Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56056
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Fr 17. Feb 2017, 10:14

jack000 hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:10)

Obwohl es vorkommt, dass Flugzeuge abstürzen kann man von einem funktionierenden Flugverkehr sprechen. Es stellt sich immer die Frage welchen Maßstab man nimmt.


Es kommt immer darauf an, welchen Maßstab DU benützen musst, Jack. In sich Sachen hindrehen, damit mit Müh und Anstrengung die eigene These aufgeht ist eine Spezialfähigkeit von dir.

Ergo: Nur weil du hier medientechnisch ausgeschlachtete, deiner Meinung zu milde, Urteile rausholst, vergisst du immer die Urteile, die jeden Tag funktionieren, über die nicht berichtet werden. Die einfach stattfinden. Wägst du das damit ab?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 313
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon bnd » Fr 17. Feb 2017, 10:27

Alexyessin hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:14)
Nur weil du hier medientechnisch ausgeschlachtete, deiner Meinung zu milde, Urteile rausholst, vergisst du immer die Urteile, die jeden Tag funktionieren, über die nicht berichtet werden. Die einfach stattfinden. Wägst du das damit ab?


Immerhin gibst du mit deiner Formulieren hier indirekt zu, dass es Urteile gibt, die "nicht funktionieren". Ein Fortschritt.
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10805
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok94 » Fr 17. Feb 2017, 10:30

jack000 hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:08)

Nein, es erfüllt die Anforderungen nicht. Selbstjustiz oder der Wunsch danach resultieren daraus. Funktionierende Systeme haben keine Selbstjustiz (z.B. käme in Singapur niemand auf die Idee von Selbstjustiz weil dort niemand einen Kinderschänder auf Bewährung frei lässt).

Denk an Marianne Bachmeier. Die hat den Mörder ihres Sohnes noch vor einem Urteil erschossen. Oder an den Vater des mißbrauchten Kindes. Auch der wollte Selbstjustiz üben, lange bevor es dieses Urteil gab.

Und das juristische System von Singapur sehe ich nun wirklich nicht als Vorbild.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10805
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok94 » Fr 17. Feb 2017, 10:31

bnd hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:27)

Immerhin gibst du mit deiner Formulieren hier indirekt zu, dass es Urteile gibt, die "nicht funktionieren". Ein Fortschritt.

Es gibt Fehlurteile, seitdem Menschen Recht sprechen. Und das in jede Richtung.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22045
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Fr 17. Feb 2017, 10:31

Alexyessin hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:14)

Es kommt immer darauf an, welchen Maßstab DU benützen musst, Jack. In sich Sachen hindrehen, damit mit Müh und Anstrengung die eigene These aufgeht ist eine Spezialfähigkeit von dir.

Ergo: Nur weil du hier medientechnisch ausgeschlachtete, deiner Meinung zu milde, Urteile rausholst, vergisst du immer die Urteile, die jeden Tag funktionieren, über die nicht berichtet werden. Die einfach stattfinden. Wägst du das damit ab?

Das Beispiel Flugverkehr habe ich ja schon gebracht und trotz Abstürzen sehe ich da keinen Systemfehler. Betrachte ich aber die S-Bahn in Stuttgart (Marodes Netz (Selbst Leitungen sind schon von der Decke gefallen), Zugausfälle, Verspätungen, etc...) sehe ich da einen Systemfehler.
Wenn eine Justiz es ermöglicht, das im 3-stelligen Bereich Straftaten begangen werden können ohne das man jemals einen Knast von innen gesehen hat (Sprich: Die Existenz von Intensivtätern), dann liegt ein Systemfehler vor, denn es ist dabei alles seinen korrekten Weg gegangen und es hat keine Abweichung stattgefunden.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56056
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Fr 17. Feb 2017, 10:32

bnd hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:27)

Immerhin gibst du mit deiner Formulieren hier indirekt zu, dass es Urteile gibt, die "nicht funktionieren". Ein Fortschritt.


Funktionieren tut ein Urteil immer - die Frage ist, wie bewerte ich es selbst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 313
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon bnd » Fr 17. Feb 2017, 10:32

Dampflok94 hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:30)

Denk an Marianne Bachmeier. Die hat den Mörder ihres Sohnes noch vor einem Urteil erschossen. Oder an den Vater des mißbrauchten Kindes. Auch der wollte Selbstjustiz üben, lange bevor es dieses Urteil gab.

Und das juristische System von Singapur sehe ich nun wirklich nicht als Vorbild.


Auch ich finde das juristische System von Singapur daneben.
Allerdings kann man sagen was man will, die zwei deutschen die vor einiger Zeit dort eine U-Bahn besprüht haben, werden das in Singapur so schnell nichtmehr machen.

http://www.focus.de/panorama/in-singapu ... 21490.html
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56056
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Fr 17. Feb 2017, 10:34

jack000 hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:31)

Wenn eine Justiz es ermöglicht, das im 3-stelligen Bereich Straftaten begangen werden können ohne das man jemals einen Knast von innen gesehen hat (Sprich: Die Existenz von Intensivtätern), dann liegt ein Systemfehler vor, denn es ist dabei alles seinen korrekten Weg gegangen und es hat keine Abweichung stattgefunden.


Von welchen deiner subjektiven Einzelfällen sprichst du da?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56056
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Fr 17. Feb 2017, 10:35

bnd hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:32)

Auch ich finde das juristische System von Singapur daneben.
Allerdings kann man sagen was man will, die zwei deutschen die vor einiger Zeit dort eine U-Bahn besprüht haben, werden das in Singapur so schnell nichtmehr machen.

http://www.focus.de/panorama/in-singapu ... 21490.html


Dafür sind wir halt auch ein demokratischer Rechtsstaat und Singapur nicht. Kannst ja mit Jack drüber reden, der fährt da auch so drauf ab.......................
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 313
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon bnd » Fr 17. Feb 2017, 10:38

Alexyessin hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:35)

Dafür sind wir halt auch ein demokratischer Rechtsstaat und Singapur nicht. Kannst ja mit Jack drüber reden, der fährt da auch so drauf ab.......................



Dies sind Dinge, die nichts miteinander zu tun haben.
Auch in einem demokratischen Rechtsstaat darf es harte Strafen geben.
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 10805
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok94 » Fr 17. Feb 2017, 11:01

bnd hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:38)

Dies sind Dinge, die nichts miteinander zu tun haben.
Auch in einem demokratischen Rechtsstaat darf es harte Strafen geben.

Aber nicht derartige. Das hat mit Rechtstaat nix mehr zu tun. Abschreckung ist nicht alles.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 56056
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Alexyessin » Fr 17. Feb 2017, 11:07

bnd hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:38)

Dies sind Dinge, die nichts miteinander zu tun haben.
Auch in einem demokratischen Rechtsstaat darf es harte Strafen geben.


Ja, darf es. Aber nicht solche. Nennt sich eben auch Verhältnismässigkeit. Auch ein Teil der demokratischen Kultur.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 12198
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon think twice » Fr 17. Feb 2017, 15:19

Lingen: Zwei Bedienstete eines Sicherheitsdienstes wurden heute verurteilt. Sie hatten Flüchtlinge in ein Zimmer gesperrt und misshandelt. Das Gericht sah Folter in den Handlungen. Der Eine bekam wegen einer Vorstrafe 2 Jahre ohne Bewährung, der Andere 2 Jahre auf Bewährung.
Quelle: Nachrichten auf NDR2.
Wer mit mir nicht auskommt, muss eben noch etwas an sich arbeiten. ;)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4968
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 17. Feb 2017, 15:28

think twice hat geschrieben:(17 Feb 2017, 15:19)

Lingen: Zwei Bedienstete eines Sicherheitsdienstes wurden heute verurteilt. Sie hatten Flüchtlinge in ein Zimmer gesperrt und misshandelt. Das Gericht sah Folter in den Handlungen. Der Eine bekam wegen einer Vorstrafe 2 Jahre ohne Bewährung, der Andere 2 Jahre auf Bewährung.
Quelle: Nachrichten auf NDR2.

Da hat der Rechtsstaat mal klare Kante gezeigt.
Gut ist es zu wissen, das "Arbeitsaufträge" nicht der persönlichen Haftung entbinden.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 11909
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Fr 17. Feb 2017, 15:30

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Feb 2017, 15:28)

Da hat der Rechtsstaat mal klare Kante gezeigt.
Gut ist es zu wissen, das "Arbeitsaufträge" nicht der persönlichen Haftung entbinden.


Bewährung nach Folter ist wahnsinnig beeindruckend.
Die Unversehrtheit ist offenbar nichts mehr wert.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4968
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 17. Feb 2017, 15:40

Billie Holiday hat geschrieben:(17 Feb 2017, 15:30)

Bewährung nach Folter ist wahnsinnig beeindruckend.
Die Unversehrtheit ist offenbar nichts mehr wert.

Nee, der andere hat aufgrund seiner Vorstrafe 2 Jahre ohne Bewährung erhalten.
Die Unversehrtheit ist eben doch ein hoher Wert in unserem Strafrecht.
Ein deutliches Signal an alle "Sicherheitsmitarbeiter".
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 12198
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon think twice » Fr 17. Feb 2017, 15:50

Bielefeld09 hat geschrieben:(17 Feb 2017, 15:28)

Da hat der Rechtsstaat mal klare Kante gezeigt.
Gut ist es zu wissen, das "Arbeitsaufträge" nicht der persönlichen Haftung entbinden.

2 Jahre auf Bewährung für Folter? Wenn die Folterer Flüchtlinge gewesen wären und nicht Opfer, wäre das Geschrei hier aber groß.
Wer mit mir nicht auskommt, muss eben noch etwas an sich arbeiten. ;)
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4968
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 17. Feb 2017, 16:26

think twice hat geschrieben:(17 Feb 2017, 15:50)

2 Jahre auf Bewährung für Folter? Wenn die Folterer Flüchtlinge gewesen wären und nicht Opfer, wäre das Geschrei hier aber groß.

Vielleicht auch einfach nur für alle.
Die unabhängige Justiz in einem Rechtsstaat verurteilt Täter für ihre Straftaten.
Sie verurteilt also den Menschen, unabhängig von seinem Rechtsstatus und der öffentlichen Meinung.
Insofern ist mir das Geschrei von rechten Wutbürgern lediglich einen Kommentar wert.
Und der lautet im Grunde immer wieder gleich:
Richter urteilen unabhängig im Rahmen der erlassenen Gesetze.
Die Gesetze werden von Politikern erlassen.
Die Politiker sind in freien Wahlen vom Volk gewählt worden.
Und somit urteilt jeder Richter im Namen des Volkes.
Das nennt sich einfach Rechtsstaat und Demokratie.
Und das gilt es in diesen Zeiten zu verteidigen.
Es gibt eben keine Kuscheljustiz!
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 17234
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Offenbach

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon schelm » Sa 25. Feb 2017, 08:46

http://www.thueringen24.de/thueringen/a ... oesen.html

Eine Gang krimineller Einheimischer, ehemalige und wiederkehrende Straftäter, teilweise mit rechtsextremen Anstrich, spezialisiert auf Drogenhandel und Wohnungseinbrüche, macht die Gegend dort unsicher. Wieso ? Wegsperren, Schlüssel wegwerfen, Sicherungsverwahrung - Entlassung nur bei begründeter günstiger Sozialprognose. Ich brauche keine Gangs und keine Intensivstraftäter, egal welcher Herkunft ! Und es interessiert mich wie die letzte Wasserstandsmeldung vom Main, ob die Jungs vom Wickeltisch gefallen oder sich sonst wo die Rübe angeschlagen haben ! Keinen Millimeter Nährboden für die " Saat des Bösen " !
Jeder Kaiser hat das Recht nackt vor sein Volk zu treten, aber dafür bedarf es eines Volkes, das nicht blind ist.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4968
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 25. Feb 2017, 11:20

Danke für deinen Link.
Dein zitierter Artikel belegt doch, das Justiz und Polizei die Bande im Visier haben,
Straftaten aburteilen und sogar diese verhindern.
Ich nenne das einen handlungsfähigen deutschen Rechtsstaat.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste