Landtagswahl in Bayern 2018

Moderator: Moderatoren Forum 2

lili
Beiträge: 691
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon lili » Do 11. Okt 2018, 22:12

Ich komme nicht aus Bayern.

Dennoch habe ich es trotzdem gemacht:

Linke 65%
Piraten 61,3%
Grüne 60%
SPD 58,8%
FDP 57,5%
CSU 52,5%
Freie Wähler 48,8%
AfD 47,5%
Der Arme ist nie frei, in jedem Land dient er. (Voltaire)
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Raul71 » Do 11. Okt 2018, 22:19

lili hat geschrieben:(11 Oct 2018, 23:12)

Ich komme nicht aus Bayern.

Dennoch habe ich es trotzdem gemacht:

Linke 65%
Piraten 61,3%
Grüne 60%
SPD 58,8%
FDP 57,5%
CSU 52,5%
Freie Wähler 48,8%
AfD 47,5%
Prima Frl. lili, ganz toll. Problem? Ihre beiden Favoriten werden nicht existent sein. :rolleyes:
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5422
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Zunder » Do 11. Okt 2018, 22:51

Raul71 hat geschrieben:(11 Oct 2018, 22:40)

Bin ich eigentlich inzwischen rechtsradikal? :rolleyes:

Mein Ergebnis im Wahl-O-Mat Bayern

CSU 80,3 %
AfD 67,1
FDP 60,5
FW 50
SPD 42,1
Grüne 40,8

Wieso "inzwischen"?
lili
Beiträge: 691
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon lili » Do 11. Okt 2018, 23:56

Raul71 hat geschrieben:(11 Oct 2018, 23:19)

Prima Frl. lili, ganz toll. Problem? Ihre beiden Favoriten werden nicht existent sein. :rolleyes:



Hallo? Ich habe den Wahl-O-Mat nicht manipuliert. Es war einfach das Ergebnis was rauskam. Nun denn dann habe ich halt total verloren.
Der Arme ist nie frei, in jedem Land dient er. (Voltaire)
Eulenwoelfchen
Beiträge: 492
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 12. Okt 2018, 00:12

lili hat geschrieben:(12 Oct 2018, 00:56)

Ich habe den Wahl-O-Mat nicht manipuliert.


Ich schon. :cool:
Und dann habe ich ihm ganz genau angesagt, wo er meine Kreuzerl hinmachen muss, eine Briefmarke unnötig ist,
genauso wie jede Wählerstimme für die CSU oder die Ausländerfeinde für Deutschland.
Und ab die Post. :)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33755
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 12. Okt 2018, 01:45

Alpha Centauri hat geschrieben:(11 Oct 2018, 22:35)

Volkspartei so ein Quatsch,das die Bündnis Grünen jedoch in Bayern die SPD derart abhängen würden ( wenn es am Sonntag so kommt) hätte ich nie gedacht

Die Voraussetzungen zur Volkspartei haben sie ja - verfassungsnah, westintegriert, koalitionsfähig.
Habeck, Baerbock und Schulze in Bayern - das Spitzenpersonal ist so liberal und mittig wie nie zuvor. Und man wird als Gegensatz zur AfD verstanden - im Unterschied zur Linken etwa, die immer noch auf Anti-SPD macht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3806
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Europa2050 » Fr 12. Okt 2018, 05:49

lili hat geschrieben:(12 Oct 2018, 00:56)

Hallo? Ich habe den Wahl-O-Mat nicht manipuliert. Es war einfach das Ergebnis was rauskam. Nun denn dann habe ich halt total verloren.


Warum denn?

Noch sind wir in einer Demokratie, in der jede Meinung gleich viel wert ist. Natürlich auch die Übereinstimmung mit „Die Linke“ und Piraten. Ist mir auch nicht bekannt, dass die Grundrechte einschränken oder den Rechtsstaat abschaffen wollen.

Und nachdem Du ja nicht in Bayern wählst stellt sich auch nicht die Frage nach einer taktischen Wahl, z.B. der Grünen oder SPD.

Also: Meinung behalten (auch wenn ich persönlich „Die Linke“ nicht für die erste Wahl halte, sondern die vorletzte :D )
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2775
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Orbiter1 » Fr 12. Okt 2018, 07:45

Antwort von Söder im Morgenmagazin auf die Frage ob mit den Grünen eine Koalition möglich wäre. "Nein, das Programm der Grünen ist so wie es ist nicht koalitionsfähig." Oha, ein klares Dementi ist was anderes.
Klopfer
Beiträge: 361
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 09:19

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Klopfer » Fr 12. Okt 2018, 08:06

Europa2050 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 06:49)

Warum denn?

Noch sind wir in einer Demokratie, in der jede Meinung gleich viel wert ist. Natürlich auch die Übereinstimmung mit „Die Linke“ und Piraten. Ist mir auch nicht bekannt, dass die Grundrechte einschränken oder den Rechtsstaat abschaffen wollen.

Und nachdem Du ja nicht in Bayern wählst stellt sich auch nicht die Frage nach einer taktischen Wahl, z.B. der Grünen oder SPD.

Also: Meinung behalten (auch wenn ich persönlich „Die Linke“ nicht für die erste Wahl halte, sondern die vorletzte :D )

Gleich wenig wert ist triffts genauer. Was nach der Wahl dann geschieht ist etwas vollkommen anderes.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7149
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Ein Terraner » Fr 12. Okt 2018, 08:33

Europa2050 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 06:49)

Also: Meinung behalten (auch wenn ich persönlich „Die Linke“ nicht für die erste Wahl halte, sondern die vorletzte :D )


Weil sie gerne das hätten was du auch willst?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32189
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Okt 2018, 08:51

Orbiter1 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 08:45)

Antwort von Söder im Morgenmagazin auf die Frage ob mit den Grünen eine Koalition möglich wäre. "Nein, das Programm der Grünen ist so wie es ist nicht koalitionsfähig." Oha, ein klares Dementi ist was anderes.


Söder im Morgenmagazin war ja wohl die CSU Blamage schlechthin, schuld sind immer die Anderen und die sind viel übler in der Ausdrucksweise und viel unfähiger als er und der Bürger müsse doch gefälligst in der Lage das zu erkennen. Ich mag mich irren, aber meines Erachtens hätte er mit dem Eingständnis, überzogen zu haben, eher zusätzliche Stimmen rekrutiert, als mit dem permanenten Fingerzeig auf die Anderen. Der Wahlabend wird ihn zur Demut zwingen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Raul71 » Fr 12. Okt 2018, 09:16

Zunder hat geschrieben:(11 Oct 2018, 23:51)

Wieso "inzwischen"?
Bitte lavieren sie nicht zugunsten eines Gags herum. Ist also mein Ergebnis rechtsradikal? ;)
Interessant aber, dass sie eine deutliche Präferierung der CSU als rechtsradikal ansehen. Soweit sind wir in diesem Deutschland schon gekommen. :rolleyes:
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Raul71 » Fr 12. Okt 2018, 09:27

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Oct 2018, 02:45)

Die Voraussetzungen zur Volkspartei haben sie ja - verfassungsnah, westintegriert, koalitionsfähig.
Habeck, Baerbock und Schulze in Bayern - das Spitzenpersonal ist so liberal und mittig wie nie zuvor. Und man wird als Gegensatz zur AfD verstanden - im Unterschied zur Linken etwa, die immer noch auf Anti-SPD macht.
Belanglosigkeit, Amateurhaftigkeit, frei von der Leber weg zu plappern und seinen Senf zu jedem auftauchenden Problem unausgegoren zu geben aber in der Praxis niemals umsetzen zu können, scheint inzwischen en vouge zu sein. Die Leute wollen sich gerne in eine Traumwelt entführen zu lassen. Sie haben es derzeit satt mit der brutalen Wirklichkeit konfrontiert zu werden.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7628
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon aleph » Fr 12. Okt 2018, 09:32

"in der Form" hat er gesagt. Bedeutet: Koalition ist möglich, wenn die Grünen sich bewegen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon zollagent » Fr 12. Okt 2018, 09:41

aleph hat geschrieben:(12 Oct 2018, 10:32)

"in der Form" hat er gesagt. Bedeutet: Koalition ist möglich, wenn die Grünen sich bewegen.

Wobei mir eher scheint, daß er schon weiß, daß vor allem er sich bewegen muß.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7628
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon aleph » Fr 12. Okt 2018, 09:45

zollagent hat geschrieben:(12 Oct 2018, 10:41)

Wobei mir eher scheint, daß er schon weiß, daß vor allem er sich bewegen muß.

Ja, das sagt er aber nicht :D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Senexx » Fr 12. Okt 2018, 10:13

aleph hat geschrieben:(12 Oct 2018, 10:32)

"in der Form" hat er gesagt. Bedeutet: Koalition ist möglich, wenn die Grünen sich bewegen.


Deshalb sind die Bürger sauer. Unseren Politikern ist nicht zu trauen. Am Ende steigt der Söder mit den Grünen ins Bett.

Und begeht denselben Fehler wie schon die SPD.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Alpha Centauri
Beiträge: 3011
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 12. Okt 2018, 11:02

Naja er könnte ja auch gemeinsam mit der FDP mit den Faschisten von der AFD ins Bett steigen ,
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32189
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Okt 2018, 11:23

Alpha Centauri hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:02)

Naja er könnte ja auch gemeinsam mit der FDP mit den Faschisten von der AFD ins Bett steigen ,


Dort wird er die FDP nicht finden.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1362
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Fliege » Fr 12. Okt 2018, 11:27

Orbiter1 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 08:45)
Antwort von Söder im Morgenmagazin auf die Frage ob mit den Grünen eine Koalition möglich wäre. "Nein, das Programm der Grünen ist so wie es ist nicht koalitionsfähig."

Das entspricht meiner Einschätzung, dass die CSU lieber nicht mit den Grünen, sondern mit FW und FDP koalieren würde, und sogar lieber mit der AfD als mit den Grünen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste