Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Polibu

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Polibu » Sa 4. Aug 2018, 21:23

Alexyessin hat geschrieben:(04 Aug 2018, 22:09)

Ich habe nicht andere als krank bezeichnet. Unscharfe Suggestion ist schon immer ein Stilmittel unserer "Froinde" von Rechtsaußen.


Klar hast du das!

Alexyessin hat geschrieben:(04 Aug 2018, 10:23)

Jetzt ist mal gut Jack. Deine ewige einseitige Hetze gegen die Flüchtlingsproblematik ist ja schon krankhaft bei dir.


https://www.duden.de/rechtschreibung/krankhaft

von einer Krankheit herrührend; pathologisch
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71413
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Sa 4. Aug 2018, 22:31

Polibu hat geschrieben:(04 Aug 2018, 22:23)

Klar hast du das!



https://www.duden.de/rechtschreibung/krankhaft

von einer Krankheit herrührend; pathologisch


Nein, habe ich nicht. Ich habe das Verhalten bzw. die Postings bezugnehmend auf die Flüchtlingsproblematik als krankhaft bezeichnet, nicht den User selbst.
Das ist ein erkennbares Problem, nicht untypisch für die "Froinde" von Rechtsaußen, Aussagen schwammig zu suggerieren und dann nicht mal merken können, das die Aussage falsch widergeben worden ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon zollagent » So 5. Aug 2018, 11:20

Polibu hat geschrieben:(04 Aug 2018, 21:26)

Wenn du meinst du kannst hier unwidersprochen andere als krank bezeichnen, dann hast du dich bei mir aber tief geschnitten. :)

Dann wäre er aber nicht krank, sondern verletzt. Und daß du so scharf wärst, daß sich andere an dir schneiden könnten, halte ich für ein Gerücht. :D :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon zollagent » So 5. Aug 2018, 11:22

Alexyessin hat geschrieben:(04 Aug 2018, 23:31)

Nein, habe ich nicht. Ich habe das Verhalten bzw. die Postings bezugnehmend auf die Flüchtlingsproblematik als krankhaft bezeichnet, nicht den User selbst.
Das ist ein erkennbares Problem, nicht untypisch für die "Froinde" von Rechtsaußen, Aussagen schwammig zu suggerieren und dann nicht mal merken können, das die Aussage falsch widergeben worden ist.

Das ist auch vollkommen irrelevant. Ich halte nämlich diese ganze Gruppe für mental krank. Wenn man ein Problem in der eigenen Vorstellung derart aufbläht, daß man sich da einer existenziellen Gefährdung ausgesetzt sieht, die es bei nüchterner Betrachtung gar nicht gibt, nennt man das paranoisch. Und das IST ein Krankheitsbild.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 604
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » Mo 6. Aug 2018, 16:16

zollagent hat geschrieben:(04 Aug 2018, 08:46)

Kreuziget Ihn! Das ist doch die unterschwellig durchklingende Forderung. Nun, Kreuzigung ist nicht mehr in Mode. Übrigens kommen auch "Schuldunfähige" nach solchen Taten nicht mehr frei. Aber das will niemand der Möchtegernkreuziger überhaupt wissen. Simple Welt für simple Geister.



Wäre er in einem anderen Land, hätte er hier (ob krank oder nur aggressiv) keine Omi totgetreten.
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 604
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » Mo 6. Aug 2018, 16:33

zollagent hat geschrieben:(05 Aug 2018, 12:22)

Das ist auch vollkommen irrelevant. Ich halte nämlich diese ganze Gruppe für mental krank. Wenn man ein Problem in der eigenen Vorstellung derart aufbläht, daß man sich da einer existenziellen Gefährdung ausgesetzt sieht, die es bei nüchterner Betrachtung gar nicht gibt, nennt man das paranoisch. Und das IST ein Krankheitsbild.


Kann man auch so sehen:
Das ist auch vollkommen irrelevant. Ich halte nämlich diese ganze Gruppe für mental krank. Wenn man ein Problem in der eigenen Vorstellung derart ausblendet, dass die Welt nur aus Honigkuchen und alle haben sich lieb Gesänge besteht, was es bei nüchterner Betrachtung faktisch nicht geben kann, nennt man das in der Psychologie Verleugnung. Und das IST ein Krankheitsbild!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27835
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » So 12. Aug 2018, 10:15

Jugendliche Waffendiebe aus Syrien zu Bewährungsstrafen verurteilt

Am 7. März wurde die Polizei durch Passanten auf einen Einbruch in ein Waffengeschäft auf der Webergasse aufmerksam gemacht. Etwas später nahmen die Beamten vier junge Syrer fest. Am Mittwoch mussten sich die Täter vor dem Jugendschöffengericht des Dresdner Amtsgericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft allen Angeklagten Diebstahl mit Waffen und Sachbeschädigung vor. Am 7. März dieses Jahres gegen 3.20 Uhr waren sie, vermummt mit weißen Masken und ausgerüstet mit Hämmern, Messern und Schlagstock, zum Waffengeschäft auf der Webergasse gezogen. Während zwei die Scheiben zerschlugen, standen die anderen Schmiere. Dann plünderten sie den Laden und ließen unter anderem 58 Gas- und Luftdruckwaffen, Munition, Elektroschocker, 35 Messer, Pfefferspray und Teleskopschlagstöcke für rund 12.000 Euro mitgehen. Der Sachschaden belief sich auf 2500 Euro.

Mustafa S., einer der 17-Jährigen, soll zudem im Juni 2017 einen Mann an einer Haltestelle mit einem Schlagring verletzt und der 20-jährige Adel A. einen Ladendetektiv bei Netto bedroht haben: „Ich schicke 20 Ausländer vorbei, die stechen dich ab.“

Gegen Kahled A., auch erst 17, gab es noch eine umfangreiche Anklage mit acht Anklagepunkten. Er soll unter anderem andere Bewohner beklaut, Betreuer in seiner Unterkunft bedroht, attackiert und eingeschlossen und Polizisten verletzt und angespuckt haben. Dabei fielen die übligen Beleidigungen: „Arsch“, „Wichser“, „ich fi... deine Mutter". Zudem wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, im Februar in und vor der Eisdisco auf der Magdeburger Straße einen jungen Mann mehrfach geschlagen und gedroht haben, ihn abzustechen. Das Opfer erlitt eine Schädelprellung und weitere Verletzungen. Weil Kahled A. Teile dieser zweiten Anklage abstritt, trennte das Gericht das Verfahren gegen ihn ab, am 21. August wird weiter verhandelt.

Nach Verlesung der Anklage wurde die Öffentlichkeit im „Interesse der Erziehung der Jugendlichen“ von der Verhandlung ausgeschlossen. Die Urteilsverkündung war dann wieder öffentlich. Die jungen Männer wurden zu Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten und einem Jahr verurteilt. Die Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.

http://www.dnn.de/Dresden/Polizeiticker ... verurteilt
- Hatten die Syrer denn ihre Pässe dabei als die nach Deutschland illegal eingedrungen sind oder woher ist deren Alter bekannt?
- Wird diese Bewährungsstrafe eine Lektion für die sein, das die in Zukunft keine Straftaten begehen?
- Das Ziel bei Diebstählen ist es an Wertgegenstände oder Geld zu kommen. Was aber hatten die mit all den Waffen vor?
- Refugees Welcome!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » So 12. Aug 2018, 10:47

zollagent hat geschrieben:(04 Aug 2018, 08:46)

Kreuziget Ihn! Das ist doch die unterschwellig durchklingende Forderung. Nun, Kreuzigung ist nicht mehr in Mode. Übrigens kommen auch "Schuldunfähige" nach solchen Taten nicht mehr frei. Aber das will niemand der Möchtegernkreuziger überhaupt wissen. Simple Welt für simple Geister.


Kein Mensch würde hier Kreuzigung fordern, wie kommst du überhaupt auf so einen Bullshit? Soweit ich weiß, wird in einigen islamischen Ländern der eine oder andere noch gern gekreuzigt, aber wir wollen doch nicht alles importieren, gell?
Dass jeder, der Bewährungsstrafen bei Körperverletzung wie Vergewaltigung als zu milde und unwirksam betrachtet, automatisch die Todesstrafe wieder einführen will, ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten und zeugt vom simplen Geist derjenigen, die sowas unterstellen.

Was mich aber doch interessiert....woher kommt diese Rücksicht, dieses Verständnis und die nicht vorhandene Empörung über äußerst gewalttätige Straftaten durch Flüchtlinge und aller, die sich als solche deklarieren? Da wird eine alte Frau totgetreten. Das einzige, was dich empört, ist die Empörung darüber. Was ist am Tottreten eines Menschen nicht empörenswert?
Zuletzt geändert von Billie Holiday am So 12. Aug 2018, 11:01, insgesamt 1-mal geändert.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27835
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » So 12. Aug 2018, 11:01

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Aug 2018, 11:47)

Kein Mensch würde hier Kreuzigung fordern, wie kommst du überhaupt auf so einen Bullshit? Soweit ich weiß, wird in einigen islamischen Ländern der eine oder andere noch gern gekreuzigt, aber wir wollen doch nicht alles importieren, gell?
Dass jeder, der Bewährungsstrafen bei Körperverletzung wie Vergewaltigung als zu milde und unwirksam betrachtet, automatisch die Todesstrafe wieder einführen will, ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten und zeugt vom simplen Geist derjenigen, die sowas unterstellen.

So eine "Argumentation" ist Methode eines rhetorischen Stilmittels. Wird gerne angewendet wenn man argumentativ mit dem Rücken an der Wand steht und hat in linken Kreisen großen Zuspruch wie man hier im Forum sehen kann.
=> In diesem Fall: Die Übertreibung
In der Sprachwissenschaft bezeichnet man als Hyperbel (altgriechisch ὑπερβολή hyperbolé, deutsch ‚Übertreffung, Übertreibung‘, von ὑπερβάλλειν hyperballein ‚über das Ziel hinaus werfen‘) das rhetorische Stilmittel der Übertreibung.[1]

https://de.wikipedia.org/wiki/Hyperbel_(Sprache)
Auch im Flüchtlingsstrang wird das gerne angewendet, weil man sonst nichts mehr hat, z.B. "Willst du die etwa zurück ins Meer schmeißen?" oder "Willst du die alle ertrinken lassen?". So soll suggeriert werden als gäbe es nichts anderes als den Status Quo oder einem Extrem, wessen man natürlich nicht zustimmen würde.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 604
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » So 12. Aug 2018, 11:31

jack000 hat geschrieben:(12 Aug 2018, 11:15)

http://www.dnn.de/Dresden/Polizeiticker ... verurteilt
- Hatten die Syrer denn ihre Pässe dabei als die nach Deutschland illegal eingedrungen sind oder woher ist deren Alter bekannt?
- Wird diese Bewährungsstrafe eine Lektion für die sein, das die in Zukunft keine Straftaten begehen?
- Das Ziel bei Diebstählen ist es an Wertgegenstände oder Geld zu kommen. Was aber hatten die mit all den Waffen vor?
- Refugees Welcome!




Die Bewährungsstrafe ist eine Lektion für Menschen, die in Deutschland verwurzelt sind, eine Arbeitsstelle und Familie haben. Die etwas verlieren könnten, wenn sie noch einmal straffällig würden.
Diese heimatlosen Flüchtlinge merken durch solch ein Urteil lediglich eins, dass es keine spürbaren Konsequenzen hat, Verbrechen zu begehen. Bewährung gibt es wahrscheinlich nicht in deren Ländern(?!).
Fazit: Sie werden weiter machen.
Traurig, aber tägliche Realität in Deuschelaand.
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Boracay » So 12. Aug 2018, 11:53

Wutbürger hat geschrieben:(12 Aug 2018, 12:31)

Die Bewährungsstrafe ist eine Lektion für Menschen, die in Deutschland verwurzelt sind, eine Arbeitsstelle und Familie haben. Die etwas verlieren könnten, wenn sie noch einmal straffällig würden.
Diese heimatlosen Flüchtlinge merken durch solch ein Urteil lediglich eins, dass es keine spürbaren Konsequenzen hat, Verbrechen zu begehen. Bewährung gibt es wahrscheinlich nicht in deren Ländern(?!).
Fazit: Sie werden weiter machen.
Traurig, aber tägliche Realität in Deuschelaand.


Sie werden viele Gewaltaten begehen, sehr vielen Menschen ihr Leben zerstören. Aber das interessiert Zollagent ja nicht - da muss man per se immer sehr milde sein um nicht mit NS Richtern verglichen zu werden.

Das diese Leute tun und lassen was sie wollen, drohen, schlagen, vergewaltigen, stehlen, belästigen,... müssen wir erdulden damit der „Resozialisierungsgedanke“ in Vordergrund stehen darf.

Um wie viele 100€ wollen wir wetten das bei keinem der Täter die nächsten 10 Jahre auch nur irgendeinen positive gesellschaftlichen Effekt zu erwarten sein wird? Im Gegenteil, vielen Menschen wird ihr Leben zerstört werden, es wird Hartz4 kassiert und getan was man will.

Weißt du wie es ist Zollagent Opfer einer Gewaltat zu werden? Wenn man sich aus Angst vor seinen Peinigern nicht mehr vor die Türe traut? Der Amokläufer von München wusste das - auch hier hatten Kuschelrichter ihre Finger im Spiel.
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Boracay » Mo 13. Aug 2018, 21:57

Ein besonders heftiger Fall der mich persönlich schon länger nicht mehr richtig schlafen lässt vor Hass auf die Justiz:

https://www.bild.de/regional/berlin/kin ... .bild.html

Da wird ein Kind abgeschlachtet mit unglaublicher Brutalität und Grausamkeit - und alles was dem Richter-Unmenschen da einfällt sind 12 Jahre haft. Bedeutet der 27jährige ist mit 34 draußen Reue hat er nicht gezeigt. Die Mutter die nicht eingriff bekommt sogar Bewährung und darf weiter für ihre anderen Kinder "da sein". Unglaublich ekelhaft. Solche Richter haben mit Menschen absolut nichts zu tun.

Der Vater des Kindes ging in Berufung. Die Staatsanwaltschaft zuerst auch, wurde aber zurück gepfiffen. Diese Schweine wollten diese unmenschliche Urteil so stehen lassen!!!

Der Vater des Kindes (an dessen Stelle ich nur noch vom Hass auf Robenträger geleitet worden wäre) zog es aber durch, so dass der Täter jetzt zumindest 25 Jahre in den Knast wandert. Nur sehr widerwillig fanden die Bestien in Roben zu diesem Urteil. Leider nicht rechtskräftig, es ist zu erwarten das der dreckige Möder schon bald wieder frei ist und mehr Kinder zu Tode foltern darf.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/urte ... 17906.html

Die Mutter bleibt in Freiheit und bekommt Hartz 4 bis ans Ende ihrer Tage und ihre Kinder dürfen auch bei ihr bleiben. Hoffentlich erfahren sie es im Alter was ihre Mutter für ein Tier ist.
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9033
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Marmelada » Mo 13. Aug 2018, 22:34

https://www.bild.de/regional/berlin/kin ... .bild.html
von ihrem Stiefvater Ole E. (25) zu Tode geprügelt.
Ole E. klingt nicht nach Flüchtling. Sowas wird hier nicht gerne gesehen. Da geht der Empörungspegel der jacks und Billies ganz flugs nach unten.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27835
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Di 14. Aug 2018, 04:19

Marmelada hat geschrieben:(13 Aug 2018, 23:34)

https://www.bild.de/regional/berlin/kin ... .bild.html
Ole E. klingt nicht nach Flüchtling. Sowas wird hier nicht gerne gesehen. Da geht der Empörungspegel der jacks und Billies ganz flugs nach unten.

Das hier ist nicht der Flüchtlingsstrang. Hier kommen alle an die Reihe (Auch z. B. Uli Hoeneß war schon hier)
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Di 14. Aug 2018, 06:49

Marmelada hat geschrieben:(13 Aug 2018, 23:34)

https://www.bild.de/regional/berlin/kin ... .bild.html
Ole E. klingt nicht nach Flüchtling. Sowas wird hier nicht gerne gesehen. Da geht der Empörungspegel der jacks und Billies ganz flugs nach unten.


Ziemlich perfide Unterstellung. Nicht jeder liest die Bild.
Aber verstehe schon, deine nicht geäußerte Empörung bedeutet selbstverstöndlich nicht Gleichgültigkeit, während das bei anderen der Fall ist. Du Gute. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9033
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Marmelada » Di 14. Aug 2018, 07:13

Billie Holiday hat geschrieben:(14 Aug 2018, 07:49)

Ziemlich perfide Unterstellung. Nicht jeder liest die Bild.
Beim Thema Unterstellung solltest gerade du die Füße ganz still halten, Guteste. Der Link stammt von meinem Vorposter. Dort findet sich auch ein Link des Tagesspiegels.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/urte ... 17906.html

Aber verstehe schon, deine nicht geäußerte Empörung bedeutet selbstverstöndlich nicht Gleichgültigkeit, während das bei anderen der Fall ist. Du Gute. :)
Ich habe dir schon einmal erklärt, dass das hier ein Diskussionsforum darstellen soll und keine Plattform für Empörungswettbewerb. Wenn du glaubst, du seist die einzige, die es schlimm findet, wenn alte Frauen oder Kinder totgetreten werden, spielt dir deine Phantasie wieder einmal einen Streich. Aufffallend ist allerdings, dass euer Empörungslevel stets von der Täterherkunft abhängig ist. Da hilft auch kein süffisantes Grinsen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Di 14. Aug 2018, 08:27

Marmelada hat geschrieben:(14 Aug 2018, 08:13)

Beim Thema Unterstellung solltest gerade du die Füße ganz still halten, Guteste. Der Link stammt von meinem Vorposter. Dort findet sich auch ein Link des Tagesspiegels.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/urte ... 17906.html

Ich habe dir schon einmal erklärt, dass das hier ein Diskussionsforum darstellen soll und keine Plattform für Empörungswettbewerb. Wenn du glaubst, du seist die einzige, die es schlimm findet, wenn alte Frauen oder Kinder totgetreten werden, spielt dir deine Phantasie wieder einmal einen Streich. Aufffallend ist allerdings, dass euer Empörungslevel stets von der Täterherkunft abhängig ist. Da hilft auch kein süffisantes Grinsen.


Mag daran liegen, dass ein gewisser Prozentsatz deutscher Krimineller in Deutschland bei 82 Millionen Einwohnern nicht ungewõhnlich und nicht überraschend ist, bei "Schutzsuchenden" in dieser Qualität und Quantität jedoch bemerkenswert.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9033
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Marmelada » Di 14. Aug 2018, 08:52

Billie Holiday hat geschrieben:(14 Aug 2018, 09:27)

Mag daran liegen, dass ein gewisser Prozentsatz deutscher Krimineller in Deutschland bei 82 Millionen Einwohnern nicht ungewõhnlich und nicht überraschend ist, bei "Schutzsuchenden" in dieser Qualität und Quantität jedoch bemerkenswert.
Gerade im Bereich Kindesmisshandlung (auch mit tödlichem Ausgang) gibt es regelmäßig Meldungen, über die man sich dauerhaft empören könnte. Aber danach wird eben nicht gesucht, nech?

Billie Holiday hat geschrieben:Da wird eine alte Frau totgetreten.
Sie hat überlebt. Hoffentlich enttäuscht euch das nicht. Der Täter bekam keine Bewährungsstrafe, sondern wurde in die Psychiatrie eingewiesen. Das Konzept der Schuldunfähigkeit wurde nicht speziell für die dreckigen Ausländer erfunden, sondern wird auch bei Tätern toitschen Blutes angewandt. Bei Sicherungsverwahrung läuft das dann tatsächlich auf lebenslang hinaus. Klingt komisch, ist aber so.
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 604
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » Di 14. Aug 2018, 19:33

Marmelada hat geschrieben:(13 Aug 2018, 23:34)

https://www.bild.de/regional/berlin/kin ... .bild.html
Ole E. klingt nicht nach Flüchtling. Sowas wird hier nicht gerne gesehen. Da geht der Empörungspegel der jacks und Billies ganz flugs nach unten.



So ein Quatsch.
Her mit den verabscheuungswürdigen Verbrechen der Deutschen. (Die sind genauso schrecklich!)
Und dann vergleichen wir (prozentual am Bevölkerungsanteil) wie sich Migranten schlagen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27835
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Di 14. Aug 2018, 19:38

Wutbürger hat geschrieben:(14 Aug 2018, 20:33)

So ein Quatsch.
Her mit den verabscheuungswürdigen Verbrechen der Deutschen. (Die sind genauso schrecklich!)
Und dann vergleichen wir (prozentual am Bevölkerungsanteil) wie sich Migranten schlagen.

Vergiss es, an der Vermittlung von Dreisatz und Prozentrechnung habe ich mir hier schon die Zähne ausgebissen => Keine Chance!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste