Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Balsamico
Beiträge: 44
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 21:01

Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Balsamico » So 24. Sep 2017, 21:48

Mich überrascht es sehr, dass die SPD eine Fortführung der GroKo kategorisch ablehnt. Die Spannungen zwischen FDP und Grünen sind ja recht groß und sie scheinen nicht sehr scharf darauf zu sein, an der Regierung beteiligt zu sein. Könnte es tatsächlich passieren, dass nochmal gewählt wird oder ist das praktisch ausgeschlossen?

Falls es wirklich so kommen sollte, was glaubt ihr, wer würde davon pofitieren?
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3798
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let's rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Boraiel » So 24. Sep 2017, 21:50

Balsamico hat geschrieben:(24 Sep 2017, 22:48)

Mich überrascht es sehr, dass die SPD eine Fortführung der GroKo kategorisch ablehnt. Die Spannungen zwischen FDP und Grünen sind ja recht groß und sie scheinen nicht sehr scharf darauf zu sein, an der Regierung beteiligt zu sein. Könnte es tatsächlich passieren, dass nochmal gewählt wird oder ist das praktisch ausgeschlossen?

Falls es wirklich so kommen sollte, was glaubt ihr, wer würde davon pofitieren?

Ich halte Neuwahlen für praktisch ausgeschlossen.
Libertatis veritatisque.
Benutzeravatar
Balsamico
Beiträge: 44
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 21:01

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Balsamico » So 24. Sep 2017, 22:04

Boraiel hat geschrieben:(24 Sep 2017, 22:50)

Ich halte Neuwahlen für praktisch ausgeschlossen.

Also gehst du davon aus, dass Jamaika sich einig wird?
Mahmoud
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 09:27

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Mahmoud » So 24. Sep 2017, 22:05

Zunächst mal: Ich ziehe den Hut vor Schulz und der SPD. Immerhin zeigen sie daß sie nicht an der Macht kleben. Chapeau!


Neuwahlen würden für die CDU Sinn machen wenn Merkel vorher zurücktritt. Dann würden Viele, die der CDU den Rücken gekehrt haben, merken, daß die CDU verstanden hat. Aber nachdem ich Merkel und v.d.Leyen eben im Fernsehen gesehen habe und mich ein weiteres Mal über ihre sture, ignorante und selbstgefällige Art aufregen durfte, habe ich wenig Hoffnung auf Änderung.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3798
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let's rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Boraiel » So 24. Sep 2017, 22:16

Balsamico hat geschrieben:(24 Sep 2017, 23:04)

Also gehst du davon aus, dass Jamaika sich einig wird?

Das halte ich für am wahrscheinlichsten.
Libertatis veritatisque.
funzel
Beiträge: 30
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 04:37

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon funzel » Mo 25. Sep 2017, 04:59

also Neuwahlen halte ich persönlich auch nicht für sinnvoll. Es wird dann ja wohl kaum jemand, der eine Partei aus Überzeugung gewählt hat sagen: na gut dann wähl ich halt ne andere Partei. Und die paar Wechselwähler würden immernoch keine Mehrheit beschaffen können, +- ein paar Prozentpunkte werden nicht viel am jetzigen Ergebnis ändern. Also sind Neuwahlen sinnlos, und ständig neu wählen bis das Ergebnis stimmt geht auch nicht. Also muss man sich mit den jetzigen Möglichkeiten auseinandersetzten und da Schulz schon einer weiteren großen Koalition eine Absage erteilt hat wird das ganze sehr schwierig. Wenn es tatsächlich zu einer Jamaika-Koalition kommen sollte (mit ERHEBLICHEN Kompromissen ALLER Parteien, auch der CDU und vor allem CSU) können sich FDP und Grüne schon mal auf ein vernichtendes Ergebnis bei der nächsten Wahl einstellen. Eigene Überzeugungen und Grundsätze zu gunsten einer Regierungsbeteilligung über Bord zu werfen sehen die Wähler überhaupt nicht gerne, aktuell gut bei der SPD zu sehen. Die Merkel könnte damit ja noch leben (die hat eh keine Überzeugungen sondern will nur die Macht behalten). Wie sehr die anderen Parteien zur Selbstzerstörung bereit sind wird sich allerdings noch zeigen. Ich persönlich favorisiere eine Minderheitsregierung, Merkel müsste dahingegend endlich mal offener werden, mag sein dass es sowas in Deutschland noch nicht gab aber besondere Zeiten (rechtsruck) erfordern nunmal besondere Maßnahmen. Aus zweierlei Gründen. Ersten ist eine Jamaika-Koalition alles andere als eine "stabile" Regierung, die sich Merkel ja so sehr wünscht, und selbst wenn, würde es das Land bloß lähmen (stures Abarbeiten des Koalitionsvertrags) und nicht erneuern. Der rechte Rand würde damit bloß weiter gestärkt...
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4255
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 25. Sep 2017, 16:31

Neuwahlen sind möglich, aber wer sollte sie jetzt wollen?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
hafenwirt
Beiträge: 7629
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon hafenwirt » Mo 25. Sep 2017, 16:36

Mahmoud hat geschrieben:(24 Sep 2017, 23:05)

Zunächst mal: Ich ziehe den Hut vor Schulz und der SPD. Immerhin zeigen sie daß sie nicht an der Macht kleben. Chapeau!


Neuwahlen würden für die CDU Sinn machen wenn Merkel vorher zurücktritt. Dann würden Viele, die der CDU den Rücken gekehrt haben, merken, daß die CDU verstanden hat. Aber nachdem ich Merkel und v.d.Leyen eben im Fernsehen gesehen habe und mich ein weiteres Mal über ihre sture, ignorante und selbstgefällige Art aufregen durfte, habe ich wenig Hoffnung auf Änderung.


Vergiss da aber mal nicht, dass es viele gibt, die die CDU nur wegen Merkel wählen. Jene dürften bei einem Königinnenmord sich anderen Parteien zu wenden, zum Beispiel einer SPD mit entsprechender Kandidatin.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 29133
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 25. Sep 2017, 16:51

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(25 Sep 2017, 17:31)

Neuwahlen sind möglich, aber wer sollte sie jetzt wollen?

Wenn keiner mit Merkel koalieren will, was bleibt dann anderes übrig?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
hafenwirt
Beiträge: 7629
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon hafenwirt » Mo 25. Sep 2017, 16:54

Minderheitsregeriung, Ausrufung des nationalen Notstands samt Umwandlung der Staatsform, oder wie in Belgien über Monate?Jahre? kommisarisch die alte Regierung im Amt lassen. Ginge sowas?
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Praia61 » Mo 25. Sep 2017, 16:55

Die SPD hat fertig und das weiß auch.
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Praia61 » Mo 25. Sep 2017, 16:57

hafenwirt hat geschrieben:(25 Sep 2017, 17:54)

Minderheitsregeriung, Ausrufung des nationalen Notstands samt Umwandlung der Staatsform, oder wie in Belgien über Monate?Jahre? kommisarisch die alte Regierung im Amt lassen. Ginge sowas?

Wenn der Alkoholspiegel hoch ist geht alles.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23685
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon jack000 » Mo 25. Sep 2017, 17:00

Balsamico hat geschrieben:(24 Sep 2017, 22:48)

Mich überrascht es sehr, dass die SPD eine Fortführung der GroKo kategorisch ablehnt.

So überraschend finde ich das nicht. Die SPD hat doch in der GroKo bei jeder Wahl erheblich verloren und nun sind die bei 20% (Eine Partei, die mal eine 40+% Partei war). Da ist doch klar das irgendwann man die Notbremse ziehen muss.

Die Spannungen zwischen FDP und Grünen sind ja recht groß und sie scheinen nicht sehr scharf darauf zu sein, an der Regierung beteiligt zu sein. Könnte es tatsächlich passieren, dass nochmal gewählt wird oder ist das praktisch ausgeschlossen?

Ich halte es nicht für ausgeschlossen. Bei einer 3er-Koalition auf Bundesebene ist die Chance groß das die Sache baden geht. Daher haben natürlich die möglichen Koalitionspartner Angst davor dabei zerrieben zu werden.

Falls es wirklich so kommen sollte, was glaubt ihr, wer würde davon pofitieren?

Gute Frage, m.E. wird das Ergebnis ähnlich sein, da es ja keinen wirklichen Grund gibt seine Wahlentscheidung zu ändern.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4255
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 25. Sep 2017, 17:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2017, 17:51)

Wenn keiner mit Merkel koalieren will, was bleibt dann anderes übrig?

Minderheitsregierung. Koalition jenseits Merkel. Außerdem käme vielen eine neue Wahl ungelegen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 25. Sep 2017, 17:06

[quote="Balsamico"](24 Sep 2017, 22:48)

Mich überrascht es sehr, dass die SPD eine Fortführung der GroKo kategorisch ablehnt. Die Spannungen zwischen FDP und Grünen sind ja recht groß und sie scheinen nicht sehr scharf darauf zu sein, an der Regierung beteiligt zu sein. Könnte es tatsächlich passieren, dass nochmal gewählt wird oder ist das praktisch ausgeschlossen?

Falls es wirklich so kommen sollte, was glaubt ihr, wer würde davon pofitieren?[/qu]


Dich überrascht dass? Für mich die einzig logisch Konsequenz für die SPD nach der Abstrafung der GroKo bei det Wahl .

20% ein glasklarer Opositionsauftrag für die Sozen
Uffzach
Beiträge: 740
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Uffzach » Mo 25. Sep 2017, 17:09

Balsamico hat geschrieben:(24 Sep 2017, 22:48)

Mich überrascht es sehr, dass die SPD eine Fortführung der GroKo kategorisch ablehnt. Die Spannungen zwischen FDP und Grünen sind ja recht groß und sie scheinen nicht sehr scharf darauf zu sein, an der Regierung beteiligt zu sein. Könnte es tatsächlich passieren, dass nochmal gewählt wird oder ist das praktisch ausgeschlossen?

Falls es wirklich so kommen sollte, was glaubt ihr, wer würde davon pofitieren?

Natürlich sind Neuwahlen zu > 20 % wahrscheinlich. Wenn Merkel zuvor abgesägt wird, könnte die Union profitieren. Denn sie hat ja wegen Merkel am meisten verloren.
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Alpha Centauri
Beiträge: 1320
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 25. Sep 2017, 17:11

jack000 hat geschrieben:(25 Sep 2017, 18:00)

So überraschend finde ich das nicht. Die SPD hat doch in der GroKo bei jeder Wahl erheblich verloren und nun sind die bei 20% (Eine Partei, die mal eine 40+% Partei war). Da ist doch klar das irgendwann man die Notbremse ziehen muss.


Ich halte es nicht für ausgeschlossen. Bei einer 3er-Koalition auf Bundesebene ist die Chance groß das die Sache baden geht. Daher haben natürlich die möglichen Koalitionspartner Angst davor dabei zerrieben zu werden.


Gute Frage, m.E. wird das Ergebnis ähnlich sein, da es ja keinen wirklichen Grund gibt seine Wahlentscheidung zu ändern.


Genau dass wäre ja das Problem bei der Option Neuwahl, oder will man solange wählen lassen bis es einer Partei irgendwann inhaltlich passt mit einer anderen Partei zu koalieren?

Ist ja auch nicht Sinn und Zweck einer parlamentarischen Demokratie.
Uffzach
Beiträge: 740
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Uffzach » Mo 25. Sep 2017, 17:13

Alpha Centauri hat geschrieben:(25 Sep 2017, 18:11)

Genau dass wäre ja das Problem bei der Option Neuwahl, oder will man solange wählen lassen bis es einer Partei irgendwann inhaltlich passt mit einer anderen Partei zu koalieren?

Ist ja auch nicht Sinn und Zweck einer parlamentarischen Demokratie.

Stimmt. ich schlage also vor Merkel abzusägen und dann diese Koalition zu machen: CDU/CSU, FDP, AfD :D
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6388
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Bleibtreu » Mo 25. Sep 2017, 17:26

Uffzach hat geschrieben:(25 Sep 2017, 18:09)

Natürlich sind Neuwahlen zu > 20 % wahrscheinlich. Wenn Merkel zuvor abgesägt wird, könnte die Union profitieren. Denn sie hat ja wegen Merkel am meisten verloren.

Die CDU koennte ebenso gut noch mehr Prozente verlieren, wenn sie Merkel absaegt, weil es eventuell mehr MerkelBefuerworter, als Gegner gibt. Wer kaeme denn als brauchbarer MerkelNachfolger in Frage? Hat die Kanzlerin nicht alle Kandidaten, die ihr ueber die Jahre gefaehrlich werden konnten, laengst tot gebissen? :D

Uffzach hat geschrieben:(25 Sep 2017, 18:13)

Stimmt. ich schlage also vor Merkel abzusägen und dann diese Koalition zu machen: CDU/CSU, FDP, AfD :D

Die feuchten Traeume eine AFDlers! :p
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 12:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Neuwahlen ausgeschlossen oder möglich? Was glaubt ihr. wer würde davon profitieren?

Beitragvon Loki » Mo 25. Sep 2017, 17:49

Ist ein Kriegszustand gleichzeitig der oder ein sog. Verteidigungsfall, gibt´s sowieso keine (Neu-)Wahlen:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 115h
(1) Während des Verteidigungsfalles ablaufende Wahlperioden des Bundestages oder der Volksvertretungen der Länder enden sechs Monate nach Beendigung des Verteidigungsfalles. [...]
(3) Für die Dauer des Verteidigungsfalles ist die Auflösung des Bundestages ausgeschlossen.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste