Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27662
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon jack000 » So 22. Apr 2018, 16:53

Andrea Nahles ist zur Vorsitzenden der SPD gewählt worden. Sie bekam 66,35 Prozent der gültigen Stimmen. Ihre einzige Herausforderin, die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange, kam auf 27, 6 Prozent. In der 155-jährigen Parteigeschichte der SPD ist mit Nahles nun erstmals eine Frau die Vorsitzende.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 04199.html
Wird Andrea Nahles die SPD wieder voranbringen können?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Polibu » So 22. Apr 2018, 16:57

66% gegen eine unbedeutende Gegenkandidatin ist schon ziemlich mager. Das zeigt doch deutlich, dass viele ihr nicht vertrauen.
van Kessel
Beiträge: 785
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon van Kessel » So 22. Apr 2018, 17:05

"jack000",
Wird Andrea Nahles die SPD wieder voranbringen können?
wenn sie laut genug herumschreit, kann dies klappen, weil die Männer! :rolleyes: ängstlich in ihren Löchern verschwinden. Derweil der kleine Kevin ohne Pause seine Worthülsen absondern darf.

Habe mir (ob der fast 30° hier) am Nachmittag diese Show angehört ...nee, da hatte der Goebbels seine Leute in der Kroll-Oper intelligenter über den Löffel barbiert. Geschrei ersetzt nun mal kein Programm (namentlich wenn die Chefin nicht dabei ist, welche die Richtlinien bestimmt (oder auch nicht :( )).
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6727
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon unity in diversity » So 22. Apr 2018, 17:19

jack000 hat geschrieben:(22 Apr 2018, 17:53)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 04199.html
Wird Andrea Nahles die SPD wieder voranbringen können?

Merkel und Nahles, können sich gegenseitig ihre Hosenanzüge ausleihen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Excellero » So 22. Apr 2018, 17:20

Mod
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2188
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Vongole » So 22. Apr 2018, 17:28

van Kessel hat geschrieben:(22 Apr 2018, 18:05)

"jack000",
wenn sie laut genug herumschreit, kann dies klappen, weil die Männer! :rolleyes: ängstlich in ihren Löchern verschwinden. Derweil der kleine Kevin ohne Pause seine Worthülsen absondern darf.

Habe mir (ob der fast 30° hier) am Nachmittag diese Show angehört ...nee, da hatte der Goebbels seine Leute in der Kroll-Oper intelligenter über den Löffel barbiert. Geschrei ersetzt nun mal kein Programm (namentlich wenn die Chefin nicht dabei ist, welche die Richtlinien bestimmt (oder auch nicht :( )).


Den Vergleich mit Goebbels kannst du dir für die AfD aufheben.
Ebiker
Beiträge: 1778
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Ebiker » So 22. Apr 2018, 17:33

Polibu hat geschrieben:(22 Apr 2018, 17:57)

66% gegen eine unbedeutende Gegenkandidatin ist schon ziemlich mager. Das zeigt doch deutlich, dass viele ihr nicht vertrauen.


bätschi sag ich da nur
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
gregor
Beiträge: 70
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 10:57

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon gregor » So 22. Apr 2018, 17:46

Vongole hat geschrieben:(22 Apr 2018, 18:28)

Den Vergleich mit Goebbels kannst du dir für die AfD aufheben.

Höcke kann ja nicht schreien, der verschluckt sich am eigenem Gerülpse.
Das ganze Gekreische der Neurechten zeigt nur das sie eine unfassbare Angst haben.
Klar unter ihr tun sich riesen Löcher auf und nun kehrt die Angst ein, nicht nur eine SPD könnte Aufwind bekommen, noch mehr Angst haben sie davor, eine Frau könnte dafür verantwortlich sein.

Denn nach wie vor fehlt dieser Brüllerpartei jedes Argument ihrer Existenz.

Eine 100% eines Schulzes war ein Flopp, 66% real. Es richt nach echtem Politikleben innerhalb der SPD. Da kommt Stimmung in die Bude, kein wehleidiges Winzeln eines Goecke.
Undercover04
Beiträge: 104
Registriert: So 22. Apr 2018, 14:51

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Undercover04 » So 22. Apr 2018, 18:47

Ich finde, man sollte ihr eine Chance geben. Sie ist sicherlich nicht die einfachste und geradlinigste Politikerin aber ist nicht genau das, was alle von der modernen Politik verlangen? Dass die Politiker nicht nur auswendig gelernte Reden runterleiern sondern wieder etwas authentischer werden?
Wie gesagt. Kann sein, dass sie ein Flop ist. Aber dann wäre sie nur einer unter vielen bei der SPD.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2578
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Orbiter1 » So 22. Apr 2018, 19:00

Nahles wird auch nicht die Wende für die SPD bringen. Beim aktuellen Verschleiß für SPD-Vorstandsvorsitzende geb ich ihr bis Weihnachten. Man sollte sich daher langsam aber sicher über mögliche Nachfolger Gedanken machen. Ich tippe mal auf Scholz.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Polibu » So 22. Apr 2018, 19:01

Orbiter1 hat geschrieben:(22 Apr 2018, 20:00)

Nahles wird auch nicht die Wende für die SPD bringen. Beim aktuellen Verschleiß für SPD-Vorstandsvorsitzende geb ich ihr bis Weihnachten. Man sollte sich daher langsam aber sicher über mögliche Nachfolger Gedanken machen. Ich tippe mal auf Scholz.


Nahles's Ziel ist es Bundeskanzlerin zu werden. Sie muss durchhalten. :p
Ebiker
Beiträge: 1778
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Ebiker » So 22. Apr 2018, 19:05

Gregor hat geschrieben:(22 Apr 2018, 18:46)


Das ganze Gekreische der Neurechten zeigt nur das sie eine unfassbare Angst haben.
Klar unter ihr tun sich riesen Löcher auf und nun kehrt die Angst ein, nicht nur eine SPD könnte Aufwind bekommen, noch mehr Angst haben sie davor, eine Frau könnte dafür verantwortlich sein.



Die SPD macht die beste Wahlwerbung für die AfD, auch und gerade Bätschi- Nahles. Daran wird sich nichts ändern .

Zum anderen macht Mayer an dem anhaltenden Umfragetief der SPD vor allem die Haltung der Sozialdemokraten in der Flüchtlingsfrage verantwortlich. Das sei das größte Problem der SPD. „Ganz besonders der ‚kleine Mann‘ aus der Arbeiterschicht, der zu klassischen Wählerklientel der SPD gehört, fühlt sich bei der Verteidigung der Willkommenspolitik um seine Interessen betrogen, weil er denkt, dass die Flüchtlinge immer etwas bekommen und für ihn selbst aber zu wenig getan werde.“


https://www.focus.de/politik/deutschland/asdfasdf-40-prozent-moeglich-warum-spd-das-groesste-waehlerpotential-hat-und-wie-wenig-es-nuetzt_id_8802953.html
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33189
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon DarkLightbringer » So 22. Apr 2018, 19:34

Ebiker hat geschrieben:(22 Apr 2018, 20:05)

Die SPD macht die beste Wahlwerbung für die AfD, auch und gerade Bätschi- Nahles. Daran wird sich nichts ändern .

https://www.focus.de/politik/deutschland/asdfasdf-40-prozent-moeglich-warum-spd-das-groesste-waehlerpotential-hat-und-wie-wenig-es-nuetzt_id_8802953.html

Hauptgegner der SPD ist der linke Rand und die bürgerliche Mitte, nicht jedoch der rechte Rand. Wähler jenes Spektrums muss Seehofer von der Straße kratzen, so weit möglich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
KarlRanseier
Beiträge: 1815
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon KarlRanseier » So 22. Apr 2018, 19:50

Polibu hat geschrieben:(22 Apr 2018, 20:01)

Nahles's Ziel ist es Bundeskanzlerin zu werden. Sie muss durchhalten. :p



Dann sollte sie zur CDU wechseln. Wenn Frau Merkel in 16 oder 20 Jahren aus Altersgründen ihren Posten aufgibt, könnte Nahles durchaus folgen.

Die SPD hat fertig, Schröder und Clement haben aus ihr eine korrupte, neoliberale Partei gemacht. Von der Sorte gibt es allerdings genügend andere, auch wenn die vielleicht nicht ganz so freundlich zu den Versicherungskonzernen sind wie die Sozen.

Hätten die nicht noch viele alte Stammwähler, die gar nichts mehr mitbekommen, wären sie wohl etwa auf AfD-Niveau. Aber die Stammwähler sterben langsam aus.

Warum Nahles diesen hoffnungslosen und undankbaren Job übernimmt, kann ich nicht nachvollziehen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20893
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon H2O » So 22. Apr 2018, 19:51

Drücken wir der neuen Parteivorsitzenden, Frau Nahles die Daumen, daß sie nicht auch so schnell verschlissen wird wie der 100%ige Herr Schulz. Die Partei ist sicher nicht meine große Liebe. Mein Hauptproblem ist die berufsmäßige Laufbahn als Politiker von den Jusos, Judos, ... bis in höchste Ämter: Kindergarten, Schule, Studium irgendwas, politischer Studentenverein, Parteiarbeit, Seilschaft, Aufstieg... Aber es geht heute wohl nicht anders... eine bestens eingerichtete Republik. Wo bleibt die praktische Anbindung an den täglichen Broterwerb?
KarlRanseier
Beiträge: 1815
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon KarlRanseier » So 22. Apr 2018, 20:02

H2O hat geschrieben:(22 Apr 2018, 20:51)

Drücken wir der neuen Parteivorsitzenden, Frau Nahles die Daumen, daß sie nicht auch so schnell verschlissen wird wie der 100%ige Herr Schulz. Die Partei ist sicher nicht meine große Liebe. Mein Hauptproblem ist die berufsmäßige Laufbahn als Politiker von den Jusos, Judos, ... bis in höchste Ämter: Kindergarten, Schule, Studium irgendwas, politischer Studentenverein, Parteiarbeit, Seilschaft, Aufstieg... Aber es geht heute wohl nicht anders... eine bestens eingerichtete Republik. Wo bleibt die praktische Anbindung an den täglichen Broterwerb?



Politiker sein ist auch ein Broterwerb, sogar ein recht anspruchsvoller.

Man muss ja schließlich nicht nur Gesetzesvorlagen aus unterschiedlichen Konzernzentralen abnicken, sondern man muss auch Reden halten können. Auch ist eine gewisse schauspielerische Begabung notwendig.

Ein Politiker muss
- Gesetze abnicken
- Reden halten
- den Pöbel unterhalten
- dem Pöbel suggerieren, dass die eigene Partei doch ganz anders und besser sei (nur im Wahlkampf).
Undercover04
Beiträge: 104
Registriert: So 22. Apr 2018, 14:51

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Undercover04 » So 22. Apr 2018, 20:22

Ein Politiker, gerade wenn er Erfolg haben will, muss auch viel Zeit investieren, um sich mit dem Wesen des Menschen auseinanderzusetzen und diesen zu verstehen. Das darf man nicht unterschätzen. Ich denk sogar, dass manche Politiker auch Psychologen sein könnten.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4999
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Misterfritz » So 22. Apr 2018, 20:35

H2O hat geschrieben:(22 Apr 2018, 20:51)

Drücken wir der neuen Parteivorsitzenden, Frau Nahles die Daumen, daß sie nicht auch so schnell verschlissen wird wie der 100%ige Herr Schulz. Die Partei ist sicher nicht meine große Liebe. Mein Hauptproblem ist die berufsmäßige Laufbahn als Politiker von den Jusos, Judos, ... bis in höchste Ämter: Kindergarten, Schule, Studium irgendwas, politischer Studentenverein, Parteiarbeit, Seilschaft, Aufstieg... Aber es geht heute wohl nicht anders... eine bestens eingerichtete Republik. Wo bleibt die praktische Anbindung an den täglichen Broterwerb?
Wenn ich ehrlich bin, wünsche ich Nahles keinen Erfolg. Je eher sie geht, desto besser. Das mag zynisch klingen, aber warum sollte Jemand Nahles zur Bundeskanzlerin wählen anstatt Merkel?
Undercover04
Beiträge: 104
Registriert: So 22. Apr 2018, 14:51

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Undercover04 » So 22. Apr 2018, 20:36

Misterfritz hat geschrieben:(22 Apr 2018, 21:35)

Wenn ich ehrlich bin, wünsche ich Nahles keinen Erfolg. Je eher sie geht, desto besser. Das mag zynisch klingen, aber warum sollte Jemand Nahles zur Bundeskanzlerin wählen anstatt Merkel?


Das ist wieder destruktives Agieren. Immer nur weg weg weg und meckern, aber keine neuen Vorschläge. Wer ist denn deiner Meinung nach besser geeignet als Nahles=
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4999
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Andrea Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Beitragvon Misterfritz » So 22. Apr 2018, 20:38

Undercover04 hat geschrieben:(22 Apr 2018, 21:36)

Das ist wieder destruktives Agieren. Immer nur weg weg weg und meckern, aber keine neuen Vorschläge. Wer ist denn deiner Meinung nach besser geeignet als Nahles=
Z.B. der vorherige Interimsvorsitzende, Scholz.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste