Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Positiv Denkender
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 6. Jan 2018, 11:13

yogi61 hat geschrieben:(05 Jan 2018, 17:48)

Wie kommst Du darauf, dass ich Sozialist bin? :?:

Wie kommst du darauf ich wäre politisch anspruchslos ?Was hat der angezeigte Link mit dem Thema zu tun ?
Immer daran denken Politik schafft nur Rahmenbedingungen . (Gilt nur für Demokratien) Alles andere muss jeder selbst richten .
Die überwiegende Mehrheit der Bürger hat das auch begriffen .Deshalb steht Deutschland auch im Vergleich
der restlichen Welt so gut da. Politik mischt sich eher zu viel ein . Weniger wäre besser. In einer Demokratie wie unsere fängt jeder bei 0 an
Welchen Weg man geht liegt an jedem selbst .
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48328
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon yogi61 » Sa 6. Jan 2018, 15:54

Positiv Denkender hat geschrieben:(06 Jan 2018, 11:13)

Wie kommst du darauf ich wäre politisch anspruchslos ?Was hat der angezeigte Link mit dem Thema zu tun ?
Immer daran denken Politik schafft nur Rahmenbedingungen . (Gilt nur für Demokratien) Alles andere muss jeder selbst richten .
Die überwiegende Mehrheit der Bürger hat das auch begriffen .Deshalb steht Deutschland auch im Vergleich
der restlichen Welt so gut da. Politik mischt sich eher zu viel ein . Weniger wäre besser. In einer Demokratie wie unsere fängt jeder bei 0 an
Welchen Weg man geht liegt an jedem selbst .


Solche Phrasen lösen keine Probleme.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Positiv Denkender
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 6. Jan 2018, 16:00

yogi61 hat geschrieben:(06 Jan 2018, 15:54)

Solche Phrasen lösen keine Probleme.

Phrasen ? Welche Probleme ? Du meinst die Linke löst auch nur ein Problem ?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25620
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 6. Jan 2018, 16:04

Dreikönigstreffen der FDP

Lindner spricht - nach vorne will er.

Die wichtigsten Punkte:

1. Der Ausstieg aus dem "Sehnsuchtsort" Jamaika sei aus "staatspolitischer Verantwortung" erfolgt.

2. Hauptkonkurrent sind die Grünen.

3. Steigbügelhalterei soll es nicht mehr geben, weder links noch rechts. Dort, wo man hin will, das ist "vorne".

4. Dem Populismus wird erneut eine Absage erteilt. Man sei in den Schattenjahren "nie der Versuchung rechter Parolen erlegen" oder den "Eurohassern" hinterhergerannt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 86540.html

Lindner, wie er leibt und lebt - moderat angriffslustig, selbstbewußt, rhetorisch gewitzt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Wähler
Beiträge: 3316
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Wähler » So 7. Jan 2018, 08:31

http://www.handelsblatt.com/politik/deu ... 35090.html
Handelsblatt 27. Dezember Die Liste der schwierigen Themen wird länger
Steuern, Gesundheit, Rente und Arbeit, Innere Sicherheit und Migration, Europa. Bildung scheint auch mehr in den Vordergrund zu rücken. Die SPD-Führung wird wohl Koalitionsverhandlungen empfehlen und den Mitgliederentscheid risikieren.
siehe auch: Arbeitsgruppen
http://www.bild.de/politik/inland/polit ... .bild.html
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5480
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon firlefanz11 » Mo 8. Jan 2018, 16:26

Schon geil. Erst erteilt der Wähler der bis dato an der Regierung befindlichen GroKo eine stimmliche Absage, und nun ruft das Wahlvieh nach schneller Regierungbildung - selbst wenns die verhasste GroKo ist. Wenns nicht zum heulen wäre, man könnte heftigst drüber lachen... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13909
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 8. Jan 2018, 16:33

firlefanz11 hat geschrieben:(08 Jan 2018, 16:26)

Schon geil. Erst erteilt der Wähler der bis dato an der Regierung befindlichen GroKo eine stimmliche Absage, und nun ruft das Wahlvieh nach schneller Regierungbildung - selbst wenns die verhasste GroKo ist. Wenns nicht zum heulen wäre, man könnte heftigst drüber lachen... :rolleyes:


Naja .. objektiv gesehen hat die die GroKo in der letzten Legislaturperiode keine schlechte Arbeit gemacht. Warum dann keine Neuauflage?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 25620
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 8. Jan 2018, 16:42

firlefanz11 hat geschrieben:(08 Jan 2018, 16:26)

Schon geil. Erst erteilt der Wähler der bis dato an der Regierung befindlichen GroKo eine stimmliche Absage, und nun ruft das Wahlvieh nach schneller Regierungbildung - selbst wenns die verhasste GroKo ist. Wenns nicht zum heulen wäre, man könnte heftigst drüber lachen... :rolleyes:

Der Wähler ist sich eben so uneinig wie die Parteien auch. Er hat nur keine Zeit zum Sondieren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 14482
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon H2O » Mo 8. Jan 2018, 16:45

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(08 Jan 2018, 16:33)

Naja .. objektiv gesehen hat die die GroKo in der letzten Legislaturperiode keine schlechte Arbeit gemacht. Warum dann keine Neuauflage?


Dem schließe ich mich an; aber der Wähler hat erst einmal anders entschieden, und er hat der GroKo erhebliche Stimmenanteile verweigert. Es reicht jetzt gerade soeben noch.

Ich empfinde diese raschen Stimmungswechsel der Befragten auch als Zeichen politischer Unreife! Und in einer solchen Gesellschaft ist man mitgefangen!
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5412
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon jorikke » Mo 8. Jan 2018, 17:26

H2O hat geschrieben:(08 Jan 2018, 16:45)

Dem schließe ich mich an; aber der Wähler hat erst einmal anders entschieden, und er hat der GroKo erhebliche Stimmenanteile verweigert. Es reicht jetzt gerade soeben noch.

Ich empfinde diese raschen Stimmungswechsel der Befragten auch als Zeichen politischer Unreife! Und in einer solchen Gesellschaft ist man mitgefangen!


Ganz im Gegenteil. Der Wähler wollte Jamaika. Die politischen Parteien haben es versaubeutelt.
Es spricht für den Wähler, die jetzt verbliebene Möglichkeit aufzugreifen und pragmatisch umzudenken, ohne sich in
melancholischen Rückwärtsbetrachtungen zu verlieren.
Mach mit, alter Freund, es ist ein Zeichen von Reife.
KarlRanseier
Beiträge: 515
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon KarlRanseier » Mo 8. Jan 2018, 18:38

Die Klimaziele hat die Kanzlerin wohl schon geopfert. Man kann schließlich nicht mit den Sozen regieren und etwas durchsetzen wollen, was nicht unmittelbar der Profitmaximierung der Konzerne (pol. korrekt: "Sicherung von Arbeitsplätzen") dient.
Ich schätze mal, die Sozen werden im Gegenzug auf ihre "Bürgerversicherung" verzichten, zumal diese ja sowieso nicht ihren geliebten Privatversicherungen dient.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 14482
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon H2O » Mo 8. Jan 2018, 18:41

jorikke hat geschrieben:(08 Jan 2018, 17:26)

Ganz im Gegenteil. Der Wähler wollte Jamaika. Die politischen Parteien haben es versaubeutelt.
Es spricht für den Wähler, die jetzt verbliebene Möglichkeit aufzugreifen und pragmatisch umzudenken, ohne sich in
melancholischen Rückwärtsbetrachtungen zu verlieren.
Mach mit, alter Freund, es ist ein Zeichen von Reife.


Sie lassen durchblicken, daß der Wähler staatstragender empfindet als seine Parteien? Das könnte schon sein. Nicht erfreulich!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13909
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 8. Jan 2018, 18:41

KarlRanseier hat geschrieben:(08 Jan 2018, 18:38)

Die Klimaziele hat die Kanzlerin wohl schon geopfert. Man kann schließlich nicht mit den Sozen regieren und etwas durchsetzen wollen, was nicht unmittelbar der Profitmaximierung der Konzerne (pol. korrekt: "Sicherung von Arbeitsplätzen") dient.
Ich schätze mal, die Sozen werden im Gegenzug auf ihre "Bürgerversicherung" verzichten, zumal diese ja sowieso nicht ihren geliebten Privatversicherungen dient.


Du findest sicher auch, dass in der DDR nicht alles schlecht war ....
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5412
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon jorikke » Mo 8. Jan 2018, 18:44

H2O hat geschrieben:(08 Jan 2018, 18:41)

Sie lassen durchblicken, daß der Wähler staatstragender empfindet als seine Parteien? Das könnte schon sein. Nicht erfreulich!


Oh, so weit soll ich gedacht haben?
Na gut, nehme ich mal billigend in Kauf. :p
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27820
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon JJazzGold » Mo 8. Jan 2018, 18:46

jorikke hat geschrieben:(08 Jan 2018, 17:26)

Ganz im Gegenteil. Der Wähler wollte Jamaika. Die politischen Parteien haben es versaubeutelt.
Es spricht für den Wähler, die jetzt verbliebene Möglichkeit aufzugreifen und pragmatisch umzudenken, ohne sich in
melancholischen Rückwärtsbetrachtungen zu verlieren.
Mach mit, alter Freund, es ist ein Zeichen von Reife.


Rmhm, mag sein, dass ich die Ausnahme bin, aber ich wollte kein Jamaika und habe dementsprechend gewählt.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 14482
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon H2O » Mo 8. Jan 2018, 18:46

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(08 Jan 2018, 18:41)

Du findest sicher auch, dass in der DDR nicht alles schlecht war ....


Aber die Sache mit den Autobahnen war vorher!
KarlRanseier
Beiträge: 515
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon KarlRanseier » Mo 8. Jan 2018, 18:59

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(08 Jan 2018, 18:41)

Du findest sicher auch, dass in der DDR nicht alles schlecht war ....



Es ist allgemein bekannt, dass die DDR besonders bei Menschen in den Westzonen viele Traumata ausgelöst hat.
Was das mit dem Thema zu tun hat, erschließt sich mir allerdings nicht. :?: :?: :?:
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9855
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Cat with a whip » Mo 8. Jan 2018, 19:18

KarlRanseier hat geschrieben:(08 Jan 2018, 18:38)

Die Klimaziele hat die Kanzlerin wohl schon geopfert. Man kann schließlich nicht mit den Sozen regieren und etwas durchsetzen wollen, was nicht unmittelbar der Profitmaximierung der Konzerne (pol. korrekt: "Sicherung von Arbeitsplätzen") dient.
Ich schätze mal, die Sozen werden im Gegenzug auf ihre "Bürgerversicherung" verzichten, zumal diese ja sowieso nicht ihren geliebten Privatversicherungen dient.


Die Aufkündigung der Klimaziele ist beidseitig gewollt und keine Verhandlungsmasse. Das klappt weil die Grünen raus sind.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13909
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 8. Jan 2018, 19:19

KarlRanseier hat geschrieben:(08 Jan 2018, 18:59)

Es ist allgemein bekannt, dass die DDR besonders bei Menschen in den Westzonen viele Traumata ausgelöst hat.
Was das mit dem Thema zu tun hat, erschließt sich mir allerdings nicht. :?: :?: :?:


sehr viel, was deine Einstellung angeht ;)
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
KarlRanseier
Beiträge: 515
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon KarlRanseier » Mo 8. Jan 2018, 19:26

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(08 Jan 2018, 19:19)

sehr viel, was deine Einstellung angeht ;)



Ich glaube, von DDR-Politikern wurde ähnlich viel gelogen wie heute von CDU- oder SPD-Bonzen. Das gehört zum Job eines Politikers, egal welchem Regime er gerade dient.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste