Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48328
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon yogi61 » So 31. Dez 2017, 14:49

JJazzGold hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:48)

Um mir vorzustellen, die SPD Basis würde ihrer üblichen staatstragenden Pflicht nicht nachkommen, fehlt mir gerade die Phantasie.


Kommt darauf an,auf was Frau Merkel sich einlässt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Woppadaq
Beiträge: 2284
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Woppadaq » So 31. Dez 2017, 15:18

JJazzGold hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:27)

Es ging um die Frage, welches die angeblichen Qualifikationen sind, die Schulz für ein Ministeramt auszeichnen.


Ich habe korrekt darauf geantwortet. Danke für die Kenntnisnahme.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48328
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon yogi61 » So 31. Dez 2017, 15:22

Frau Merkel hat heute in ihrer etwas seltsamen Neujahrsansprache eine zügige Regierungsbildung versprochen und hier wird über Martin Schulz als Minister diskutiert, das passt doch nicht zusammen. Martin darf sich natürlich aussuchen ob er Minister wird oder nicht und Qualifikationen spielen in Ministerien keine Rolle.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Positiv Denkender
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Positiv Denkender » So 31. Dez 2017, 15:28

yogi61 hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:14)

Man muss sich aber nicht unbedingt als Lemming outen. Der Staat hat die verdammte Pflicht Probleme auch direkt zu lösen,es ist absoluter Nonsens der Politik einen Persilschein ausstellen zu wollen.

Den stellst du doch deinen Linken aus . Eine Frechheit alle die deine linken Vorstellungen nicht teilen als unpolitische
Hammelherde zu beschimpfen . Diese Herde verhindert zumindest das Linke hier jemals Regierungsverantwortung übernehmen können .
Das zeichnet diese Hammelherde aus . Solange deine Herde in der Versenkung bleibt muss man sich um dieses Land keine Sorgen machen .
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48328
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon yogi61 » So 31. Dez 2017, 15:40

Positiv Denkender hat geschrieben:(31 Dec 2017, 15:28)

Den stellst du doch deinen Linken aus . Eine Frechheit alle die deine linken Vorstellungen nicht teilen als unpolitische
Hammelherde zu beschimpfen . Diese Herde verhindert zumindest das Linke hier jemals Regierungsverantwortung übernehmen können .
Das zeichnet diese Hammelherde aus . Solange deine Herde in der Versenkung bleibt muss man sich um dieses Land keine Sorgen machen .


Es sind keine linken Positionen, wenn man das immer nocht fest verankerte Obrikeitsdenken und Speichellecken in diesem Land beklagt. Wir sollten nicht denken, dass diese geschichtlich gesehende Sekunden-Demokratie in Deutschland ohne ein Zutun und einen vernünftigen politischen Diskurs für die Ewigkeit sind.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27820
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon JJazzGold » So 31. Dez 2017, 16:18

Woppadaq hat geschrieben:(31 Dec 2017, 15:18)

Ich habe korrekt darauf geantwortet. Danke für die Kenntnisnahme.


Ebenfalls ein erfreuliches neues Jahr.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27820
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon JJazzGold » So 31. Dez 2017, 16:26

yogi61 hat geschrieben:(31 Dec 2017, 14:49)

Kommt darauf an,auf was Frau Merkel sich einlässt.


Ich schätze, auf weniger als die SPD sich erhofft.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Positiv Denkender
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Positiv Denkender » Mo 1. Jan 2018, 16:10

yogi61 hat geschrieben:(31 Dec 2017, 15:40)

Es sind keine linken Positionen, wenn man das immer nocht fest verankerte Obrikeitsdenken und Speichellecken in diesem Land beklagt. Wir sollten nicht denken, dass diese geschichtlich gesehende Sekunden-Demokratie in Deutschland ohne ein Zutun und einen vernünftigen politischen Diskurs für die Ewigkeit sind.

Immer wieder lustig wenn Linke andere die sich in diesem Staat durchsetzen und behaupten als Speichellecker beschimpfen .
Im Speichellecken gegenüber deinen Genossen bist du doch unübertroffen . Obrigkeitsdenken ? Das wurde in sozialistischen Staaten
verordnet. Hier kann sich jeder nach eigenen Fähigkeiten und Willen entfalten ohne die Speichel der Genossen lecken zu müssen .
Was verstehst du unter Obrigkeitsdenken ? Das Menschen sich in dieser Demokratie nicht vom Staat aushalten lassen ?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48328
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon yogi61 » Di 2. Jan 2018, 08:35

Positiv Denkender hat geschrieben:(01 Jan 2018, 16:10)

Immer wieder lustig wenn Linke andere die sich in diesem Staat durchsetzen und behaupten als Speichellecker beschimpfen .
Im Speichellecken gegenüber deinen Genossen bist du doch unübertroffen . Obrigkeitsdenken ? Das wurde in sozialistischen Staaten
verordnet. Hier kann sich jeder nach eigenen Fähigkeiten und Willen entfalten ohne die Speichel der Genossen lecken zu müssen .
Was verstehst du unter Obrigkeitsdenken ? Das Menschen sich in dieser Demokratie nicht vom Staat aushalten lassen ?


Deine devote Haltung und die Anspruchslosigkeit an die Politik sei Dir natürlich unbenommen, sie ist deshalb aber immer noch nicht richtig.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5411
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon jorikke » Di 2. Jan 2018, 12:26

yogi61 hat geschrieben:(02 Jan 2018, 08:35)

Deine devote Haltung und die Anspruchslosigkeit an die Politik sei Dir natürlich unbenommen, sie ist deshalb aber immer noch nicht richtig.


Zugegebenermaßen ist PD schon ein Exemplar der besonderen Art.
Allerdings liest er sich immer wie ein Mensch, der im Leben zurecht kommt und die Zweifel anderer mit Unverständnis sieht.
Eine Haltung, etwas egozentrisch aber deshalb nicht automatisch falsch.
Seine Klimpergeld Beitrage möchte ich schon deshalb nicht missen weil sie sich ins sektiererische verlaufen haben und - ob ihrer Kuriosität - amüsant waren.
Deine grundsätzliche Haltung, allen Beiträgen, die auch nur im Ansatz Zustimmung und Zufriedenheit erkennen lassen als devot und dümmlich abzustempeln, ist weit unangenehmer.
...aber mach die nix draus, ist bloß meine Meinung.
Wähler
Beiträge: 3316
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Wähler » Mi 3. Jan 2018, 17:41

https://www.welt.de/newsticker/news1/ar ... n-vor.html
Welt 3. Januar Auch Fachpolitiker stoßen bei Streitthemen dazu
Die CSU-Bundestagsabgeordneten wollen auf ihrer am Donnerstag beginnenden Klausur in Kloster Seeon unter anderem einen Beschluss zu Leistungskürzungen für Asylbewerber fassen.
SPD-Vize Ralf Stegner erteilte den Vorschlägen im RBB Sender Radioeins eine klare Absage. "All dese Dinge wird es mit der SPD nicht geben, das weiß die CSU auch", sagte er.

Seehofer machte derweil deutlich, dass eine Bürgerversicherung mit der CSU "nicht in Frage" komme. Allerdings könne über Verbesserungen innerhalb des Systems von privaten und gesetzlichen Versicherungen gesprochen werden, sagte er.

Die Protagonisten laufen sich warm. ;)
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Alpha Centauri
Beiträge: 1546
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 3. Jan 2018, 19:24

Wähler hat geschrieben:(03 Jan 2018, 17:41)

https://www.welt.de/newsticker/news1/ar ... n-vor.html
Welt 3. Januar Auch Fachpolitiker stoßen bei Streitthemen dazu


Die Protagonisten laufen sich warm. ;)


Ja, härter Flüchtlingspolitik vs. Bürgerversicherung, entweder Kompromiss oder die GroKo ist von vornherein eine Totgeburt.
Wähler
Beiträge: 3316
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Wähler » Do 4. Jan 2018, 06:22

Wähler hat geschrieben:(03 Jan 2018, 17:41)
https://www.welt.de/newsticker/news1/ar ... n-vor.html
Welt 3. Januar Auch Fachpolitiker stoßen bei Streitthemen dazu
Die Protagonisten laufen sich warm. ;)

Alpha Centauri hat geschrieben:(03 Jan 2018, 19:24)
Ja, härter Flüchtlingspolitik vs. Bürgerversicherung, entweder Kompromiss oder die GroKo ist von vornherein eine Totgeburt.

Beim Thema Leiharbeit und Niedriglohnsektor rührt sich bei der SPD zur Zeit kaum etwas.
siehe Grafiken:Leiharbeit Deutschland seit 2005 - Niedriglohnsektor EU
https://pbs.twimg.com/media/DSmxGgfXkAAze4j.jpg
https://pbs.twimg.com/media/DSmxImuWkAAevQ1.jpg
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Positiv Denkender
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Positiv Denkender » Do 4. Jan 2018, 17:43

yogi61 hat geschrieben:(02 Jan 2018, 08:35)

Deine devote Haltung und die Anspruchslosigkeit an die Politik sei Dir natürlich unbenommen, sie ist deshalb aber immer noch nicht richtig.

Du meinst wenn jemand kein Kommunist oder Sozialist ist wäre man gegenüber Politik anspruchslos ?
Wäre es so würde ich ja deinen sozialistischen Matsch teilen . Politisch anspruchsloser als im Sozialismus geht nicht .
oder wolltest du irgendjemanden erzählen Bürger in sozialistischen oder kommunistischen Systemen könnten auch nur den Hauch
von politischen Anspruch erheben ? Wenn wurden diese Leute eingesperrt . Oder meinst du gar ,würden die Nachfolger der SED Regierungsverantwortung übernehmen
würden Bürger höhere Ansprüche an Staat und Regierung stellen dürfen .? Bisher sind wir in 70 Jahren bestens ohne diese
Gleichmacher ausgekommen . Du solltest dich einmal in der Welt und Europa herumhören .
Trotzdem immer wieder belustigend wenn Sozialisten anderen erzählen wollen, dass diese Ideologie auch nur in einem Land der
Welt funktionieren würde . Warum hat sich vor 29 Jahren Ost und Südosteuropa gegen dein bevorzugtes System aufgelehnt ?
Woppadaq
Beiträge: 2284
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Woppadaq » Do 4. Jan 2018, 18:20

Positiv Denkender hat geschrieben:(04 Jan 2018, 17:43)

Du meinst wenn jemand kein Kommunist oder Sozialist ist wäre man gegenüber Politik anspruchslos ?
Wäre es so würde ich ja deinen sozialistischen Matsch teilen . Politisch anspruchsloser als im Sozialismus geht nicht .
oder wolltest du irgendjemanden erzählen Bürger in sozialistischen oder kommunistischen Systemen könnten auch nur den Hauch
von politischen Anspruch erheben ?


Definiere mal politischen Anspruch. Als ehemaliger Ossi klingt für mich deine Aussage wie typische Wessi-Grosskotzerei.

Oder meinst du gar ,würden die Nachfolger der SED Regierungsverantwortung übernehmen
würden Bürger höhere Ansprüche an Staat und Regierung stellen dürfen .?


Für die meisten Leute ist doch eher das Problem, dass sie das könnten. Auch wenn es möglicherweise nicht finanzierbar wäre.
Polibu
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Polibu » Do 4. Jan 2018, 19:22

Wenn ich mir die Nachrichten der letzten Tage so anschaue, dann glaube ich nicht, dass es zu einer großen Koalition kommt. Ich tippe mittlerweile auf Neuwahlen. Eine Minderheitsregierung halte ich für unrealistisch.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5411
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon jorikke » Fr 5. Jan 2018, 11:47

Polibu hat geschrieben:(04 Jan 2018, 19:22)

Wenn ich mir die Nachrichten der letzten Tage so anschaue, dann glaube ich nicht, dass es zu einer großen Koalition kommt. Ich tippe mittlerweile auf Neuwahlen. Eine Minderheitsregierung halte ich für unrealistisch.


Das fürchte ich auch, um gleich hinzuzufügen, zu fürchten gibt es da eigentlich nichts.
Die schwache SPD Führung wird möglicherweise die Mitglieder nicht überzeugen können.
Dann Neuwahlen, na und?
Alpha Centauri
Beiträge: 1546
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 5. Jan 2018, 12:50

jorikke hat geschrieben:(05 Jan 2018, 11:47)

Das fürchte ich auch, um gleich hinzuzufügen, zu fürchten gibt es da eigentlich nichts.
Die schwache SPD Führung wird möglicherweise die Mitglieder nicht überzeugen können.
Dann Neuwahlen, na und?



Na ohne die geforderte Bürgerversicherung ohnehin.nicht, da wird die Mitgliederbasis der Sozen sonst nicht mitgehen Richtung GroKo
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48328
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon yogi61 » Fr 5. Jan 2018, 17:48

Positiv Denkender hat geschrieben:(04 Jan 2018, 17:43)

Du meinst wenn jemand kein Kommunist oder Sozialist ist wäre man gegenüber Politik anspruchslos ?
Wäre es so würde ich ja deinen sozialistischen Matsch teilen . Politisch anspruchsloser als im Sozialismus geht nicht .
oder wolltest du irgendjemanden erzählen Bürger in sozialistischen oder kommunistischen Systemen könnten auch nur den Hauch
von politischen Anspruch erheben ? Wenn wurden diese Leute eingesperrt . Oder meinst du gar ,würden die Nachfolger der SED Regierungsverantwortung übernehmen
würden Bürger höhere Ansprüche an Staat und Regierung stellen dürfen .? Bisher sind wir in 70 Jahren bestens ohne diese
Gleichmacher ausgekommen . Du solltest dich einmal in der Welt und Europa herumhören .
Trotzdem immer wieder belustigend wenn Sozialisten anderen erzählen wollen, dass diese Ideologie auch nur in einem Land der
Welt funktionieren würde . Warum hat sich vor 29 Jahren Ost und Südosteuropa gegen dein bevorzugtes System aufgelehnt ?


Wie kommst Du darauf, dass ich Sozialist bin? :?:
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Positiv Denkender
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Jamaika ist gescheitert - Wie geht es weiter?

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 6. Jan 2018, 11:10

Woppadaq hat geschrieben:(04 Jan 2018, 18:20)

Definiere mal politischen Anspruch. Als ehemaliger Ossi klingt für mich deine Aussage wie typische Wessi-Grosskotzerei.



Für die meisten Leute ist doch eher das Problem, dass sie das könnten. Auch wenn es möglicherweise nicht finanzierbar wäre.


Um politischen Anspruch tu definieren musst du den User Yogi fragen . Der hat behauptet nicht Linke wären politisch anspruchslos .

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast