Rechtsextremistische Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Polibu
Beiträge: 4615
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Polibu » Di 22. Mai 2018, 19:51

Und was hat das in diesem Strang zu suchen?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6711
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 23. Mai 2018, 11:33

Cat with a whip hat geschrieben:(22 May 2018, 20:48)

Der Demagoge Dobrint aus der rechtspopulischen CSU erwartet eine Verleumdungsklage für seine neuliche Hetze gegen Rechtsanwälte die sich für die Schwächsten wie Asylsuchende einsetzen.

http://www.fr.de/frankfurt/csu-politike ... -a-1510544

Man muss rechtsradikalen Hetzern das Handwerk legen, bevor ihre Ansichten so oft gehört wurden, dass man sie für normal zu halten beginnt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10582
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Mi 23. Mai 2018, 16:19

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(23 May 2018, 12:33)

Man muss rechtsradikalen Hetzern das Handwerk legen, bevor ihre Ansichten so oft gehört wurden, dass man sie für normal zu halten beginnt.


Da gibts noch viel zu tun, der "anständige Deutsche" Dobrindt weiß genau was er macht. In dem Klima passieren in sozialen Medien dann solche "Meinungsäusserungen anständiger Deutscher" wenn man sich dem mit rechtsstaatlichen Mitteln dagegen stellt:
Die grüne Bundestagsabgeordnete wirbt auf Facebook für die Gegendemo zur AfD-Kundgebung. Dafür erntet sie Morddrohungen und Vergewaltigungsfantasien aus der rechten Ecke.


https://www.tagesspiegel.de/berlin/aufr ... 93498.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Marmelada
Beiträge: 8885
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Do 31. Mai 2018, 11:56

https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel- ... 00219.html
Hitlergruß und sexuelle Belästigung in Tram: Zwei Neonazis festgenommen

20.04.18 15:56

Kassel. Ein 26-jähriger und ein 51-jähriger Mann aus Kassel werden verdächtigt, am vergangenen Samstag in einer Straßenbahn mehrfach den Hitlergruß gezeigt und einige Fahrgäste belästigt zu haben.

In einem Fall soll eine 25-Jährige sogar sexuell belästigt worden sein. [...]


https://www.berliner-zeitung.de/panoram ... n-29790834
Rassistische Attacke Vermummte Rechtsextreme schlagen auf schwangere Afrikanerin ein [...]

Nach Angaben der Polizei Leipzig und des „Netzwerks für Demokratie“ wurde dabei eine schwangere Afrikanerin verletzt. Sie wurde vor ihrer Wohnungstür von zwei Vermummten überfallen. Diese schlugen auf sie ein und beschimpften sie rassistisch. Zudem, so das Netzwerk, sollen die Worte „Wir wollen keine Asylanten in Wurzen“ gefallen sein. – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29790834 ©2018


https://www.waz.de/region/offenbar-angr ... 71689.html
Essen. In Dortmund haben mehrere Rechtsradikale dunkelhäutige Personen gejagt, in Essen attackierten offenbar Rechte eine Gruppe in einer Kneipe.

[...]

Zeugen alarmierten die Polizei gegen 20.10 Uhr, als sie sahen wie es auf einem Fußweg nahe einer Brücke an der Weidenstraße zwischen den dunkelhäutigen Männern und einer Gruppe anderer Männer zunächst zu einem verbalen Streit kam. Doch bei den Beschimpfungen blieb es nicht, die Rechtsextremisten bekamen Unterstützung von weiteren Männern aus der rechten Szene und attackierten die drei dunkelhäutigen Männer. Als die Angegriffenen versuchten zu flüchten, wurden sie von den Neonazis, die sich den Zeugenaussagen zufolge teils mit Holzstöcken und Absperrpfosten bewaffnet hatten, verfolgt. Als einer der drei Verfolgten schließlich stürzte, wurde er geschlagen und getreten. Dabei wurde ihm offenbar auch das Handy gestohlen.

[...]

Auch in Essen hat der Staatsschutz die Ermittlungen wegen eines Gewaltausbruchs am Donnerstagabend im Stadtteil Steele aufgenommen. Die genauen Hintergründe sind in diesem Fall noch nicht klar, so eine Sprecherin der Essener Polizei im Gespräch mit dieser Redaktion. Die bisherige Gemengelange lässt aber den Schluss zu, dass auch diese Auseinandersetzung einen politischen Hintergrund hat.

Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge hatten am Abend drei Männer, die offenbar der rechten Szene zuzuordnen sind, die Gaststätte "Freak Show" am Grendplatz betreten und dort zunächst einen verbalen Streit angezettelt. Das Trio wurde daraufhin der Kneipe verwiesen und das Lokal dann mit der Drohung verlassen, mit Verstärkung wieder zu kommen.


Tatsächlich ließen die Männer ihren Worten Taten folgen und kehrten mit zahlreichen weiteren Männern zurück, die der rechten Szene angehören sollen, berichtet ein Zeuge. Die Polizei berichtet von insgesamt zehn Angreifern. Auf der Straße vor der Kneipe entwickelte sich der Streit dann zu einer Schlägerei.

[...]


http://www.dnn.de/Dresden/Polizeiticker ... in-Dresden
Der Vorfall ist einer von vielen, erfasst in einer umfangreichen Liste. Insgesamt 322 Einträge hat das Papier – eine ellenlange Übersicht, gespeist mit Daten aus dem sächsischen Innenministerium, über rechte Straftaten in Dresden im vergangenen Jahr. Es ist die mit Abstand längste Liste dieser Art in Sachsen. Denn in keiner anderen Stadt und in keinem anderen Kreis im Freistaat wurden im vergangenen Jahr mehr rechte Straftaten gezählt. Hakenkreuzschmierereien, Beleidigungen und immer wieder auch Gewalt.


https://www.endstation-rechts.de/news/f ... uende.html
Weil ein 59-jähriger Mann am 7. September 2016 im Bus zwischen Pasewalk und Ueckermünde eine schwarze Frau und ihr Kind drangsalierte und im Anschluss einen jungen Mann aus Afghanistan mit einer Bierflasche ins Gesicht schlug, musste er sich gestern vor dem Amtsgericht in Pasewalk verantworten. Dieses verurteilte den Mann zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten auf Bewährung und einer Entschädigungszahlung.


https://www.radiodresden.de/beitrag/nac ... ht-538289/
Mehrere unbekannte Täter warfen am frühen Samstagmorgen, dem 26. Mai 2018, Flaschen und Steine gegen das Gebäude der Asylunterkunft in Dresden-Klotzsche und riefen dabei ausländerfeindliche Äußerungen. Anschließend wurde der Zaun angezündet. Nur durch schnelles Eingreifen eines Heimbewohners konnte das Feuer zügig erstickt werden.


http://www.goettinger-tageblatt.de/Die- ... Fretterode
Bei dem Überfall Ende April sollen die zwei Journalisten aus Göttingen von zwei maskierten Männern gejagt, attackiert, beraubt und verletzt worden sein. Nach Angaben der Anwälte der Opfer soll einer der beiden 26 Jahre alten Männer einen Messerstich ins Bein erlitten haben und der andere eine Kopfplatzwunde durch einen Schlag mit einem Schraubenschlüssel.
Recherche bei NPD-Chef Thorsten Heise

Die beiden 24-jährigen Angreifer sollen nach Auskunft der Journalisten mit einem schweren Schraubenschlüssel, Messer, Reizgas und Baseballschläger bewaffnet gewesen sein. Sie raubten Kamera- und Fotoausrüstung der Journalisten und demolierten ihren Wagen. Die Journalisten hatten zuvor zu Recherchezwecken Foto- und Filmaufnahmen vom Grundstück des Thüringer NPD-Chefs Thorsten Heise in Fretterode gemacht.


https://www.bz-berlin.de/berlin/lichten ... stgenommen
Ein 46-Jähriger, der in der Nacht auf Dienstag pöbelnd und Nazi-Parolen rufend durch Rummelsburg marodierte, landete auf der Polizeiwache.

Der offenbar betrunkene oder verwirrte Mann lief laut Polizei kurz nach 22 Uhr die Spittastraße in Rummelsburg entlang. Zeugen berichteten später, dass er laut vor sich hin pöbelte und rief – und seinen rechten Arm zum sogenannten Hitlergruß hob und „Sieg Heil“ schrie.

In der Hand hielt er einen Kleinpflasterstein, mit dem er dann auf die Seitenscheibe eines Smart einschlug. Alarmierte Polizisten nahmen den Mann fest, der Staatsschutz ermittelt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33553
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Tom Bombadil » Do 31. Mai 2018, 12:01

Einfach nur ätzend, was in Deutschland los ist :dead:

---

"...und im Anschluss einen jungen Mann aus Afghanistan mit einer Bierflasche ins Gesicht schlug ... Dieses verurteilte den Mann zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten auf Bewährung und einer Entschädigungszahlung."

Oh Mann. Was muss man eigentlich tun, um in Deutschland ins Gefängnis zu kommen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31685
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 23:05

In Themar ist ein Journalist leicht verletzt worden.

Die 2800-Einwohner-Gemeinde erwartet bis zu 1.500 Neonazis aus ganz Deutschland und der EU.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 12091.html

Alkohol wird dieses mal ausgeschenkt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
nyan cat
Beiträge: 164
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 03:56

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon nyan cat » So 10. Jun 2018, 00:20

DarkLightbringer hat geschrieben:In Themar ist ein Journalist leicht verletzt worden.

Und der Auftritt einer Nazi-Band wurde von der Polizei abgebrochen, weil der Song strafrechtlich relevante Inhalte hatte.
PeterK
Beiträge: 5190
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon PeterK » So 10. Jun 2018, 00:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jun 2018, 00:05)
Die 2800-Einwohner-Gemeinde erwartet bis zu 1.500 Neonazis aus ganz Deutschland und der EU.
Alkohol wird dieses mal ausgeschenkt.

Die Welt zu Gast bei Freunden.
Benutzeravatar
nyan cat
Beiträge: 164
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 03:56

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon nyan cat » So 10. Jun 2018, 00:32

PeterK hat geschrieben:(10 Jun 2018, 01:23)

Die Welt zu Gast bei Freunden.


Bomber-Harris muss auferstehen!
Deutschland bekommt offensichtlich sein Nazi-Problem wieder mal nicht allein in den Griff.
PeterK
Beiträge: 5190
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon PeterK » So 10. Jun 2018, 00:40

nyan cat hat geschrieben:(10 Jun 2018, 01:32)
Deutschland bekommt offensichtlich sein Nazi-Problem wieder mal nicht allein in den Griff.

Ich denke und bin mir sicher, dass dem nicht so ist.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10582
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Mi 27. Jun 2018, 13:54

Die Hemmschwelle der rechtsextremen Trolle scheint immer weiter zu sinken. Der Bruder einer ermordeten Tramperin erhält Hassmails und Morddrohungen, nachdem er öffentlich machte dass sich seine Schwester für Flüchtlinge und gegen Rechtsextremismus engagierte.

https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel ... 36530.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10582
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » So 1. Jul 2018, 15:10

Die bürokratische Mühle mahlt langsam die Neonaziverbrecher durch.

https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel ... 48260.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52187
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon zollagent » Mi 11. Jul 2018, 09:01

Meldung auf dem Nachrichtenkanal WELT (früher N24), daß Frau Zschäpe der Mittäterschaft bei den NSU-Morden für schuldig erklärt wurde. Damit dürfte lebenslange Freiheitsstrafe die Folge sein.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Klarsteller
Beiträge: 162
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 12:01

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Klarsteller » Mi 11. Jul 2018, 09:07

Verurteilt wegen 10facher Mord und besondere Schwerde der Schuld festgestellt. Also mindestens 17 Jahre Gefängnis, wobei wegen Sicherheitsverwahrung noch nichts mitgeteilt wurde.

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 38739.html
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33553
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 11. Jul 2018, 09:47

Keine Sicherheitsverwahrung. Passt dann auch in den Strang zu den Kuschelurteilen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68153
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Mi 11. Jul 2018, 09:49

Die lebenslange Freiheitsstrafe kann daher nach frühestens 15 Jahren zur Bewährung ausgesetzt werden. Der Täter kommt aber nur frei, wenn man ihn dann als nicht mehr gefährlich ansieht. Dafür wird ein Gutachter hinzugezogen und das Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung berücksichtigt.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/n ... 17791.html

Die Mohnhaupt sass ja auch lange ein.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68153
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Alexyessin » Mi 11. Jul 2018, 09:53

ach mehr als fünf Jahren Verhandlungsdauer sind im NSU-Prozess die Urteile gesprochen worden. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wurde wegen zehnfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Oberlandesgericht München stellte am Mittwoch zudem die besondere Schwere der Schuld fest – damit ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren rechtlich zwar möglich, in der Praxis aber so gut wie ausgeschlossen.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 85433.html

Das zum Thema Kuscheljustiz.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Klarsteller
Beiträge: 162
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 12:01

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Klarsteller » Mi 11. Jul 2018, 10:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jul 2018, 10:47)

Keine Sicherheitsverwahrung. Passt dann auch in den Strang zu den Kuschelurteilen.


Also nach 10 Morden hätte das ins Urteil gehört. :?:
Klarsteller
Beiträge: 162
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 12:01

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Klarsteller » Mi 11. Jul 2018, 10:33

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jul 2018, 10:53)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 85433.html

Das zum Thema Kuscheljustiz.


Wobei das nicht wirklich passt. Die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld dient gerade dazu, dass nicht vor 17 Jahren entlassen wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lebenslan ... e_Regelung
Marmelada
Beiträge: 8885
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Marmelada » Mi 11. Jul 2018, 10:35

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jul 2018, 10:47)

Keine Sicherheitsverwahrung. Passt dann auch in den Strang zu den Kuschelurteilen.
Das Kuschelurteil des Tages ist mE dieses:

http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 1#p4248221

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste