Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33859
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tom Bombadil » Do 19. Apr 2018, 21:45

Aus der Rubirk "kann ja mal vorkommen":
Sexualdelikt im Borussia-Fanzug: Mönchengladbacher Gericht räumt Fehler ein
Der Mann, der eine 19-Jährige in einem Sonderzug voller Borussia-Fans vergewaltigt haben soll, hätte schon viel früher im Gefängnis sitzen können. Ein Haftbefehl gegen ihn wegen einer bereits im Februar 2015 begangenen Vergewaltigung konnte nicht vollstreckt werden, weil die Akten des Verfahrens, das durch drei Instanzen ging, nicht zügig an die zuständige Staatsanwaltschaft weitergeleitet wurden.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moe ... -1.7521877
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Provokateur » Do 19. Apr 2018, 22:24

jack000 hat geschrieben:(19 Apr 2018, 22:40)

Zu einer Frau Säure zu schütten ist kein Grund? :eek:


Nicht für U-Haft, nein. Für den Strafvollzug eventuell schon. U-Haft soll aber nur verhindern, dass der Beschuldigte sich oder Beweise für die Tat dem Zugriff der Justiz entzieht.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27443
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Do 19. Apr 2018, 22:28

Provokateur hat geschrieben:(19 Apr 2018, 23:24)Nicht für U-Haft, nein.

Das ist dann aber ein Problem der deutschen Justiz ... !
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Provokateur » Do 19. Apr 2018, 22:32

jack000 hat geschrieben:(19 Apr 2018, 23:28)

Das ist dann aber ein Problem der deutschen Justiz ... !


Eher des Gesetzgebers. Die Justiz wendet die Gesetze an, die vorliegen. Mehr - oder auch weniger - geht nicht.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3100
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Ammianus » Fr 20. Apr 2018, 08:39

Provokateur hat geschrieben:(19 Apr 2018, 23:24)

Nicht für U-Haft, nein. Für den Strafvollzug eventuell schon. U-Haft soll aber nur verhindern, dass der Beschuldigte sich oder Beweise für die Tat dem Zugriff der Justiz entzieht.


Und hier wäre der Ansatz zu überlegen, ob jemand der einfach einem anderen Menschen Säure ins Gesicht schüttet, weil er sich in seinem Stolz gekränkt fühlt, nicht eine allgemeine Gefahr darstellt. Zumal sich durch die Straftat sein Leben nun noch mehr ändert, in seinen Augen oder tatsächlich nun den Bach runter geht.
Das zusammen kann ihn zu einer unmittelbaren Gefahr machen.

Allerdings müsste man jetzt die Statistiken kennen um zu wissen, wie oft es geschieht, dass ein auf freiem Fuß Gelassener dann tatsächlich gefährlich wird. Denn so ist es erst einmal nur Ausdruck unseres Rechtsempfindens, wenn wir Probleme damit haben, dass der Mann weiter frei herumläuft.

Im Endeffekt ist es immer Sache des Gesetzgebers. Es gibt Kuschelrichter und welche mehr von der Sorte "Gnadenlos" und viel dazwischen. Aber wenn das Gesetz ausnahmslos für eine bestimmte Tat Haft vorsieht und auch keine verklausulierten Ausnahmen zulässt, dann hat sich auch der Kuschler dran zu halten. Er kann immer noch Umsatteln und Anwalt werden.
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 600
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » Fr 20. Apr 2018, 12:24

Da der Migranten Kriminalitätsstrang geschlossen ist, ... dann hier:
Noch ist ja nichts eingeleitet, aber mich würde es sehr wundern, wenn die beiden Spacken - im übrigen wieder einmal, zumindest nach dem ersten optischen Eindruck, junge Arschlöcher mit Migrationshintergrund - mehr als eine lasche Jugendstrafe oder gar Bewährung bekommen würden.
Schau hier, was sie denn gemacht haben:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/e ... 03941.html
Für die Gutmenschen... die haben eine Strafe verdient, die sich gewaschen hat.
Eine schwere Körperverletzung, mit einer Flasche auf die Birne. Von hinten! Bei einem Mädchen! Drecksarschlöcher!
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7498
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Julian » Fr 20. Apr 2018, 12:39

Wutbürger hat geschrieben:(20 Apr 2018, 13:24)

Da der Migranten Kriminalitätsstrang geschlossen ist, ... dann hier:
Noch ist ja nichts eingeleitet, aber mich würde es sehr wundern, wenn die beiden Spacken - im übrigen wieder einmal, zumindest nach dem ersten optischen Eindruck, junge Arschlöcher mit Migrationshintergrund - mehr als eine lasche Jugendstrafe oder gar Bewährung bekommen würden.
Schau hier, was sie denn gemacht haben:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/e ... 03941.html
Für die Gutmenschen... die haben eine Strafe verdient, die sich gewaschen hat.
Eine schwere Körperverletzung, mit einer Flasche auf die Birne. Von hinten! Bei einem Mädchen! Drecksarschlöcher!


Der mittlerweile gefasste Tatverdächtige ist auch bereits polizeibekannt wegen Raub und Körperverletzung. Passieren wird ihm trotzdem nicht viel, er ist ja erst 15. Müssen wohl noch weitere Menschen unter seinen Taten leiden.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27443
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 21. Apr 2018, 18:37

Provokateur hat geschrieben:(19 Apr 2018, 23:32)

Eher des Gesetzgebers. Die Justiz wendet die Gesetze an, die vorliegen. Mehr - oder auch weniger - geht nicht.

Korrekt, natürlich müssen die Gesetze geändert werden (Die Justiz kann ja nur tun was denen an Gesetzen vorliegt). In einer Form von Mindeststrafen, so das den Kuscheljustizrichtern das Handwerk gelegt wird ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27443
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 21. Apr 2018, 18:38

Julian hat geschrieben:(20 Apr 2018, 13:39)

Der mittlerweile gefasste Tatverdächtige ist auch bereits polizeibekannt wegen Raub und Körperverletzung.

Na sowas aber auch :? :eek:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 21. Apr 2018, 19:19

jack000 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 19:37)

Korrekt, natürlich müssen die Gesetze geändert werden (Die Justiz kann ja nur tun was denen an Gesetzen vorliegt). In einer Form von Mindeststrafen, so das den Kuscheljustizrichtern das Handwerk gelegt wird ...

Mittlerweile ist diesem Thread der Präventionsgedanke völlig abhanden gekommen.
Der Resozialisierungsgedanke für Straftäter in diesem Forum beerdigt.
Das vom erziehungsgedanken getragene Jugendstrafrecht zum" Handwerk von Kuscheljustizrichtern" diffamiert.
Stattdessen nur noch Empörung, Strafe und Rache als Forderung für Fehlverhalten von Menschen.
War denn früher wirklich alles besser? :?:
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27443
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 21. Apr 2018, 19:24

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 20:19)

Mittlerweile ist diesem Thread der Präventionsgedanke völlig abhanden gekommen.
Der Resozialisierungsgedanke für Straftäter in diesem Forum beerdigt.

Nein, sicher nicht. Es geht aber um Plan B wenn Plan A nicht funktioniert ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 21. Apr 2018, 19:45

jack000 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 20:24)

Nein, sicher nicht. Es geht aber um Plan B wenn Plan A nicht funktioniert ...

In diesem Thread wird regelmässig rumempört,
ohne jegliches Hintergrundwissen.
Ich habe hier schon mehrfach daraufhin gewiesen,
das eine schnellere Bearbeitung und auch schnellere Urteile
nach geltendem Recht und auch deren Vollstreckung mehr abschreckende Wirkung hätten,
als die Androhung einer erhöhten Strafe.
Dazu bedarf es aber mehr Personal.
Ist das eigentlich so schwer zu verstehen oder ist empörtes Rumgrölle nach mehr Strafe
diesem Thread nicht nur einfach abträglich?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27443
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 21. Apr 2018, 19:48

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 20:45)

In diesem Thread wird regelmässig rumempört,
ohne jegliches Hintergrundwissen.
Ich habe hier schon mehrfach daraufhin gewiesen,
das eine schnellere Bearbeitung und auch schnellere Urteile
nach geltendem Recht und auch deren Vollstreckung mehr abschreckende Wirkung hätten,
als die Androhung einer erhöhten Strafe.
Dazu bedarf es aber mehr Personal.
Ist das eigentlich so schwer zu verstehen oder ist empörtes Rumgrölle nach mehr Strafe
diesem Thread nicht nur einfach abträglich?

Soviel zum Thema Gesülze, was aber ist wenn Plan A nicht funktioniert?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 21. Apr 2018, 20:26

jack000 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 20:48)

Soviel zum Thema Gesülze, was aber ist wenn Plan A nicht funktioniert?

Schön das wir wieder mal einer Meinung sind:
"Der ganze Thread ist zu einem Gesülze verkommen." :D
Und weniger schön ist es, das hier nach einem diffusen Plan B gefragt wird.
Der " Plan A " ist nämlich,
bestehendes Recht und Strafen zeitnah umzusetzen.
Das hat unser Staat zu gewährleisten.

Dann braucht es auch keinen " Plan B".
Vielleicht täte es dem Thread gut,
sich dem Plan A zu widmen,
zu mal es keinen anderen Verfassungskonformen gibt.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 600
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » Sa 21. Apr 2018, 21:22

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 20:19)

Mittlerweile ist diesem Thread der Präventionsgedanke völlig abhanden gekommen.
Der Resozialisierungsgedanke für Straftäter in diesem Forum beerdigt.
Das vom erziehungsgedanken getragene Jugendstrafrecht zum" Handwerk von Kuscheljustizrichtern" diffamiert.
Stattdessen nur noch Empörung, Strafe und Rache als Forderung für Fehlverhalten von Menschen.
War denn früher wirklich alles besser? :?:



Es geht hier nicht darum, dass früher alles besser war (einiges war sehr wohl besser), sondern darum, dass es (in dem Beispiel mit den Arschlöchern aus Essen) für solche Straftaten keine angemessenen Strafen gibt. Ständig steht solchen Drecksäcken die deutsche Kuschejustiz zur Seite (Sie sind zu jung/ waren betrunken/ haben ein negatives soziales Umfeld/ zeigen sich reuig- nach der Tat!/in den Herkunftsländern gehört das zum gten Ton...).
Wieder einmal hat deiner Meinung nach der deutsche Staat versagt, oder die Erzieher, Lehrer oder kurz alle Menschen, die diese beiden nicht auf den Weg der Tugend führten. Sie nicht angemessen unterstützten und und und
Kurze Frage, was haben die Eltern diesen Pennern beigebracht?
Ätzend! Diese (sorry) Pisser sind auf ein Mädchen (in ihrem Kulturkreis nicht ganz so viel wert) los, von hinten, mit einem Gegenstand!
Und wir müssen uns vor dir rechtfertigen, weil wir angemessene Strafen fordern? Lächerlich.
Um noch einmal auf dein Beispiel mit früher alles besser... zurüchzukommen: In diesem Fall kann ich dir sagen, dass es wirklich besser war. Man musste niemanden (ob deutsch oder mit Migrationshintergrund) sagen (betreuen/auf den rechten Weg führen), dass es sich nicht gehört, Mädchen (zu zweit!) von hinten mit der Flasche eins über zu braten.
Resozialisierung bei zwei Jugendlichen, die mit einer Flasche auf ein Mädchen losgehen... sicher war es das erste Mal- auch dieser Gedanke ist absurd! Die Schwelle jemanden von hinten eins über zu braten überschreitet man nicht mal eben so. Es sei denn - und hier kommt der springende Punkt - man war vorher schon ein unsensibeles, unempathisches und kriminelles Arschloch.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27443
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 21. Apr 2018, 21:45

Wutbürger hat geschrieben:(21 Apr 2018, 22:22)

Es geht hier nicht darum, dass früher alles besser war (einiges war sehr wohl besser),

Früher war das so:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 21. Apr 2018, 21:49

Wutbürger hat geschrieben:(21 Apr 2018, 22:22)

Es geht hier nicht darum, dass früher alles besser war (einiges war sehr wohl besser), sondern darum, dass es (in dem Beispiel mit den Arschlöchern aus Essen) für solche Straftaten keine angemessenen Strafen gibt. Ständig steht solchen Drecksäcken die deutsche Kuschejustiz zur Seite (Sie sind zu jung/ waren betrunken/ haben ein negatives soziales Umfeld/ zeigen sich reuig- nach der Tat!/in den Herkunftsländern gehört das zum gten Ton...).
Wieder einmal hat deiner Meinung nach der deutsche Staat versagt, oder die Erzieher, Lehrer oder kurz alle Menschen, die diese beiden nicht auf den Weg der Tugend führten. Sie nicht angemessen unterstützten und und und
Kurze Frage, was haben die Eltern diesen Pennern beigebracht?
Ätzend! Diese (sorry) Pisser sind auf ein Mädchen (in ihrem Kulturkreis nicht ganz so viel wert) los, von hinten, mit einem Gegenstand!
Und wir müssen uns vor dir rechtfertigen, weil wir angemessene Strafen fordern? Lächerlich.
Um noch einmal auf dein Beispiel mit früher alles besser... zurüchzukommen: In diesem Fall kann ich dir sagen, dass es wirklich besser war. Man musste niemanden (ob deutsch oder mit Migrationshintergrund) sagen (betreuen/auf den rechten Weg führen), dass es sich nicht gehört, Mädchen (zu zweit!) von hinten mit der Flasche eins über zu braten.
Resozialisierung bei zwei Jugendlichen, die mit einer Flasche auf ein Mädchen losgehen... sicher war es das erste Mal- auch dieser Gedanke ist absurd! Die Schwelle jemanden von hinten eins über zu braten überschreitet man nicht mal eben so. Es sei denn - und hier kommt der springende Punkt - man war vorher schon ein unsensibeles, unempathisches und kriminelles Arschloch.

Hör doch auf.
Als Türsteher konnte ich es nicht verhindern,
wie ein Rocker einem Mädchen von hinten einen Bierseidel
über den Schädel zog.
So was gab es immer schon.
Hör auf, hier weitere Empörungspunkte zu sammeln.
Aussagen führten zur Verurteilung des Täters.
Mehr geht nicht!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 21. Apr 2018, 22:34

jack000 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 22:45)

Früher war das so:

Stimmt,
dümmer geht immer.
Noch was zum Thema von der zitierten Seite ?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27443
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » So 22. Apr 2018, 05:41

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 22:49)

Hör doch auf.
Als Türsteher konnte ich es nicht verhindern,
wie ein Rocker einem Mädchen von hinten einen Bierseidel
über den Schädel zog.
So was gab es immer schon.

Na sowas aber auch, ... du warst tatsächlich mal Türsteher an einer U-Bahn Haltestelle?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 600
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » So 22. Apr 2018, 09:26

Bielefeld09 hat geschrieben:(21 Apr 2018, 22:49)

Hör doch auf.
Als Türsteher konnte ich es nicht verhindern,
wie ein Rocker einem Mädchen von hinten einen Bierseidel
über den Schädel zog.
So was gab es immer schon.
Hör auf, hier weitere Empörungspunkte zu sammeln.
Aussagen führten zur Verurteilung des Täters.
Mehr geht nicht!



Du kannst ja viel erzählen.
Wer weiß, ob du jemals an der Tür gestanden hast?
Und wenn (was ich bezweifle)
1. Hast du einen scheiß Job gemacht!!! (Ihr wart nicht organisiert, du nicht ausgebildet, hattest keinen Überblick etc.!)
2. an der Tür einer Disco, eines Clubs, gar einer Rockerbar? Da war mit Sicherheit Alkohol im Spiel? Es gab sicher auch eine "Vorgeschichte"- das Mädchen hat den Rocker "geärgert" oder was weiß ich (was nichts entschuldigt!!!)...
Jedenfalls ist - falls deine Aussage überhaupt stimmt - die Ausgangslage eine vollkommen andere. Die Spasten haben ohne Vorwarnung, ohne Vorgeschichte, ohne "Berechtigung" (!!!) zugeschlagen.
Du versuchst mit deiner Märchenstunde leiglich von Thema abzulenken!

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste