Landtagswahl in Bayern 2018

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 10:11

Merkel_Unser hat geschrieben:(12 Jun 2018, 11:07)

Unbezahlbarer Wohnungsraum ja - aber digitaler ausbau und die strassenbaugebühr (wurde doch abgeschafft?), hab noch nie jemanden gesprochen den das näher interessiert hat?


Grad die Gegend nördlich der Donau hat da drunter zu leiden. Ich kenn da halt auch ein paar Menschen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon jack000 » Di 12. Jun 2018, 12:29

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jun 2018, 22:49)

Schlechter Spam, Jack, ganz schlechter Spam. Wenn du nicht ernsthaft diskutieren möchtest, dann lass einfach deine Finger von der Tastatur.

Nein, schlichtweg Zynismus:
Wohnungsknappheit in den Großstädten, die angeblich breiten Kreisen drohende Altersarmut, die vermeintlich immer größer werdende Kluft zwischen oben und unten: Die Deutschen haben manchen Schlagzeilen zufolge, mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Die Forschungsgruppe Wahlen fragt bei der Erstellung des Politbarometers nach den „wichtigsten Problemen". Ganz vorne: das Thema Flüchtlinge.

Im aktuellen Juni-Politbarometer nannten 53 Prozent der Befragten die Flüchtlingskrise als wichtigstes Thema. Erst mit großem Abstand folgen Rente/Alterssicherung mit 15 Prozent und Soziale Gerechtigkeit mit 11 Prozent. Die Sorgen der Menschen sind mit Blick auf den Flüchtlingszustrom und die Schwierigkeiten bei der Integration gegenüber Mai angestiegen – auf 53 gegenüber 45 Prozent. Doch rangiert diese Problematik seit Jahren mit weitem Abstand vor allen anderen Politikfeldern. Der Mordfall „Susanna F.“ lässt ein weiteres Ansteigen dieses Umfragewerts erwarten.

https://www.focus.de/politik/experten/z ... 77784.html
In der Tat war ich nicht in Bayern auf dem Land, aber Flüchtlinge sind überall in Deutschland verteilt, daher ist davon auszugehen, dass die Umfragen in Bayern auf dem Land da nicht signifikant abweichen.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 12:32

jack000 hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:29)

Nein, schlichtweg Zynismus:

https://www.focus.de/politik/experten/z ... 77784.html
In der Tat war ich nicht in Bayern auf dem Land, aber Flüchtlinge sind überall in Deutschland verteilt, daher ist davon auszugehen, dass die Umfragen in Bayern auf dem Land da nicht signifikant abweichen.


53 Prozent der Befragten die Flüchtlingskrise als wichtigstes Thema. Erst mit großem Abstand folgen Rente/Alterssicherung mit 15 Prozent


Zwei Themen Bund. Merkst was?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon jack000 » Di 12. Jun 2018, 13:05

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2018, 13:32)

Zwei Themen Bund. Merkst was?

Man sagt zwar, das in Bayern die Uhren anders ticken aber trotzdem werden die Werte da doch nicht so abweichen, dass eine ganz andere Grundsatzaussage bei herauskommt.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 13:31

jack000 hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:05)

Man sagt zwar, das in Bayern die Uhren anders ticken aber trotzdem werden die Werte da doch nicht so abweichen, dass eine ganz andere Grundsatzaussage bei herauskommt.


Nur für dich, der Wahlkampf hat noch nicht begonnen. Natürlich überwiegen momentan Bundesfragen und ja, ein Teil wird auch weiterhin auf dieser Flüchtlingswelle schwimmen wollen - eben weil Menschen wie du das Thema am Laufen halten müssen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Nightrain
Beiträge: 248
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Nightrain » Di 12. Jun 2018, 13:43

Bei der CSU sind Bundesthemen immer entscheidend. Damit muss man leben, wenn man eine Klientelpartei eines einzelnen Bundeslandes mit Regierungsbeteiligung im Bund ist.
Was man im Bund durchsetzt - oder nicht - fällt auf die Landesregierung zurück.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26016
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon jack000 » Di 12. Jun 2018, 13:48

Alexyessin hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:31)

Nur für dich, der Wahlkampf hat noch nicht begonnen. Natürlich überwiegen momentan Bundesfragen und ja, ein Teil wird auch weiterhin auf dieser Flüchtlingswelle schwimmen wollen - eben weil Menschen wie du das Thema am Laufen halten müssen.

Nein, das Thema hält sich selbst am laufen weil immer wieder irgendwas ist. So ist z.B. die Pünktlichkeit der S-Bahn in Stuttgart ein Dauerärgernis und fast täglich ist von irgendwelchen Problem zu berichten und deswegen ist das permanent ein Thema, weil da nichts besser wird und deswegen auch fast jeden Tag schlechte Nachrichten im Zusammenhang mit der S-Bahn im lokalen Käseblatt zu lesen.
=> Genauso liest man im lokalen Käseblatt auch schlechte Nachrichten im Zusammenhang mit den Flüchtlingen und deswegen ist das genauso ein Thema was sich selbst am laufen hält.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66914
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Jun 2018, 13:50

jack000 hat geschrieben:(12 Jun 2018, 14:48)

Nein, das Thema hält sich selbst am laufen weil immer wieder irgendwas ist


Dank des Internets können sich die Menschen in Enkhofen wunderbar darüber aufregen, das es in Köln Kalk schon wieder Probleme mit Ausländern gibt. :thumbup:
Laß den Wahlkampf doch erstmal anlaufen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste