"Der Gerechtigkeitswahlkampf der SPD war nicht klug"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: "Der Gerechtigkeitswahlkampf der SPD war nicht klug"

Beitragvon Praia61 » So 24. Sep 2017, 18:14

Dampflok94 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 19:09)

Dann habe ich eben Verbotenes getan. :p

Nein, es ist erlaubt es war nur sinnfalsch ausgedrückt.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9728
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: "Der Gerechtigkeitswahlkampf der SPD war nicht klug"

Beitragvon Cat with a whip » Mo 25. Sep 2017, 10:31

aleph hat geschrieben:(23 Sep 2017, 18:35)

SPON



Ich meine, das ist eine interessante These und würde unterstreichen, dass die Situation von Deutschland heute nicht zu vergleichen wäre mit dem Aufstieg der NSDAP.


Neu für sie: Die NSDAP wurde zwar aus allen Schichten gewählt, jedoch überproportional aus dem Bürgertum. Es waren auch überwiegend Selbstständige die NSDAP wählten. Das ist die gleiche Gesinnung die sich gerade gerade heute neu sichtbar aus dem bürgerlichen Lager wie damals formiert.

Und das Spielchen ist das gleiche, die Unsicherheiten der Leute zu Ängsten und Hysterie schüren und die Ursachen auf Minderheiten und Fremde lenken.
-Feindbild Links
-Feindbild sozial Schwache
-Feindbild Ausländer
-Feinbild Juden passt nicht mehr, also nehmen wie den Moslem
-Ängste vor Kriminalität aufblähen und sich als Garant für Sicherheit gegen Kriminelle anbieten
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: "Der Gerechtigkeitswahlkampf der SPD war nicht klug"

Beitragvon aleph » Mo 25. Sep 2017, 10:39

Ja, das vergesse ich immer, ich komme ja nicht aus dieser schicht. Der vorfahre von der störchin hatte übrigens bei himmler nachgefragt zwecks günstigen bodenerwerbs in osteuropa.

Aber die bürgertumswähler hätten der nsdap nicht die nötigen stimmen eingebracht. Daher ist das potential der afd stärker begrenzt.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9728
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: "Der Gerechtigkeitswahlkampf der SPD war nicht klug"

Beitragvon Cat with a whip » Mo 25. Sep 2017, 11:29

Das Potential der AfD ist sicher ausgereizt. Sie erreichte nur diese Werte weil die Unionspateien und Medien das Thema Sicherheit Migranten ohne Not hochgepushed haben.
Ironischerwise hat die Union selbst dadurch am meisten veloren. Daher finde ich es seltsam dass nun nur der Verlust der SPD problematisiert wird. Da gehört derzeit ganz woanders hingeschaut.

Man sollte lieber mal kritisch solche Hetzer gegen Links wie de Maziere, von der Leyen und die CSU-Granden hinterfragen, die fortdauernd (auch ihre) Wasser auf die Mühlräder der Rechtsextremisten schaufelten.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkLightbringer und 2 Gäste