Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Moderator: Moderatoren Forum 2

Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3696
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Okt 2017, 07:31

JJazzGold hat geschrieben:(16 Oct 2017, 08:29)

Tim Cook, habe ich auch gelesen.

Ein Fehler in der Erinnerung. Trotzdem ein bemerkenswertes Interview. Wir sollten weder Niedersachsen noch Deutschland schlechter ausmalen als es ist.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Welfenprinz » Mo 16. Okt 2017, 07:53

Julian hat geschrieben:(15 Oct 2017, 22:21)

CaptainJack hat einen legitimen Aspekt aufgeworfen. Wie bei jeder Landtagswahl kann man sich nämlich fragen, inwiefern bundespolitische Aspekte heroingespielt haben. Wenn sich gerade in den letzten Wochen, also vor und nach der Bundestagswahl, große Verschiebungen ergeben haben, ist es durchaus möglich, dass die Bundespolitik eine Rolle gespielt hat. Ist es Zufall, dass alle Jamaika-Parteien verloren haben? Auf ähnliche Weise könnte man vermuten, dass das etwas schlechtere Ergebnis der AfD mit Petrys Austritt und der damit einhergehenden Verunsicherung zu tun haben könnte.

Möglicherweise standen auch landespolitische Themen im Vordergrund; zumindest soll Herr Weil ja einen hervorragenden Wahlkampf geführt haben, wenn auch ansonsten das Land eher erfolglos daherkommt, und der CDU-Kandidat soll ja sehr farblos sein. Auf jeden Fall sollte solch eine Diskussion hier erwünscht sein und keinen Grund darstellen, einen Mitdiskutanten auf unhöfliche Weise anzugehen und den Versuch zu starten, ihn lächerlich zu machen, wie du es mit CaptainJack getan hast.


Wie sünnerklaas richtig geschrieben hat,waren landespolitische Themen in Nds ausschlaggebend.
Ich hatte schon im anderen Strang vor einiger Zeit geschrieben,dass Althusmann eben ein farbloser Kandidat ist und Weil ein beliebter Ministerpräsident gegen den keine Antistimmung festzustellen war.
Seine Stärken sind sein geräuschloses,skandalfreies Regieren und .....er eint. Er kann sicher auftreten und vermitteln vor Wolfsburger VW-Arbeitern wie vor Cloppenburger Bauern.

Seine Schwäche,die eben überhaupt nur zu den vorgezogenen Wahlen und Ende der Koalition führte,war halt sein Koalitionspartner. :( :(
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
KarlRanseier
Beiträge: 377
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon KarlRanseier » Mo 16. Okt 2017, 08:08

watisdatdenn? hat geschrieben:(15 Oct 2017, 23:27)

Wo steht das im Parteiprogramm?
Ich lese dort bezüglich Demokratie nur davon, dass man auf Bundesebene Volksabstimmung einführen will, was ich schwer befürworte (und die cdu/fdp stark ablehnt).

Aber vielleicht kann ich im Gegensatz zu ihnen nicht richtig lesen?



Die AfD hetzt z.B. gegen Muslime. Das ist mit demokratischen Grundsätzen nicht vereinbar.

Von unseren Grundwerten ist sie weiter entfernt als die meisten Salafisten. Aber der Staat ist auf dem rechten Auge blind, nicht nur im Osten. Hitlergrüßer Höcke blieb von der Justiz unbehelligt.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26946
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mo 16. Okt 2017, 08:08

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Oct 2017, 08:31)

Ein Fehler in der Erinnerung. Trotzdem ein bemerkenswertes Interview. Wir sollten weder Niedersachsen noch Deutschland schlechter ausmalen als es ist.


Kein Problem, bei mir klinkt Apple auch immer noch spontan mit Steve Jobs. :) Ein bemerkenswertes Interview insofern, als es die nachvollziehbare Verwunderung darüber ausdrückte, dass die Leistungen Deutschlands intern wesentlich schlechter wahrgenommen werden, als extern. Scheint, als in Deutschland nach wie vor gerne auf hohem Niveau gejammert wird.

Ich müsste auf die Suche gehen, am Wochenende habe ich einen Artikel gelesen, der auf die relativ scharf gezogene Grenze im Norden Niedersachsens zwischen SPD und CDU Wählern hinwies. Vage aus dem Gedächtnis, Ostfriesland SPD, im Emsland CDU. Da würde eine GroKo verbinden. ;)
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Senexx » Mo 16. Okt 2017, 08:12

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Oct 2017, 08:31)

Ein Fehler in der Erinnerung. Trotzdem ein bemerkenswertes Interview.

Tim Cook bedankt sich dafür, dass die Deutschen seine überteuerten Produkte kaufen, die er mit Sklavenarbeit in China herstellen lässt, Apple nicht besteuern, und vor allem keine Konkurrenz machen.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11367
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Dampflok94 » Mo 16. Okt 2017, 08:14

Welfenprinz hat geschrieben:(16 Oct 2017, 08:53)Seine Schwäche,die eben überhaupt nur zu den vorgezogenen Wahlen und Ende der Koalition führte,war halt sein Koalitionspartner. :( :(

Jein. Das Manöver der CDU, die Grünen-Abgeordnete zu sich zu lotsen, war ein echter Rohrkrepierer. Das hat nicht unwesentlich zur Niederlage der CDU beigetragen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3696
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Okt 2017, 08:15

JJazzGold hat geschrieben:(16 Oct 2017, 09:08)

Kein Problem, bei mir klinkt Apple auch immer noch spontan mit Steve Jobs. :) Ein bemerkenswertes Interview insofern, als es die nachvollziehbare Verwunderung darüber ausdrückte, dass die Leistungen Deutschlands intern wesentlich schlechter wahrgenommen werden, als extern. Scheint, als in Deutschland nach wie vor gerne auf hohem Niveau gejammert wird.

Ich müsste auf die Suche gehen, am Wochenende habe ich einen Artikel gelesen, der auf die relativ scharf gezogene Grenze im Norden Niedersachsens zwischen SPD und CDU Wählern hinwies. Vage aus dem Gedächtnis, Ostfriesland SPD, im Emsland CDU. Da würde eine GroKo verbinden. ;)

Das wäre die naheliegende Koalition im Land und würde die CDU vor dummen Radikalisierungsideen einige Randgruppen bewahren - gerade in einem Land, in dem selbst die Radikalenpartei damit nichts holt. Für die SPD gilt mit Blick auf die gescheiterte Linke ähnliches.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
CaptainJack
Beiträge: 11088
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon CaptainJack » Mo 16. Okt 2017, 08:34

think twice hat geschrieben:(15 Oct 2017, 23:34)

Seit wann verteidigen Trolle die Demokratie?

Wenn es dir reinläuft, machst gerade du das ja immer wieder!?? :rolleyes:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9165
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon garfield336 » Mo 16. Okt 2017, 08:35

Warum sprechen alle von einer Niederlage der CDU ?

Nach Lage der Dinge ist es nur einer der verloren hat, und das ist die derzeitige Landesregierung. Die kann abtreten, Die hat keine Mehrheit mehr.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3696
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Okt 2017, 08:37

garfield336 hat geschrieben:(16 Oct 2017, 09:35)

Warum sprechen alle von einer Niederlage der CDU ?

Nach Lage der Dinge ist es nur einer der verloren hat, und das ist die derzeitige Landesregierung. Die kann abtreten, Die hat keine Mehrheit mehr.

