Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58111
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Alexyessin » So 24. Sep 2017, 18:47

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:46)

Für eine Regierungsbeteiligung werfen die Grünen bekanntlich jede Überzeugung über Bord.


Ich erinner mich noch gut an den Atomausstieg, den sie durchgeboxt haben. Also ich habe das nicht in Erinnerung, das sie jede Überzeugung über Bord werfen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47852
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon yogi61 » So 24. Sep 2017, 18:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:44)

Wie eine Grafik gezeigt hat, sind relativ wenige AfD-Wähler von der AfD wirklich überzeugt, sondern lediglich Enttäuschte. Das heißt im Umkehrschluß, von der Politik werden Lösungen erwartet.

Eine Strategie, nunmehr die Faschisten zu küssen, wäre eine völlige Missinterpretation.


Von küssen redet kein Mensch, aber es bringt auch nichts immer wieder mit Phrasen wie "es geht uns so toll" zu kommen. Offensichtlich sehen das nicht alle Menschen so.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Merkel_Unser
Beiträge: 800
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Merkel_Unser » So 24. Sep 2017, 18:48

Eiskalt hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:45)

Gibt es schon erste Stimmen der Politprominenz?
Falls ja wie ist der Tenor?

War der Wähler deren Meinung nach zu blöd oder erkennt man das man offenbar selber keine ausreichend gute Politik gemacht hat?


Ach was, man konzentriert sich weiterhin auf irgendwelche Aussagen der AfD sowie das Einziehen selbiger in den Bundestag. Selbstkritik bisher Fehlanzeige.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11255
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Dampflok94 » So 24. Sep 2017, 18:48

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:46)

Für eine Regierungsbeteiligung werfen die Grünen bekanntlich jede Überzeugung über Bord.

Vor 4 Jahren haben sie darauf verzichtet. Von daher wüßte ich nicht, bei wem das bekannt sein sollte.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Olympus
Beiträge: 1064
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Olympus » So 24. Sep 2017, 18:48

Afd nur bei 13 %. Ich dachte die holen 120. Lustig, wie Gauland den Wahlhelfer und Genossen dankte. Dem Wähler allerdings nicht.
Dann noch sein Sch...geschwurbel vonwegen: wir holen uns unser Land und unsere Bürger zurück.
Da wird deutlich wie demokratisch die sind.

Das Volk-Ihr persönliches Eigentum.

Ich gehöre diesem Rotbäckchen ganz bestimmt nicht und werde ich auch nie.

Aber deren Wähler sind in der Tat bestens bei der AfD aufgehoben.

Ansonsten. Merkel gewinnt wie zu erwarten ohne etwas zu tun. Schulz brachte viel Gelaber für nichts. Die Gelben sind halt gelb, die Grünen grün und was ist eigentlich mit der Partei der Gartenzwerge?
Benutzeravatar
Allenstein
Beiträge: 414
Registriert: Do 24. Sep 2015, 20:15

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Allenstein » So 24. Sep 2017, 18:48

HerrSchmidt hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:45)Andrea Nahles will angeblich den Fraktionsvorsitz bei der SPD übernehmen, meldet die ARD.


Die SPD strebt scheinbar die 10%-Marke an. :D
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12871
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Milady de Winter » So 24. Sep 2017, 18:48

Ein Terraner hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:43)

Seehofer schwafelt was von einer offenen Rechten Flanke, der will die afd rechts überhohlen, mir schwant übles.

Glaub ich nicht.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12702
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Dieter Winter » So 24. Sep 2017, 18:48

HerrSchmidt hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:45)

Andrea Nahles will angeblich den Fraktionsvorsitz bei der SPD übernehmen, meldet die ARD.


Sie konnte sich bei Schulz' Rede das zufriedene Grinsen jedenfalls nicht verkneifen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47852
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon yogi61 » So 24. Sep 2017, 18:48

HerrSchmidt hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:45)

Andrea Nahles will angeblich den Fraktionsvorsitz bei der SPD übernehmen, meldet die ARD. Ein echter Neuanfang für die SPD! Jetzt gehts lohos, jetzt gehts lohos!


Ja, eine Erneuerung wäre das nicht gerade.
Zuletzt geändert von yogi61 am So 24. Sep 2017, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3107
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Unité 1 » So 24. Sep 2017, 18:49

Cat with a whip hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:29)

Erbärmlich, ja. Aber deswegen sind die ja auch bei 20%.
Interessant bleibt aber dass die SPD sofort wusste dass sie die Groko aufgibt. Die Lüge dass sie das tut damit die AfD nicht Oppositionsführerin wird glaubt doch keiner mehr.

Da kannste das "mehr" streichen.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12702
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Dieter Winter » So 24. Sep 2017, 18:50

Dampflok94 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:48)

Vor 4 Jahren haben sie darauf verzichtet. Von daher wüßte ich nicht, bei wem das bekannt sein sollte.


Hä?

RRG scheiterte damals an der Ablehnung der SPD, die eine GroKo bevorzugt hat.

Die Grünen waren mal eine pazifistische Partei - nur zu Erinnerung.
Odin1506
Beiträge: 1713
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Odin1506 » So 24. Sep 2017, 18:50

Spekulation: CDU/CSU, FDP und AfD bilden die Regierung, na dann viel Spass .......
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26631
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » So 24. Sep 2017, 18:50

Dark Angel hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:36)

Nun - die CDU/CSU haben die AfD doch erst geschaffen.
Ich habe hier mehrfach gesagt, dass die CDU nach links gedriftet ist und ein politisches Vakuum geschaffen hat, in dem sich eine Partei, wie die AfD etablieren konnte.
Jetzt finde ich diese Meinung bestätigt:
"Die AfD ist klassische Protestpartei, aber sie ist eben auch das Resultat einer Union, die gerne rot-grüne Positionen aufsaugt und integriert, aber alles rechts von Volker Kauder der AfD überlassen, nein geschenkt hat.
De facto hat die Union die Macher der AfD mit angestiftet, auf dem weiten leeren Feld des politischen Marktes, irgendwo zwischen erzkonservativen und nationalpatriotischen Werten, selbstbewusst ihr Lager aufzuschlagen."
[url]https://www.welt.de/debatte/kommentare/article168986300/Merkels-CDU-die-schlechte-Koalitionspartei.html[/url]


Aber gut, dass die FDP so gut abschneidet, nachem sie bei der Regierungsbeteiligung 2009 bis 2013 fast vernichtet worden ist.

"Auch wenn die Kanzlerin beim Blick auf ihre Partei genug zu tun hat, sollte sie sich fragen, warum Koalitionspartner bei ihr derart geschreddert werden. Mit großem Hunger hatte sich die Kabinettschefin die Themen und Positionen der Sozialdemokraten einverleibt und das Profil der Union entschärft. Die FDP wurde zwischen 2009 und 2013 in der Koalition mit Merkel fast vernichtet, und jetzt ist eben die SPD im Eimer. Keine Reklame für die Kanzlerin als künftigen Regierungspartner."
(gleiche Quelle)


Letztendlich war es das Fehlen der FDP im Bundestag, das fehlende liberale Korrektiv zur Union, das die AfD nutzen konnte.
Meine Meinung. Interessant immerhin, dass sich die AfD seit heute Abend nicht mehr als liberal-konservativ bezeichnet, sondern als bürgerlich-konservativ.


Ich gehe davon aus, dass sich die FDP nicht schreddern lässt, die ist aus reichlich Erfahrung klug geworden.
Die Grünen sind diesbezüglich noch reichlich unerfahren. Wir dürfen auf die Koalitionsverhandlungen und einen etwaigen Vertrag gespannt sein.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1477
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon watisdatdenn? » So 24. Sep 2017, 18:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:40)
Die Partei kann man ignorieren, auch wenn ich befürchte, dass die einen ziemlichen Zirkus veranstalten werden. Wichtig ist es, deren Wähler wieder zurück ins demokratische Lager holen.

Kein Problem: Einfach das Dublin abkommen (auch rückwirkend) konsequent umsetzen und keinen familiennachzug.
Dann fällt bei vielen der Grund weg afd zu wählen...

Wird aber wohl nicht passieren.. Wir bekommen stattdessen 2 Millionen Moslems mehr.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42175
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon frems » So 24. Sep 2017, 18:51

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:50)

Hä?

RRG scheiterte damals an der Ablehnung der SPD, die eine GroKo bevorzugt hat.

Die Grünen waren mal eine pazifistische Partei - nur zu Erinnerung.

Schwarz-Grün war damals möglich. Einige Sozen, zB Johannes Kahrs, wären lieber in die Opposition, um den Schwadden und Grünen das Feld erstmal zu überlassen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15238
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Skull » So 24. Sep 2017, 18:51

Olympus hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:48)
Dann noch sein Sch...geschwurbel vonwegen: wir holen uns unser Land und unsere Bürger zurück.
Da wird deutlich wie demokratisch die sind.

Das Volk-Ihr persönliches Eigentum.

Ich möchte darauf hinweisen, das die Bundesrepublik Deutschland nicht der AfD gehört.
Noch stärker möchte ich darauf hinweisen, das ICH nicht zum Volk der AfD gehöre.
Noch weniger möchte ich von der AfD irgendwohin geholt werden. Auch nicht zurück.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12702
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Dieter Winter » So 24. Sep 2017, 18:51

Odin1506 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:50)

Spekulation: CDU/CSU, FDP und AfD bilden die Regierung, na dann viel Spass .......


No way. Lindner geht never, ever mit den Braunbatzen in's Bett.
schelm
Beiträge: 18524
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon schelm » So 24. Sep 2017, 18:52

Alexyessin hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:42)

Joa, des ist mal ein Ergebnis, das sich definitiv gewaschen hat.
Die AfD bei dreizehn Prozent ist eine Hausnummer, das die "kleinen" recht gut abgeschnitten haben ein aus meiner Sicht erfreulicher Ausgang.
Jetzt geht´s das erste Mal, seit ich mich erinnern kann um wirklich schwierige Koalitionsfindungen. Im großen und ganzen werden die Grünen mitziehen. Da werden wohl in NRW ein paar Braunkohlekraftwerke schließen dürfen und irgendein schwindliger Dieselausstiegskompromiss gefunden.

12,5 % in Bayern. Ist das auch ne Hausnummer, oder deren Chancenlosigkeit dort ?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 26631
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon JJazzGold » So 24. Sep 2017, 18:52

Odin1506 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:50)

Spekulation: CDU/CSU, FDP und AfD bilden die Regierung, na dann viel Spass .......


Halten Sie die FDP für selbstmordgefährdet?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12702
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Bundestagswahl 2017 - Das Ergebnis

Beitragvon Dieter Winter » So 24. Sep 2017, 18:52

frems hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:51)

Schwarz-Grün war damals möglich.


Ohne CSU?

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast