchprügeln will, muß sich nicht über solche Vergleiche wundern, egal was er sich auf die Brust klebt.
Labskaus!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 51127
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2012, 16:12

frems » So 25. Mär 2012, 17:07 hat geschrieben:Eben. Faschistisches Pack bleibt faschistisch, egal ob es sich gegenseitig die Köppe einschlägt. Wer vermummt/anonym mit Drohungen, Brandanschlägen und sonstiger Gewalt seine Minderheiteninteressen durchprügeln will, muß sich nicht über solche Vergleiche wundern, egal was er sich auf die Brust klebt.


Gut gesagt. Es sind die Taten, an denen man gemessen wird und nicht warum. Eine Gewalttat bleibt eine Gewalttat - egal ob aus krimineller, aus politischer oder aus chaotischer Motivation.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Tantris » Mo 26. Mär 2012, 02:14

jack » Do 22. Mär 2012, 00:59 hat geschrieben:Erzähle uns mal vom Unterschied unser intelligenter Freund :)


Den unterschied von X und anti-X?

Nun, als ersten schritt empfehle ich dir, herauszufinden, was "anti" bedeuten könnte. Dann sehen wir weiter.

Viel erfolg! :thumbup:
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: "Antifaschisten" = SA/SS ?

Beitragvon Tantris » Mo 26. Mär 2012, 02:23

Alexander Reither » So 25. Mär 2012, 16:16 hat geschrieben:
Was selbige aber nicht automatisch zu vorbildliche Demokraten macht. ;)


Nein, natürlich nicht. Aber, solange die gruppe nur durch die bezeichnung "antifaschisten" umrissen wird, wissen wir über sie nichts anderes, als das sie den faschismus ablehnt. Wir sprechen also über 90% der bevölkerung oder so.

Die restbevölkerung wären dann faschisten oder solche, die den faschismus azeptieren würden.

Hier erzählen uns also ein paar völkische rauner, dass 90 % der bevölkerung kriminelle gewalttäter sind, weil nunmal jeder kriminell ist, der faschismus nicht mag.

Was für ein toller thread!

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], PeterK und 2 Gäste