Es ist der CDU Niedersachsen nur ungenügend gelungen, an das Bundestagswahlergebnis im Land anzuknüpfen.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
CaptainJack
Beiträge: 11088
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon CaptainJack » Mo 16. Okt 2017, 08:58

Der Erfolg Weils (vor allem im Endspurt) ist natürlich auch auf seine überdeutlichen Worte gegen Merkel und damit der Flüchtlingspolitik zurückzuführen.
Auch Schröders Parteikollege Stephan Weil äußerte sich in einem Zeitungsinterview kritisch. "Die Bundeskanzlerin wird sich im Laufe des Jahres korrigieren müssen", sagte Niedersachsens Ministerpräsident der "Welt". "Entweder gelingt es, international die Zugangszahl zu drosseln. Oder wir müssen Dinge tun, die niemand will und die Europa schaden werden."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-gerhard-schroeder-und-stephan-weil-kritisieren-angela-merkel-a-1072127.html
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Welfenprinz » Mo 16. Okt 2017, 09:03

Dampflok94 hat geschrieben:(16 Oct 2017, 09:14)

Jein. Das Manöver der CDU, die Grünen-Abgeordnete zu sich zu lotsen, war ein echter Rohrkrepierer. Das hat nicht unwesentlich zur Niederlage der CDU beigetragen.


Die Niederlage der CDU kam nach dem Ende der Koalition. ;)
Es hat da schon gewaltig geknirscht. Dillettantischstes Raumordnungsprogramm aller Zeiten (krachend gescheitert vor allem an den SPD Kommunen und Kreisen), Blockadehaltung bei A39 und Küstenautobahn,Referendariatsumgestaltung in den grünen Ministerien um turnusmässig der SPD zustehende Posten aufzulösen. ..........die Liste der Sandkörner im Getriebe war lang.
Weil ist eben der Typ,der das geräuschlose Regieren bevorzugt,und auch hervorragend beherrscht. Deswegen hat er nie den Koalitionspartner zu personellen Umbesetzungen gedrängt sondern eher mal kalt gestellt und dann von SPD Leuten aus der Staatskanzlei erledigen lassen.
Ist neben seinem Stil natürlich auch der Einstimmenmehrheit geschuldet gewesen.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
CaptainJack
Beiträge: 11088
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon CaptainJack » Mo 16. Okt 2017, 09:29

Welfenprinz hat geschrieben:(16 Oct 2017, 10:03)

Die Niederlage der CDU kam nach dem Ende der Koalition. ;)
Es hat da schon gewaltig geknirscht. Dillettantischstes Raumordnungsprogramm aller Zeiten (krachend gescheitert vor allem an den SPD Kommunen und Kreisen), Blockadehaltung bei A39 und Küstenautobahn,Referendariatsumgestaltung in den grünen Ministerien um turnusmässig der SPD zustehende Posten aufzulösen. ..........die Liste der Sandkörner im Getriebe war lang.
Weil ist eben der Typ,der das geräuschlose Regieren bevorzugt,und auch hervorragend beherrscht. Deswegen hat er nie den Koalitionspartner zu personellen Umbesetzungen gedrängt sondern eher mal kalt gestellt und dann von SPD Leuten aus der Staatskanzlei erledigen lassen.
Ist neben seinem Stil natürlich auch der Einstimmenmehrheit geschuldet gewesen.
Grundsätzlich mag das sein, aber für den Endspurt waren diese/seine gewaltigen Töne ausschlaggebend
Auch Schröders Parteikollege Stephan Weil äußerte sich in einem Zeitungsinterview kritisch. "Die Bundeskanzlerin wird sich im Laufe des Jahres korrigieren müssen", sagte Niedersachsens Ministerpräsident der "Welt". "Entweder gelingt es, international die Zugangszahl zu drosseln. Oder wir müssen Dinge tun, die niemand will und die Europa schaden werden."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-gerhard-schroeder-und-stephan-weil-kritisieren-angela-merkel-a-1072127.html
die er bei fast jedem Auftritt anbrachte.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9165
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon garfield336 » Mo 16. Okt 2017, 09:51

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Oct 2017, 09:37)

Es ist der CDU Niedersachsen nur ungenügend gelungen, an das Bundestagswahlergebnis im Land anzuknüpfen.


Ich finde es aber interessant, dass sich der Ministerpräsident als Sieger sieht obwohl er seine Mehrheit verloren hat.

Das ist aber doch schon ziemlich absurd. :D
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3696
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Okt 2017, 09:52

garfield336 hat geschrieben:(16 Oct 2017, 10:51)

Ich finde es aber interessant, dass sich der Ministerpräsident als Sieger sieht obwohl er seine Mehrheit verloren hat.

Das ist aber doch schon ziemlich absurd. :D

Bei der SPD sind die Erwartungen an einen "Sieg" nicht allzu groß. Denen reicht es, wenn die anderen es genauso schlecht haben wie sie. So machen die auch Außenpolitik.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9165
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon garfield336 » Mo 16. Okt 2017, 09:57

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Oct 2017, 10:52)

Bei der SPD sind die Erwartungen an einen "Sieg" nicht allzu groß. Denen reicht es, wenn die anderen es genauso schlecht haben wie sie. So machen die auch Außenpolitik.


Nun gut er kann ja behaupten dass das die Schuld der Grünen ist.

Aber das ist immer zu kurz nachgedacht, denn der Wähler wusste doch dass beide gerne weiter regieren wollen.
Aber offenbar wollte der Wähler das nicht.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3696
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 16. Okt 2017, 09:59

garfield336 hat geschrieben:(16 Oct 2017, 10:57)

Nun gut er kann ja behaupten dass das die Schuld der Grünen ist.

Aber das ist immer zu kurz nachgedacht, denn der Wähler wusste doch dass beide gerne weiter regieren wollen.
Aber offenbar wollte der Wähler das nicht.

Viereinhalb Prozent der Wähler meinten, es könne irgendwie nützlich sein, die Linken zu wählen, wenn man irgendwie linkere Politik will. Sechs Prozent der Wähler auf der rechten Seite hatten analoge Hoffnungen. Hat sich für beide nicht ausgezahlt.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19941
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon relativ » Mo 16. Okt 2017, 10:00

garfield336 hat geschrieben:(16 Oct 2017, 10:51)

Ich finde es aber interessant, dass sich der Ministerpräsident als Sieger sieht obwohl er seine Mehrheit verloren hat.

Das ist aber doch schon ziemlich absurd. :D

Nunja 2013 war die SPD aber nicht stärkste Kraft. So gesehen ist es schon ein Erfolg, auch wenn sie die Wunschkoalition nicht wird fortführen können.
Die CDU in Nierdersachen hat durch ihr peinliches manöver mehr verloren als sie dadurch gewonnen hat. Ich orakel mal, ohne diese Intrige hätte die CDU wohl die nächste offizielle Wahl in Niedersachen gewonnen. Leider konnte die CDU wohl nicht so lange auf ihre Machtübernahme warten. Tja wie ist das nochmal mit den Tugenden?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 52547
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon pikant » Mo 16. Okt 2017, 10:01

Dampflok94 hat geschrieben:(16 Oct 2017, 09:14)

Jein. Das Manöver der CDU, die Grünen-Abgeordnete zu sich zu lotsen, war ein echter Rohrkrepierer. Das hat nicht unwesentlich zur Niederlage der CDU beigetragen.


es winken aber der CDU Ministerposten, wenn die FDP weiter eine Ampel ablehnt.
pikant
Beiträge: 52547
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon pikant » Mo 16. Okt 2017, 10:02

garfield336 hat geschrieben:(16 Oct 2017, 10:51)

Ich finde es aber interessant, dass sich der Ministerpräsident als Sieger sieht obwohl er seine Mehrheit verloren hat.

Das ist aber doch schon ziemlich absurd. :D


die SPD hat klar gewonnen und Weil ist der klare Wahlsieger und er kann nur ueber die Gruenen stuerzen.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste