Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9581
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon garfield336 » Mo 27. Nov 2017, 13:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 Nov 2017, 14:02)

Bewährung für justizbekannten Vergewaltiger: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... e12c8.html

Bezeichnender Satz: "Doch sie wurde zur Randfigur – denn das Gericht und alle maßgeblichen Verfahrensbeteiligten beschäftigten sich sorgfältig mit dem Schicksal des Angeklagten." Wie so oft: das Opfer ist der Justiz scheißegal.


Das Opfer ist auch bei der Rechtssprechung egaL Um das Opfer geht es nie. Das Opfer ist allenfalls wichitg wenn es um Entschädigungszahlungen geht.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9581
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon garfield336 » Mo 27. Nov 2017, 13:16

Bolero hat geschrieben:(21 Nov 2017, 19:42)

Im Gegensatz zu diesem Fall hat unsere Justiz hier http://www.bild.de/regional/muenchen/ge ... .bild.html gleich mal richtig hingelangt!


Sie war ja aber doch wiederholungstäter und zeigte keinerlei Reue. Es ist davon auszugehen, dass sie weiterhin geklaut hätte.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 634
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mo 27. Nov 2017, 13:21

garfield336 hat geschrieben:(27 Nov 2017, 13:16)

Sie war ja aber doch wiederholungstäter und zeigte keinerlei Reue. Es ist davon auszugehen, dass sie weiterhin geklaut hätte.
wo kommen wir denn da hin, wenn jeder, der bedürftig ist, sich einfach nimmt was er will?! die soll sich lieber vergammelte möhren von der tafel holen...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Boracay
Beiträge: 3586
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Boracay » Mo 27. Nov 2017, 13:23

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 Nov 2017, 14:02)

Bewährung für justizbekannten Vergewaltiger: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... e12c8.html


Hammer. Was wenn der Vater sich ne Knarre schnappt und die ganze Sippe auslöscht? Bekommt er dann auch Bewärhung?

Die deutsche Justiz ist das ekelhafteste und Korrupteste was es auf diesem Planten gibt.

Der ärmste muss ja schließlich seine Eigentumswohnung (als Gelegenheits-Hilfsarbeiter) ab bezahlen.... Da kommt einem nur noch das Kotzen. Der Richter und alle weiteren Verfahrensbeteiligten gehören ihr Leben lang in den Knast gesperrt. Hoffentlich ist die Familie des Richters auch mal Opfer.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9581
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon garfield336 » Mo 27. Nov 2017, 13:53

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(27 Nov 2017, 13:21)

wo kommen wir denn da hin, wenn jeder, der bedürftig ist, sich einfach nimmt was er will?! die soll sich lieber vergammelte möhren von der tafel holen...- :p


Das ist das Problem, wenn man ihr erlaubt zu klauen, dann klauen alle, und wir haben anarchie.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 30359
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 27. Nov 2017, 14:06

Es ist trotzdem komplett schwachsinnig, eine alte Frau, von der keinerlei Gefahr für die Menschen ausgeht, wegen 70,- € einzusperren, während Gewaltkriminelle mit dicken Akten frei rumlaufen. Diese Diskrepanzen sind es, die dem Bürger das Vertrauen in die Justiz rauben, auch wenn die Oma im Knast die Ausnahme ist.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4528
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 27. Nov 2017, 17:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(27 Nov 2017, 14:06)

Es ist trotzdem komplett schwachsinnig, eine alte Frau, von der keinerlei Gefahr für die Menschen ausgeht, wegen 70,- € einzusperren, während Gewaltkriminelle mit dicken Akten frei rumlaufen. Diese Diskrepanzen sind es, die dem Bürger das Vertrauen in die Justiz rauben, auch wenn die Oma im Knast die Ausnahme ist.

Hätte man ihr nicht ein Pfand oder maßvolle gemeinnützige Arbeit abverlangen können?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22211
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Cobra9 » Mo 27. Nov 2017, 22:42


Ich akzeptiere einiges im Strang. Aber alles hat seine Grenzen. Unbeteiligten irgendwie Gewalt zu wünschen geht zu weit
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12072
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok94 » Di 28. Nov 2017, 10:23

Tom Bombadil hat geschrieben:(27 Nov 2017, 14:06)

Es ist trotzdem komplett schwachsinnig, eine alte Frau, von der keinerlei Gefahr für die Menschen ausgeht, wegen 70,- € einzusperren, während Gewaltkriminelle mit dicken Akten frei rumlaufen. Diese Diskrepanzen sind es, die dem Bürger das Vertrauen in die Justiz rauben, auch wenn die Oma im Knast die Ausnahme ist.

Das liegt aber am Recht und nicht an der Justiz. Ein Beispiel: Haut dir jemand ohne Tötungsvorsatz ein Messer in den Rücken so ist das eine gefärliche Körperverletzung. Strafrahmen ist sechs Monate bis 10 Jahre. Bricht die selbe Person in deine Wohnung ein und klaut ein paar Wertgegenstände, haben wir einen besonders schweren Fall des Diebstahls. Strafrahmen drei Monate bis 10 Jahre. Hmm, ziemlich ähnlich der Strafrahmen, oder? Ich bin ziemlich überzeugt, die meisten Menschen würden das Messer im Rücken als schlimmer erachten. Rein rechtlich scheint es das kaum zu sein. Aber daran müßte die Politik was ändern, nicht die Justiz. Sonst landen wir bei Freisler und der Rechtsprechung nach dem gesunden Volksempfinden.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9275
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon odiug » Di 28. Nov 2017, 10:32

Dampflok94 hat geschrieben:(28 Nov 2017, 10:23)

Das liegt aber am Recht und nicht an der Justiz. Ein Beispiel: Haut dir jemand ohne Tötungsvorsatz ein Messer in den Rücken so ist das eine gefärliche Körperverletzung. Strafrahmen ist sechs Monate bis 10 Jahre. Bricht die selbe Person in deine Wohnung ein und klaut ein paar Wertgegenstände, haben wir einen besonders schweren Fall des Diebstahls. Strafrahmen drei Monate bis 10 Jahre. Hmm, ziemlich ähnlich der Strafrahmen, oder? Ich bin ziemlich überzeugt, die meisten Menschen würden das Messer im Rücken als schlimmer erachten. Rein rechtlich scheint es das kaum zu sein. Aber daran müßte die Politik was ändern, nicht die Justiz. Sonst landen wir bei Freisler und der Rechtsprechung nach dem gesunden Volksempfinden.

Hmmm ... klaut einer aber 16 Millionen, dann gibt es eine Bewährungsstrafe und eine Geldbuße :eek:
Und verursacht einer einen Schaden von 100 Milliarden, von denen der Steuerzahler mit 17 Milliarden geradestehen muß, dann wird das Verfahren eingestellt und ein Bußgeld von 15 000 Euro erhoben :dead:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12072
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok94 » Di 28. Nov 2017, 10:51

odiug hat geschrieben:(28 Nov 2017, 10:32)

Hmmm ... klaut einer aber 16 Millionen, dann gibt es eine Bewährungsstrafe und eine Geldbuße :eek:
Und verursacht einer einen Schaden von 100 Milliarden, von denen der Steuerzahler mit 17 Milliarden geradestehen muß, dann wird das Verfahren eingestellt und ein Bußgeld von 15 000 Euro erhoben :dead:

Die Kleinen hängt man...

Ich nehme an, mit letzterem meinst Du Herrn Funke von der HRE. Tja, auch hier muß der Rechtsstaat nun mal eine Tat nachweisen. Konnte sie hier halt nicht. Jedenfalls nicht schnell genug.

Es gibt bei vielen großen Wirtschaftssrafverfahren ein Problem. Der Umfang ist riesig. Und so kommen häufig Straftäter per Deal relativ günstig davon. Einen Teil der Vorwürfe gestehen sie zu und der Rest fällt unter den Tisch. Die Alternative wäre ein jahrelanges Verfahren.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 30359
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tom Bombadil » Di 28. Nov 2017, 10:58

Dampflok94 hat geschrieben:(28 Nov 2017, 10:23)

Aber daran müßte die Politik was ändern, nicht die Justiz.

Naja, die Richter haben ja Spielraum. Wenn bei der gefährlichen KV der Täter zu 5 Jahren und der kleine Dieb zu 3 Monaten verknackt wird, dann ist die Relation gewahrt. Die bettelarme Oma erst zu einer horrenden Geldstrafe zu verurteilen und sie dann in den Knast zu schicken, ist selbst ohne Beachtung anderer Urteile hochgradig asozial und komplett sinnlos. Der Richter hätte lieber den Staat dazu verdonnern sollen, der Frau die Rente zu erhöhen, damit sie vernünftig leben kann. Vorausgesetzt sie konsumiert keine Drogen oder hat überhöhten Alkohol- und Tabakgenuss.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9275
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon odiug » Di 28. Nov 2017, 10:58

Dampflok94 hat geschrieben:(28 Nov 2017, 10:51)

Die Kleinen hängt man...

Ich nehme an, mit letzterem meinst Du Herrn Funke von der HRE. Tja, auch hier muß der Rechtsstaat nun mal eine Tat nachweisen. Konnte sie hier halt nicht. Jedenfalls nicht schnell genug.

Es gibt bei vielen großen Wirtschaftssrafverfahren ein Problem. Der Umfang ist riesig. Und so kommen häufig Straftäter per Deal relativ günstig davon. Einen Teil der Vorwürfe gestehen sie zu und der Rest fällt unter den Tisch. Die Alternative wäre ein jahrelanges Verfahren.

Das Problem ist der Rechtsstaat selbst in diesen Fällen, denn die Gesetze ahnden Wirtschaftskriminalität noch viel zu lax.
Das ist ein Erbe der bürgerlichen Gesellschaft, in dem die Bürger die Gesetze zum Schutze ihrer Interessen formulierten.
Ein Großteil der heute noch geltenden Gesetze stammt in Deutschland aus dem 19ten Jahrhundert ... und wer damals als Bürger galt und wer eher nicht, das zieht sich bis heute durch unsre Gesetzgebung.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Boracay
Beiträge: 3586
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Boracay » Di 28. Nov 2017, 12:46

Dampflok94 hat geschrieben:(28 Nov 2017, 10:51)

Die Kleinen hängt man...


So wie hier, oder?
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... e12c8.html

Wer hat eine bessere Sozialprognose, die Schlecker Kinder oder dieses .........das zigfach vorbestraft ist und sogar während der Bewährung weiter vergewaltigt?



Mod

Ich hab es schon gesagt. Nochmal werde Ich nicht sagen. Auch wenn die Emotionen hochkochen ist auf die Wortwahl zu achten.

Nein ich hab für Vergewaltiger nichts übrig. Aber gewisse Dinge gehen einfach nicht im. Forum. Bitte versteht das
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12072
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok94 » Mi 29. Nov 2017, 07:34

Boracay hat geschrieben:(28 Nov 2017, 12:46)

So wie hier, oder?
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... e12c8.html

Wer hat eine bessere Sozialprognose, die Schlecker Kinder oder dieses das zigfach vorbestraft ist und sogar während der Bewährung weiter vergewaltigt?

Der Link endet im Nirwana.

Außerdem wäre es nett, wenn Du dich einen angemessenen Umgangstones bemüßigen könntest.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13290
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Nov 2017, 07:53

Dampflok94 hat geschrieben:(29 Nov 2017, 07:34)

Der Link endet im Nirwana.

Außerdem wäre es nett, wenn Du dich einen angemessenen Umgangstones bemüßigen könntest. "Dreckiges Schwein" gehört nicht dazu.


Was wäre denn eine angemessene Bezeichnung für Vergewaltiger? Netter Mensch, den man sich als Nachbarn seiner Tochter wünscht?
Wie nennst du denn Kinderficker?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12072
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok94 » Mi 29. Nov 2017, 08:14

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Nov 2017, 07:53)Was wäre denn eine angemessene Bezeichnung für Vergewaltiger? Netter Mensch, den man sich als Nachbarn seiner Tochter wünscht?
Wie nennst du denn Kinderficker?

Auch ein Kinderficker bleibt für mich ein Mensch. Ein Mensch, den ich nicht als nett bezeichnen würde und auch nicht unbedingt zum Nachbarn haben möchte. Aber ich weiß ja, wer bei solchen Typen nicht mindestens "Pimmel ab!" fordert, besser natürlich "Rübe ab!", ist ein rettungsloser Gutmensch. :rolleyes:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13290
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Nov 2017, 09:11

Dampflok94 hat geschrieben:(29 Nov 2017, 08:14)

Auch ein Kinderficker bleibt für mich ein Mensch. Ein Mensch, den ich nicht als nett bezeichnen würde und auch nicht unbedingt zum Nachbarn haben möchte. Aber ich weiß ja, wer bei solchen Typen nicht mindestens "Pimmel ab!" fordert, besser natürlich "Rübe ab!", ist ein rettungsloser Gutmensch. :rolleyes:


Nicht gleich in Schnappatmung verfallen. Wer einen Kinderficker als dreckiges Schwein bezeichnet, muß nicht zwingend die Todesstrafe befürworten, meine Fresse. :rolleyes:
Natürlich ist es noch ein Mensch.....gleichzeitig eine miese Drecksau.
Wenn die Empörung über eine Beschimpfung größer ist als die über eine Gewalttat, hier eine miese Vergewaltigung, muß die Frage erlaubt sein, was mit einigen Menschen nicht stimmt.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Boracay
Beiträge: 3586
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Boracay » Mi 29. Nov 2017, 10:08

Billie Holiday hat geschrieben:(29 Nov 2017, 09:11)
Nicht gleich in Schnappatmung verfallen. Wer einen Kinderficker als dreckiges Schwein bezeichnet, muß nicht zwingend die Todesstrafe befürworten, meine Fresse. :rolleyes:


In diesem Fall wäre die Todesstrafe sicherlich eine angemessene Reaktion auf die bestialische Tat.

Was er aber bekommen hat ist: Überhaupt gar nichts. Kein Cent Strafe, keine Folgen, trotz zigfacher Vorstrafen keine Haft,....nichts. Und die Migrantenqlique applaudiert dazu.

Wenn die Empörung über eine Beschimpfung größer ist als die über eine Gewalttat, hier eine miese Vergewaltigung, muß die Frage erlaubt sein, was mit einigen Menschen nicht stimmt.


Viel schlimmer ist der Richter. Das ist wirklich derjenige der kein Mensch ist.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13290
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Mi 29. Nov 2017, 11:20

Boracay hat geschrieben:(29 Nov 2017, 10:08)

In diesem Fall wäre die Todesstrafe sicherlich eine angemessene Reaktion auf die bestialische Tat.

Was er aber bekommen hat ist: Überhaupt gar nichts. Kein Cent Strafe, keine Folgen, trotz zigfacher Vorstrafen keine Haft,....nichts. Und die Migrantenqlique applaudiert dazu.



Viel schlimmer ist der Richter. Das ist wirklich derjenige der kein Mensch ist.


Ich bin Gegnerin der Todesstrafe, behalte mir aber eine menschliche Reaktion vor, nämlich die Drecksau auch als solche zu bezeichnen.

Ich teile Deine Fassungslosigkeit über so manche Richter, denen der Schutz der Täter über alles geht und denen Opfer sowas von scheißegal sind.
:dead:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste