Amtszeit des bayerischen Ministerpräsidenten begrenzen? Gute Idee?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Ist das eine gute Idee?

Umfrage endete am Mo 5. Feb 2018, 14:42

ja
7
64%
nein
4
36%
weiß nicht
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 11
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Amtszeit des bayerischen Ministerpräsidenten begrenzen? Gute Idee?

Beitragvon Ein Terraner » So 21. Jan 2018, 20:35

pikant hat geschrieben:(16 Jan 2018, 14:49)

schlechte Idee, denn die politische Qualitaet sollte entscheiden und nicht die Anzahl der Jahre.

Dasss dieser Vorschlag jetzt von Soeder also CSU kommt, ueberrascht mich schon.

Was überrascht dich da, Söder will Horstis Job.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 15317
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Amtszeit des bayerischen Ministerpräsidenten begrenzen? Gute Idee?

Beitragvon H2O » Mo 22. Jan 2018, 09:10

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 Jan 2018, 18:32)

Nein, in meiner Vorstellung eben nicht. Warum sollte jemand, der aus dem Parlament ausscheidet, denn keinen Job mehr bekommen? Die gemachten Erfahrungen sind doch auch etwas wert. Ich bin jedenfalls der Meinung, dass wir vom Berufspolitiker weg müssen, weil die sich - je länger ihre Karriere dauert - immer weiter von den Problemen der Bürger entfernen.


Damit sprechen Sie einen systematischen Zielkonflikt an. Einerseits wollen wir politikerfahrene Amtsträger, andererseits kostet Erfahrung Sammeln viel Zeit. Und obendrein sind Politiker auch Menschen, die sich für die Zeit nach Ihrer Vollzeitbeschäftigung im Parlament dann schon umsehen, während sie für die Allgemeinheit Politik "machen".

Deshalb würde ich versuchen, das vorhandene Problem durch eine geringere Anzahl von Abgeordneten ein zu dämmen. Ein Bundestag mit über 700 Abgeordneten kommt mir reichlich übertrieben groß vor, vor allen, wenn er in bestimmten Aufgabenstellungen noch von 1.200 Abgeordneten des Bundesrats begleitet wird. Die Summe der Landtagsabgeordneten dürfte den Anteil im Bundesrat noch übertreffen.

Stellen Sie sich Ihren Beruf vor, aber der Ehrgeiz hätte Sie nach einigen Jahren "in die Politik" geführt. Und nach 8 Jahren als Abgeordneter sollen Sie dann mit den gesammelten Erfahrungen einen Job für den Rest Ihres Lebens suchen. Ich stelle mir einen solchen Wechsel ziemlich problematisch vor, denn am Arbeitsplatz gibt es ja auch einen Wettstreit um die besten Plätze.

Vielleicht ist das derzeitige Kuschelmuschel doch noch ein ganz vernünftiger Kompromiß.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5529
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Amtszeit des bayerischen Ministerpräsidenten begrenzen? Gute Idee?

Beitragvon jorikke » Mo 22. Jan 2018, 10:27

H2O hat geschrieben:(22 Jan 2018, 09:10)

Damit sprechen Sie einen systematischen Zielkonflikt an. Einerseits wollen wir politikerfahrene Amtsträger, andererseits kostet Erfahrung Sammeln viel Zeit. Und obendrein sind Politiker auch Menschen, die sich für die Zeit nach Ihrer Vollzeitbeschäftigung im Parlament dann schon umsehen, während sie für die Allgemeinheit Politik "machen".

Deshalb würde ich versuchen, das vorhandene Problem durch eine geringere Anzahl von Abgeordneten ein zu dämmen. Ein Bundestag mit über 700 Abgeordneten kommt mir reichlich übertrieben groß vor, vor allen, wenn er in bestimmten Aufgabenstellungen noch von 1.200 Abgeordneten des Bundesrats begleitet wird. Die Summe der Landtagsabgeordneten dürfte den Anteil im Bundesrat noch übertreffen.

Stellen Sie sich Ihren Beruf vor, aber der Ehrgeiz hätte Sie nach einigen Jahren "in die Politik" geführt. Und nach 8 Jahren als Abgeordneter sollen Sie dann mit den gesammelten Erfahrungen einen Job für den Rest Ihres Lebens suchen. Ich stelle mir einen solchen Wechsel ziemlich problematisch vor, denn am Arbeitsplatz gibt es ja auch einen Wettstreit um die besten Plätze.

Vielleicht ist das derzeitige Kuschelmuschel doch noch ein ganz vernünftiger Kompromiß.


Der Bundesrat besteht aus 69 Mitgliedern mit jeweils einem Stellvertreter. Also 138. Streich mal eine Null, dann kommt´s ungefähr hin.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 15317
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Amtszeit des bayerischen Ministerpräsidenten begrenzen? Gute Idee?

Beitragvon H2O » Mo 22. Jan 2018, 11:42

jorikke hat geschrieben:(22 Jan 2018, 10:27)

Der Bundesrat besteht aus 69 Mitgliedern mit jeweils einem Stellvertreter. Also 138. Streich mal eine Null, dann kommt´s ungefähr hin.


'Tschuldigung, stimmt. Ich hatte die Bundesversammlung im Hinterkopf und den mächtigen Auflauf bei der Wahl des Bundespräsidenten. Dazu entsenden die Bundesländer die gleiche Anzahl von Abgeordneten wie der Bundestag... also jetzt ungefähr 700. Ich finde, daß das eine viel zu große Anzahl von Abgeordneten ist. Ich bin einigermaßen sicher, daß die Bundesländer deutlich mehr Abgeordnete haben als die 700 für die Bundesversammlung. Darauf kam es mir an.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 30395
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Amtszeit des bayerischen Ministerpräsidenten begrenzen? Gute Idee?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 22. Jan 2018, 13:14

H2O hat geschrieben:(22 Jan 2018, 09:10)

Einerseits wollen wir politikerfahrene Amtsträger...

Ich nicht.

Und obendrein sind Politiker auch Menschen, die sich für die Zeit nach Ihrer Vollzeitbeschäftigung im Parlament dann schon umsehen, während sie für die Allgemeinheit Politik "machen".

Daran wird es wahrscheinlich scheitern.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 15317
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Amtszeit des bayerischen Ministerpräsidenten begrenzen? Gute Idee?

Beitragvon H2O » Mo 22. Jan 2018, 13:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Jan 2018, 13:14)

Ich nicht.

Diese Festlegung würden Sie vermutlich sehr schnell bedauern.
Daran wird es wahrscheinlich scheitern.

Einen gewissen Überlebenswillen darf man voraussetzen. :)

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast