Landtagswahlen in Hessen 2018

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32207
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 8. Sep 2018, 19:41

Vongole hat geschrieben:(08 Sep 2018, 19:49)

Achtung, Wünsche könnten in Erfüllung gehen. ;)
Bouffier ist ein Kritiker der Elche, darin gleicht er Söder fast aufs Haar.


Elche? :?:

Mir gefällt Bouffiers Umgang mit der AfD, klar und nicht so übertrieben, wie Söder.
...und die Grünen hat er ganz schön im Zaum gehalten. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 960
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon sunny.crockett » Sa 8. Sep 2018, 19:47

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2018, 20:41)

Elche? :?:

Mir gefällt Bouffiers Umgang mit der AfD, klar und nicht so übertrieben, wie Söder.
...und die Grünen hat er ganz schön im Zaum gehalten. ;)


Mit deinem Lob wird es Bouffier gar nicht mehr schmerzen, dass er nach aktueller Umfrage von gestern über 9% zur letzten Wahl verloren hat. Und die Verluste kommen nicht davon, dass er einen "klaren Umgang" mit der AfD oder die Grünen gebändigt hat.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32207
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 8. Sep 2018, 19:55

sunny.crockett hat geschrieben:(08 Sep 2018, 20:47)

Mit deinem Lob wird es Bouffier gar nicht mehr schmerzen, dass er nach aktueller Umfrage von gestern über 9% zur letzten Wahl verloren hat. Und die Verluste kommen nicht davon, dass er einen "klaren Umgang" mit der AfD oder die Grünen gebändigt hat.


Nachdem ich nicht in Hessen wähle dürfte Bouffier reichlich egal sein, ob ich ihn lobe, oder nicht. Nichts desto trotz wünschte ich, dass Söder ähnlich im Umgang mit der AfD verfahren würde, statt diese zu kopieren.
Um zu erkennen, wie er, respektive die hessische CDU, die Grünen gezügelt hat, müsste man wissen, was deren Forderungen waren.
Ob er die AfD kleinhalten kann, stellt sich erst am Wahlabend heraus.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 960
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon sunny.crockett » Sa 8. Sep 2018, 20:27

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2018, 20:55)

Nachdem ich nicht in Hessen wähle dürfte Bouffier reichlich egal sein, ob ich ihn lobe, oder nicht. Nichts desto trotz wünschte ich, dass Söder ähnlich im Umgang mit der AfD verfahren würde, statt diese zu kopieren.
Um zu erkennen, wie er, respektive die hessische CDU, die Grünen gezügelt hat, müsste man wissen, was deren Forderungen waren.
Ob er die AfD kleinhalten kann, stellt sich erst am Wahlabend heraus.


Bouffier sowie Söder werden voraussichtlich 8-10% einbüßen. Dabei ist es anscheinend egal, ob es einen Söder-Umgangston oder einen Bouffier-Umgangston gegenüber der AfD gibt, das Ergebnis ist ähnlich. Das Problem liegt einfach ganz woanders, und zwar bei einem Thema, das in ganz Europa einen Rechtsruck bringt. Nur will man das nicht hören. Und wie schon unsere Omas sagten, "wer nicht hören will, muss fühlen"
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32207
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 8. Sep 2018, 20:43

sunny.crockett hat geschrieben:(08 Sep 2018, 21:27)

Bouffier sowie Söder werden voraussichtlich 8-10% einbüßen. Dabei ist es anscheinend egal, ob es einen Söder-Umgangston oder einen Bouffier-Umgangston gegenüber der AfD gibt, das Ergebnis ist ähnlich. Das Problem liegt einfach ganz woanders, und zwar bei einem Thema, das in ganz Europa einen Rechtsruck bringt. Nur will man das nicht hören. Und wie schon unsere Omas sagten, "wer nicht hören will, muss fühlen"


Wäre dem so, dann müsste Söder 8-9% mehr haben, immerhin hält er dem neuen Rechtsruck, zumindest verbal, die Stange.
Was Bouffier definitiv nicht tut.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5196
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Misterfritz » Sa 8. Sep 2018, 20:49

sunny.crockett hat geschrieben:(08 Sep 2018, 21:27)

Bouffier sowie Söder werden voraussichtlich 8-10% einbüßen. Dabei ist es anscheinend egal, ob es einen Söder-Umgangston oder einen Bouffier-Umgangston gegenüber der AfD gibt, das Ergebnis ist ähnlich. Das Problem liegt einfach ganz woanders, und zwar bei einem Thema, das in ganz Europa einen Rechtsruck bringt. Nur will man das nicht hören. Und wie schon unsere Omas sagten, "wer nicht hören will, muss fühlen"
Und das ist, meiner bescheidenen Meinung nach, eine Folge von erlebt "ewigen" Frieden in Deutschland (Europa).
Wer nie die Erfahrung von Vertreibung(Krieg gemacht hat, wird kaum ermessen können, warum (die meisten) Menschen von da nach dort fliehen und versuchen, ein neues Leben anzufangen.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 960
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon sunny.crockett » Sa 8. Sep 2018, 20:51

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2018, 21:43)

Wäre dem so, dann müsste Söder 8-9% mehr haben, immerhin hält er dem neuen Rechtsruck, zumindest verbal, die Stange.
Was Bouffier definitiv nicht tut.


Nein eben nicht, weil die CSU erst mit MP Seehofer und dann mit MP Söder den Merkel-Kurs (also genau das Gegenteil des AfD-Kurses) mit gemacht haben. Damit ist das Vertrauen doch einiger Bürger in die CSU geschädigt. Es gab einen Zickzack-Kurs und der Wähler kann sich nicht sicher sein, ob der jetzige angkündigte Kurs nicht nach dem Wahltag wieder vorbei ist und man wie Bouffier wieder unter dem Pantoffel von Merkel steht.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32207
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 8. Sep 2018, 21:02

sunny.crockett hat geschrieben:(08 Sep 2018, 21:51)

Nein eben nicht, weil die CSU erst mit MP Seehofer und dann mit MP Söder den Merkel-Kurs (also genau das Gegenteil des AfD-Kurses) mit gemacht haben. Damit ist das Vertrauen doch einiger Bürger in die CSU geschädigt. Es gab einen Zickzack-Kurs und der Wähler kann sich nicht sicher sein, ob der jetzige angkündigte Kurs nicht nach dem Wahltag wieder vorbei ist und man wie Bouffier wieder unter dem Pantoffel von Merkel steht.


Wenn Söder als das größte Problem bezeichnet wird, das Bayern zurzeit hat, dann liegt das nicht daran, dass die bayerischen Wähler von ihm einen Abbieger zur AfD erwarten, den er nicht liefert, sondern daran, dass er sich der AfD widmet, statt den Themen, die die bayerischen Wähler vorwiegend interessieren.

Bouffier verhält sich nicht nur auf dem Parteitag authentisch pro Merkel und CDU. Dass in Hessen braungefärbte Orte und Ortsteile existieren, siehe letze Kommunalwahlen, muss er in Betracht ziehen, aber er versucht nicht, sich diesen verbal anzupassen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 960
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon sunny.crockett » Sa 8. Sep 2018, 22:22

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2018, 22:02)

Wenn Söder als das größte Problem bezeichnet wird, das Bayern zurzeit hat, dann liegt das nicht daran, dass die bayerischen Wähler von ihm einen Abbieger zur AfD erwarten, den er nicht liefert, sondern daran, dass er sich der AfD widmet, statt den Themen, die die bayerischen Wähler vorwiegend interessieren.

Bouffier verhält sich nicht nur auf dem Parteitag authentisch pro Merkel und CDU. Dass in Hessen braungefärbte Orte und Ortsteile existieren, siehe letze Kommunalwahlen, muss er in Betracht ziehen, aber er versucht nicht, sich diesen verbal anzupassen.


Woher kommen denn die Aussagen mit "AfD-Speech" bei der CSU? Doch von den linken Parteien, die hier über die Nazi-Keule verhindern wollen, dass die CSU nach dem Ausflug mit Merkel nach Links wieder zurück nach Rechts wechselt. Die Aussagen Söders wären doch bei Stoiber in den 90ern ganz normal gewesen. Ist doch nur ungewohnt, weil das links-driften ganz langsam in 10 Jahren abgelaufen ist, der Rückschritt aber nur innerhalb weniger Monate.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2421
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Vongole » Sa 8. Sep 2018, 23:06

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2018, 20:41)

Elche? :?:

Mir gefällt Bouffiers Umgang mit der AfD, klar und nicht so übertrieben, wie Söder.
...und die Grünen hat er ganz schön im Zaum gehalten. ;)


Kennen Sie nicht? "Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche" ;)
Boufiier dürfte das neue bayrische Polizeigesetz lieben, er war ja Vorreiter in Hessen.
Eine Art Spezlwirtschaft betreibt er auch, besonders was die Stromkonzerne angeht.
Ach ja, und mit "Ausländern" hat er's eh nicht, und zwar nicht erst seit 2015.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32207
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 8. Sep 2018, 23:12

Vongole hat geschrieben:(09 Sep 2018, 00:06)

Kennen Sie nicht? "Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche" ;)
Boufiier dürfte das neue bayrische Polizeigesetz lieben, er war ja Vorreiter in Hessen.
Eine Art Spezlwirtschaft betreibt er auch, besonders was die Stromkonzerne angeht.
Ach ja, und mit "Ausländern" hat er's eh nicht, und zwar nicht erst seit 2015.



Nein, kannte ich nicht. :D
Gut, Sie haben mich überzeugt, weder Söder als Söder, noch Söder mit a bisserl Bouffier versus AfD, am besten gar kein Söder. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon SirToby » So 9. Sep 2018, 11:55

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2018, 22:02)

Wenn Söder als das größte Problem bezeichnet wird, das Bayern zurzeit hat, dann liegt das nicht daran, dass die bayerischen Wähler von ihm einen Abbieger zur AfD erwarten, den er nicht liefert, sondern daran, dass er sich der AfD widmet, statt den Themen, die die bayerischen Wähler vorwiegend interessieren.



Was interessiert denn mich als bayrischen Wähler so?
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34524
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Tom Bombadil » So 9. Sep 2018, 12:09

Misterfritz hat geschrieben:(08 Sep 2018, 21:49)

...und versuchen, ein neues Leben anzufangen.

Das ist aber nicht Sinn und Zweck von Asyl.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5196
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Misterfritz » So 9. Sep 2018, 12:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Sep 2018, 13:09)

Das ist aber nicht Sinn und Zweck von Asyl.
Wenn Du nicht meinen Satz abgehackt hättest, wüsstest Du, dass das gar nicht gemeint war.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34524
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Tom Bombadil » So 9. Sep 2018, 16:04

Inwiefern ändert der erste Teil des Satzes denn etwas?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5196
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Misterfritz » So 9. Sep 2018, 19:00

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Sep 2018, 17:04)

Inwiefern ändert der erste Teil des Satzes denn etwas?
Bei den "Nackriegskindern" hatten sehr viele in der Verwandtschaft irgendwen, der geflohen war, dessen Zuhause zerstört war, die Hunger gelitten hatten, etc.
Sowas bleibt sicherlich hängen, was Krieg bedeutet.
Alpha Centauri
Beiträge: 3019
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Alpha Centauri » Di 18. Sep 2018, 08:56

Ich denke es läuft alles nach der Wahl auf Jamaika hinaus
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6334
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon firlefanz11 » Mi 26. Sep 2018, 14:32

Mein Wahl-o-mat Ergebnis:
LKR 69,8 %
FDP 68,8 %
FREIE WÄHLER 63,5 %
CDU 60,4 %
AfD 60,4 %
SPD 42,7 %
GRÜNE 41,7 %
DIE LINKE 31,3 %

Nicht wirklich überraschend... :D
WAS hingegen überraschend war ist der Umstand, dass die hessische Linke auch gg ein BGE ist...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11485
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Cat with a whip » Mi 3. Okt 2018, 14:40

Alpha Centauri hat geschrieben:(18 Sep 2018, 09:56)

Ich denke es läuft alles nach der Wahl auf Jamaika hinaus


Hätte eine knappe Mehrheit.

Letzte Umfrage:
CDU 29%
Grüne 18%
FDP 6%

Kommt drauf an, wenn die FDP noch einen kleinen Rutsch nach unten macht, dann nicht. Interessant wie mächtig (Wahl 2013 11,1%) die Grünen unter Al-Wazir in der Regierung zulegten.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1400
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Landtagswahlen in Hessen 2018

Beitragvon Fliege » Mi 3. Okt 2018, 14:43

Merkel macht die Hessen-CDU so richtig fertig. Wer so eine Kanzlerin hat, braucht auf Zukunft nicht mehr hoffen. ;-)
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste