Rechtsextremistische Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 2793
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Julian » Mo 6. Mär 2017, 14:19

Selina hat geschrieben:(05 Mar 2017, 11:53)

Die rechtsextreme Gewalt nimmt auch in Berlin (hier speziell in Neukölln) immer weiter zu.

Zitat:

Im Berliner Bezirk Neukölln gab es seit dem Sommer 2016 mehr als 80 Straftaten mit rechtsextremem Hintergrund. Damit ist Neukölln der "am stärksten mit rechtsextremistischen Aktivitäten und Straftaten belastete Bezirk im Westteil Berlins", wie jetzt eine Antwort der Senatsinnenverwaltung auf eine Kleine Anfrage der Linken-Abgeordneten Anne Helm ergab (hier als PDF).

Die Koordinierungsstelle der Berliner Register, die rechte Straftaten dokumentiert, sieht eine „extreme Steigerung gegenüber den Vorjahren" und eine Welle der Einschüchterung, die man in keinem anderen Bezirk findet. Dokumentiert wurden eingeworfene Scheiben, Morddrohungen, Körperverletzung, Brandsätze. Mirjam Blumenthal von der Neuköllner SPD steht seit Januar unter Polizeischutz, nachdem ihr Auto brannte.


http://www.tagesspiegel.de/berlin/krimi ... 71758.html


Politische Gewalt wie das Anzünden von Autos geht gar nicht, und das müssen alle Politiker und Bürger, die sich als Demokraten verstehen, klarmachen. Es muss eine eindeutige Trennlinie gezogen werden zwischen Leuten, die zwar möglicherweise einen harten politischen Diskurs führen wollen, aber eben Gewalt und Drohung mit Gewalt ablehnen - und solchen, die sich von Gewalt nicht eindeutig abgrenzen.

Ansonsten steht zu befürchten, dass politische Gewalt mehr und mehr als Alltagsphänomen angesehen wird und die politische Auseinandersetzung vergiftet. Eine Politikerin der SPD, die sich gegen Rechtsradikalismus engagiert hat ebenso das Recht auf körperliche Unversehrtheit und die Unversehrtheit ihres Eigentums wie eine Politikerin der AfD, die sich gegen unkontrollierte Masseneinwanderung stellt.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 8956
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Mo 6. Mär 2017, 22:32

Gefällt mir sehr gut dieses bauliche Symbol gegen den kriminellem rechtsextremen Abschaum:

http://www.taz.de/Freitaler-Terrorgrupp ... /!5386161/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 2848
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Selina » Mo 6. Mär 2017, 22:36

Cat with a whip hat geschrieben:(06 Mar 2017, 22:32)

Gefällt mir sehr gut dieses bauliche Symbol gegen den kriminellem rechtsextremen Abschaum:

http://www.taz.de/Freitaler-Terrorgrupp ... /!5386161/


Sehr gut. Ich zitiere:

Im Fall einer Verurteilung drohen den Angeklagten mehrjährige Haftstrafen. Nach Prozessende wird der nun genutzte Verhandlungssaal wieder umgewidmet: Als Speisesaal der künftigen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge.

:D :thumbup:
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 5806
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Quatschki » Mo 6. Mär 2017, 23:00

Das scheint alles ziemlich durchdacht zu sein.
Dresden errichtet diese EAE am Hammerweg direkt neben der JVA
Da können sie, wenn sie Rabatz machen, ohne viel Aufsehen gleich nach nebenan gebracht werden.
Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!
Marmelada
Beiträge: 7543
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Di 21. Mär 2017, 08:06

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rad ... -1.6649960
Bei einem Prügel-Angriff ist der Radevormwalder Politiker Jan Bäcker schwer verletzt worden. Für "Die Partei" des Satirikers Martin Sonneborn will er im Mai zur Landtagswahl antreten. Die Polizei ermittelt nun in der rechten Szene, der Staatsschutz wurde eingeschaltet.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10256
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Provokateur » Di 21. Mär 2017, 08:10



Warte nur, gleich kommen sie wieder. Deutsche machen so etwas schließlich nicht.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 5806
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Quatschki » Di 21. Mär 2017, 08:23

Ich dachte immer, "Die Partei" wäre rechts?
So wie Sonneborn und Co. die demokratischen Institutionen verächtlich machen?
Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 2878
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon becksham » Do 23. Mär 2017, 09:57

Auch in Brandenburg steigt leider die rechtsextremistische Kriminalität.

Und es gibt eine zunehmende Bereitschaft, die politische Auseinandersetzung auch mit Gewalttaten auszutragen.

Der größte Teil der Taten geht mit weitem Abstand auf das Konto der Rechtsextremisten. Sie begingen mehr als drei Viertel aller Taten und zwei Drittel aller tätlichen Angriffe.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/b ... m-26242222
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 2848
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Selina » Do 23. Mär 2017, 13:12

becksham hat geschrieben:(23 Mar 2017, 09:57)

Auch in Brandenburg steigt leider die rechtsextremistische Kriminalität.

Und es gibt eine zunehmende Bereitschaft, die politische Auseinandersetzung auch mit Gewalttaten auszutragen.

Der größte Teil der Taten geht mit weitem Abstand auf das Konto der Rechtsextremisten. Sie begingen mehr als drei Viertel aller Taten und zwei Drittel aller tätlichen Angriffe.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/b ... m-26242222


Danke. Interessanter Pressetext. Das wird ja oft untern Teppich gekehrt, wie hoch vor allem der rechtsextreme Anteil an der Gewalt ist :thumbup:
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
CaptainJack
Beiträge: 6296
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon CaptainJack » Do 23. Mär 2017, 21:39

becksham hat geschrieben:(23 Mar 2017, 09:57)

Auch in Brandenburg steigt leider die rechtsextremistische Kriminalität.

Und es gibt eine zunehmende Bereitschaft, die politische Auseinandersetzung auch mit Gewalttaten auszutragen.

Der größte Teil der Taten geht mit weitem Abstand auf das Konto der Rechtsextremisten. Sie begingen mehr als drei Viertel aller Taten und zwei Drittel aller tätlichen Angriffe.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/b ... m-26242222
Ich lese viel Zeitungen und habe kaum etwas über klassisch rechte Gewalttaten gelesen, außer, dass es sehr viele Rockerkriege im migrantischen Rockermilieu gab .... und die werden auch im rechtsradikalen Bereich verortet, ebenso manche Gewalttaten, die man nicht richtig zuordnen kann.
Wenn man das so liest, könnte man gerade meinen, dass jeden Tag ein (Pass)deutscher Rechtsradikaler einen Ausländer halb totschlägt bzw. ermordet. Die Zeitungen würden ja wohl dann ausflippen!?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1296
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Ger9374 » Do 23. Mär 2017, 21:50

Es scheint in der Tat so als wenn da ein Problem
In den neuen Ländern mit Rechtsextremismus vorliegt. Das Nachrichten auf rechtsextremistische
Gewalttaten in den Medien besondere Aufmerksamkeit bekommen ist auch mir aufgefallen. Da hoffe ich doch das mich mein Empfinden täuscht.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 20640
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 23. Mär 2017, 22:00

CaptainJack hat geschrieben:(23 Mar 2017, 21:39)

Ich lese viel Zeitungen und habe kaum etwas über klassisch rechte Gewalttaten gelesen, außer, dass es sehr viele Rockerkriege im migrantischen Rockermilieu gab .... und die werden auch im rechtsradikalen Bereich verortet, ebenso manche Gewalttaten, die man nicht richtig zuordnen kann.
Wenn man das so liest, könnte man gerade meinen, dass jeden Tag ein (Pass)deutscher Rechtsradikaler einen Ausländer halb totschlägt bzw. ermordet. Die Zeitungen würden ja wohl dann ausflippen!?

[MOD] - Bitte derartige Gegebenheiten nicht mit "Ich habe gehört", "Ich habe gelesen", "Ein Bekannter hat mir gesagt", "Aus sicherer Quelle weiß ich", etc ... sondern mit Quellen belegen!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
CaptainJack
Beiträge: 6296
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon CaptainJack » Do 23. Mär 2017, 22:08

Es ist sicher, dass ich in Zeitungen nichts von der Masse an rechtsextremistischen Gewalttaten gelesen habe, hingegen viele Gewalttaten im Rockermilieu!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Marmelada
Beiträge: 7543
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Do 23. Mär 2017, 22:14

CaptainJack hat geschrieben:(23 Mar 2017, 22:08)

Es ist sicher, dass ich in Zeitungen nichts von der Masse an rechtsextremistischen Gewalttaten gelesen habe, hingegen viele Gewalttaten im Rockermilieu!

Und was CaptainJack in der Zeitung nicht gelesen hat, das gibt es auch nicht. In dem verlinkten Artikel geht es um politisch motivierte Taten. Die ausländischen Rocker, mit denen du hier das Thema zu schreddern versuchst, gehören da nicht mit hinein.
CaptainJack
Beiträge: 6296
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon CaptainJack » Do 23. Mär 2017, 22:19

Marmelada hat geschrieben:(23 Mar 2017, 22:14)

Und was CaptainJack in der Zeitung nicht gelesen hat, das gibt es auch nicht. In dem verlinkten Artikel geht es um politisch motivierte Taten. Die ausländischen Rocker, mit denen du hier das Thema zu schreddern versuchst, gehören da nicht mit hinein.
Madame, die werden aber unter rechtsradikal verbucht! .. und damit gehört das sehr wohl hinein!
Bei diesem Ausmaß an Gewalttaten, wären bestimmte Gazetten explodiert!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Marmelada
Beiträge: 7543
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Do 23. Mär 2017, 22:29

CaptainJack hat geschrieben:(23 Mar 2017, 22:19)

Madame, die werden aber unter rechtsradikal verbucht! .. und damit gehört das sehr wohl hinein!
Bei diesem Ausmaß an Gewalttaten, ...
Nein, die gehören da nicht mit hinein. Da ändern alle hartnäckigen Schredderversuch nichts daran.

Zu den Gründen sagte der Innenminister, dass die „Fliehkräfte“ in der Gesellschaft in den vergangenen Jahren zugenommen hätten. „Das führt auch zu einer Radikalisierung an den Rändern der Gesellschaft. Und es gibt eine zunehmende Bereitschaft, die politische Auseinandersetzung auch mit Gewalttaten auszutragen.“ – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26242222 ©2017
Rocker führen keine politischen Auseinandersetzungen, Rocker sind im Drogen- und Rotlichtgewerbe unterwegs. Hier geht es um politisch motivierte Taten.

wären bestimmte Gazetten explodiert!
Dazu gibt es viel zu viele Vorfälle als dass da noch etwas explodieren könnte.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 13669.html
Von Januar bis Mitte September hat die Polizei bereits 507 Fälle fremdenfeindlicher Gewalt registriert. Damit hat sich die Zahl gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt.
CaptainJack
Beiträge: 6296
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon CaptainJack » Do 23. Mär 2017, 22:41

Marmelada hat geschrieben:(23 Mar 2017, 22:29)
Rocker führen keine politischen Auseinandersetzungen, Rocker sind im Drogen- und Rotlichtgewerbe unterwegs. Hier geht es um politisch motivierte Taten.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 13669.html

Jedes Kind weiß, dass Rocker kaum politische Auseinandersetzungen führen, aber in welche Statistiken das verortet wird, ist doch das Thema.
Ich möchte dich höflich daran erinnern, dass der Kommunikationsstrang mit einem Link mit Hinweis auf eine Statistik begann. Also!?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Marmelada
Beiträge: 7543
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Do 23. Mär 2017, 22:45

CaptainJack hat geschrieben:(23 Mar 2017, 22:41)

Jedes Kind weiß, dass Rocker kaum politische Auseinandersetzungen führen, aber in welche Statistiken das verortet wird, ist doch das Thema.
Ich möchte dich höflich daran erinnern, dass der Kommunikationsstrang mit einem Link mit Hinweis auf eine Statistik begann. Also!?
In dem Link geht es um politisch motivierte Taten. Selbst wenn man sich die Ohren zuhält und laut "Alle Rocker sind Türken" singt, geht es bei dieser Statistik immer noch um politische motivierte Taten und der Innenminister hat zu erklären versucht, weshalb diese ansteigen.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 5806
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Quatschki » Do 23. Mär 2017, 23:03

Rocker verwenden Symbole, Zeichen und Accesoires, die unter "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" fallen. Wenn die Polizei sie am Wickel hat, kommt das natürlich auch mit zur Anzeige. Da heißt es zum Beispiel, gegen den Gewalttäter wird wegen illegalen Waffenbesitzes und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.
Und dann ist es in der Statistik plötzlich ein rechtsextremer politischer Gewalttäter, obwohl es nur ein unpolitischer Krimineller mit speziellem Modefaible ist.
Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!
CaptainJack
Beiträge: 6296
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon CaptainJack » Do 23. Mär 2017, 23:14

Marmelada hat geschrieben:(23 Mar 2017, 22:45)

In dem Link geht es um politisch motivierte Taten. Selbst wenn man sich die Ohren zuhält und laut "Alle Rocker sind Türken" singt, geht es bei dieser Statistik immer noch um politische motivierte Taten und der Innenminister hat zu erklären versucht, weshalb diese ansteigen.

Du begreifst es nicht! Lies dir einfach den Beitrag von Quatschki durch! Ab jetzt langweilt es mich.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste