Rechtsextremistische Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23058
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » Fr 23. Jun 2017, 21:20

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jun 2017, 15:06)

Sowohl in Bayern wie auch in Leipzig sind mir diese Gesocksen schon häufiger untergekommen.
Wie schon geschrieben, sehen WOLLEN gehört zur Wahrnehmung dazu.

Also meine Else ist deutsche Staatsbürgerin hat aber optisch einen Migrationshintergrund. Sorgen jemals Opfer von rechtsradikaler Kriminalität zu werden ist eher nicht vorhanden. Sorgen ein Opfer zu werden gibt es in den Bereichen:
- Sexuelle Übergriffe/Belästigung
- Vergewaltigung
- Raub/Diebstahl
- Opfer von Gewalt
- "Antanzen"
Aber da sind dann andere Gruppierungen eher im Täterkreis zu finden ...

Natürlich bedeutet es dass nicht, dass es das Problem nicht gibt oder das man es verharmlosen sollte und ja, in jedem Fall muss dieses Problem bekämpft werden!

Aber als Alltagsproblem sehe ich das nicht. Es vermeiden ja z.B. nicht Frauen nachts alleine durch den Park zu gehen weil es eine Gefahr von Rechts gibt. Oder jedes mal wenn Täterbeschreibungen /Phantombilder in der lokalen Zeitung gebracht werden wenn es z.B. um Überfälle/Sexuelle Belästigung, etc... geht (Quasi täglich), gehe ich nicht davon aus, dass es sich dabei um Rechtsradikale handelt ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58176
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Jun 2017, 21:26

jack000 hat geschrieben:(23 Jun 2017, 22:20)

Also meine Else ist deutsche Staatsbürgerin hat aber optisch einen Migrationshintergrund. Sorgen jemals Opfer von rechtsradikaler Kriminalität zu werden ist eher nicht vorhanden. Sorgen ein Opfer zu werden gibt es in den Bereichen:
- Sexuelle Übergriffe/Belästigung
- Vergewaltigung
- Raub/Diebstahl
- Opfer von Gewalt
- "Antanzen"
Aber da sind dann andere Gruppierungen eher im Täterkreis zu finden ...

Natürlich bedeutet es dass nicht, dass es das Problem nicht gibt oder das man es verharmlosen sollte und ja, in jedem Fall muss dieses Problem bekämpft werden!

Aber als Alltagsproblem sehe ich das nicht. Es vermeiden ja z.B. nicht Frauen nachts alleine durch den Park zu gehen weil es eine Gefahr von Rechts gibt. Oder jedes mal wenn Täterbeschreibungen /Phantombilder in der lokalen Zeitung gebracht werden wenn es z.B. um Überfälle/Sexuelle Belästigung, etc... geht (Quasi täglich), gehe ich nicht davon aus, dass es sich dabei um Rechtsradikale handelt ...


Auch dir sei gesagt: Hör auf zu Schreddern. Ihr könnt doch diese Ängste in den anderen Thread ausleben......
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 10725
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon CaptainJack » Fr 23. Jun 2017, 21:28

think twice hat geschrieben:(23 Jun 2017, 22:03)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Todesop ... eutschland

Du bist einfach nur oberpeinlich.
So, und das haben Höcke und die IB begangen, du ..zensiert ...? Um die ging es nämlich!
Wenn du schon den Trittbrettfahrer spielst, dann bitte die Beiträge genau lesen! Danke, du ... zensiert ...!
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13767
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon think twice » Fr 23. Jun 2017, 21:29

Kommt auch in meine best-of-Kiste:

"Optischer Migrationshintergrund"

:D :D
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13767
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon think twice » Fr 23. Jun 2017, 21:31

CaptainJack hat geschrieben:(23 Jun 2017, 22:28)

So, und das haben Höcke und die IB begangen, du ..zensiert ...? Um die ging es nämlich!
Wenn du schon den Trittbrettfahrer spielst, dann bitte die Beiträge genau lesen! Danke, du ... zensiert ...!

Ach so, ich dachte, hier geht es um rechtsextremistische Kriminalität. So lautet jedenfalls der Threadtitel.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » So 25. Jun 2017, 22:04

„Neonazi-Touristen gehören zum Straßenbild“
Die Massenschlägerei ist nicht der erste Zwischenfall mit deutschen Pöbel-Touristen: Am selben Tag lieferten sich Hooligans aus Leverkusen bereits eine Schlägerei mit Anhängern des 1. FC Köln im Feiertempel „Bierkönig“. Vor zwei Wochen störte eine Gruppe von rund 15 Neonazis ein Konzert der Schlagersängerin Mia Julia im „Bierkönig“, indem sie Frauen belästigten, rechtsradikale Parolen brüllten und Reichskriegsflaggen entrollten.

„Neonazi-Touristen gehören an der Playa zum Straßenbild“, sagte Francisco Marín, Chef des Hotelierverbandes der Playa, damals zur Deutschen Presse-Agentur. Die Gastronomen und Hotelbesitzer der Feiermeile kritisierten die Polizei in der Vergangenheit immer wieder für ihr lasches Vorgehen gegen die deutschen Pöbel-Gäste.
Ein neuer (?) Trend auf Malle.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23058
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 25. Jun 2017, 23:20

Marmelada hat geschrieben:(25 Jun 2017, 23:04)

„Neonazi-Touristen gehören zum Straßenbild“
Ein neuer (?) Trend auf Malle.

So sollten die Spanier da mal hart und konsequent durchgreifen gegen Regelverstöße!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6873
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Quatschki » So 25. Jun 2017, 23:50

Abschieben!
Oder gibt es irgendwelche Probleme, dass Deutschland die nicht zurücknimmt?
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Mo 26. Jun 2017, 20:07

Razzia gegen Rechtsextreme
https://www.tagesschau.de/inland/razzia ... e-107.html
Mit einer Razzia ist die Polizei in Thüringen und Niedersachsen gegen Rechtsextreme vorgegangen, die paramilitärische Zeltlager veranstaltet haben sollen. Bei dem Einsatz, an dem auch Spezialeinheiten wie die GSG 9 beteiligt war, wurden Waffen und Munition gefunden.
Der Präsident des Thüringer Landesamts für Verfassungsschutz, Stephan Kramer, wertete die Razzia als Erfolg. "Meine Arbeitshypothese lautet, dass wir rechtsterroristische Strukturen haben, sie aber noch nicht überall sehen", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung".
Brillanter Gedanke des Thüringer VS :rolleyes: - 6 Jahre nach Auffliegen des NSU. :rolleyes:
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58176
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Di 27. Jun 2017, 07:29

Marmelada hat geschrieben:(26 Jun 2017, 21:07)

Razzia gegen Rechtsextreme
https://www.tagesschau.de/inland/razzia ... e-107.html
Brillanter Gedanke des Thüringer VS :rolleyes: - 6 Jahre nach Auffliegen des NSU. :rolleyes:


Wäre es nicht so ernst, es wäre echt witzig.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Di 27. Jun 2017, 19:03

Angst und Einschüchterung verbreitet: Geständnisse im Prozess gegen Neonazis
http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/Pol ... n-Neonazis
Zwei mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen „Freien Kameradschaft Dresden“ haben Vorwürfe gestanden. Die Gruppe habe Angst verbreiten, Andersdenkende einschüchtern sowie Flüchtlinge zur Ausreise veranlassen wollen, erklärten sie. Im Gegenzug sicherte das Gericht ihnen einen Deal mit geringeren Haftstrafen zu.
Ihnen werden Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vorgeworfen.
Sieh an, ein Deal mit der Kuscheljustiz.
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Mi 28. Jun 2017, 05:10

http://www.taz.de/Rechtsextremismus-in-Anklam/!5418774/
In Anklam sind NPD, Kameradschaften und Junge Nationale allgegenwärtig. Erst Mitte Mai haben Unbekannte Hakenkreuze an die Fassade des Bahnhofs gemalt. Und zuletzt, in der Nacht vom zehnten auf den elften Juni, wurden zwei Brandsätze in die Halle geworfen. Als gegen drei Uhr morgens die Molotowcocktails auf dem Fliesenboden des Bahnhofs landeten, schliefen Jugendliche dort: sechs der neun Anwesenden waren zwischen 16 und 19 Jahren alt. Durch die Fenster soll dies von außen zu sehen gewesen sein, wie Klara Fries, 23 Jahre alt, Mitbegründerin des Jugendzentrums, sagt.
Der "nationale Widerstand" in Aktion.
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Do 29. Jun 2017, 07:11

http://www.suedkurier.de/region/schwarz ... 44,9306202
Der St. Georgener Ralph K. steht ab 14. September vor dem Oberlandesgericht in Stuttgart vor Gericht. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm und vier weiteren Beschuldigten Volksverhetzung vor. Zwei von ihnen sind außerdem wegen Gründung einer kriminellen Vereinigung angeklagt, die übrigen drei wegen Mitgliedschaft darin. Verhandelt wird über die mutmaßlichen Betreiber des inzwischen verbotenen Neonazi-Internetportals „Altermedia“.
Laut Generalbundesanwaltschaft habe die Seite massenhaft und systematisch rechtsextremistisches und nationalsozialistisches Gedankengut verbreitet. Das reichte von Gewaltaufrufen gegen in Deutschland lebenden Ausländern über die Verächtlichmachung von Andersgläubigen bis zur Leugnung des Holocausts.
Zum Glück gibt es das hier ja nicht.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58176
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Do 29. Jun 2017, 09:15

Marmelada hat geschrieben:(29 Jun 2017, 08:11)

http://www.suedkurier.de/region/schwarz ... 44,9306202
Zum Glück gibt es das hier ja nicht.


Und das im Ländle. Aber da gibt´s ja keine Nazis.....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Jekyll » Fr 30. Jun 2017, 10:32

Marmelada hat geschrieben:(25 Jun 2017, 23:04)

„Neonazi-Touristen gehören zum Straßenbild“
Ein neuer (?) Trend auf Malle.
Die Neonazis haben es bis nach Mallorca geschafft...das lässt nichts Gutes erahnen.
Boracay
Beiträge: 3368
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Boracay » Fr 30. Jun 2017, 11:52

Jekyll hat geschrieben:(30 Jun 2017, 11:32)

Die Neonazis haben es bis nach Mallorca geschafft...das lässt nichts Gutes erahnen.


Das lasche Vorgehen gegen deutsche Pöbel Gäste kann auch daran liegen das quasi die gesamte Polizei Mallorcas in Magaluf bei den Engländern gebunden ist. Denn da ist quasi jeder Gast ein Pöbel-Gast. So mancher deutsche Randalierer wäre da gerne als Benimmvorbild gesehen.

Keine Ahnung woher die extreme Gewaltbereitschaft unter Alkohol und das in allen Gesellschaftsschichten verbreite Komasaufen kommt.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23058
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 6. Jul 2017, 21:29

Leipzig - Übler Übergriff mitten in der Innenstadt! Dienstagabend schrie ein Libyer einem Inder (25) "Ausländer raus!" ins Gesicht. Dann eskalierte die Situation. Dem Leipziger (gebürtiger Inder) wurde das Gesicht mit einer Kette blutig geschlagen.

Erst schien alles ganz harmlos. Der 25-jährige Leipziger lief gegen 22 Uhr an einer Bank auf dem Willy-Brand-Platz vorbei. Auf der saß einer der späteren libyschen Brutalo-Schläger (28) mit einer 18-Jährigen.

Es entwickelte sich ein Streit zwischen Inder und dem 28-Jährigen. Plötzlich schrie der Libyer: "Ausländer raus!"

Dann krachte es. Ein weiterer Libyer (27) kam hinzu. Mit einer Kette schlugen sie brutal auf das Gesicht des 25-Jährigen ein.

Mit üblen Gesichtsverletzungen und stark blutend wurde der Leipziger ins Krankenhaus gebracht. Zuvor hatte ein Zeuge (51) die Polizei alarmiert. Die beiden Libyer wurden vorläufig festgenommen.

Der 28-Jährige hatte 1,78 Promille im Blut und stand zudem unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Gegen beide Libyer wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

https://www.tag24.de/nachrichten/gesich ... atz-287022
In der Polizeistatistik wird das unter "Hasskriminilalität" eingestuft ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12476
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Billie Holiday » Do 6. Jul 2017, 21:33

Boracay hat geschrieben:(30 Jun 2017, 12:52)

Das lasche Vorgehen gegen deutsche Pöbel Gäste kann auch daran liegen das quasi die gesamte Polizei Mallorcas in Magaluf bei den Engländern gebunden ist. Denn da ist quasi jeder Gast ein Pöbel-Gast. So mancher deutsche Randalierer wäre da gerne als Benimmvorbild gesehen.

Keine Ahnung woher die extreme Gewaltbereitschaft unter Alkohol und das in allen Gesellschaftsschichten verbreite Komasaufen kommt.


:D :D jupp, mit Engländern hatte ich auf Malle auch schon das zweifelhafte Vergnügen. Der Pöbel ist aus jedem Land gleich, habe am Strand auch schon eklige Schweizer erlebt, man glaubt es kaum.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Do 6. Jul 2017, 22:01

Brauner Wanderzirkus wird zunehmend zum Problem
Halle an der Saale, am 1. Mai dieses Jahres: Rechtsextremisten aus dem Rhein-Main-Gebiet randalieren im Anschluss an eine Neonazi-Demonstration. Der Rädelsführer ist polizeibekannt: Immer wieder war er irgendwo im Bundesgebiet auffällig geworden. Das ist nur ein Beispiel für ein verbreitetes Phänomen: Gewaltbereite Dauerdemonstranten, die quer durch die Republik von Demo zu Demo reisen. Unser Autor berichtet über diesen rechten Wanderzirkus:
"Der Begriff des 'Braunen Wanderzirkus' trifft insofern zu, als dass wir bundesweit einen harten Kern in der Neo-Nazi-Szene haben, der gleichwohl gewaltbereit von Demonstration zu Demonstration durch die gesamte Bundesrepublik reist. Und dort seit einigen Jahren als Gewalttäter auch auffällt."
Das kann ich nicht glauben, sowas macht nur der Linke und der Ausländer. Dann enftacht es auch Empörpotenzial. Ansonsten schreddert man halt unliebsame Themen.

Berliner Verfassungsschutz warnt mit Video vor Reichsbürgern
Dieses politische Milieu, das sich aus Verschwörungstheoretikern und Rechtsextremisten speist, sei im Jahr 2016 durch zunehmende Gewaltbereitschaft aufgefallen.
Völlig unmöglich, sowas macht nur der Ausländer und der Linke.

Poppenhäger: 40 Prozent mehr rechtsextreme Straftaten als im Vorjahr
«Seit einigen Jahren wächst die Gewaltbereitschaft von Rechtsextremisten in Deutschland. Dies bleibt weiterhin ein vorrangiges Aufgabenfeld der Sicherheitsbehörden Thüringens», sagte der SPD-Politiker.
Alles rechtsextreme Ausländer, warum kapiert der Innenminister das nicht? :mad2:
Marmelada
Beiträge: 7930
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Do 6. Jul 2017, 22:39

Jekyll hat geschrieben:(30 Jun 2017, 11:32)

Die Neonazis haben es bis nach Mallorca geschafft...das lässt nichts Gutes erahnen.
Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen.

Wirklich neu dürfte sein, dass sie offen wie welche Auftreten, also auch optisch - „Neonazi-Touristen gehören an der Playa zum Straßenbild“. Andererseits, was weiß schon der Chef des Hotelierverbandes vor Ort... Ausländer, heute mal Briten und Schweizer, sind viel schlimmer.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste