Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3560
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon X3Q » Mi 10. Jan 2018, 14:28

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 08:30)

Gauland wird in 4 Jahren altershalber nicht mehr auftauchen und Höcke bleibt, wenn überhaupt, immer regional.
Sie wird übrigens existenter denn je sein. So weit ist es noch lange nicht, dass Deutschland orientalisch werden will. Für die AfD wird es noch extrem viel zu tun geben.
Sie ist übrigens jetzt schon etabliert. Der Sockel ist jetzt schon deutlich größer als bei den Grünen und den Linken. Die Dunkelziffer der pot. Wähler enorm.

Für eine dauerhafte Etablierung muss sie aber noch andere Themenfelder besetzen. Sobald das Problem mit den Flüchtlingen seine Dringlichkeit verliert und andere Themenfelder in der öffentlichen Wahrnehmung wichtiger werden, wird die AfD eine Kernmarke verlieren. Und was dann übrigbleiben soll, reicht bisher nicht für eine Etablierung.

--X
CaptainJack

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 14:39

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2018, 14:18)

Nein, es ging um diese Frage, die du wieder einmal nicht beantwortet hast. Typisches unkonkretes Geschwurbel wie von dir bekannt. Also komm nicht mit seriöser Diskussion - denn DAS hast du definitiv nicht drauf.
Lassen wir mal das Spielchen.
Grundsätzlich glaube ich aber, dass ich einige Befürworter hier habe, wenn ich dich höflich bitte, deine, nur dir sich erschließende, Fragetechnik auf die tumbe Ebene eines einfachen Users (also vor allem auf meine) "runterzufahren".
Das hätte zur Folge, dass du etwas von deiner hohen Qualität abgibst, ich aber endlich folgen kann.
Das war jetzt wohl OT aber unserem Kommunikationsstrang angemessen.
X3Q hat geschrieben:Für eine dauerhafte Etablierung muss sie aber noch andere Themenfelder besetzen. Sobald das Problem mit den Flüchtlingen seine Dringlichkeit verliert und andere Themenfelder in der öffentlichen Wahrnehmung wichtiger werden, wird die AfD eine Kernmarke verlieren. Und was dann übrigbleiben soll, reicht bisher nicht für eine Etablierung.

--X
Das sehe ich auch so! In 4 Jahren sieht man allerdings viel. Sind ja nicht ganz unbedarfte Leutchen bei denen. Allerdings ist der Kern jetzt schon überraschend groß. Er wird locker reichen, um in den BT zu kommen .. auch ohne Flüchtlinge.
Persönlich glaube ich aber, dass uns das "Flüchtlings/Zuwanderungsproblem" noch Jahrzehnte in vielfältiger Form begleiten wird. Aus dieser Nummer können wir so schnell nicht rauskommen ... wie denn auch!?
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Excellero » Mi 10. Jan 2018, 14:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 Jan 2018, 09:53)

Aber kann man ja mal eben behaupten.


Jo die Masche ist bei euresgleichen ja durchaus beliebt.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67601
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 14:53

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 14:39)

Lassen wir mal das Spielchen.
Grundsätzlich glaube ich aber, dass ich einige Befürworter hier habe, wenn ich dich höflich bitte, deine, nur dir sich erschließende, Fragetechnik auf die tumbe Ebene eines einfachen Users (also vor allem auf meine) "runterzufahren".


Also wieder keine konkrete Antwort anstatt billiges ad personam. Typisch von dir.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 15:00

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2018, 14:53)

Also wieder keine konkrete Antwort anstatt billiges ad personam. Typisch von dir.
Willst du dein ad personam (sogar verbunden mit Beleidigungen mir gegenüber) alleine in den letzten paar Beiträgen bewerten?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67601
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 15:02

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 15:00)

Willst du dein ad personam (sogar verbunden mit Beleidigungen mir gegenüber) alleine in den letzten paar Beiträgen bewerten?


Es geht darum, das du hier keine Antworten bringst und dann meinst, du wärest ja der super Diskussionspartner. Diesen Rotz kannst du deiner Oma erzählen.
Und wieder kommt nix, typisch.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 15:10

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2018, 15:02)

Es geht darum, das du hier keine Antworten bringst und dann meinst, du wärest ja der super Diskussionspartner. Diesen Rotz kannst du deiner Oma erzählen.
Und wieder kommt nix, typisch.
Mit dir kann man derzeit anscheinend nicht diskutieren. Du "endest" immer mehr in Gossensprache.
Es tut mir übrigens unendlich leid, dass in einem pol. Diskussionsforum auch mal eine andere Meinung als deine vorkommt. Nochmal vielmals um Verzeihung. :(
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67601
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 15:12

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 15:10)

Mit dir kann man derzeit anscheinend nicht diskutieren. Du "endest" immer mehr in Gossensprache.


Sicherlich kann man mit mir diskutieren. Aber irgendwelche Behauptungen aufstellen und dann sich rausreden, das ist keine Diskussion, das ist Postfaktisches Gelaber - und genau diesen Punkt prangere ich bei dir an. Ob dir die rhetorischen Mittel die ich dafür hernehme jetzt passen oder nicht ändert nichts an deiner Weigerung konkrete und sachliche Fragen in gleicher Weise zu beantworten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 15:45

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2018, 15:12)

Sicherlich kann man mit mir diskutieren. Aber irgendwelche Behauptungen aufstellen und dann sich rausreden, das ist keine Diskussion, das ist Postfaktisches Gelaber - und genau diesen Punkt prangere ich bei dir an. Ob dir die rhetorischen Mittel die ich dafür hernehme jetzt passen oder nicht ändert nichts an deiner Weigerung konkrete und sachliche Fragen in gleicher Weise zu beantworten.
Du fragst nicht sachlich und vor allem unbeantwortbar. Tut mir leid, dass ich z.B. das "veränderte Straßenbild" nicht ins Forum tragen kann!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67601
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 15:53

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 15:45)

Du fragst nicht sachlich und vor allem unbeantwortbar. Tut mir leid, dass ich z.B. das "veränderte Straßenbild" nicht ins Forum tragen kann!


Sicherlich ist die Frage sachlich. Wenn du eine Behauptung aufstellst, dann solltest du diese auch belegen können.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon CaptainJack » Mi 10. Jan 2018, 16:17

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2018, 15:53)

Sicherlich ist die Frage sachlich. Wenn du eine Behauptung aufstellst, dann solltest du diese auch belegen können.

Das ist eine Plattitüde und sonst gar nichts. Merkste selbst?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6267
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 10. Jan 2018, 16:22

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 15:10)

Mit dir kann man derzeit anscheinend nicht diskutieren. Du "endest" immer mehr in Gossensprache.
Es tut mir übrigens unendlich leid, dass in einem pol. Diskussionsforum auch mal eine andere Meinung als deine vorkommt. Nochmal vielmals um Verzeihung. :(

Ja gut, die Nummer macht er seit Jahren. Aber mit dir ist es auch nicht einfach. Du musst doch bemerken, dass es eine gewisse Differenz in Habitus und Inhalt von CDU/FDP/CSU einerseits und AfD andererseits gibt, eine ganz andere Art Differenz als etwa von CDU/FDP/CSU zur SPD oder zu den Grünen - vielleicht auch zu den Linken, das kann man so und so sehen. Die AfD hat sich bewusst anders aufgestellt als die regierungsfähigen Parteien und sich damit auch vermarktet. Damit sollte klar sein, dass eine Koalition so nicht in Sicht ist. Da müssten sich die anderen Parteien sehr ändern - was absolut nicht zu sehen ist - oder die AfD müsste sich sichtlich bemühen, was auch nicht greifbar ist. So kommt nichts zusammen. Da bleiben dann Koalitionen, die alle Parteien schon verbindlich abgesagt haben, außer Reichweite. Die AfD selbst weiß ja auch nicht so genau, ob sie "Koalitionen irgendwann mal, als Führungspartei" oder echte Regierungsoptionen wollen würde, wenn man sie denn ließe.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67601
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 16:28

CaptainJack hat geschrieben:(10 Jan 2018, 16:17)

Das ist eine Plattitüde und sonst gar nichts. Merkste selbst?


Nein, es ist eine sachliche Nachfrage auf deine Behauptung mit der du deine Aussage gestützt hast. Ergo möchte ich diese Kernbehauptung gerne belegt haben. Das schaffst du nicht / willst du nicht schaffen. Und dann komm mir noch mal mit seriöser Diskussion.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Alpha Centauri
Beiträge: 2419
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 10. Jan 2018, 16:29

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2018, 10:03)

Nein :)
Gemessen an mir, der Realistin und Pragmatikerin per se, sind AfD und AfD Wähler ein Häufchen gewollte oder ungewollte “Deutschland wird untergehen“ Spinner. Mit soetwas zieht man den Gedanken an koalitionäre Zusammenarbeit gar nicht erst in Betracht.


:thumbup: Absolut,da sind wir uns einige. Die AFD und deren Wähler ( größtenteils) sind Pessimisten und Schwarzmaler, also Regierungsunfähig.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29920
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon JJazzGold » Mi 10. Jan 2018, 17:55

Alpha Centauri hat geschrieben:(10 Jan 2018, 16:29)

:thumbup: Absolut,da sind wir uns einige. Die AFD und deren Wähler ( größtenteils) sind Pessimisten und Schwarzmaler, also Regierungsunfähig.


Wie oft Lindner wohl noch gezwungen ist “nein“ zu sagen, bevor sie es kapieren?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Alpha Centauri
Beiträge: 2419
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Warum nicht Schwarz, Blau und Gelb - CDU/CSU, AfD und FDP?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 10. Jan 2018, 22:11

JJazzGold hat geschrieben:(10 Jan 2018, 17:55)

Wie oft Lindner wohl noch gezwungen ist “nein“ zu sagen, bevor sie es kapieren?



Gute Frage, offenkundig gibt es hier einige "besondere" Zeitgenossen die akustisch und verbal nur das hören , was sie auch hören wollen und nicht dass, was tatsächlich hörbar ist bzw. gesagt wurde.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast