Seite 1 von 4

100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Di 2. Jan 2018, 21:28
von Senexx
Wie die Bild heute zutreffend bemerkt

http://m.bild.de/politik/inland/grosse- ... obile.html

Und fast keiner hats bemerkt. Das könnte noch ewig so bleiben. Wozu brauchen wir eine Regierung. Mit einer nur geschäftsführenden Regierung ist das Durchregieren weitgehend behindert und die geknechteten Bürger können etwas freier atmen.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Di 2. Jan 2018, 22:01
von Tom Bombadil
Inwiefern wirst du von der Regierung geknechtet? Beim Finanzamt würde ich ja noch zustimmen, das arbeitet aber auch ohne Regierung wie ein Uhrwerk, da kann sich das BAMF eine dicke Scheibe abschneiden.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Di 2. Jan 2018, 22:17
von jack000
Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jan 2018, 22:01)

Inwiefern wirst du von der Regierung geknechtet?

Die Frage stelle ich ebenso ... wie kann man durch was geknechtet werden was gar nicht existiert?

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 00:27
von DarkLightbringer
In den Niederlanden hat die Koalitionsbildung 7 Monate gedauert.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 00:27
von Senexx
Ökostromsteuern, GEZ-Zwangssteuern, Maas'sche Zensurgesetze, Islamisierung, Masseneinwanderung, Verfall der Infrastruktur, Ruin des Bildungswesen, Enteignung der Sparer, Zerstörung des Rentensystem, um nur ein paar zu nennen.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 00:36
von Ger9374
Senexx hat geschrieben:(03 Jan 2018, 00:27)

Ökostromsteuern, GEZ-Zwangssteuern, Maas'sche Zensurgesetze, Islamisierung, Masseneinwanderung, Verfall der Infrastruktur, Ruin des Bildungswesen, Enteignung der Sparer, Zerstörung des Rentensystem, um nur ein paar zu nennen.


Alles bekannte Übel , doch die Wähler scheinen
mit der Merkelschen Politik einverstanden!
Was soll man dazu noch sagen. Auch Grüne und Fdp sind noch wählbar. Die spd erwähne ich gar nicht mehr. Die Politische landschaft in der Republik scheint die grossen Probleme nicht mehr
angehen zu wollen. Nur noch Flickwerk.
Was man wählt hat man auch verdient!

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 00:38
von zollagent
Hundert Tage ohne Regierung. Und Deutschland funktioniert noch immer.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 00:39
von zollagent
Senexx hat geschrieben:(03 Jan 2018, 00:27)

Ökostromsteuern, GEZ-Zwangssteuern, Maas'sche Zensurgesetze, Islamisierung, Masseneinwanderung, Verfall der Infrastruktur, Ruin des Bildungswesen, Enteignung der Sparer, Zerstörung des Rentensystem, um nur ein paar zu nennen.

Wobei hier die Mehrzahl einfach aufgeblasene Popanze oder gar völlig aus der Luft gegriffene Panikbegriffe sind.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 00:45
von Senexx
Welche genau?

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 00:48
von Bielefeld09
zollagent hat geschrieben:(03 Jan 2018, 00:39)

Wobei hier die Mehrzahl einfach aufgeblasene Popanze oder gar völlig aus der Luft gegriffene Panikbegriffe sind.

Aber ein jeder möchte sich empören und wütend sein.
Und er will auch verstanden werden.
Und du machst das nicht!
Du gibst aber Widerworte.
So mach weiter!
Und 200 Tage ohne Regierung sind kein Problem! :D

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 10:20
von Tom Bombadil
Senexx hat geschrieben:(03 Jan 2018, 00:27)

Ökostromsteuern, GEZ-Zwangssteuern, Maas'sche Zensurgesetze, Islamisierung, Masseneinwanderung, Verfall der Infrastruktur, Ruin des Bildungswesen, Enteignung der Sparer, Zerstörung des Rentensystem, um nur ein paar zu nennen.

Das ist Politikversagen, aber keine "Knechtschaft".

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 10:26
von Senexx
pikant hat geschrieben:(03 Jan 2018, 09:27)

da hilft nur noch auswandern!
Deutschland ist am Ende.

Ich denke nicht daran, den Öko- und Linksfaschisten das Land zu überlassen.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 11:58
von pikant
Senexx hat geschrieben:(03 Jan 2018, 10:26)

Ich denke nicht daran, den Öko- und Linksfaschisten das Land zu überlassen.


alles Unheil, das sie angeblich in Deutschland ausstehen muessen haben keine Linksfaschisten zu verantworten, sondern im grossen Stil CDU,FDP oder SPD.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 13:18
von pikant
Europa2050 hat geschrieben:(03 Jan 2018, 13:13)

@Pikant: Sag ich‘s doch - schöner hätt ich auch nicht hetzen können.


'gruen angesiffte Merkelunion' haste noch vergessen zu erwaehnen - das ist doch alles nur puer Hass auf unsere lebendige Demokratie - ich verstehe solch eine Wortwahl nicht :rolleyes:

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 13:23
von Europa2050
pikant hat geschrieben:(03 Jan 2018, 13:18)

'gruen angesiffte Merkelunion' haste noch vergessen zu erwaehnen - das ist doch alles nur puer Hass auf unsere lebendige Demokratie - ich verstehe solch eine Wortwahl nicht :rolleyes:


Tja, man muss ja noch steigerungsfähig bleiben.

Nein, dasverstehe ich auch nicht, wie frustriert muss man mit sich und der Welt sein, um überall nur Unfähigkeit und Niedertracht zu sehen?
Ich lebe besser ohne ...

Und auch in den letzten 12 Jahren hat man (wie auch vorher) versucht, das Beste draus zu machen- auch wenn‘s nicht immer optimal gelang.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 13:28
von H2O
Bei allem Jammer über die geschäftsführende Bundesregierung sollten wir nicht vergessen, daß wir in Deutschland auch Landesregierungen unser Eigen nennen. So ganz viel wird uns also gar nicht entgehen... und Putin hat augenblicklich keine Lust, die Westgrenze Rußlands bis zur Maas zu vor zu schieben (hoffe ich!).

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 13:39
von pikant
Senexx hat geschrieben:(03 Jan 2018, 13:32)

Ich verteidige unsere Demokratie gegen ihre Feinde. Ich hasse unsere Demokratie nicht. Aber die asoziale Politik, die derzeit in Berlin betrieben wird.

Sie haben anscheinend ein Problem mit anderen Meinungen.


dann muessen Sie einen neuen Strang aufmachen, denn fuer die Politik in Deutschland ist nicht die Regierung verantwortlich zu machen, sondern der Bundestag. Dort fallen die Entscheidungen und die Regierung fuehrt dann aus.

Von daher merkt ja auch der Buerger diese 100 Tage geschaeftsfuehrende Bundesregierung nicht, da der Bundestag voll handlungsfaehig ist und schon reichlich beschlossen hat.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 13:42
von Senexx
pikant hat geschrieben:(03 Jan 2018, 13:39)

dann muessen Sie einen neuen Strang aufmachen, denn fuer die Politik in Deutschland ist nicht die Regierung verantwortlich zu machen, sondern der Bundestag. Dort fallen die Entscheidungen und die Regierung fuehrt dann aus.

Von daher merkt ja auch der Buerger diese 100 Tage geschaeftsfuehrende Bundesregierung nicht, da der Bundestag voll handlungsfaehig ist und schon reichlich beschlossen hat.

Die Massenimmigration 2015 z.B. wurde von der Regierung alleine veranlasst.

Und 95% der Gesetze werden von der Regierung initiiert. Der Bundestag ist in der Praxis nur noch Akklamationsorgan, die MdBs eher Stimmvieh.

Sie sind nicht auf der Höhe der politiktheoretischen Diskussion.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 13:50
von pikant
Senexx hat geschrieben:(03 Jan 2018, 13:42)



Und 95% der Gesetze werden von der Regierung initiiert. Der Bundestag ist in der Praxis nur noch Akklamationsorgan, die MdBs eher Stimmvieh.

Sie sind nicht auf der Höhe der politiktheoretischen Diskussion.


natuerlich bin ich nicht auf Ihrer Hoehe der Diskussion, der gewaehlte Volksvertreter als 'Stimmvieh' bezeichnet.

Re: 100 Tage ohne Regierung..

Verfasst: Mi 3. Jan 2018, 14:25
von Alpha Centauri
Senexx hat geschrieben:(03 Jan 2018, 00:27)

Ökostromsteuern, GEZ-Zwangssteuern, Maas'sche Zensurgesetze, Islamisierung, Masseneinwanderung, Verfall der Infrastruktur, Ruin des Bildungswesen, Enteignung der Sparer, Zerstörung des Rentensystem, um nur ein paar zu nennen.



Naja komm nicht so pessimistisch. Bei der GEZ stimme ich dir zu, die gehört abgeschafft ( oder zumindest anderes geregelt als es derzeit der Fall ist,es kann nicht sein dass man obwohl man kein Fernseher , Radio und der Gleichen benutzt bzw.besitzt trotzdem GEZ zahlen soll und wenn nicht wird dann Erzwingungshaft angedroht, das ist Unrecht), das Rentensystem gehört ebenfalls grundlegend reformiert und umgebaut, auch das Bildungsystem derzeit ist im wahrsten Sinne des Wortes " alte Schule" und dringend renovierungsbedürftig.