Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Welche Partei werdet ihr wählen?

Umfrage endete am Sa 23. Sep 2017, 18:14

1. CDU/CSU
3
4%
2. SPD
8
11%
3. Die Linke
11
15%
4. Die Grünen
3
4%
5. FDP
20
28%
6. AfD
16
23%
7. Sonstige
8
11%
8. Keine (Nichtwähler)
2
3%
 
Abstimmungen insgesamt: 71
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon think twice » So 24. Sep 2017, 12:08

JJazzGold hat geschrieben:(24 Sep 2017, 13:03)

Wissen lässt sich nicht durch Ironie ersetzen.

Wenn Sie angeblich wussten, dass die SPD einen der FDP gleichlautende Forderung im Programm hat, weshalb haben Sie diesen erst als unsozial bezeichnet und sich plötzlich, sozusagen über Nacht, entschieden, diese Forderung doch nicht als unsozial darzustellen?

Die SPD fordert nicht, Jungunternehmer zu fördern und gleichzeitig am Mindestlohn zu rütteln und Zeitarbeit flexibler zu gestalten. Sie fordert auch keine Aussetzung des Mindestlohnes für Fluechtlinge, um billige Arbeitskräfte zu rekrutieren (ganz im Interesse der wirtschaftlich noch nicht stabilen Jungunternehmer).
#wirsindmehr
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32879
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon DarkLightbringer » So 24. Sep 2017, 12:16

Woppadaq hat geschrieben:(24 Sep 2017, 13:06)

Ich halte es nach der Bankenkrise auch mal für angebracht, eher Risikovermeidung zu betreiben als Chancenpushing. Und auf einen Lohndumping-Wettbewerb kann ich getrost verzichten, davon profitiert niemand, im Gegenteil.

Zudem bedeutet weniger Lohn und damit verbunden weniger Kaufkraft nicht automatisch mehr und bessere Chancen. Die neoliberalen Vorreiter wie USA oder Chile zeigen uns das.

Glaube, die FDP will Banken auch bankrott gehen lassen.

Der Verzicht auf Wettbewerb ist äußerst zweischneidig. Eine andere Lösung ist die des fairen Wettbewerbs. Macron will das zum Beispiel. Das hieße etwa, gegen subventionierte chinesische Produkte vorzugehen.

Der Verteilung von Arbeit geht ja die Auftragslage voraus.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
PeterK
Beiträge: 5236
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon PeterK » So 24. Sep 2017, 12:18

Woppadaq hat geschrieben:(24 Sep 2017, 13:06)
Ich halte es nach der Bankenkrise ...

Nach der Bankenkrise ist vor der Bankenkrise ;).
lili 1
Beiträge: 736
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 15:05

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon lili 1 » So 24. Sep 2017, 12:37

Erste Stimme: Jemand Parteiloses (er war Mitglied der Piratenpartei)
Zweite Stimme: Bündnis Grundeinkommen
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon Woppadaq » So 24. Sep 2017, 12:43

PeterK hat geschrieben:(24 Sep 2017, 13:18)

Nach der Bankenkrise ist vor der Bankenkrise ;).


Ich weiss noch genau, wie sehr wir alle für dieses "bessere Chancen"-Gerede empfänglich waren, damals kurz vorm Platzen der Dotcom-Blase. Da haben wir Betriebsräte und Regulierungen für Fortschrittsverhinderungen gehalten. Bekommen haben wir zerstörerischen Neoliberalismus, der vor nichts mehr Halt macht. Überlebt haben am Ende die langweiligen Konservativen.
PeterK
Beiträge: 5236
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon PeterK » So 24. Sep 2017, 12:47

Woppadaq hat geschrieben:(24 Sep 2017, 13:43)
Bekommen haben wir zerstörerischen Neoliberalismus, der vor nichts mehr Halt macht. Überlebt haben am Ende die langweiligen Konservativen.

Und dafür bin ich dem Schröder Gerd heute noch mächtig böse - auch wenn er anderes richtig gemacht hat.
Alpha Centauri
Beiträge: 2765
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon Alpha Centauri » So 24. Sep 2017, 14:36

PeterK hat geschrieben:(24 Sep 2017, 13:47)

Und dafür bin ich dem Schröder Gerd heute noch mächtig böse - auch wenn er anderes richtig gemacht hat.



Die SPD wird nichts reißen entweder Opposition oder weiter Merkels Steigbügelhalter spielen, mehr geht nicht,

Die SPD. ist ja heure schon in Baden Würtemberg oder in Thüringen nur kleiner Koalitionspartner von Grünen oder Linken
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43976
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon frems » So 24. Sep 2017, 15:04

So, Anzug aus der Mottenkiste wieder aufgepeppelt. Gegen 17 Uhr geht's dann zum Wahllokal und danach an den sozialdemokratischsten Ort, den es gibt. :)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 12:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon Loki » So 24. Sep 2017, 15:18

frems hat geschrieben:(24 Sep 2017, 16:04)

[...] und danach an den sozialdemokratischsten Ort, den es gibt. :)

Hafenkneipe ?
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43976
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon frems » So 24. Sep 2017, 15:20

Loki hat geschrieben:(24 Sep 2017, 16:18)

Hafenkneipe ?

Eckkneipe. Der Hafen ist aber auch nur wenige Fußminuten entfernt. :)

Die einzige strittige Debatte endete mit einem Kompromiss: Danach wird es in Hamburg kein grundsätzliches und ausnahmsloses Rauchverbot in der Gastronomie geben. Bei der Novellierung des Gesetzes solle die Fraktion stattdessen, so beschloss der Parteitag, das Qualmen in Eckkneipen und in Raucherräumen von Restaurants erlauben. "Es gibt nichts Sozialdemokratischeres", begründete Mitte-Bezirksamtsleiter Andy Grote diese Regelung, "als verrauchte Eckkneipen."

http://www.taz.de/!5091833/

Genosse Grote ist nicht nur St.-Pauli-Fan, sondern mittlerweile auch Innensenator.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11090
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon Cat with a whip » So 24. Sep 2017, 15:22

lili 1 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 13:37)

Erste Stimme: Jemand Parteiloses (er war Mitglied der Piratenpartei)
Zweite Stimme: Bündnis Grundeinkommen

Das ist der Sieg! :thumbup:
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon UncleSams_Berater » So 24. Sep 2017, 15:23

think twice hat geschrieben:(24 Sep 2017, 12:56)

Damit gehörst du zu der Hälfte der FDP-Waehler, die aus Überzeugung und nicht aus taktischen Gründen den symphatischen Lindi wählen. :thumbup:


Ja, nur wer mich überzeugt kriegt auch meine Stimme.
Habe meine Pflicht erfüllt bin jetzt aufs Ergebnis gespannt
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 12:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon Loki » So 24. Sep 2017, 15:24

frems hat geschrieben:(24 Sep 2017, 16:20)

Eckkneipe. Der Hafen ist aber auch nur wenige Fußminuten entfernt. :)

:D Du erntest jetzt meinen Neid,
aber nur heute ;)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6967
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Ich habe gewählt...

Beitragvon Senexx » So 24. Sep 2017, 15:29

Erstatimme für den neuen CDU -Kandidaten, gegen das Krebsübel des Sozialdemokratismus.

Zweirstimme FDP, die Anti-Merkel-Stimme.

Und ihr?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6119
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Ich habe gewählt...

Beitragvon jorikke » So 24. Sep 2017, 15:43

Senexx hat geschrieben:(24 Sep 2017, 16:29)

Erstatimme für den neuen CDU -Kandidaten, gegen das Krebsübel des Sozialdemokratismus.

Zweirstimme FDP, die Anti-Merkel-Stimme.

Und ihr?


Bei mir war die Wahl geheim.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6291
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Ich habe gewählt...

Beitragvon Kritikaster » So 24. Sep 2017, 15:47

jorikke hat geschrieben:(24 Sep 2017, 16:43)

Bei mir war die Wahl geheim.

:thumbup:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Ich habe gewählt...

Beitragvon watisdatdenn? » So 24. Sep 2017, 15:48

Ja ich hab auch gewählt :).
Ein kurzes schönes Gefühl des politischen Einflusses.
Und jetzt kann ich wieder 4/5 Jahre nur auf Landesebene politischen Einfluss üben :(.
krone
Beiträge: 544
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Ich habe gewählt...

Beitragvon krone » So 24. Sep 2017, 15:53

Ich habe gestern Abend South Park geschaut
Da wurde auch gewählt .
Zur Wahl stand ein Rieseneinlauf und eine Kotstulle .

Stan hat gewählt ,keinen von denen zu wählen.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7604
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon Selina » So 24. Sep 2017, 16:03

PeterK hat geschrieben:(24 Sep 2017, 13:47)

Und dafür bin ich dem Schröder Gerd heute noch mächtig böse - auch wenn er anderes richtig gemacht hat.


"Böse" ist fast ein wenig verharmlosend in meinen Augen. Denn er hat die Sozialdemokratie entsozialdemokratisiert. Blödes Wort, aber treffend ;) Weil der Kern des sozialdemokratischen Gebäudes (soziale Gerechtigkeit) plötzlich wegbrach. Durch diese furchtbare Agenda 2010. Was man auch am großen Mitgliederschwund und den immensen Einbrüchen in allen folgenden Wahlen sehen konnte. Aber ich denke mal, wenns nicht Schröder gewesen wäre, hätte dieses schnöde Werk ein anderer erledigt.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Bundestagswahl am 24.09.17 - wen werdet ihr wählen?

Beitragvon Boracay » So 24. Sep 2017, 16:13

Selina hat geschrieben:(24 Sep 2017, 17:03)
"Böse" ist fast ein wenig verharmlosend in meinen Augen. Denn er hat die Sozialdemokratie entsozialdemokratisiert. Blödes Wort, aber treffend ;) Weil der Kern des sozialdemokratischen Gebäudes (soziale Gerechtigkeit) plötzlich wegbrach.


Ja, weil Jobs für alle (Arbeitslosigkeit existiert kaum mehr), riesiger Wirtschaftsboom, drastisch steigende Realeinkommen und eine sinkende Kinderarmut bei Deutschen (für die Flüchtlinge kann die SPD ja nix) ja so so sos unsozial sein. Auch hatten noch nie so wenige Deutsche Schiss ihren Job zu verlieren...

Hartz 4 war bitter notwendig, die Arbeitslosenhilfe früher absurd.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast