Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 7. Jul 2018, 20:04

Dampflok94 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 20:53)

Nö, für eine Bewährung wegen des Wetters am Prozeßtag gibt es keine Rechtsgrundlage. Wegen einer Absprache schon. Man müßte also wissen, wie es mit der Beweislage aussah. Was wäre also die Alternative gewesen. Langwierige Beweisaufnahme und dann am Ende ein vielleicht härteres Urteil. Oder vielleicht ein Freispruch? Weil die Beweislage sich als zu dünn erweist?

Habe ich die Rechtsgrundlage in Frage gestellt? Es geht darum, das bei einer Vergewaltigung keine Bewährung bei heraus zu kommen hat! Egal wie, egal was! Vor allem bei den Vorstrafen:
Insgesamt elf Einträge hat er im Strafregister: Schwere Körperverletzung, Diebstahl und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte lauten die Urteile unter anderem.

Sowohl bei der Anklageverlesung als auch bei den Darstellungen der Gutachterin wirkt der Angeklage entspannt, ab und an lächelt er - von Reue ist wenig zu spüren.

https://www.news38.de/braunschweig/arti ... hrung.html

(Wobei die Quelle durchaus als kritisch anzusehen ist)
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12530
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok94 » Sa 7. Jul 2018, 20:12

jack000 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 21:04)

Habe ich die Rechtsgrundlage in Frage gestellt? Es geht darum, das bei einer Vergewaltigung keine Bewährung bei heraus zu kommen hat! Egal wie, egal was! Vor allem bei den Vorstrafen:

Das kann ich sogar nachvollziehen. Aber das ist allgemein das Problem der Absprache. Die hätte es sicherlich nicht gegeben, wenn man denn auf einer zu vollziehenden Haftstrafe bestanden hätte. Da hatten also Gericht und Staatsanwaltschaft abzuwägen. Und sind zu einem Ergebnis gekommen, welches dir nicht gefällt. (Mir übrigens auch nicht.) Aber wir wissen leider gar nicht, wie die Alternative ausgesehen hätte. Und das macht die Bewertung problematisch.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 7. Jul 2018, 21:31

Dampflok94 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 21:12)Aber wir wissen leider gar nicht, wie die Alternative ausgesehen hätte. Und das macht die Bewertung problematisch.

In der Tat wissen wir das nicht. Aber die Vergewaltigung hat doch definitv stattgefunden, es hätte auch eine andere Möglichkeit gegeben.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Boracay » Fr 13. Jul 2018, 21:39

https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... lagen.html

Was bekommt man wenn man einen Menschen völlig grundlos zu Tode foltert? Antwort: Eine lachhafte Strafe und nach kurzer Zeit ist man raus.

Solche Richter sind es nicht wert anderen Menschen die Luft weg zu atmen. Und die Presse titelt "hohe Strafe". Klar - bei Bewährung für vergewaltigende Serienstraftäter ist das natürlich hoch...
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3240
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Ammianus » Sa 14. Jul 2018, 09:30

Boracay hat geschrieben:(13 Jul 2018, 22:39)

https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... lagen.html

Was bekommt man wenn man einen Menschen völlig grundlos zu Tode foltert? Antwort: Eine lachhafte Strafe und nach kurzer Zeit ist man raus.

Solche Richter sind es nicht wert anderen Menschen die Luft weg zu atmen. Und die Presse titelt "hohe Strafe". Klar - bei Bewährung für vergewaltigende Serienstraftäter ist das natürlich hoch...


Da klebt auch das Problem der Strafmilderung bei Drogen- oder Alkoholeinfluss mit dran. Und ganz so milde sind die Urteile nun auch wieder nicht.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 14. Jul 2018, 10:01

Ammianus hat geschrieben:(14 Jul 2018, 10:30)

Da klebt auch das Problem der Strafmilderung bei Drogen- oder Alkoholeinfluss mit dran.

Ja, keine Ahnung wer sich so einen Schwachsinn ausgedacht hat.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 14. Jul 2018, 18:38

jack000 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 11:01)

Ja, keine Ahnung wer sich so einen Schwachsinn ausgedacht hat.

Und?
Nun wieder beruhigt?
Oder immer noch empört?
Deutsche Gerichte urteilen nach deutschem Recht!
Gibt es hier Zweifel am deutschem Rechtsstaat?
Klär das doch mal!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 14. Jul 2018, 18:48

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 19:38)

Und?
Nun wieder beruhigt?
Oder immer noch empört?
Deutsche Gerichte urteilen nach deutschem Recht!
Gibt es hier Zweifel am deutschem Rechtsstaat?
Klär das doch mal!

Aber dann müssen wir eben die Gesetze geändert werden. Beim Fahren unter Alkoholeinfluss gibt's ja auch mehr Ärger wenn man Unfall baut als wenn man nichts getrunken hat.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14164
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Sa 14. Jul 2018, 19:11

jack000 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 19:48)

Aber dann müssen wir eben die Gesetze geändert werden. Beim Fahren unter Alkoholeinfluss gibt's ja auch mehr Ärger wenn man Unfall baut als wenn man nichts getrunken hat.


Richtig, Gesetze sind kein Schicksal, sie können geändert werden.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 14. Jul 2018, 19:21

jack000 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 19:48)

Aber dann müssen wir eben die Gesetze geändert werden. Beim Fahren unter Alkoholeinfluss gibt's ja auch mehr Ärger wenn man Unfall baut als wenn man nichts getrunken hat.

Ja, genau;
Alles müssen wir ändern!
Strafen müssen härter sein!
Das bezahlt wer?
Du sicherlich mit Freude!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 14. Jul 2018, 19:25

Billie Holiday hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:11)

Richtig, Gesetze sind kein Schicksal, sie können geändert werden.

Nein. eine Dummheit ist auch die Regel,
aber deshalb ist auch deine Wahrheit Teil dieser Regel!
Sie ist aber nicht Wahrheit!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14164
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Sa 14. Jul 2018, 19:31

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:25)

Nein. eine Dummheit ist auch die Regel,
aber deshalb ist auch deine Wahrheit Teil dieser Regel!
Sie ist aber nicht Wahrheit!


Ich habe den Inhalt deines Auswurfes nicht verstanden.

Gesetze sind kein Schicksal, sie können geändert werden. Widerlege das.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 14. Jul 2018, 19:37

Billie Holiday hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:31)

Ich habe den Inhalt deines Auswurfes nicht verstanden.

Gesetze sind kein Schicksal, sie können geändert werden. Widerlege das.

Wofür sollen wir Gesetze ändern?
Nun schreib schon!
Und bedenke:
Welches Strafrecht sich wem anpassen soll!
Du möchtest dich anpassen?
????
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 14. Jul 2018, 19:38

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:21)

Ja, genau;
Alles müssen wir ändern!
Strafen müssen härter sein!
Das bezahlt wer?
Du sicherlich mit Freude!

Ach, das ist neuerdings eine Kostenfrage? Du hast schon seltsame Vorstellungen ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 14. Jul 2018, 19:39

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:37)

Wofür sollen wir Gesetze ändern?

Tja, wozu eigentlich? Wir hätten doch einfach alle Gesetze nach Staatsgründung so für alle Ewigkeiten einfrieren können und ersparen uns dann so ein Gedöns wie Parlament, Regierung, etc...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14164
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Billie Holiday » Sa 14. Jul 2018, 19:44

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:37)

Wofür sollen wir Gesetze ändern?
Nun schreib schon!
Und bedenke:
Welches Strafrecht sich wem anpassen soll!
Du möchtest dich anpassen?
????


Ich weiß gar nicht, warum ich auf deinen Bullshit überhaupt eingehe.
Ich sagte, Gesetze können geändert werden. Ich sagte nicht, sie sollen unbedingt geändert werden.
Es würde ausreichen, ein Strafmaß auszuschöpfen und nicht z.B. Vergewaltiger auf Bewährung breit grinsend nach Hause zu schicken, wie in dem Fall der Gruppenvergewaltigung einer 14jährigen.

Aber wer so richterhörig ist wie du, findet natürlich jedes lächerlich milde Urteil völlig ok. Richter sind auch nur Menschen. Man darf ein durch sie gefälltes Urteil kritisieren und fragwürdig finden.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 14. Jul 2018, 19:53

jack000 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:38)

Ach, das ist neuerdings eine Kostenfrage? Du hast schon seltsame Vorstellungen ...

Nein, aber ich bestehe auf den Rechtsstaat.
Du hast aber andere Dinge im Kopf.
Das sehe ich kritisch:
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 14. Jul 2018, 20:02

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 20:53)

Nein, aber ich bestehe auf den Rechtsstaat.
Du hast aber andere Dinge im Kopf.
Das sehe ich kritisch:

Und dessen Aufgabe ist zu vermeiden, das Gesetze geändert werden? Was stört dich eigentlich an meinem Vorschlag zur Gesetzesänderung? Warum sollen Betrunkene die Scheiße bauen nicht genauso dafür belangt werden als seien sie nüchtern gewesen?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 14. Jul 2018, 20:10

jack000 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 21:02)

Und dessen Aufgabe ist zu vermeiden, das Gesetze geändert werden? Was stört dich eigentlich an meinem Vorschlag zur Gesetzesänderung? Warum sollen Betrunkene die Scheiße bauen nicht genauso dafür belangt werden als seien sie nüchtern gewesen?

Widerstand gegen die Staatsgewalt ist justiziabel.
Was schreibst du hier?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27809
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 14. Jul 2018, 20:13

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Jul 2018, 21:10)

Widerstand gegen die Staatsgewalt ist justiziabel.
Was schreibst du hier?

Es hat keinen Sinn mehr hier ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste