Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1644
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Zinnamon » Di 10. Apr 2018, 19:44

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 19:00)

Eindeutig ja!


ok, ich kenne auch einen Fall bei dem ... dies und das ....


Öhm ..nein, du kennst keinen Fall in seiner langfristigen Entwicklung. Du suchst gezielt und mit erheblichem Aufwand nach Nachrichten, die deine Auffassung bestätigen und die jeweils nur einen kurzen Auschnitt eines Verlaufs umfassen.

Und wenn jemand, der persönlich so einige Fälle jungendlicher Straftäter in ihrer langfristigen Entwicklung kennt, sich die Zeit nimmt, ausführlicher und tiefer gehend auf deinen Beitrag einzugehen, wird das mit "auch einen Fall ..dies und das" bliblablubb abgetan. Da weiss man doch gleich, dass es hier ausschliesslich um Schlagworte und Gegreine geht, dass es nicht lohnt Zeit und Gedanken zu investieren. Reiner Prangerstrang. Im Grunde gäbe es also hier nicht einmal was zu diskutieren, hier sollen nur Aufschreie nach härteren Strafen allgemein gesammelt werden. Auf tiefergehendes gehst du nicht einmal ein, selbst wenn es konkret an dich gerichtet ist.


Das ist doch schon mal ein Fortschritt :thumbup:


Wir kommen der Sache also näher :)


"Wir" kommen nirgendwo hin, denn hier wurde einmal mehr belegt, das es dir in keinster Weise darum geht, auf eine Situation hinzuarbeiten, die solche Täter zu sozial eingestellten Mitgliedern der Gesellschaft zu machen. Was bei dir im Vordergrund steht ist der Sühnegedanke, ein Bedürfnis nach Rache und Strafe, bei der es im Grunde egal ist wie dissozial der Täter entlassen wird. Da ist nichts pragmatisches dran, wo wichtig ist, was unterm Strich rauskommt. Es geht um reines Abstrafen egal, was am Ende dabei raus kommt. Mir geht es um das Ergebnis, die Massnahmen haben sich danach zu richten.

becksham hat geschrieben:kurz OT: Du meinst American History X - sehr guter Film


Ja, genau das war´s!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34514
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tom Bombadil » Di 10. Apr 2018, 20:16

Zinnamon hat geschrieben:(10 Apr 2018, 20:44)

...hier sollen nur Aufschreie nach härteren Strafen allgemein gesammelt werden.

Mir persönlich wäre ja schon bei schneller und konsequenter Ahndung von insbesondere Gewaltkriminalität wohler. Ich weiß nicht, ob das Ausnahmen sind, aber man liest so viel von schon "polizeibekannten" Tätern, mit ellenlangen Vorstrafen, dass man sich wirklich fragen muss, warum die nicht schon längst gesiebte Luft atmen. Bei denen hat das gesamte Rehabilitationsprozedere versagt, da müssen andere Wege gefunden werden. Alleine mit "dududu"-Strafen kommt man dem nicht bei, im Gegenteil, die werden bei solchen Subjekten noch als Motivation genutzt, es passiert ja doch nicht wirklich etwas. Das MUSS sich ändern.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1644
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Zinnamon » Di 10. Apr 2018, 20:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:16)

Mir persönlich wäre ja schon bei schneller und konsequenter Ahndung von insbesondere Gewaltkriminalität wohler. Ich weiß nicht, ob das Ausnahmen sind, aber man liest so viel von schon "polizeibekannten" Tätern, mit ellenlangen Vorstrafen, dass man sich wirklich fragen muss, warum die nicht schon längst gesiebte Luft atmen. Bei denen hat das gesamte Rehabilitationsprozedere versagt, da müssen andere Wege gefunden werden. Alleine mit "dududu"-Strafen kommt man dem nicht bei, im Gegenteil, die werden bei solchen Subjekten noch als Motivation genutzt, es passiert ja doch nicht wirklich etwas. Das MUSS sich ändern.


Natürlich liegt die Lage bei Intensivtätern anders und erst Recht, wenn sie erwachsen sind. Im Grunde genommen kann man umso mehr erreichen, je jünger die Leute sind. Es kommen allerdings auch schwerere Gewalttaten bei unter 14jährigen vor als früher, wenn sie auch nicht häufig sind. Also so schwer, dass ich mit Sanktionen in diesem Alter kein Problem hätte, aber eben solche, die das Kind nachhaltig aus dem Brunnen ziehen, und nicht solche, die man eben so gut als ein Seminar für kriminellen Nachwuchs bezeichnen könnte.
Die Überlastung der Gerichte ist ein grundsätzliches Problem. Jede Sanktion hat deutlich mehr Wirkung, wenn sie zeitnah zur Tat erfolgt und nicht anno piependeckel
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27844
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 20:36

Zinnamon hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:25)

Natürlich liegt die Lage bei Intensivtätern anders und erst Recht, wenn sie erwachsen sind. Im Grunde genommen kann man umso mehr erreichen, je jünger die Leute sind. Es kommen allerdings auch schwerere Gewalttaten bei unter 14jährigen vor als früher, wenn sie auch nicht häufig sind. Also so schwer, dass ich mit Sanktionen in diesem Alter kein Problem hätte, aber eben solche, die das Kind nachhaltig aus dem Brunnen ziehen, und nicht solche, die man eben so gut als ein Seminar für kriminellen Nachwuchs bezeichnen könnte.
Die Überlastung der Gerichte ist ein grundsätzliches Problem. Jede Sanktion hat deutlich mehr Wirkung, wenn sie zeitnah zur Tat erfolgt und nicht anno piependeckel

Und warum geht das in der Realität immer wieder schief?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34514
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tom Bombadil » Di 10. Apr 2018, 20:39

Zinnamon hat geschrieben:(10 Apr 2018, 21:25)

Im Grunde genommen kann man umso mehr erreichen, je jünger die Leute sind.

Richtig. Und gerade im jungen Alter müssen sie erfahren, dass Straftaten harte Konsequenzen haben, das passiert aber anscheinend zu selten. Das muss ja nicht unbedingt direkt Knast sein.

Die Überlastung der Gerichte ist ein grundsätzliches Problem.

Dann sollte man auch dieses Problem endlich mal angehen, indem man die Möglichkeit zu unendlichen Verfahren abschafft.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6316
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon firlefanz11 » Mi 11. Apr 2018, 10:17

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 17:53)
Wieder mal Vergewaltigung und Freispruch: ...
Anlässlich der Reaktionen auf den Freispruch in den Sozialen Medien warb der Sächsische Ausländerbeauftrage Geert Mackenroth (CDU) für ... Vertrauen in den Rechtsstaat.

Damit wird er auch ganz sicher ganz viel Erfolg haben... :thumbup: :rolleyes:
Ich hoffe mal dass da Rechstmittel gg das Urteil zulässig sind...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6316
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon firlefanz11 » Mi 11. Apr 2018, 10:28

Zinnamon hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:53)
Grundsätzlich finde ich, dass jugendliche Täter bei hochgradigen Gewalttaten oder Sexualdelikten spätestens ab dem siebzehnten Jahr für das gleiche Vergehen mehr bekommen sollten.

100% d'accord...

Davon ab, bin ich der Meinung, dass bei hochgradigen Gewalttaten und Sexualdelikten auch unter vierzehnjährige verurteilt werden können müssen.

Ebenfalls 100% d'accord.

Dann aber natürlich nicht zu Haftstrafen in einem üblichen Jugendknast, damit dürfte man das exakte Gegenteil erreichen.

Sondern?
Im Prinzip sehe ich es ähnlich, dass unter vierzehnjährige in einem Jugendknast vermutlich nur noch mehr versaubeutelt werden, nur psychologische Behandlung/Betreuung allein wird wohl auch nicht helfen... Sozialstunden - und das nicht wenige - zu Gunsten des Opfers wäre das Mindeste...
Sollte allerdings die gleiche Person nochmals straf-/auffällig werden muss die Resozialisierung/Erziehung als gescheitert angesehen werden u. die voll Härte des Gesetzes greifen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7880
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Julian » Mi 18. Apr 2018, 22:35

Ehrlich gesagt, verabschiede ich mich immer mehr von diesem "Rechtsstaat".

Wenn ein angeblich 17-jähriger, der einer Frau mit einem Ziegelstein von hinten mehrmals einen über die Rübe gibt und der selbst dann, als sie wehrlos auf dem Boden liegt, ihr noch Schläge auf den Kopf gibt, nach dem Gerichtsurteil freikommt, dann ist das nicht mehr mein Land. Das mag gerecht finden, wer will; ich empfinde es als krank und als Ausfluss einer dekadenten Gesellschaft, die gut nicht mehr von böse unterscheiden kann und auch überhaupt kein Bemühen mehr zeigt, rechtschaffene Bürger zu schützen.

In anderen Ländern hätte dieser - ja, will soll man ihn nennen? Besser sage ich nichts - froh sein müssen, mit zehn Jahren wegzukommen. Ich bin mir auch sicher, dass dieser Typ nicht einmal in seine Heimat ausgewiesen wird, erstens, weil so etwas grundsätzlich sowieso nicht gemacht wird, und zweitens, weil ihm unser Land ja sicher auch schon seine Staatsangehörigkeit geschenkt hat. Und glaubt jemand ernsthaft, dieser Typ könnte die € 2.000 Strafe aufbringen? Nun, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er zu denjenigen 50% der Türken in Berlin gehört, die sowieso von Stütze leben.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 608
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » Do 19. Apr 2018, 13:20

Zum allgemeinen Thema passt folgender Link:
https://www.youtube.com/watch?v=fLNBsBdG21w
Wer nach dem Anschauen des Videos UND nach (eigener) PRÜFUNG des Zahlenmaterials noch immer die gute, heile Welt ohne (überrepräsentierter) Straftaten von Ausländern propagiert, gehört - der Allgemeinheit zuliebe - in die geschlossene Psychiatrie gesperrt.
Nach (Du solltest die Zahlen prüfen! Ich habe es getan.) Prüfung der Zahlen kann es KEIN LEUGNEN überproportionaler Delikte von Ausländern geben!
Fakt!


Dein Gefühl, das es kein Problem mit kriminellen Ausländern gibt, hat nichts mit der Realität zu tun. Es ist nur ein Gefühl!
Schön für dich, dass du so eine produktive Fantasie besitzt, aber auf die Realität angewandt hat das keine Relevanz!

Ausländer sind bei allen Straftaten überrepräsentiert!
Das entspringt nicht meiner Fantasie, das sind Zahlen vom BKA.

Zieh dir das Video rein, ein klasse Typ (und ich vermute bei ihm sogar einen Migrationshintergrund!!!), der die Bullshitaussagen der Gutmenschen mit dem Skalpell seziert.

In einem weiteren Video wird anhand eines Beispiel gezeigt, wie "resozialisierungsfähig" diese Straftäter sind.
Auf eindrückliche Weise wird gezeigt, was für ein Kuscheljustizsystem wir wirklich haben.

(Und, bevor die Schreihälse angerannt kommen: Das Video hat 93 views,- was nur ein Fehler sein kann, denn IdiotenWatch hat 20.000 Abonennten, und selbst wenn es so WÄRE, so stimmt dennoch die Aussage und das gesamte Zahlenmaterial!)
Polibu

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Polibu » Do 19. Apr 2018, 13:24

Ist doch schon lange bekannt.
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 608
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » Do 19. Apr 2018, 13:26

Und trotzdem reibt man sich hier auf, weil die sogenannten Gutmenschen die Realität vollkommen ausblenden. Das frustriert ungemein!
Polibu

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Polibu » Do 19. Apr 2018, 13:32

Das Video ist trotzdem nervig. Ich habe jetzt 5 Minuten gesehen und breche jetzt ab. Finde ich ein bisschen Kindergarten.
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 608
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Wutbürger » Do 19. Apr 2018, 13:49

Das kannst du finden wie du möchtest, aber die Fakten (ich habe geprüft) kannst du nicht wiederlegen.
Polibu

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Polibu » Do 19. Apr 2018, 14:04

Bis zu den Fakten bi n ich gar nicht gekommen, Nur Kindergartengeplänkel. Ich wollte jetzt nicht 30 Minuten testen, ob das die ganze Zeit so weiter geht. Ich kenne die Fakten sowieso. Von daher ist das jetzt kein Verlust, wenn ich mir das Video nicht anschaue.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon John Galt » Do 19. Apr 2018, 14:10

Urteil im Fall des Anschlags auf einen Polizeibeamten im Auftrag des "IS" rechtskräftig


Urteil vom 19. April 2018 – 3 StR 286/17

Das Oberlandesgericht Celle hat die Angeklagte S. wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung zu einer Jugendstrafe von sechs Jahren, den Angeklagten K. wegen Nichtanzeige geplanter Straftaten zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Nach den Feststellungen des Oberlandesgerichts stach die Angeklagte S. einem Polizeibeamten, der im Hauptbahnhof Hannover Streife ging und nicht mit einem Angriff auf seine Person rechnete, unvermittelt mit einem Messer in den Hals, um ihn zu töten, weil sie in ihm einen Repräsentanten der Bundesrepublik Deutschland sah, die sie als ein Gebiet des Unglaubens betrachtete und deren Bewohner sie als "Feinde des Islams" hasste. Sie handelte dabei im Auftrag von Mitgliedern des sog. Islamischen Staates (IS), mit denen sie die konkrete Tatausführung abgesprochen hatte. Dem Angeklagten K. hatte sie im Vorfeld der Tat davon berichtet, im Auftrag des IS einen Anschlag in Deutschland ausüben zu wollen.

Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat die auf die Rüge der Verletzung materiellen Rechts und eine Verfahrensbeanstandung gestützte Revision der Angeklagten S. sowie die ebenfalls auf die Sachrüge gegründete Revision des Angeklagten K. verworfen. Das Urteil ist damit rechtskräftig.

Vorinstanzen:

Oberlandesgericht Celle - 4 StE 1/16 2 StE 12/16-4 - Entscheidung vom 26.01.2017

Urteil vom 19. April 2018 - 3 StR 286/17


6 Jahre Jugendstrafe für versuchten Mord an Ungläubigen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Polibu

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Polibu » Do 19. Apr 2018, 14:18

John Galt hat geschrieben:(19 Apr 2018, 15:10)

6 Jahre Jugendstrafe für versuchten Mord an Ungläubigen.


15 Jahre war die Islamistin zum Tatzeitpunkt. Was geht in den Köpfen von solchen Leuten vor? :?:
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27844
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Do 19. Apr 2018, 17:13

Säureangriff auf 44-jährige Frau auf offener Straße

Ein Mann überschüttet eine Frau in Minden auf offener Straße mit Säure. Er zielt mit der Flüssigkeit auf ihr Gesicht. Dank ihrer geistesgegenwärtigen Reaktion wird die Frau nur leicht verletzt.

Demnach ist ein 51-Jähriger tatverdächtig, der mit dem Fahrrad geflüchtet sein soll und in der Nähe des Tatortes festgenommen wurde. Der mutmaßliche Angreifer soll die Frau aus Minden im Gesicht und am Hals mit der Flüssigkeit überschüttet haben. Ermittler stellten die Flasche sicher, die der Täter vermutlich für seinen Angriff benutzt hatte.

Sie wurde durch Rettungskräfte notärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht, das sie mittlerweile wieder verlassen konnte.

Der Mann folgte der Frau mit dem Fahrrad
In der Vernehmung durch die Polizei erklärten der mutmaßliche Täter und das Opfer, dass sie seit längerer Zeit „freundschaftlich miteinander bekannt“ seien. Nach ihren Angaben kam es am Morgen an der Wohnung des 51-Jährigen zu einem Streit. Als sich die Frau daraufhin zu Fuß auf den Heimweg machte, folgte der Mann ihr wenig später mit dem Fahrrad.

Er sprach sie an und schüttete eine ätzende Flüssigkeit in ihre Richtung. Ob es sich dabei um Salzsäure handelte, ist noch nicht geklärt. Zum Inhalt des Streits machte die Polizei keine Angaben.

Der 51-Jährige hat seine Tat gestanden und bedauert. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er nach seiner Vernehmung freigelassen, da keine Haftgründe vorlagen.

https://www.welt.de/vermischtes/article ... rasse.html
Da schüttet ein Mann eine Frau mit Säure (Was bedeutet, das es übelste Entstellungen nach sich ziehen kann), Beispielbild:
http://cdn1.salzburg24.at/2014/12/14217 ... nline1.jpg

Und jemand, der sowas in Kauf nimmt, kommt nicht in U-Haft da keine Haftgründe vorliegen? :eek: :? :dead:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Provokateur » Do 19. Apr 2018, 20:43

jack000 hat geschrieben:(19 Apr 2018, 18:13)
Und jemand, der sowas in Kauf nimmt, kommt nicht in U-Haft da keine Haftgründe vorliegen? :eek: :? :dead:


Haftgründe für U-Haft können sein:
Verschleierungsgefahr
Verdunklungsgefahr
Fluchtgefahr
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34514
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tom Bombadil » Do 19. Apr 2018, 20:50

Keine Wiederholungsgefahr mehr?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27844
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Do 19. Apr 2018, 21:40

Provokateur hat geschrieben:(19 Apr 2018, 21:43)

Haftgründe für U-Haft können sein:
Verschleierungsgefahr
Verdunklungsgefahr
Fluchtgefahr

Zu einer Frau Säure zu schütten ist kein Grund? :eek:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast