Landtagswahl in Bayern 2018

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68267
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Alexyessin » Mo 30. Apr 2018, 12:46

https://www.merkur.de/politik/landtagsw ... 28334.html

Naja, ist jetzt keine Überraschung dabei.
CSU der Söder , bei der SPD die Kohnen, bei den FWler Aiwanger
Die FDP schickt einen MArtin Hagen ins Rennen - und dürfte damit wohl kläglich scheitern.
Die Grünen machen es Schulz und Hartmann in der Doppelkandiatur
Bei den Linken versucht man es mit Eva Bulling-Schröter und Ates Gürnipar überhaupt mal die Landtagsluft zu schnuppern.

Und die AfD steht noch ohne da.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6870
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 3. Mai 2018, 19:05

Alexyessin hat geschrieben:(30 Apr 2018, 13:46)

https://www.merkur.de/politik/landtagsw ... 28334.html

Naja, ist jetzt keine Überraschung dabei.
CSU der Söder , bei der SPD die Kohnen, bei den FWler Aiwanger
Die FDP schickt einen MArtin Hagen ins Rennen - und dürfte damit wohl kläglich scheitern.
Die Grünen machen es Schulz und Hartmann in der Doppelkandiatur
Bei den Linken versucht man es mit Eva Bulling-Schröter und Ates Gürnipar überhaupt mal die Landtagsluft zu schnuppern.

Und die AfD steht noch ohne da.

Die Eva hat keine Chance. Die macht nun schon 20 Jahre jeden Scheiß für ihre Partei mit und am Ende werden es doch keine 5 Prozent.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68267
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Alexyessin » Do 3. Mai 2018, 19:14

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 May 2018, 20:05)

Die Eva hat keine Chance. Die macht nun schon 20 Jahre jeden Scheiß für ihre Partei mit und am Ende werden es doch keine 5 Prozent.


Glaub ich auch. Die Linke hat in Bayern halt auch keine Basis. Lag auch an Pronold.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26718
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon jack000 » Do 3. Mai 2018, 19:28

Die CSU hat lt den Umfragen keine Chance mehr auf die absolute Mehrheit mehr die sie seit (m.E. 1962) hat. Es stellt sich also die Frage nach dem Koalitionspartner.

Insgesamt eigentlich eine positive Entwicklung, da eine "Ein-Parteien-Regierung" über so einen langen Zeitraum negative Auswirkungen hat. Noch besser wäre eine Ablösung der CSU durch irgendwas anderes, aber da reicht es bei den Grünen, Linken, SPD zusammen nicht aus, da speziell die SPD ziemlich am absaufen ist in Bayern.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benedikt
Beiträge: 50
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 20:04

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Benedikt » Do 3. Mai 2018, 19:42

jack000 hat geschrieben:(03 May 2018, 20:28)
Noch besser wäre eine Ablösung der CSU durch irgendwas anderes, aber da reicht es bei den Grünen, Linken, SPD zusammen nicht aus, da speziell die SPD ziemlich am absaufen ist in Bayern.


Möge Gott das schöne Bayernland davor bewahren, daß die Linken dort an die Macht kommen. Die CSU-Alleinregierungen der letzten Jahrzehnte waren ein Segen für Bayern und die Voraussetzung dafür, daß die Welt in Bayern verglichen mit anderen Bundesländern noch relativ in Ordnung ist.

Ich hoffe auf eine absolute Mehrheit der CSU, aber mit einer starken AfD und starken Freien Wählern im Landtag, die der CSU auf die Finger schauen und wenn nötig Druck machen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68267
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Alexyessin » Do 3. Mai 2018, 19:42

jack000 hat geschrieben:(03 May 2018, 20:28)

Die CSU hat lt den Umfragen keine Chance mehr auf die absolute Mehrheit mehr die sie seit (m.E. 1962) hat. Es stellt sich also die Frage nach dem Koalitionspartner.


2008 bis 2013 gab es die schwarz-gelbe Koalition in Bayern

jack000 hat geschrieben:(03 May 2018, 20:28)
Insgesamt eigentlich eine positive Entwicklung, da eine "Ein-Parteien-Regierung" über so einen langen Zeitraum negative Auswirkungen hat. Noch besser wäre eine Ablösung der CSU durch irgendwas anderes, aber da reicht es bei den Grünen, Linken, SPD zusammen nicht aus, da speziell die SPD ziemlich am absaufen ist in Bayern.


Da müssten noch FW und FDP mit dazugehen. Das ist dann doch sehr unvorstellbar. Die Linke kannst du in Bayern ausklammern da faktisch nicht existent.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6870
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 3. Mai 2018, 20:02

jack000 hat geschrieben:(03 May 2018, 20:28)

Die CSU hat lt den Umfragen keine Chance mehr auf die absolute Mehrheit mehr die sie seit (m.E. 1962) hat. Es stellt sich also die Frage nach dem Koalitionspartner.

Insgesamt eigentlich eine positive Entwicklung, da eine "Ein-Parteien-Regierung" über so einen langen Zeitraum negative Auswirkungen hat. Noch besser wäre eine Ablösung der CSU durch irgendwas anderes, aber da reicht es bei den Grünen, Linken, SPD zusammen nicht aus, da speziell die SPD ziemlich am absaufen ist in Bayern.

Die CSU hatte doch kürzlich erst eine Koalition.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3300
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Europa2050 » Do 3. Mai 2018, 20:11

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 May 2018, 21:02)

Die CSU hatte doch kürzlich erst eine Koalition.


Der die Wahl vorhergegangen war, die dem (bis Söder) einzigen Franken den MP gekostet hatte.

Vielleicht hätte die CSU den geheimen Zusatz in der bayerischen Verfassung beachten sollen, nach dem der MP ein Altbayer zu sein hat :D
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6870
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 3. Mai 2018, 20:19

Europa2050 hat geschrieben:(03 May 2018, 21:11)

Der die Wahl vorhergegangen war, die dem (bis Söder) einzigen Franken den MP gekostet hatte.

Vielleicht hätte die CSU den geheimen Zusatz in der bayerischen Verfassung beachten sollen, nach dem der MP ein Altbayer zu sein hat :D

Jedenfalls sind absolute Mehrheiten auch nach Koalition rückholbar, beispielsweise mit der Rest-SPD oder den moralisch entleerten Grünen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30367
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Fr 4. Mai 2018, 10:24

Benedikt hat geschrieben:(03 May 2018, 20:42)

Möge Gott das schöne Bayernland davor bewahren, daß die Linken dort an die Macht kommen. Die CSU-Alleinregierungen der letzten Jahrzehnte waren ein Segen für Bayern und die Voraussetzung dafür, daß die Welt in Bayern verglichen mit anderen Bundesländern noch relativ in Ordnung ist.

Ich hoffe auf eine absolute Mehrheit der CSU, aber mit einer starken AfD und starken Freien Wählern im Landtag, die der CSU auf die Finger schauen und wenn nötig Druck machen.


Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.
Mögen die bayerischen Wähler die absolute Mehrheit der CSU verhindern und die AfD bis an die 5% Hürde verkümmern lassen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Sybilla
Beiträge: 515
Registriert: Di 3. Jun 2008, 20:56

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Sybilla » Fr 4. Mai 2018, 21:50

CSU bei 41 Prozent, die SPD stürzt ab

Als die SPD abermals in die Groko eintrat waren zwei Ereignisse so sicher als das Amen in der Kirche oder das Kreuz an der Wand.

1. Es geht alles so weiter als vor der Bundestagswahl, nichts hat sich verändert, nichts wird neu gedacht, einfach weiter so......

2. Die SPD nähert sich wie ich vorhergesagt habe der 5 % Hürde in Bayern an, ich halte es nach wie vor für möglich das die SPD in den neugewählten bayerischen Landtag nicht vertreten ist, weil sie an der 5 % Hürde gescheitert ist.

Landtagswahl in Bayern 2013 SPD 20,6 %
Bundestagswahl in Bayern 2017 Zweitstimmen SPD 15,3 %
Bayern Trend Mai 2018 SPD 12 %

Wenn die SPD noch einmal 8 % verliert ist sie raus.

Damit liegt die SPD hinter der CSU und den Grünen gleichauf mit der AFD auf Platz 3 oder 4 knapp vor den "Freien Wählern"

Weiter so SPD, Ihr schafft das...........
Uffzach
Beiträge: 1483
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Uffzach » Fr 4. Mai 2018, 22:48

Sybilla hat geschrieben:(04 May 2018, 22:50)

Wenn die SPD noch einmal 8 % verliert ist sie raus.........

Hoffentlich :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benedikt
Beiträge: 50
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 20:04

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Benedikt » Fr 18. Mai 2018, 14:40

Keine 5 Monate mehr bis zur Wahl.

Die AfD legt in Umfragen weiter zu und ist aktuell mit 13% zweitstärkste Partei in Bayern, gleichauf mit der SPD.

Die CSU kommt nicht vom Fleck und ist von einer absoluten Mehrheit weit entfernt. Die FDP nähert sich erfreulicherweise der 5%-Hürde.
Nightrain
Beiträge: 405
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Nightrain » Sa 19. Mai 2018, 11:44

Da wird Söder noch vor der Wahl die Grenze dicht machen müssen.
Julian
Beiträge: 7006
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Julian » Sa 19. Mai 2018, 12:22

Für die CSU könnte es trotz der nicht sehr guten Umfrageergebnisse dennoch zu einer absoluten Mehrheit im Parlament reichen.

So müssen FDP (5%) und Freie Wähler (7%) offenbar um den Einzug in den Landtag fürchten, und wenn eine der beiden Parteien - oder gar beide - es nicht schaffen sollte, wird es wesentlich einfacher für die CSU, die absolute Mehrheit der Mandate zu verteidigen. Grüne, AfD und SPD sehe ich dagegen sicher im Landtag, aber es wird spannend, wer hier stärkste Kraft wird. Die Linke scheint wiederum chancenlos zu sein.

Wenn es nicht reicht für eine eigene absolute Mehrheit, wird die CSU eine Auswahl an möglichen Koalitionspartnern (Grüne und SPD auf jeden Fall, ggf. auch FDP und Freie Wähler) und damit eine gute Verhandlungsposition haben. Die interessierten Juniorpartner können gegeneinander ausgespielt werden; eine Mehrheit gegen die CSU scheint, nicht zuletzt wegen der als Paria behandelten AfD, unmöglich zu sein.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49031
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon yogi61 » Sa 19. Mai 2018, 12:26

Julian hat geschrieben:(19 May 2018, 13:22)

Für die CSU könnte es trotz der nicht sehr guten Umfrageergebnisse dennoch zu einer absoluten Mehrheit im Parlament reichen.

So müssen FDP (5%) und Freie Wähler (7%) offenbar um den Einzug in den Landtag fürchten, und wenn eine der beiden Parteien - oder gar beide - es nicht schaffen sollte, wird es wesentlich einfacher für die CSU, die absolute Mehrheit der Mandate zu verteidigen. Grüne, AfD und SPD sehe ich dagegen sicher im Landtag, aber es wird spannend, wer hier stärkste Kraft wird. Die Linke scheint wiederum chancenlos zu sein.

Wenn es nicht reicht für eine eigene absolute Mehrheit, wird die CSU eine Auswahl an möglichen Koalitionspartnern (Grüne und SPD auf jeden Fall, ggf. auch FDP und Freie Wähler) und damit eine gute Verhandlungsposition haben. Die interessierten Juniorpartner können gegeneinander ausgespielt werden; eine Mehrheit gegen die CSU scheint, nicht zuletzt wegen der als Paria behandelten AfD, unmöglich zu sein.


Natürlich hat die CSU Koalitionsmöglichkeiten. Darum geht es auch nicht, sie sieht den Verlust der absoluten Mehrheit als Katastrophe an.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Julian
Beiträge: 7006
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Julian » Sa 19. Mai 2018, 12:29

yogi61 hat geschrieben:(19 May 2018, 13:26)

Natürlich hat die CSU Koalitionsmöglichkeiten. Darum geht es auch nicht, sie sieht den Verlust der absoluten Mehrheit als Katastrophe an.


Wäre ja nicht das erste Mal. Aus der letzten Koalitionsregierung mit der FDP ging die CSU gestärkt hervor.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49031
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon yogi61 » Sa 19. Mai 2018, 12:39

Julian hat geschrieben:(19 May 2018, 13:29)

Wäre ja nicht das erste Mal. Aus der letzten Koalitionsregierung mit der FDP ging die CSU gestärkt hervor.


Diese lässige Haltung musst Du dann nur noch Herrn Söder näherbringen, da hat sich dann der ganze Firlefanz um die Doppelspitze überhaupt nicht gelohnt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Julian
Beiträge: 7006
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Julian » Sa 19. Mai 2018, 12:43

yogi61 hat geschrieben:(19 May 2018, 13:39)

Diese lässige Haltung musst Du dann nur noch Herrn Söder näherbringen, da hat sich dann der ganze Firlefanz um die Doppelspitze überhaupt nicht gelohnt.


Ich denke, wenn die CSU 40%+X erreicht (und danach sieht es aus) und maximal einen Koalitionspartner braucht, wird Söder das Ganze politisch überleben. Eine Herausforderung wird es für ihn persönlich, wenn die CSU unter 40% landen sollte.

Eine Mehrheit gegen die CSU halte ich, im Gegensatz zu früheren Wahlen, dennoch für ausgeschlossen, so dass es eher ein persönliches Problem Söders wäre. Die CSU wird auf jeden Fall den nächsten Ministerpräsidenten stellen, es geht nur um die Frage, ob dieser Söder oder anders heißt, und ob es eine Alleinregierung oder Koalitionsregierung sein wird.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30367
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 19. Mai 2018, 13:35

yogi61 hat geschrieben:(19 May 2018, 13:26)

Natürlich hat die CSU Koalitionsmöglichkeiten. Darum geht es auch nicht, sie sieht den Verlust der absoluten Mehrheit als Katastrophe an.


Allzu viele sind es nicht mehr, da Söder eine Koalition mit den Grünen und der FDP bereits ausgeschlossen hat. Da bleiben nur noch SPD und FW übrig.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast