GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Bitte abstimmen

Die SPD sollte auf dieser Basis eine Große Koalition eingehen
17
18%
Die SPD sollte auf dieser Basis keine Große Koalition eingehen
31
33%
Unabhängig von meiner Meinung glaube ich, dass die SPD-Basis zustimmen wird
28
30%
Unabhängig von meiner Meinung glaube ich, dass die SPD-Basis nicht zustimmen wird
18
19%
 
Abstimmungen insgesamt: 94
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Polibu » So 25. Feb 2018, 20:58

Misterfritz hat geschrieben:(25 Feb 2018, 20:56)

Wieso? Es gilt das Wahlergebnis von September und nicht Umfrageergebnisse.


Auch 53% machen keine große Koalition aus.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3765
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch sibirien

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Misterfritz » So 25. Feb 2018, 21:06

Polibu hat geschrieben:(25 Feb 2018, 20:58)

Auch 53% machen keine große Koalition aus.
Es ist relativ egal, wie man diese Koalition nennt. Wenn sie eine Mehrheit im Bundestag hat, dann stellen sie die Regierung.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Polibu » So 25. Feb 2018, 21:07

Misterfritz hat geschrieben:(25 Feb 2018, 21:06)

Es ist relativ egal, wie man diese Koalition nennt. Wenn sie eine Mehrheit im Bundestag hat, dann stellen sie die Regierung.
Es ist eine normale Koalition.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3765
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch sibirien

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Misterfritz » So 25. Feb 2018, 21:10

Polibu hat geschrieben:(25 Feb 2018, 21:07)

Es ist eine normale Koalition.
Und?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30806
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 26. Feb 2018, 05:30

Die kleineren Parteien, die eine Minderheit zusammen bringen, sind noch normaler.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43628
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon frems » Mo 26. Feb 2018, 18:05

Man merkt Unmut, Unruhe und Unzufriedenheit in der CDU über das Ergebnis der Verhandlungen des Koalitionsvertrags. So ein schlechtes Ergebnis hat aber dann doch wohl niemand erwartet: https://www.welt.de/politik/deutschland ... ition.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43628
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon frems » Di 27. Feb 2018, 10:13

Und weiter geht der Krach:

„Keine Ossi-Jammerei“ – CDU im Osten fordert Posten
Bei der Vergabe der CDU-Ministerposten ist der Osten leer ausgegangen. Nun fordern Christdemokraten aus der Region Kanzlerin Merkel auf, sie bei der Vergabe von Staatssekretärsposten nicht zu übergehen.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... erkel.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5208
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Kritikaster » Di 27. Feb 2018, 10:23

Polibu hat geschrieben:(25 Feb 2018, 21:07)

Es ist eine normale Koalition.

Es ist eine Koalition, die (Zustimmung der SPD-Basis vorausgesetzt) von den beiden Parteien mit dem größten Stimmenanteil bei der letzten Bundestagswahl gebildet wird, also sehr wohl eine GROßE KOALITION, da können die AfD-Fanbubis noch so sehr ihre Minderwertigkeitskomplexe per Mimimi verbreiten, wie sie wollen, deren "alternative Realität" bleibt an der Stelle nur Teil ihrer Echokammern. :D
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon CaptainJack » Di 27. Feb 2018, 10:34

Ich weiß gar nicht, was die Ossis wollen. :rolleyes: Die wichtigsten Posten hatten sie doch u.a. die BuKa, den IM ...
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66823
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Alexyessin » Di 27. Feb 2018, 16:35

CaptainJack hat geschrieben:(27 Feb 2018, 10:34)

Ich weiß gar nicht, was die Ossis wollen. :rolleyes: Die wichtigsten Posten hatten sie doch u.a. die BuKa, den IM ...


Der IM war ein Ossi? Wann denn?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon CaptainJack » Di 27. Feb 2018, 16:49

Alexyessin hat geschrieben:(27 Feb 2018, 16:35)

Der IM war ein Ossi? Wann denn?

Hatte ich so im Kopf!
Wahrscheinlich weil er Cousin des letzten MP der DDR war, zudem damals noch laufend sächsischer Minister aller Art.
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66823
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Alexyessin » Di 27. Feb 2018, 16:49

CaptainJack hat geschrieben:(27 Feb 2018, 16:49)

Hatte ich so im Kopf!
Wahrscheinlich weil er Cousin des letzten MP der DDR war, zudem damals noch laufend sächsischer Minister aller Art.


Er ist aus Bonn. Recht mehr Westen geht fast nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon CaptainJack » Di 27. Feb 2018, 16:56

Alexyessin hat geschrieben:(27 Feb 2018, 16:49)

Er ist aus Bonn. Recht mehr Westen geht fast nicht.
Ja und, habe ich doch erklärt. Wer aber eine solche Biographie hat (inkl. Verwandtschaft) muss nicht unbedingt so westlich sein, wie du es aufgrund seines Geburtsortes glauben lassen willst.
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Polibu » Di 27. Feb 2018, 19:47

Kritikaster hat geschrieben:(27 Feb 2018, 10:23)

Es ist eine Koalition, die (Zustimmung der SPD-Basis vorausgesetzt) von den beiden Parteien mit dem größten Stimmenanteil bei der letzten Bundestagswahl gebildet wird, also sehr wohl eine GROßE KOALITION, da können die AfD-Fanbubis noch so sehr ihre Minderwertigkeitskomplexe per Mimimi verbreiten, wie sie wollen, deren "alternative Realität" bleibt an der Stelle nur Teil ihrer Echokammern. :D


Es ist keine große Koalition. Egal was du sagst :)

Das ist auch keine Erfindung der AfD. Das sagen auch Anhänger anderer Parteien. :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66823
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Alexyessin » Di 27. Feb 2018, 20:08

CaptainJack hat geschrieben:(27 Feb 2018, 16:56)

Ja und, habe ich doch erklärt. Wer aber eine solche Biographie hat (inkl. Verwandtschaft) muss nicht unbedingt so westlich sein, wie du es aufgrund seines Geburtsortes glauben lassen willst.


Sein Vater war gebürtig in Stade bei Hannover. Westen, WESTEN. Du solltest dich halt mal mit der Biographie beschäftigen. Staatsbürger in Uniform ;) Innere Führung.... sagt dir das was?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66823
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Alexyessin » Di 27. Feb 2018, 20:09

Polibu hat geschrieben:(27 Feb 2018, 19:47)

Es ist keine große Koalition. Egal was du sagst :)


Na sicher ist sie das. Das kannst du noch so infantil hier mit den imaginären Füßen aufstampfen. Aber Realitäten zu erkennen war und ist nicht deine Stärke.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Polibu » Di 27. Feb 2018, 20:50

Alexyessin hat geschrieben:(27 Feb 2018, 20:09)

Na sicher ist sie das. Das kannst du noch so infantil hier mit den imaginären Füßen aufstampfen. Aber Realitäten zu erkennen war und ist nicht deine Stärke.


Nein. Ist sie nicht. Eine große Koalition kommt mal nicht gerade mal eben so über 50%. Ob ihr das wahr haben wollt spielt dabei keine Rolle. Tatsachen zählen und nichts Anderes.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5907
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Selina » Di 27. Feb 2018, 20:52

Polibu hat geschrieben:(27 Feb 2018, 20:50)

Nein. Ist sie nicht. Eine große Koalition kommt mal nicht gerade mal eben so über 50%. Ob ihr das wahr haben wollt spielt dabei keine Rolle. Tatsachen zählen und nichts Anderes.


Welche Regierung hättest du denn gerne? Nur mal so rein theoretisch.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon Polibu » Di 27. Feb 2018, 20:55

Selina hat geschrieben:(27 Feb 2018, 20:52)

Welche Regierung hättest du denn gerne? Nur mal so rein theoretisch.


CDU (die von früher, nicht die kaputte von heute) und FDP.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5759
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: GroKo: Sondierung- und Koalitionsverhandlungen

Beitragvon jorikke » Di 27. Feb 2018, 21:23

frems hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:05)

Man merkt Unmut, Unruhe und Unzufriedenheit in der CDU über das Ergebnis der Verhandlungen des Koalitionsvertrags. So ein schlechtes Ergebnis hat aber dann doch wohl niemand erwartet: https://www.welt.de/politik/deutschland ... ition.html


Frems, ich stimme deiner Meinung mit großer Freude zu.
Sie entspricht genau der Stimmungslage die von der CDU unters Volk getragen wird um ihre Macht dauerhaft zu erhalten.
Du merkst, der erste Satz war der Versuch eines Scherzes.
Ich erklär es mal.
Rückblick:
Ausgang der Kiesinger Bundestagswahl. Die CDU hatte gewonnen. Die JU veranstaltete am Wahlabend noch Fackelzüge um den Sieg zu feiern. Am nächsten Morgen ist die FDP "gesprungen" und der ganze schöne Wahlsieg war im Eimer.
( btw, das ist für mich noch heute die größte, für Deutschland positive Tat, die sie je vollbracht hat.)
Egal, der schöne Wahlsieg hat für die CDU nichts gebracht, ihre Regierungsmacht war perdu.
...und das bei klaren Verhältnissen, nur drei Parteien im Bundestag.
Heute wird die Zersplitterung der Parteienlandschaft beklagt, Unsicherheit wird befürchtet.
Das Gegenteil ist der Fall.
Muttis CDU/CSU ist dominierend.
Zwar nur 30-40% Stimmenanteil, aber eine gesicherte CDU Dominanz ist gegeben. Die fünf weiteren Parteien im Bundestag (jeweils so um die 10% +- stellen keine Gefahr für die CDU mehr dar.)
Auf lange Zeit ein Leithammel und viele Schafe.
Wir werden viel Spaß haben wie sich die tapferen Fünf gegenseitig das Leben schwer machen.
...und Mutti wird lachen.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste