Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 21768
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Adam Smith » Mo 27. Feb 2017, 11:51

Bielefeld09 hat geschrieben:(25 Feb 2017, 11:20)

Danke für deinen Link.
Dein zitierter Artikel belegt doch, das Justiz und Polizei die Bande im Visier haben,
Straftaten aburteilen und sogar diese verhindern.
Ich nenne das einen handlungsfähigen deutschen Rechtsstaat.


Und auch hier geht die Justiz nun härter vor:

Berlin – Im Prozess um das tödliche Autorennen in Berlin vor einem Jahr fiel am Montag das Urteil. Die Ku’damm-Raser Hamdi H. (28) und Marvin N. (25) wurden wegen Mordes zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt.

Das Gericht folgte den Anträgen der Staatsanwaltschaft. Mit dem Urteil (noch nicht rechtskräftig) schreiben die Berliner Richter um Ralph Ehestädt (62) Justizgeschichte: Erstmals wurden Raser wegen Mordes verurteilt. 


http://www.bild.de/regional/berlin/ille ... .bild.html

Wobei ich so etwas als Totschlag sehe. Ermorden oder töten wollten die ja niemanden. Die Strafe ist also hier viel zu hart.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21999
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mo 27. Feb 2017, 15:16

Adam Smith hat geschrieben:(27 Feb 2017, 11:51)

Und auch hier geht die Justiz nun härter vor:



http://www.bild.de/regional/berlin/ille ... .bild.html

Wobei ich so etwas als Totschlag sehe. Ermorden oder töten wollten die ja niemanden. Die Strafe ist also hier viel zu hart.

In der Tat ein unglaublich hartes Urteil :eek: Für eine ziemlich genauso gelagerte Tat gab es Bewährung:
Bewährung und Sozialstunden nach tödlichem Autorennen

April 2015: Bei einem „spontanen Autorennen“ in Köln kommt eine Radfahrerin ums Leben. Das Urteil gegen die Raser Erkan F. und Firat M. fällt milde aus. Die Eltern des Opfers leiden im Gerichtssaal.

https://www.welt.de/vermischtes/article ... ennen.html
Da sieht man wie kaputt und verkommen die Justiz in Deutschland ist :dead:
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Mo 27. Feb 2017, 15:17

jack000 hat geschrieben:(27 Feb 2017, 15:16)

In der Tat ein unglaublich hartes Urteil :eek: Für eine ziemlich genauso gelagerte Tat gab es Bewährung:

https://www.welt.de/vermischtes/article ... ennen.html
Da sieht man wie kaputt und verkommen die Justiz in Deutschland ist :dead:


Aha, die Justiz ist kaputt. Naja, Jack, das hatten wir doch schon. Geht ein Urteil mal nicht nach deinen Empfindsamkeiten aus ist automatisch die Justiz kaputt .................... gähn.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21999
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mo 27. Feb 2017, 15:20

Alexyessin hat geschrieben:(27 Feb 2017, 15:17)

Aha, die Justiz ist kaputt. Naja, Jack, das hatten wir doch schon. Geht ein Urteil mal nicht nach deinen Empfindsamkeiten aus ist automatisch die Justiz kaputt .................... gähn.

Für ein und dieselbe Tat gibt es einmal Bewährung und im anderen Fall lebenslang ... also ist alles in bester Ordnung?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Mo 27. Feb 2017, 15:21

jack000 hat geschrieben:(27 Feb 2017, 15:20)

Für ein und dieselbe Tat gibt es einmal Bewährung und im anderen Fall lebenslang ... also ist alles in bester Ordnung?


Es wurde aufgrund der doch recht schwachen Urteile - sagst du doch selbst immer wieder - nun ein schwereres Maß angenommen. Übrigens auch unter Berücksichtigung des Kölner Urteils. Früher hast ja auch mit 1,2 Promille einen Tot fahren können und du hast Bewährung bekommen. Ist jetzt heute auch nicht mehr so.
Oder jammerst du, weil es Autofahrer erwischt hat?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21999
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mo 27. Feb 2017, 16:53

Alexyessin hat geschrieben:(27 Feb 2017, 15:21)

Es wurde aufgrund der doch recht schwachen Urteile - sagst du doch selbst immer wieder - nun ein schwereres Maß angenommen. Übrigens auch unter Berücksichtigung des Kölner Urteils.

Nun, immerhin haben die die Einsicht dass das vorherige Urteil falsch war und das Anpassungen sein müssen ist auch klar. Aber ein und die selbe Tat und ein Urteil von Bewährung zu Lebenslang in so kurzem Abstand halte ich für fragwürdig.

Früher hast ja auch mit 1,2 Promille einen Tot fahren können und du hast Bewährung bekommen. Ist jetzt heute auch nicht mehr so.

Früher warum auch rote Ampeln nicht so wichtig wie heutzutage, wie gesagt Anpassungen sind ja richtig und wichtig.

Oder jammerst du, weil es Autofahrer erwischt hat?

Nein, das aktuelle Urteil stört mich ja nicht. Ich hätte mich auch mit spürbar weniger zufrieden gegeben.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56002
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Mo 27. Feb 2017, 16:54

jack000 hat geschrieben:(27 Feb 2017, 16:53)

Nun, immerhin haben die die Einsicht dass das vorherige Urteil falsch war und das Anpassungen sein müssen ist auch klar. Aber ein und die selbe Tat und ein Urteil von Bewährung zu Lebenslang in so kurzem Abstand halte ich für fragwürdig.


Ich würde es konsequent nennen. Aber ich sehe schon. Jetzt hat es einen deutschen Autofahrer erwischt, gell Jack. Gefällt dir gar nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21999
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mo 27. Feb 2017, 17:07

Alexyessin hat geschrieben:(27 Feb 2017, 16:54)

Ich würde es konsequent nennen. Aber ich sehe schon. Jetzt hat es einen deutschen Autofahrer erwischt, gell Jack. Gefällt dir gar nicht.

Nein, im Gegenteil würde ich es begrüßen wenn es für die Bewährung ebenfalls lebenslänglich gegeben hätte. ggf. hätte das sogar eine Auswirkung auf die aktuell verurteilten Raser gehabt nicht zu rasen.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5206
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon firlefanz11 » Do 2. Mär 2017, 17:41

Jan G. tötet seine Großmutter – ausgerechnet an ihrem 79. Geburtstag. Auf der Flucht rast der 24-Jährige mit Tempo 150 auf den breiten Radwegen der Straße und überrollt zwei Polizisten. ...
Zwei Tage nach der Bluttat müssen sich die Brandenburger Justizbehörden schwere Versäumnisse vorwerfen lassen - denn eigentlich hätte sich der junge Mann längst in der Psychiatrie befinden müssen. Doch ein Richter entschied: G. darf nach Hause. Eine tödliche Entscheidung, wie sich wenige Monate später herausstellen wird. ...
Sechs Eintragungen finden sich im Bundeszentralregister, mehrfach stand der 24-Jährige vor Gericht. Seine kriminelle Karriere reichte über Drogendelikte, Diebstahl und Fahren ohne Fahrerlaubnis bis zu Raub und versuchter Nötigung. Von Februar 2013 bis Juli 2014 saß G. wegen gefährlicher Körperverletzung und Drogenbesitzes im Gefängnis, weil er trotz Bewährung erneut straffällig wurde.
Zuletzt musste er sich im vergangenen November 2016 vor dem Landgericht Frankfurt/Oder wegen mehrerer Straftaten verantworten. Der Staatsanwaltschaft wollte gegen den 24-Jährigen eine Maßregel verhängen lassen. Doch ein Gutachter befand, dass G., der wegen einer schweren psychischen Erkrankung (undifferenzierte Schizophrenie) nicht schuldfähig war, auch in Freiheit behandelt werden könnte.

Obwohl die Staatsanwaltschaft G. als tickende Zeitbombe einstufte, wurde seine Unterbringung in einer Psychiatrie auf fünf Jahre zur Bewährung ausgesetzt - unter mehreren Bedingungen: weder Drogen noch Alkohol zu konsumieren. Er sollte sich regelmäßig Drogentests unterziehen und eine ambulante Therapie besuchen.

Selbst als G. nach seinem Freispruch im November wiederholt ohne Führerschein Auto fuhr und Drogen nahm, schritt das Landgericht nicht ein. G. kam nicht in die Psychiatrie und blieb auf freiem Fuß.

http://www.n-tv.de/panorama/Taten-von-J ... 27381.html

Und wieder ein Beweis für völliges Versagen auf breiter Front...! :rolleyes:
Schon allein EIN Jahr Knast wegen gefährlicher Körperverletzung u. Drogenbesitz ist ein Witz...!
Wer möchte wetten, dass keine der in dieses Desaster verwickelten Personen/Institutionen irgendwas zu befürchten haben werden? Insbesondere der Kuschelrichter, der die letzte fatale Verfehlung begangen u. ihn nach Hause geschickt hat gehört sofort abgesägt...
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4928
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Do 2. Mär 2017, 19:54

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 17:41)

http://www.n-tv.de/panorama/Taten-von-J ... 27381.html

Und wieder ein Beweis für völliges Versagen auf breiter Front...! :rolleyes:
Schon allein EIN Jahr Knast wegen gefährlicher Körperverletzung u. Drogenbesitz ist ein Witz...!
Wer möchte wetten, dass keine der in dieses Desaster verwickelten Personen/Institutionen irgendwas zu befürchten haben werden? Insbesondere der Kuschelrichter, der die letzte fatale Verfehlung begangen u. ihn nach Hause geschickt hat gehört sofort abgesägt...

Eine schlimme Tat. Ja, sicher.
Aber in der Richterschelte sollte differnziert werden.
1. Der Täter wurde verurteilt mit Bewährungsauflagen.
2. Bewährungsauflagen müssen überprüft werden.
3. Bei Nichteinhaltung hat das Gericht informiert zu werden und ein Bewährungswiderruf ist möglich.
Allerdings scheitert es häufig an der Überprüfung der Bewährungsauflagen durch Personal und Geldmangel.
Und das ist kein juristisches Problem der Richter und deren Urteile,
sondern ein Versagen der Landesinnenminister.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21999
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Do 2. Mär 2017, 20:01

Bielefeld09 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 19:54)

Eine schlimme Tat. Ja, sicher.
Aber in der Richterschelte sollte differnziert werden.
1. Der Täter wurde verurteilt mit Bewährungsauflagen.
2. Bewährungsauflagen müssen überprüft werden.
3. Bei Nichteinhaltung hat das Gericht informiert zu werden und ein Bewährungswiderruf ist möglich.
Allerdings scheitert es häufig an der Überprüfung der Bewährungsauflagen durch Personal und Geldmangel.
Und das ist kein juristisches Problem der Richter und deren Urteile,
sondern ein Versagen der Landesinnenminister.

Ach ja? Im Artikel steht aber:
Die Staatsanwaltschaft prüft nun, was nach dem Urteil vom November 2016 schiefgelaufen sein könnte. Vor allem die Frage, warum die staatlichen Institutionen nicht eingegriffen, obwohl G. wiederholt gegen seine Bewährungsauflagen verstieß, steht im Raum.

=> Der Fehler war also die Bewährung für einen "Intensivtäter" an sich!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4928
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Do 2. Mär 2017, 20:14

jack000 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 20:01)

Ach ja? Im Artikel steht aber:

=> Der Fehler war also die Bewährung für einen "Intensivtäter" an sich!

Nein, der Fehler war, das der Verurteile Bewährungsauflagen nicht eingehalten hat
und dieses, obwohl möglicherweise bekannt, nicht an das zuständige Gericht weiter geleitet wurde.
Und der Staatsanwalt überprüft somit lediglich den Umgang mit den Bewährungsauflagen seitens der Behörden.
Ach, wenn die Welt nur einfacher wäre!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21999
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Do 2. Mär 2017, 20:16

Bielefeld09 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 20:14)

Nein, der Fehler war, das der Verurteile Bewährungsauflagen nicht eingehalten hat

Ohne die Bewährung hätte es das Problem nicht gegeben!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4928
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Do 2. Mär 2017, 20:38

jack000 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 20:16)

Ohne die Bewährung hätte es das Problem nicht gegeben!

Jaja, die Bewährung hat es aber aufgrund eines Gutachtens gegeben,
aber das scheint ja nicht zu interesieren.
Hauptsache allgemeine Richterschelte.
Die genaueren Umstände zählen nicht.
Das muss doch mal langweilig werden.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21999
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Do 2. Mär 2017, 21:03

Bielefeld09 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 20:38)

Jaja, die Bewährung hat es aber aufgrund eines Gutachtens gegeben,

Tja, andere waren aber anderer Ansicht:
Obwohl die Staatsanwaltschaft G. als tickende Zeitbombe einstufte, wurde seine Unterbringung in einer Psychiatrie auf fünf Jahre zur Bewährung ausgesetz

=> Die Richter haben entschieden und falsch entschieden!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4928
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Do 2. Mär 2017, 21:12

Unter bestimmten Bewährungsauflagen aufgrund der Aussage des Gutachters!!!
So schwer ist es doch nicht.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21999
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Do 2. Mär 2017, 21:14

Bielefeld09 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 21:12)

Unter bestimmten Bewährungsauflagen aufgrund der Aussage des Gutachters!!!
So schwer ist es doch nicht.

Richter in Deutschland sind Sklaven von Gutachtern?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 21768
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Adam Smith » Do 2. Mär 2017, 21:17

Bielefeld09 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 21:12)

Unter bestimmten Bewährungsauflagen aufgrund der Aussage des Gutachters!!!
So schwer ist es doch nicht.


Wobei bekannt gewesen sein dürfte, dass nichts passieren wird, wenn er gegen diese Auflagen verstösst.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4928
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Do 2. Mär 2017, 21:35

Adam Smith hat geschrieben:(02 Mar 2017, 21:17)

Wobei bekannt gewesen sein dürfte, dass nichts passieren wird, wenn er gegen diese Auflagen verstösst.

Sorry, aber wem hätte das bekannt sein sollen?
Bezogen aber bitte auf diesen Fall.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 21768
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Adam Smith » Do 2. Mär 2017, 21:39

Bielefeld09 hat geschrieben:(02 Mar 2017, 21:35)

Sorry, aber wem hätte das bekannt sein sollen?
Bezogen aber bitte auf diesen Fall.

Dass nichts passieren wird, wenn einer gegen die Bewährungsauflagen verstösst, hätte dem Richter bekannt sein müssen.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste