Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13778
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon think twice » Di 19. Sep 2017, 20:13

Dieter Winter hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:11)

Erzgebirge vielleicht?

Ist echt gruselig dort, jedenfalls was die Plakate betrifft.

Ich weiss. Mein Kollege war grade dort in der Gegend. Der hat sich garnicht mehr eingekriegt vor Entsetzen.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12770
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Dieter Winter » Di 19. Sep 2017, 20:15

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:13)

Ich weiss. Mein Kollege war grade dort in der Gegend. Der hat sich garnicht mehr eingekriegt vor Entsetzen.


Ich war letztmals 2008 dort. Da war irgend eine Kommunalwahl, glaube ich. Jedenfalls war da ein Wald von NPD Plakaten. In diese Ecke fahre ich niemals wieder.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6874
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Quatschki » Di 19. Sep 2017, 20:17

jorikke hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:07)

Weiß ich doch alles, mich hat nur deine Reaktion interessiert.

Ich mußte kurz recherchieren, was ein "Nachtjackenviertel" ist

"weniger attraktive Wohnviertel und Hinterhöfe, in denen sich das örtliche Nachtleben abspielte"

Hier heißen solche Gegenden "linksversifft". Da würden andere Plakate als die der Grünen, Linken und Piraten den nächsten Tag garnicht erleben.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2288
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Europa2050 » Di 19. Sep 2017, 20:24

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:13)

Ich weiss. Mein Kollege war grade dort in der Gegend. Der hat sich garnicht mehr eingekriegt vor Entsetzen.


Ich war am Sonntag in Dresden. Da ist mir die (gegenüber Bayern) sehr hohe Rate an zerstörten Plakaten aller Parteien aufgefallen.

Bei uns hält sich das in Grenzen, auch bei der AfD. NPD-Plakate hab ich noch keine gesehen, dafür eine Vielfalt verschiedener cooler Plakate der PARTEI.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13778
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon think twice » Di 19. Sep 2017, 20:28

Europa2050 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:24)

Ich war am Sonntag in Dresden. Da ist mir die (gegenüber Bayern) sehr hohe Rate an zerstörten Plakaten aller Parteien aufgefallen.

Bei uns hält sich das in Grenzen, auch bei der AfD. NPD-Plakate hab ich noch keine gesehen, dafür eine Vielfalt verschiedener cooler Plakate der PARTEI.

In unsere Gegend haben sich AfD und NPD auch nicht getraut. :thumbup:
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Praia61 » Di 19. Sep 2017, 20:31

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:28)

In unsere Gegend haben sich AfD und NPD auch nicht getraut. :thumbup:

Welcher normale Mensch geht dort hin wo Schmutz , Armut Kriminalität herrscht ?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13778
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon think twice » Di 19. Sep 2017, 20:32

Praia61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:31)

Welcher normale Mensch geht dort hin wo Schmutz , Armut Kriminalität herrscht ?

Eben. Deshalb meide ich Gegenden mit NPD-Schilderwald.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Praia61 » Di 19. Sep 2017, 20:35

think twice hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:32)

Eben. Deshalb meide ich Gegenden mit NPD-Schilderwald.

Quelle ?
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon jorikke » Di 19. Sep 2017, 20:46

Praia61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:35)

Quelle ?


Er macht eine persönliche Aussage und du fragst nach der Quelle?
Geht´s noch?
Benutzeravatar
hafenwirt
Beiträge: 7572
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Benutzertitel: Dreckspack aus der Mitte
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon hafenwirt » Mi 20. Sep 2017, 08:00

jorikke hat geschrieben:(19 Sep 2017, 20:50)

Die plakatieren Zielpunkt orientiert.
In Gegenden der Mittel-u. Oberschicht verzichten sie auf Plakatwerbung.
Wäre rausgeschmissenes Geld.
Nachtjackenviertel sehen sie als ideales Gebiet an.
...wolltest du nicht schon lange umziehen?


Könnte stimmen.
Als ich gestern eines der wenigen AfD-Plakate sah, wurde dies unter einer BurgerKing-Werbung ("in 200 Metern nach links einbiegen ...") platziert.
Ein anderes hing in einer dunklen, braunversifften Ecke, wo der ein oder andere Nachtschwärmer hinpinkelt, wenn man vergaß in der Kneipe auf die Toilette zu gehen. Das hat auch gepasst.
...
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon pikant » Mi 20. Sep 2017, 08:02

Praia61 hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:35)

Quelle ?


Wie kann man eine Quelle liefern, ausser sich selbst, wenn man sagt, dass man Orte meidet wo NPD Schilder aufgestellt sind?
Manchmal fragt man sich wirklich, ob einer ein Posting auch liest, worauf man antwortet.....
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Praia61 » Mi 20. Sep 2017, 09:40

jorikke hat geschrieben:(19 Sep 2017, 21:46)

Er macht eine persönliche Aussage und du fragst nach der Quelle?
Geht´s noch?

Nicht Er, sondern sie.
Welche Gegenden ?
Quelle ?
Geht's wieder mit dem Verstehen ?
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Praia61 » Mi 20. Sep 2017, 09:42

pikant hat geschrieben:(20 Sep 2017, 09:02)

Wie kann man eine Quelle liefern, ausser sich selbst, wenn man sagt, dass man Orte meidet wo NPD Schilder aufgestellt sind?
Manchmal fragt man sich wirklich, ob einer ein Posting auch liest, worauf man antwortet.....

Also sie weiß nicht welche Orte sie meidet ?
Du bist wieder vorlaut völlig daneben ?
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon jorikke » Mi 20. Sep 2017, 09:43

Praia61 hat geschrieben:(20 Sep 2017, 10:40)

Nicht Er, sondern sie.
Welche Gegenden ?
Quelle ?
Geht's wieder mit dem Verstehen ?


Wird nicht albern.
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon pikant » Mi 20. Sep 2017, 09:48

Praia61 hat geschrieben:(20 Sep 2017, 10:42)

Also sie weiß nicht welche Orte sie meidet ?
Du bist wieder vorlaut völlig daneben ?


Sicher, wo NPD Plakate haengen.
das rauszufinden ist wirklich nicht schwer.
Man kann keine Quelle liefern, wenn man was meidet - das geht nicht, denn man kann doch keine Fotos von sich schiessen an Orten wo man sich nicht befindet :rolleyes:
Praia61
Beiträge: 10145
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Praia61 » Mi 20. Sep 2017, 09:54

pikant hat geschrieben:(20 Sep 2017, 10:48)

Sicher, wo NPD Plakate haengen.
das rauszufinden ist wirklich nicht schwer.
Man kann keine Quelle liefern, wenn man was meidet - das geht nicht, denn man kann doch keine Fotos von sich schiessen an Orten wo man sich nicht befindet :rolleyes:

Weshalb sollte ich etwas rausfinden wo sie nicht hingeht ?
Und sie meidet Gegenden die sie nicht nennen kann ?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6874
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Quatschki » Mi 20. Sep 2017, 10:35

Vorurteile sind Erfahrungen, die andere gemacht haben.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1022
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Raskolnikof » Mi 20. Sep 2017, 11:21

hafenwirt hat geschrieben:(17 Sep 2017, 15:59)

Die Plakate von Angela Merkel sowie der Hackfresse des CDU-Kandidaten sorgen dafür, dass ich jeden Morgen mit schlechter Laune zur Arbeit ankomme.

Da Lob ich mir die Parteien, die zumindest Inhalte andeuten. Bei der CDU steht unter dem Gesicht des Kandidaten "Mensch." man will dem Wähler wohl verklickern, dass der Herr kein Reptiloid ist. Ja, die CDU hält die eigenen Leute anscheinend für Idioten.

Deshalb gilt auch heute noch der Spruch aus meiner Studentenzeit:
Nostalgie ist noch lange kein Grund CDU zu wählen
:D
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6874
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Quatschki » Mi 20. Sep 2017, 16:30

Regierungsparteien können nur mit "Weiter so!" werben.
Bei allen anderen Wahlversprechen müßten sie sich fragen lassen, warum sie es nicht in den letzten vier Jahren angegangen sind.

Davon abgesehen glaube ich, dass es bei den Plakatierungen in erster Linie wie bei Hundepissbäumen um das Hinterlassen einer Marke geht.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Loki
Beiträge: 5011
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 12:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Sinn und Zweck von Wahlplakaten

Beitragvon Loki » Mi 20. Sep 2017, 16:52

Quatschki hat geschrieben:(20 Sep 2017, 17:30)

Regierungsparteien können nur mit "Weiter so!" werben.

Das klingt jedoch eher nach Anti-Werbung, nachdem, was die sich so alles geleistet haben...

:D Und ruhen sich einzig auf ihrer "Arbeitslosenstatistik" aus; sonst ist da ja nix.



Ich finde es auch recht angenehm, daß die Plakathängewut anscheinend abgenommen hat. Frage mich aber auch, ob das nicht teilweise mit der (fehlenden) Finanzierung etwas zu tun hat.

Sinn und Zweck wird natürlich sein, pikante Punkte herausstechend noch mal oder überhaupt darzustellen; denn wer liest schon Parteiprogramme ?
Positiver Nebeneffekt: Einige Künstler können und dürfen sich austoben.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast