Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 14:01

Welfenprinz hat geschrieben:(17 Oct 2017, 10:47)

Das grosse Buhlen hat schon begonnen. :D
“die FDP kann alles haben,was sie will“ verlautet der Buschfunk aus Reihen der SPD. Was verständlich ist. Denn dieses “alles“ bezieht sich sehr offensichtlich auf das,was die Grünen die letzten 5Jahre blockiert haben,Ausbau der A39,Küstenautobahn,Y-Trasse,usw.....es könnten also auch SPD Ziele verwirklicht werden,die die Grünen bisher verhindert haben.


(meine persönliche Angst ist natürlich,dass man den Grünen im Ausgleich dafür freie Hand gegen die Bauern lässt. :( :D ).


Für Jamaika müsste der Twestenschatten übersprungen werden. Und die Grünen noch mehr aufgeben.

Kann ich nicht einschätzen,ob das hier möglich ist. Und wieweit die Bundesverbände da noch Strippen ziehen.

Edit:
https://www.rundblick-niedersachsen.de/ ... h-bewegen/



Die SPD und die Grünen verfolgen eine eigenartige Strategie, um die FDP doch noch zur Ampel zu animieren. ;)


So wird das wohl nichts werden mit der Ampel. Mit der Methodik dürfte eher der Widerstand wachsen, wenn ich von mir auf andere schließe.

Jamaika gegenüber wäre die FDP nicht abgeneigt, aber um das zu erreichen, müsste man die Grünen wahrscheinlich bis auf die Toilette verfolgen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon pikant » Mi 18. Okt 2017, 14:19

JJazzGold hat geschrieben:(18 Oct 2017, 15:01)


Die SPD und die Grünen verfolgen eine eigenartige Strategie, um die FDP doch noch zur Ampel zu animieren. ;)


So wird das wohl nichts werden mit der Ampel. Mit der Methodik dürfte eher der Widerstand wachsen, wenn ich von mir auf andere schließe.

Jamaika gegenüber wäre die FDP nicht abgeneigt, aber um das zu erreichen, müsste man die Grünen wahrscheinlich bis auf die Toilette verfolgen.


die SPD mit Weil ist der grosse Wahlsieger und der sollte auch MP werden.
Von daher sehe ich fuer Jamaika keine Chance und das will auch die Merhheit der Buerger in Niedersachsen nicht

Wenn die FDP sich weiter verweigert bleibt als Alternative eine SPD-Gruene Minderheitenregierung oder grosse Koalition.
es waere keinem zu vermitteln wenn die 5% Wahlverlierer Gruene nun noch einem CDU Ministerpraesidenten ins Amt bringen wuerden zusammen mit dem Wahlverlierer FDP

dann lieber fuer die Gruenen klare Opposition und das macht man dann als staerkste Oppositionspartei!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 14:39

pikant hat geschrieben:(18 Oct 2017, 15:19)

die SPD mit Weil ist der grosse Wahlsieger und der sollte auch MP werden.
Von daher sehe ich fuer Jamaika keine Chance und das will auch die Merhheit der Buerger in Niedersachsen nicht

Wenn die FDP sich weiter verweigert bleibt als Alternative eine SPD-Gruene Minderheitenregierung oder grosse Koalition.
es waere keinem zu vermitteln wenn die 5% Wahlverlierer Gruene nun noch einem CDU Ministerpraesidenten ins Amt bringen wuerden zusammen mit dem Wahlverlierer FDP

dann lieber fuer die Gruenen klare Opposition und das macht man dann als staerkste Oppositionspartei!


Dass nicht immer der Gewinner den MP und die Regierung stellt kann man an der Landtagswahl 2011 in B-W sehen.
Da haben die Grünen doch auch Regierung statt Opposition vorgezogen, im Bund sind sie auch offen für Jamaika, weshalb sollten sie sich ausgerechnet in Niedersachsen zieren?

God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon pikant » Mi 18. Okt 2017, 14:43

JJazzGold hat geschrieben:(18 Oct 2017, 15:39)

Dass nicht immer der Gewinner den MP und die Regierung stellt kann man an der Landtagswahl 2011 in B-W sehen.
Da haben die Grünen doch auch Regierung statt Opposition vorgezogen, im Bund sind sie auch offen für Jamaika, weshalb sollten sie sich ausgerechnet in Niedersachsen zieren?



ich kenne in Deutschland keine Regierung wo 3 Wahlverlierer sich zusammen getan haben und einen MP waehlten entgegen dem Wahlgewinner.

bei Jamaika in Berlin haben wir 2 Wahlgewinner und einen Verlierer in Niedersachsen 3 Wahlverlierer und die sollen nun gemeinsam regieren?
davor kann ich nur abraten und Weil sol MP werden und das will ja auch die grosse Mehrheit der Buerger in diesem Bundesland.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17683
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon think twice » Mi 18. Okt 2017, 14:45

JJazzGold hat geschrieben:(18 Oct 2017, 15:39)

Dass nicht immer der Gewinner den MP und die Regierung stellt kann man an der Landtagswahl 2011 in B-W sehen.
Da haben die Grünen doch auch Regierung statt Opposition vorgezogen, im Bund sind sie auch offen für Jamaika, weshalb sollten sie sich ausgerechnet in Niedersachsen zieren?


Das fehlte noch. Die SPD ist klarer Wahlsieger und Jamaika regiert. :rolleyes: Natürlich stellt Stefan Weil den MP und niemand sonst.
Kein Mensch ist illegal!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon pikant » Mi 18. Okt 2017, 14:50

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 15:45)

Das fehlte noch. Die SPD ist klarer Wahlsieger und Jamaika regiert. :rolleyes: Natürlich stellt Stefan Weil den MP und niemand sonst.


davor kann ich nur abraten den Waehlerwillen umzudrehen und da kann ich mir beim besten Willen keine Stimmen der Gruenen fuer einen CDU-MP vorstellen, ausser man ist bereit Selbstmord zu betreiben, denn sowas vergisst der Wahlbuerger nicht.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 14:52

pikant hat geschrieben:(18 Oct 2017, 15:43)

ich kenne in Deutschland keine Regierung wo 3 Wahlverlierer sich zusammen getan haben und einen MP waehlten entgegen dem Wahlgewinner.

bei Jamaika in Berlin haben wir 2 Wahlgewinner und einen Verlierer in Niedersachsen 3 Wahlverlierer und die sollen nun gemeinsam regieren?
davor kann ich nur abraten und Weil sol MP werden und das will ja auch die grosse Mehrheit der Buerger in diesem Bundesland.


Was Sie oder ich wollen, wird die Niedersachsen und die dort vertretenen Parteien nicht interessieren.
Die Grünen waren immer schon, ......extrem flexibel ( nur für dich so freundlich umschrieben, Brainiac).
Weshalb sollten sie diese Attitüde plötzlich abgelegt haben? Dass ihnen daran gelegen ist, auf alle Fälle weiterhin mitregieren zu wollen zeigen die Verfolgungsjagden bis auf die Toilette.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17683
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon think twice » Mi 18. Okt 2017, 14:54

pikant hat geschrieben:(18 Oct 2017, 15:50)

davor kann ich nur abraten den Waehlerwillen umzudrehen und da kann ich mir beim besten Willen keine Stimmen der Gruenen fuer einen CDU-MP vorstellen, ausser man ist bereit Selbstmord zu betreiben, denn sowas vergisst der Wahlbuerger nicht.

Allein auf so eine Idee zu kommen.... :rolleyes:
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 15:01

pikant hat geschrieben:(18 Oct 2017, 15:50)

davor kann ich nur abraten den Waehlerwillen umzudrehen und da kann ich mir beim besten Willen keine Stimmen der Gruenen fuer einen CDU-MP vorstellen, ausser man ist bereit Selbstmord zu betreiben, denn sowas vergisst der Wahlbuerger nicht.


Der Wählerwille lautete 2011 in B-W mit 39% eindeutig CDU, Grüne 24,2%. Dann haben die Grünen offensichtlich den Wählerwillen dort mit Füßen getreten. Dagegen trennen CDU und SPD in Niedersachsen gerade mal 3,3%. Von eindeutigem Wählerwillen, wie einst in B-W, kann hier nicht die Rede sein.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Mi 18. Okt 2017, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon pikant » Mi 18. Okt 2017, 15:06

JJazzGold hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:01)

Der Wählerwille lautete 2011 in B-W mit 39% eindeutig CDU, Grüne 24,2%. Dann haben die Grünen offensichtlich den Wählerwillen dort mit Füßen getreten. Dagegen trennen CDU und Grüne in Niedersachsen gerade mal 3,3%. Von eindeutigem Wählerwillen, wie einst in B-W, kann hier nicht die Rede sein.


ist nicht zu vergleichen, denn die Greunen waren damals der grosse Wahlgewinner und die CDU grosser Wahlverlierer

in Niedersachsen ist es fuer mich nicht nachvollziehbar, wenn 3 Wahlverlierer den MP stelen wollen und das wird ja auch nicht passieren.
An Weil fuehrt kein Weg daran vorbei.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17683
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon think twice » Mi 18. Okt 2017, 15:08

JJazzGold hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:01)

Der Wählerwille lautete 2011 in B-W mit 39% eindeutig CDU, Grüne 24,2%. Dann haben die Grünen offensichtlich den Wählerwillen dort mit Füßen getreten. Dagegen trennen CDU und Grüne in Niedersachsen gerade mal 3,3%. Von eindeutigem Wählerwillen, wie einst in B-W, kann hier nicht die Rede sein.

CDU und Grüne trennen in Niedersachsen nur 3,3%? :?:
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 15:09

pikant hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:06)

ist nicht zu vergleichen, denn die Greunen waren damals der grosse Wahlgewinner und die CDU grosser Wahlverlierer

in Niedersachsen ist es fuer mich nicht nachvollziehbar, wenn 3 Wahlverlierer den MP stelen wollen und das wird ja auch nicht passieren.
An Weil fuehrt kein Weg daran vorbei.


Wahlgewinner war die CDU mit ihren 39%.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 15:10

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:08)

CDU und Grüne trennen in Niedersachsen nur 3,3%? :?:


Danke für den Hinweis, das muss SPD heißen, wird sofort korrigiert.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon pikant » Mi 18. Okt 2017, 15:12

JJazzGold hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:09)

Wahlgewinner war die CDU mit ihren 39%.


nein,
staerkste Partei mit massiven Wahlverlusten

in Niedersachsen ist die SPD staerkste Partei mit massiven Wahlgewinnen

das ist der kleine aber zwingend feinde Unterschied zwischen Niedersachen und BAWUE.
Positiv Denkender
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Positiv Denkender » Mi 18. Okt 2017, 16:26

funzel hat geschrieben:(18 Oct 2017, 02:00)

Dann schau dir mal an wer so alles für DIE LINKE bei der BTW kandidiert hat, in meinem Wahlbezirk und in vielen anderen waren das mehrheitlich junge Menschen anfang 20, die nach der Wende geboren wurden und mit der alten SED nunmal überhaupt nichts am Hut haben. Es ist wirklich schade dass solche jungen, engagierte Menschen die sich einfach nur eine bessere Zukunft für sich und ihre Mitmenschen wünschen, von irgendwelchen zurückgebliebenen Betonköpfen mit Altkommunisten verglichen werden. Dazu passt auch ganz gut das Zitat von Egon Krenz: "Wenn DIE LINKE die Nachfolgepartei der SED wäre, wäre ich dort heute Ehrenvorsitzender".

Es mag ja einige junge Linke geben ,nur den Kern der Linken bilden nun mal die Überbleibsel der SED Anhänger . Linke stehen für eine bessere Zukunft ?
Linke bedeuten stillstand , Gleichmacherei und wirtschaftlichen Stillstand . Die Mitgliederzahlen der Nachwuchsorganisation der Linkspartei
sind im Vergleich zu denen der demokratischen Parteien eher mickrig . Linke sind Betonköpfe die haben halt nicht begriffen warum es unserm Land
den hier lebenden Bürgern im Vergleich zum Rest der Welt so blendend geht. Oder kennst du eine Land in Europa außer Pleite Griechenland
das von Linken regiert wird. ? Was für ein Glück das es nicht so ist . Vermögen anderer zu verteilen hat noch nie geklappt.
Linke Politik kann nie erfolgreich sein weil sie jede Art von Wettbewerb ausbremst .Wettbewerb ist aber der Schlüssel zum Wirtschaftlichen
Erfolg eines Landes und somit der Garant für Wohlstand .
Fakt ist nie war der Wohlstand in Deutschland höher als heute . Nie ging es den Menschen nach 1947 besser als heute . Sicher kann man immer etwas verbessern
nur Linke wären dazu nie in der Lage .Deshalb müssen sie auch weiter darum kämpfen die 5 % Hürde zu überspringen .
In den westdeutschen BL gelingt das zu Glück selten . Das war die positivste Erkenntnis der NS Wahl.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 17:16

pikant hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:12)

nein,
staerkste Partei mit massiven Wahlverlusten

in Niedersachsen ist die SPD staerkste Partei mit massiven Wahlgewinnen

das ist der kleine aber zwingend feinde Unterschied zwischen Niedersachen und BAWUE.



Ich sprach und auch Sie, von der Wahl in B-W. Dort war die CDU mit 39% der Wahlgewinner. Zur Bestimmung des Wahlgewinners ist es unerheblicher, ob die Grünen damals den höchsten Zuwachs an Prozenten verzeichneten konnten, sie blieben mit ihren 24,2% weit hinter der CDU. Dennoch stellte sie den MP und bildete mit der SPD eine Regierungskoalition.

Würde, gemäß Ihrer Vorstellung, der Wahlgewinner durch die Partei mit dem höchsten Zuwachs bestimmt, wäre die AfD der Wahlgewinner in Niedersachsen.


Analog könnte die CDU jetzt in Niedersachsen verfahren, indem sie mit der FDP und den Grünen eine Jamaika Koalition bildet. Sie würde sich in dem Fall nicht anders verhalten, als die Grünen damals in Baden-Württemberg. Das ist kein Betrug am Wähler, sondern legitim.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17683
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon think twice » Mi 18. Okt 2017, 17:51

JJazzGold hat geschrieben:(18 Oct 2017, 18:16)


Analog könnte die CDU jetzt in Niedersachsen verfahren, indem sie mit der FDP und den Grünen eine Jamaika Koalition bildet. Sie würde sich in dem Fall nicht anders verhalten, als die Grünen damals in Baden-Württemberg. Das ist kein Betrug am Wähler, sondern legitim.

Hör mal, ich bin SPD-Waehlerin in Niedersachsen. Und ich würde sehr wohl betrogen, wenn sich meine Partei als Wahlsieger in der Opposition wiederfinden würde.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 18:18

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 18:51)

Hör mal, ich bin SPD-Waehlerin in Niedersachsen. Und ich würde sehr wohl betrogen, wenn sich meine Partei als Wahlsieger in der Opposition wiederfinden würde.


Von den CDU Wählern in B-W ist sich sicher auch der eine oder Andere betrogen vorgekommen, aber darum geht es hier nicht.
Wahlgewinner her oder hin, es ist schlichtweg legitim, wenn die nächst stärkste Partei versucht eine Koalition zu bilden.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17683
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon think twice » Mi 18. Okt 2017, 18:24

JJazzGold hat geschrieben:(18 Oct 2017, 19:18)

Von den CDU Wählern in B-W ist sich sicher auch der eine oder Andere betrogen vorgekommen, aber darum geht es hier nicht.
Wahlgewinner her oder hin, es ist schlichtweg legitim, wenn die nächst stärkste Partei versucht eine Koalition zu bilden.

Aber doch nicht entgegen dem Willen des Wahlsiegers?
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29496
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl Niedersachsen 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Okt 2017, 18:47

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 19:24)

Aber doch nicht entgegen dem Willen des Wahlsiegers?


Selbstverständlich, deshalb habe ich doch das Beispiel B-W gebracht.
Abhängig ist das von der Bereitschaft anderer Parteien, die Koalition einzugehen und damit dem Schaffen der Mehrheit.

Der Gewinner könnte allenfalls eine Minderheitsregierung, z.B. SPD und Grüne als Koalition, etablieren und versuchen, bei jedem anstehenden Thema für eine Mehrheit bei den Oppositionsparteien zu werben, oder sich in einer Minderheitskoalition nach Absprache von einer dritten Partei tolerieren lassen. Das hat damals in Hessen Frau Ypsilanti versucht, SPD und Grüne toleriert durch die Die Linke, kein Erfolgsmodell.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste